Nachfolger des Apple TV 4K: Plant Apple 120-Hertz-Modus?

Die aktuelle Beta-Version von tvOS 14.5 birgt Hinweise auf eine neue Generation des Apple TV. Nachdem schon zuvor entsprechende Informationen publik wurden (wie iOS-Einträge bezüglich einer neuen Fernbedienung für Apples Set-Top-Box), finden sich im Programmiercode weitere spezifische Einträge. Diesmal geht es um eine technische Spezifikation, die der Darstellungsqualität zugute kommt. Demzufolge unterstützt der Nachfolger des Apple TV 4K eine besonders hohe Bildwiederholrate.


Hinweise auf 120-Hertz-Modus
9to5mac zufolge tauchen in der neuesten Betaversion von tvOS 14.5 mehrere Andeutungen zu besagtem Feature auf. Konkret wurden einige Einträge mit „120Hz“ und „supports120Hz“ im PineBoard von tvOS entdeckt. PineBoard ist eine Apple-interne Bezeichnung für das System, das die Apple-TV-Benutzeroberfläche steuert.

Bei der 120-Hertz-Technologie handelt es sich um eine besonders hohe Bildwiederholrate, die beispielsweise dem Gaming-Bereich und den Animationen des User Interface zugute kommt. Apple-Nutzer kennen den Modus schon vom iPad Pro. Besonders geschmeidige Bewegungsabläufe sind ein Vorteil der Technologie.

Das Apple TV 4K ist nicht dazu in der Lage, 4K-Inhalte mit 120 Hertz wiederzugeben, da die TV-Box nur HDMI 2.0 unterstützt. Damit der Nachfolger 4K-Content mit 120 Hertz wiedergeben kann, müsste HDMI 2.1 verbaut sein. Angesichts der Gerüchte rund um Apples stärkeren Fokus auf Spiele bei der kommenden Apple-TV-Generation erscheint das Upgrade auf HDMI 2.1 als nachvollziehbar, um die Fähigkeiten des Apple TV auf ein neues Level zu heben und diesbezüglich vom Vorgänger abzugrenzen. Schon 2019 gab es Hinweise, wonach das Unternehmen aus Cupertino an einem Apple TV mit HDMI-2.1-Anschluss arbeitet.

Neue Fernbedienung deutet sich an
Zwar gibt es nach wie vor keine stichhaltigen Hinweise auf das Veröffentlichungsdatum des nächsten Apple TV – doch nachdem die Gerüchte um eine neuen Generation des Apple TV zuletzt zunahmen, erscheint ein Marktstart noch in diesem Jahr als realistische Prognose. Da das jetzige Apple TV 4K im Herbst schon vier Jahre erhältlich sein wird, ist es für Apple ohnehin an der Zeit, neue Hardware zu präsentieren.

Zusätzlich zu den Leistungsspezifikationen des kommenden Apple TV gab es zuletzt auch Gerüchte bezüglich einer neuen Fernbedienung, die den Codenamen „B519“ haben soll. Bislang ist nicht bekannt, welche zusätzlichen Features die TV-Remote bereithalten könnte. In jedem Fall dürfte es eine runderneuerte Variante sein.

Kommentare

KingBradley
KingBradley06.04.21 16:06
Was hat eigentlich Hertz für eine Bedeutung bei aktuellen Displays?

Ich dachte das galt früher für Röhren TVs.

Und wie viele TVs da draußen unterstützen überhaupt 120 Hz?

Apple sollte einfach ein 99 € Apple TV 4K bringen, als Stick Form wäre auch ok.
0
basisbild06.04.21 16:28
120 Hz sind doch ziemlich unnötig für das Apple TV - für Filme und Serien total unbrauchbar. Für Gaming ist die Plattform bisher auch nicht wirklich relevant und das UI ist jetzt schon flüssig genug.
Andere festures wären wichtiger ...
+3
Tommy198006.04.21 17:13
Das kann ja eigentlich nur für Gaming und für die Benutzeroberfläche etc sein. Für die ganzen Filme und Serien der Streaminganbieter ist das völlig irrelevant.
+2
chevron
chevron06.04.21 18:25
Hoffentlich bekommt das Ding auch mal ein neues Design. Ich kann den schwarzen Plastikbomber nicht mehr sehen.
-4
RyanTedder
RyanTedder06.04.21 18:36
Mein TV unterstützt nur 4k mit 30Hz und ich habe kein interesse daran mir einen neuen TV zu kaufen. Würde mich mal interessieren wie viel % der bisherigen Apple TV Nutzer überhaupt davon profitieren würden.
0
Apple@Wien
Apple@Wien06.04.21 19:00
RyanTedder

Welcher TV ist das? Selbst im absolute Preiseinstieg können fast alle 4k 60 Hz.
0
CJuser06.04.21 20:35
Aktuell hat man vom 120 Hz Support zwar noch wenig, kann sich aber ja noch ändern. Außerdem hat die Technik dann wohl auch genug Leistung um 8K UHD mit 30 Hz zu verarbeiten. Mir persönlich würde eine Box mit 4K 60 Hz Ausgabe aber schon reichen und diese darf dann auch gerne günstiger sein, als die bisherige HD Version.
chevron
Hoffentlich bekommt das Ding auch mal ein neues Design. Ich kann den schwarzen Plastikbomber nicht mehr sehen.
Ich hätte am liebsten ein Design wie beim Mac mini. Sowas stellt man sich dann auch gerne sichtbar ins Wohnzimmer.
+1
Tommy198006.04.21 20:47
chevron
Hoffentlich bekommt das Ding auch mal ein neues Design. Ich kann den schwarzen Plastikbomber nicht mehr sehen.

Also unseren haben wir einen hinten an den TV geklatscht, sieht man gar nichts von.
0
Axel706.04.21 21:00
chevron
Hoffentlich bekommt das Ding auch mal ein neues Design. Ich kann den schwarzen Plastikbomber nicht mehr sehen.

Ich habe auch keine Idee, wie eine Set-Top-Box jemals schön aussehen kann. Allein die Kabel sind schon kein Hingucker. Obwohl, wenn man die Box in einer Louis Poulsen Panthella Mini Tischlampe unterbringen würde und die Verbindung zum Monitor drahtlos lösen könnte - das könnte ein Ansatz sein.

Bis dahin hilft nur verstecken.
0
MetallSnake
MetallSnake06.04.21 21:55
KingBradley
Was hat eigentlich Hertz für eine Bedeutung bei aktuellen Displays?

Ich dachte das galt früher für Röhren TVs.

Bei den Röhren Bildschirmen sorgte eine niedrige Frequenz für ein flackerndes Bild.

Den anderen Effekt hat man damals gar nicht gemerkt, weil die restliche Technik nicht so weit war.
Stell dir als extrem Beispiel ein Monitor vor, der nur mit 1 Hertz läuft. Das heißt bei aktuellen Bildschirmen zwar nicht dass das Bild flackert, aber dass das Bild nur einmal die Sekunde aktualisiert wird. Das wäre eine ziemlich ruckelige Angelegenheit. Bei 60 Hertz, also 60 Bilder die Sekunde, läuft es butterweich. Natürlich nur wenn der Content ebenso schnell berechnet wird, dass auch 60 Bilder pro Sekunde dargestellt werden können.
Die 120 Hertz sollen es noch flüssiger machen. Bei Eingaben mit dem Stift am iPad kann ich mir gut vorstellen dass bei 60 Hz die Latenz zu hoch ist dass es sich nicht richtig flüssig anfühlt wie beim Schreiben auf Papier.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
0
MacKaltschale06.04.21 22:51
basisbild
120 Hz sind doch ziemlich unnötig für das Apple TV - für Filme und Serien total unbrauchbar. Für Gaming ist die Plattform bisher auch nicht wirklich relevant und das UI ist jetzt schon flüssig genug.
Andere festures wären wichtiger ...

Sollen sie doch, schadet niemanden. Hauptsache endlich ein neues Apple TV mit einem hoffentlich recht aktuellem SoC.
0
stefanbayer
stefanbayer06.04.21 23:33
KingBradley
Was hat eigentlich Hertz für eine Bedeutung bei aktuellen Displays?

Ich dachte das galt früher für Röhren TVs.

Und wie viele TVs da draußen unterstützen überhaupt 120 Hz?

Apple sollte einfach ein 99 € Apple TV 4K bringen, als Stick Form wäre auch ok.

Das bei Erscheinen eines neuen Apple TVs dann „alte“ Apple TV 4K von 2017 wird wohl die Stelle als günstigeres Gerät einnehmen.
Funktionstechnisch denke ich dass gerade die Apple TV Remote noch stark verbessert werden sollte. Bei Spielen schränkt diese noch zu sehr die Interaktionen ein aufgrund der wenigen Tasten.
Eine Kamera für FaceTime Anrufe, den GameCenter (Spiele) und Apple Fitness könnten weiterhin die Attraktivität eines neuen Apple TVs steigern wobei hiermit gleichzeitig auch die Software ausgebaut werden muss.
Auch Mehrspieler Apps wie SongPop Party was es inzwischen nicht mehr im tvOS App Store gibt, bei denen iPhones und iPads als Controller genutzt werden konnten hatten den Funktionsumfang des Apple TVs deutlich gesteigert. Hier wäre es auch am besten wenn Apple eine einheitliche API für tvOS Apps herausbringen würde z.B. ControllKit worüber dann Spiele/App Entwickler iPhones, iPads oder auch eine Apple Watch als Controller für das Apple TV einbinden könnten.
0
Scrubelicious07.04.21 07:46
Cool mit 120Hz kann man jetzt cinematic Inhalt wie Video aussehen lassen.

Hoffe das sich was in der HDR Front noch was tut.
Don't believe everything on the internet!
0
marcel15107.04.21 10:44
KingBradley
Was hat eigentlich Hertz für eine Bedeutung bei aktuellen Displays?
Für Fernseher hat das keine große Relevanz, wobei es natürlich auch TVs gibt die mehr als 60 Hz darstellen können. Für Computermonitore dagegen hat vor allem im Gaming Bereich eine hohe Bildwiederholrate sehr wohl eine Relevanz. Viele Bildschirme unterstützen 240Hz. Ein Unterschied ist deutlich spürbar und wirkt sich vor allem im Multiplayer positiv aus.
+1
@mac
@mac07.04.21 17:04
Die neuen LG OLED in 55, 65 und 77" können doch die vollen nativen 120Hz
55" https://amzn.to/3mq5FPC
65" https://amzn.to/3cYI5Xc

Die Vorgängerversion gibt es aktuell zu einem sehr guten Preis.
65" 1800€ statt 3500€ https://amzn.to/3rSW6Kp

Ich wurde letzten bekehrt und werde bei meinem Sony 55" aus 2014 bleiben.
Er funktioniert und wir greifen auf keine Inhalte zurück, die einen neuen TV erfordern.
Wo ich bin, herrscht Chaos. Leider kann ich nicht überall sein.
0
MacRS07.04.21 19:44
@mac
Die neuen LG OLED in 55, 65 und 77" können doch die vollen nativen 120Hz...
Wenn man einen von den neuen LGs kauft, bietet ein Apple TV allerdings auch kaum Vorteile.
0
RyanTedder
RyanTedder07.04.21 21:39
Apple@Wien
RyanTedderWelcher TV ist das? Selbst im absolute Preiseinstieg können fast alle 4k 60 Hz.

Das mag sein, aber mein Fernseher ist halt aus 2014. Das war noch einer der ersten 4k Fernseher von Philips
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.