Neue Monitore von AOC, Eizo, Samsung und ViewSonic – Produkthighlights

Display-Spezialist AOC erweitert seine 77er-Serie um zwei neue UHD-Modelle. Mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln bieten die beiden Displays AOC U2777PQU und U3277PWQU mit Bilddiagonalen von 68,6 cm (27″) und 81,2 cm (31,5″) viermal so viele Bildpunkte wie Full-HD-Displays. Neben großer Bildschirmfläche und hoher Auflösung stellt AOC mit den Monitoren auch das Wohlbefinden des Anwenders in den Vordergrund. Vielseitige Einstellmöglichkeiten und die AOC Flicker-Free-Technologie sollen ermüdungsfreies Arbeiten gewährleisten.


Während das 27"-Modell U2777PQU ein IPS-Panel bietet, kommt bei dem noch größeren 31,5"-Display U3277PWQU die AMVA-Technologie (Advanced Multi-Domain Vertical Alignment) zum Einsatz. Beide Panels bieten die 4K-UHD-Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln mit einem Seitenverhältnis von 16:9. Die Monitore können über 1 Milliarde Farben (Real 8-bit+FRC) darstellen und decken 100 % des sRGB-Farbraums ab. Das AMVA-Panel des AOC U3277PWQU unterstützt sogar 95 % des NTSC-Farbraums. Darüber hinaus verspricht AOC für die neuen Bildschirme hohe Blickwinkelstabilität. Gamer profitieren von kurzen Reaktionszeiten.


Der AOC U2777PQU und der AOC U3277PWQU wollen mit umfangreichen ergonomischen Einstellmöglichkeiten für ein komfortables Anwendungserlebnis sorgen. Dazu gehören Höhenverstellbarkeit, Schwenken, 90°-Drehung (Pivot) und eine Kippfunktion, um die Screens optimal für eine gesunde Sitzposition ausrichten zu können. Die AOC Flicker-Free-Technologie verspricht eine Reduzierung des Bildschirmflackerns und beugt so der Ermüdung der Augen vor. Beide Displays bieten neben DisplayPort, HDMI 2.0, DVI und VGA auch einen USB-3.0-Hub für schnelle Datenübertragungen und das schnelle Aufladen von Akkus mobiler Geräte. Die PiP- (Picture-in-Picture) und PbP-Funktionen (Picture-by-Picture) machen es außerdem möglich, Inhalte aus verschiedenen Bildquellen gleichzeitig anzuzeigen, entweder als Splitscreen oder als Bild im Bild.



Der AOC U2777PQU und der AOC U3277PWQU sollen voraussichtlich ab September 2016 erhältlich sein. Die UVP liegen bei 649 EUR / CHF 719 und 699 EUR / CHF 759. Wie bei allen seinen Monitoren bieten AOC auch für die neuen Modelle eine dreijährige Garantie mit Vor-Ort-Austauschservice.


Kommentare

ckingpin11.09.16 10:58
Moin, also, wenn der CG2730 wirklich günstiger als der CS2730 sein soll, kaufe ich mir den sofort Kleiner Fehlerteufel eingeschlichen, oder?
0
sonorman
sonorman11.09.16 11:59
Stimmt! Habe ich versehentlich vertauscht.
Wurde korrigiert. Danke für den Hinweis.
0
gorgont
gorgont11.09.16 13:21
Vielen Dank für die Super Berichte bzw. Vorstellung der neuen Monitore 😃
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
0
seekFFM11.09.16 16:00
ich brauche einen tieferen Schreibtisch und längere Arme bei der Diagonalen 🙈
0
Barbarossa
Barbarossa11.09.16 17:28
Seit ich einen 40" großen Monitor einsetze, würde ich nie wieder etwas kleineres in Erwägung ziehen. Besonders auch bei hohen Auflösungen wie 4K etc. macht das wenig sinn, es sei denn man will sich auf Dauer die Augen kaputtmachen.
0
Jeronimo
Jeronimo11.09.16 23:25
Danke für die Aufstellung! Aus der Abteilung "Breit & Krumm" hat auch LG was neues in petto, allerdings mit 38": hört auf den lieblichen Namen 38UC99-W und soll wohl in Bälde kommen.
0
Panta12.09.16 14:07
Jeronimo
Danke für die Aufstellung! Aus der Abteilung "Breit & Krumm" hat auch LG was neues in petto, allerdings mit 38": hört auf den lieblichen Namen 38UC99-W und soll wohl in Bälde kommen.

ein sehr schöner Monitor... allerdings frage ich mich weshalb so grosse teure monitore keine webcam eingebaut haben.
0
Mr BeOS
Mr BeOS12.09.16 20:23
Panta
Das mit der webcam kann ich nachvollziehen, das man sie sich wünscht.
Das die angegebenen Monitore teuer wären, finde ich nicht.
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei :-P
0
barbagianni
barbagianni20.09.16 18:19
Ein Monitor wie der LG wäre mein Favorit.
Toll wäre zu testen ob es für Grafik und Bildbearbeitung wirklich verwendbar ist oder die Krümmung stören kann.
Ansonsten finde ich es toll und würde es die 2 Monitore ersetzen.
Ach ... vielleicht brauchen ich auch einen neuen Rechner mit einer bessere Grafikkarte als die ATI Radeon HD 5770 (MacPro 5,1).
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen