Neue Features für Pages, Keynote und Numbers: Apple veröffentlicht Updates für iWork-Suite

Wie schon letzte Woche angekündigt hat Apple größere Updates für die einzelnen Apps der hauseigenen iWorks-Suite veröffentlicht. Sowohl die macOS-Varianten von Pages, Keynote und Numbers als auch die jeweiligen iOS-Pendants erhalten einen Schwung zusätzlicher Features. Zudem optimierte Apple laut Update-Beschreibung die Zusammenarbeit an Dokumenten.


Pages beinhaltet verbessertes Inhaltsverzeichnis
Die neuen Pages-Versionen (8.0 für macOS, 5.0 für iOS) bieten ein verbessertes Inhaltsverzeichnis, das die Navigation in Dokumenten oder Büchern einfacher gestalten soll. Darüber hinaus lässt sich der vertikale Schreibstil in Sprachen wie Chinesisch, Japanisch und Koreanisch fortan in einzelnen Textfeldern oder im gesamten Dokument nutzen. Auch können eigene Formen und Vorlagen via iCloud mit allen verknüpften Geräten synchronisiert werden.

Bei der iOS-Version kommt die Möglichkeit hinzu, Bildplatzhalter einzufügen, um einzelne Bilder zu ersetzen, ohne die gesamte Seitenformatierung zu verändern. Außerdem ist ein Wechsel im jeweiligen Dokument zwischen Textverarbeitung und Seitenlayout verfügbar. Pages 5.0 benötigt mindestens iOS 11 (Store: ). Die Mac-Aktualisierung von Pages auf Version 8.0 erfordert macOS 10.13 (oder neuer) (Store: ).

Keynote mit GIF-Feature und neuen Pencil-Funktionen für iPad
Auch Apples Präsentations-Tool Keynote bekommt eine Reihe neuer Features. Nutzer können zum Beispiel animierte GIFs erstellen und mit anderen Anwendern teilen. Zudem lassen sich eigene Formen und Themen via iCloud synchronisieren. Folien mit breiteren Seitenverhältnissen sollen jetzt besser im Foliennavigator, auf dem Leuchttisch und im Moderatormonitor angezeigt werden.

Optimierte Zeichnenfunktion kommen insbesondere auf iPads im Zusammenspiel mit dem Apple Pencil zur Geltung. Nutzer können per Stift oder Finger einen Pfad zeichnen, um Objekte zu animieren und auf der jeweiligen Folie zu bewegen. Aktionseffekte wie Bewegen, Drehen und Skalieren sollen für optimierte Präsentationen sorgen. Keynote 5.0 verlangt mindestens iOS 11 (Store: ). Keynote 9.0 für Mac benötigt mindestens macOS High Sierra (Store: ).

Numbers erhält optimierten Excel-Import und Verbesserungen
Apples Tabellenkalkulation erhält laut Update-Beschreibung Leistungs- und Nutzungsverbesserungen bei intelligenten Kategorien. Außerdem lassen sich eigene Formen und Vorlagen sichern, die Apple automatisch via iCloud synchronisiert. Optimierungen gibt es zusätzlich für den Import von Excel-Inhalten und durch Kommas getrennte Wertedateien (CSV).

Die iOS-Variante erlaubt fortan Vergrößerungsstufen von bis zu 400 Prozent. Darüber hinaus können Anwender präzisere Änderungen an der Anzahl und Größe von Tabellenzeilen sowie -spalten im Formatierungsbereich vornehmen als zuvor. Numbers 5.0 setzt mindestens iOS 11 voraus (Store: ). Die Mac-Version (6.0) funktioniert ab macOS 10.13 (Store: ).

Kommentare

marcol
marcol29.03.19 16:54
Das sind tolle Apps in der iWork Suite, ich nutze sehr oft Numbers auf dem MacBook Pro und dem iPhone, klappt total super.
Pages auch zB für Rechnungen, oder sogar als InDesign Ersatz für kleine Flyer, klappt alles prima.

Einen Rat muss ich nunmal los werden.
Ich hatte eine Bekannte die mit dem aktuellen Pages eine Pages Datei von 2007 oder 2008 öffnen wollte, ging nicht! Ich hatte zum Glück noch einen alten Rechner mit einer alten aber etwas neueren Version von Pages mit dem ich die Datei öffnen und zu einer neueren Version konvertieren konnte, danach konnte sie dann letztes Jahr die Datei im aktuellen Pages öffnen .

Daher mein Rat:
Alle paar Jahre immer alle Dokumente in den aktuellen Versionen öffnen und neu speichern! (Bei mir sind das zB über 300 Numbers Dokumente.)
+8
Philantrop
Philantrop29.03.19 16:58
marcol
Daher mein Rat:
Alle paar Jahre immer alle Dokumente in den aktuellen Versionen öffnen und neu speichern! (Bei mir sind das zB über 300 Numbers Dokumente.)

Oh Gott - wenn ich sowas lese wäre mein Rat:
OpenOffice - LibreOffice oder Microsoft Office
Was du nicht willst, dass man dir tut zzz
+4
moosegcr
moosegcr29.03.19 16:58
gibts endlich (wieder) Serienbriefe..?
+4
marcol
marcol29.03.19 17:14
Philantrop
marcol
Daher mein Rat:
Alle paar Jahre immer alle Dokumente in den aktuellen Versionen öffnen und neu speichern! (Bei mir sind das zB über 300 Numbers Dokumente.)

Oh Gott - wenn ich sowas lese wäre mein Rat:
OpenOffice - LibreOffice oder Microsoft Office

Halb so wild. Ich suche zB im Finder alle .numbers Dateien raus und öffne alle mit cmd+o, dann cmd+s zum speichern und cmd+w um das Fenster zu schliessen. Könnte man sicherlich auch mit Automator automatisieren. Ja wirklich schön ist das nicht.

OpenOffice und LibreOffice funktionieren nicht auf dem iPhone - für mich sehr wichtig!
MicrosoftOffice kostet Geld auf dem Desktop (Miete).
+4
LoMacs
LoMacs29.03.19 17:35
Philantrop
Oh Gott - wenn ich sowas lese wäre mein Rat:
OpenOffice - LibreOffice ...
Auf dem iPad?!
+2
tranquillity
tranquillity29.03.19 17:40
moosegcr
gibts endlich (wieder) Serienbriefe..?

Auf die warte ich auch sehnlichst ...
+4
Weia
Weia29.03.19 17:43
Ich warte sehnlichst auf Trenn-Ausnahmen und Querverweise.
+6
wicki
wicki29.03.19 19:29
... und Pages kann immer noch keine nummerierten Überschriften (– ohne extreme Verrenkung – ich weiß, dass man's hinbiegen kann). Als ob kein Apple-Entwickler jemals eine wissenschaftliche Arbeit geschrieben hätte. Ober haben die alle LaTeX verwendet?
+3
motiongroup29.03.19 20:10
moosegcr
gibts endlich (wieder) Serienbriefe..?


als übergangslösung..

https://www.maclife.de/ratgeber/zaubern-serienbriefe-pages-a m-mac-10093782.html

oder eventuell über ninox gehen..
+2
MacBlack
MacBlack30.03.19 06:29
Serienbriefe und eine Definition der Silbentrennung bei ausgewählten Wörtern. Das wär's.
+2
Martin8330.03.19 06:34
Ich hoffe Apple wird mit Numbers / Pages auch künftig eRechnungen als ZUGFeRD-Datei erstellen können.
0
ocrho30.03.19 09:18
Martin83
Ich hoffe Apple wird mit Numbers / Pages auch künftig eRechnungen als ZUGFeRD-Datei erstellen können.
Das geht so nicht nach der ZUGFeRD-Spezifikation. Wenn Du zuerst die visuelle Präsentation erstellst und dann die maschinenlesbare XML-Datei, dann verstößt Du gegen die ZUGFeRD-Spezifikation - die erlaubte Reihenfolge ist immer zuerst XML, dann die aus der XML konvertierte visuelle Präsentation (i.d.R. eine HMTL-Seite) die als PDF-Datei "digital ausgedruckt" wird und in dieser PDF-Datei wird dann noch eine XML-Datei als Anhang reingelegt.

In der Praxis ist die Erstellung einer ZUGFeRD-Datei eine klassische Aufgabe eines Konverters oder eines aufgebohrter Webservers, aber keine Aufgabe einer Office-Software. Diese Funktion gibt es wohlweislich auch nicht bei Microsoft und die haben viel weniger Hemmungen viele neue Funktionen einzubauen.

PS: Solltest Du ernsthaft eine ZUGFeRD-Datei komplett manuell erstellen wollen (technisch geht das), so verstösst Du auch gegen die GoBD.
0
ocrho30.03.19 09:33
Wenn Apple Ihren Usability-Ruf auch nur ansatzweise behalten wollen, so sollte Apple ernsthaft die Willkommen-Update-Info-Dialog überarbeiten der über neue Funktionen informiert. Wo die neue Inhaltsverzeichnis-Funktion nutzbar ist, erschließt sich nur dem mit dem Programm vertrauten Power-User. Ein Neuling erkennt aus dieser abstrakten Darstellung nicht, dass er zuerst die neue Inhaltsverzeichnis-Darstellungsleiste einblenden muss (und wo er dies auf dem Bildschirm findet). Diese zwei Schritte fehlen in der visuellen Kurzanleitung in der Endlosschleife.

Ebenso wurde ein falsches Icon verwendet, weil es zeigt keine Seitenleiste in verkleinerte Darstellung. Schade – so bleibt Pages weiterhin kryptisch in der Bedienung und stellt höhere Einarbeitungshürden als nötig.
+1
tranquillity
tranquillity30.03.19 11:06
Nebenbei könnten auch endlich mal die Icons von macOs und iOS vereinheitlicht werden.
0
eastmac31.03.19 10:06
MacOS bzw. iWork Bug beim einfügen von PDF-Seiten in die Suite(Keynote) nicht gefixt. ;(
0
MacBlack
MacBlack31.03.19 13:01
motiongroup

als übergangslösung..

https://www.maclife.de/ratgeber/zaubern-serienbriefe-pages-a m-mac-10093782.html

oder eventuell über ninox gehen..

Wie ist das mit Ninox gemeint? Kann ich bei Pages eine Ninox-Datenbank einbinden?

Ansonsten danke für den Link zu MacLife. Obwohl der merkwürdigerweise bei mir mit einem Leerzeichen zwischen dem A und dem M beim Wörtchen "am" erscheint...
0
alexthegreat01.04.19 07:46
Habe mich erst total gefreut endlich mal den aus Word bekannten "Navigationsbereich" auch in Pages zu haben. Bis ich es ausprobiert habe.
Der Sinn in so einer "Baumstruktur" -Darstellung ist doch , dass man komplexer aufgebaute Dokumente (mit Überschriften auf 3. oder 4. Ebene) besser/einfacher durchforsten kann. Und was macht Pages? Egal ob ich eine Überschrift fortlaufend nummeriere und dann auf die 2. bzw. 3. Eben verschiebe - im "Navigationsbereich" erscheint einfach nur ein Eintrag. Kein Knotenpunkt unter der ersten Ebene, keine Einrückung, kein garnichts. Also dann hätten sie sich die Mühe auch sparen können...

PS: Ja, Querverweise wären super! Genauso wie Tabellen/Bildbeschriftungen inkl. Abbildungs/Tabellenverzeichnis. In der jetzigen Form ist Pages für wissenschaftliches Arbeiten unbrauchbar (irgendwie nicht konsistent zu Apples Werbestrategie Bildungsbereich usw. Selbst irgendwelche Entwickler müssen Dokumentieren/Konzipieren)
0
motiongroup01.04.19 18:45
Wie ist das mit Ninox gemeint? Kann ich bei Pages eine Ninox-Datenbank einbinden?

nein aber Du kannst in Ninox selbst einen SerienBriefgenerator entwickeln.
Angebunden an die Kontakte..
+2
MacBlack
MacBlack01.04.19 18:59
motiongroup

nein aber Du kannst in Ninox selbst einen SerienBriefgenerator entwickeln.
Angebunden an die Kontakte..

Ach, das ist mir neu! Danke, dem Hinweis werde ich mal nachgehen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen