Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Nach Datenskandal: Facebook-CEO Mark Zuckerberg gibt Fehler zu

Facebook und insbesondere Konzernchef Mark Zuckerberg sehen sich seit dem Skandal um Millionen abgegriffener Facebook-Nutzerdaten durch die Analysefirma Cambridge Analytica mit massiver Kritik von allen Seiten konfrontiert. Sogar die politischen Institutionen diverser Länder untersuchen den Datenskandal mittlerweile. Mark Zuckerberg persönlich wird diesbezüglich vor dem US-Kongress Rede und Antwort stehen.

Zuvor hat der Facebook-CEO eine an den Kongress gerichtete Aussage verfasst, in der er sich für Pannen und Aufreger rund um das Unternehmen entschuldigt. Im Mittelpunkt steht der Cambridge-Analytica-Vorfall.


„Wir waren uns unserer Verantwortung nicht bewusst genug“
In dem vom U.S. House Energy and Commerce Committee veröffentlichten Schreiben setzt sich Zuckerberg kritisch mit der jüngeren Vergangenheit von Facebook auseinander. Zudem kündigt er strengere Datenschutzmaßnahmen an.

„Facebook ist ein idealistisches und optimistisches Unternehmen. (…) Es ist inzwischen aber klar, dass wir nicht genug unternommen haben, um Tools daran zu hindern, Schaden anzurichten“, so Zuckerberg. Dies gelte für Falschmeldungen, Eingriffe in Wahlen durch ausländische Organisationen und Hassreden genauso wie für den Datenschutz.

„Wir waren uns unserer Verantwortung nicht bewusst genug, das war ein großer Fehler. Es war mein Fehler, und das tut mir leid. Ich habe Facebook gegründet, ich leite das Unternehmen und ich bin verantwortlich dafür, was hier passiert.“

Mark Zuckerberg wird heute und morgen vor dem US-Kongress Stellung zu den Cambridge-Analytica-Vorfällen beziehen.

Kommentare

jokermainz
jokermainz10.04.18 15:33
... endlich mal jemand, der nicht drumherum redet und Verantwortung übernimmt 👍🏼
Es gibt nichts, das man nicht lernen könnte ...
-9
elBohu
elBohu10.04.18 15:33
So, er hat sich entschuldigt. Dann kann es ja weiter gehen...
Oder erwartet irgendjemand im Ernst etwas anderes?
wyrd bið ful aræd
+12
chill
chill10.04.18 15:48
Wenn er könnte, würde er ALLES verknüpfen und verkaufen.
MBP M1 256/16 Monterey 12.1 . iPhone 11 128 GB, iOs 15.2
+6
alephnull
alephnull10.04.18 16:00
jokermainz
... endlich mal jemand, der nicht drumherum redet und Verantwortung übernimmt 👍🏼

Wer die Daten der Leute zum Geschäftsmodell macht, hat wohl am Ende auch keine andere Möglichkeit das zuzugeben.
0
Windwusel
Windwusel10.04.18 16:01
Das ist doch nichts anderes als...
(Konnte leider keine deutsche Version finden)
MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone 12 Pro Max und iPhone X, AirPods (1. Gen) & AirPods Pro (1. Gen), Apple TV 4K (1. Gen) und HomePod (1. Gen)
+7
nane
nane10.04.18 16:02
Menno... News mit Facebook und meine Chips sind aus

Und jetzt alle:
+ Facebook braucht kein Mensch
+ ...hab ich eh nie genützt
+ selber Schuld
+ NSA
+ Frazenbuch
+ ...nicht mehr zu helfen
.
.
.

Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+6
gegy
gegy10.04.18 16:35
Account löschen... einzige Lösung.
+3
BigLebowski
BigLebowski10.04.18 16:43
alephnull
jokermainz
... endlich mal jemand, der nicht drumherum redet und Verantwortung übernimmt 👍🏼
Wer die Daten der Leute zum Geschäftsmodell macht, hat wohl am Ende auch keine andere Möglichkeit das zuzugeben.

Wer alles über sich bei Facebook preisgibt:
Name/Anschrift , Kinder Fotos, Urlaubs Fotos usw.

Wieso sollte der sich da denn aufregen
Ob Facebook die Daten verkauft oder Cambridge die einfach abgreift...
+1
Paul K.
Paul K.10.04.18 16:43
Windwusel
Das ist doch nichts anderes als...
(Konnte leider keine deutsche Version finden)

Auch mein Gedanke 😂
Wird ja wieder nichts passieren und alle machen weiter wie bisher.
+4
Turbo
Turbo10.04.18 16:50
Und bereuen tut er davon nichts! Der verarscht nur alle schön!
Sei und bleibe höflich!
+2
DogsChief
DogsChief10.04.18 17:27
BigLebowski
alephnull
jokermainz
... endlich mal jemand, der nicht drumherum redet und Verantwortung übernimmt 👍🏼
Wer die Daten der Leute zum Geschäftsmodell macht, hat wohl am Ende auch keine andere Möglichkeit das zuzugeben.

Wer alles über sich bei Facebook preisgibt:
Name/Anschrift , Kinder Fotos, Urlaubs Fotos usw.

Wieso sollte der sich da denn aufregen
Ob Facebook die Daten verkauft oder Cambridge die einfach abgreift...

Wenn ich dir bei einem Kneipenbesuch Bilder von meinem Urlaub, von meinen Kindern zeige oder dir verrate, wo ich wohne, dann habe ich das wohl in der Öffentlichkeit ( parallele zu Facebook ) getan.

Wenn aber jemand unser Gespräch aufzeichnet, die Bilder heimlich abfotografiert ( ok, das wäre jetzt sehr gestellt, aber nur mal angenommen.. ) und unser Gespräch und die Bilder dann weiterverkauft , da wären wir wohl Beide etwas ungehalten, oder? Ich wäre zumindest reichlich angepi..t

Übrigens habe ich meinen FB- und WA-Account vor knapp 3 Jahren gelöscht, kurz nach der Übernahme von WhatsApp. Ich verteidige also gerade die "Gegenseite"
Es ist besser beim zweiten Mal zu scheitern, als es erst gar nicht versucht zu haben. ( Bear Heart )
+4
sffan10.04.18 17:58
Ich hab mich nie bei Frazenbuch, whatsapp und Co angemeldet.
Die ganzen Skandale bestätigen mich in der Abstinenz.
Auch tonnenweise Kreide fressen wird daran nix ändern...
+9
phatejack
phatejack10.04.18 18:37
Wer diesen Käse glaubt, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Zuckerberg versucht sich gerade damit rauszureden, nicht vollumfänglich verstanden zu haben was es mit dem Schutz von Userdaten hat. Geht's noch?
Das ist sein spezielles Thema seit über einem Jahrzent!

Übrigens:
- wer wirklich glaubt Facebook wusste von nichts, sollte Abstand von deren Plattform nehmen. Schliesslich scheinen die keine Kontrolle über die Daten zu haben
- wer nicht glaubt was Zucki von sich gibt, sollte ebenfalls Abstand nehmen, denn dann lügt der Herr das sich die Balken biegen.
+7
bjtr
bjtr10.04.18 19:19

Seit 15 Jahren die gleichen Entschuldigungen
Soon there will be 2 kinds of people. Those who use computers, and those who use Apples.
+4
Stereotype
Stereotype10.04.18 20:20
Zuckerberg sollte Facebook in Fakebook umbenennen.
0
Motti
Motti10.04.18 21:05
jokermainz
... endlich mal jemand, der nicht drumherum redet und Verantwortung übernimmt 👍🏼

So ein Quark. Seit 14 Jahren entschuldigt er sich und verarscht die User. Schlimm nur, dass sich diese verarschen lassen.

Mal gucken wie lange er noch bleibt...
0
chill
chill10.04.18 23:32
„Zuckerberg hat erstmals signalisiert, dass das weltgrößte Online-Netzwerk eine Bezahl-Variante ohne Werbung bekommen könnte. "Es wird immer eine kostenlose Version von Facebook geben", sagte er und deutete mit dieser Wortwahl Alternativen an“

Soso. Und wer bezahlt bitte dafür? Und auch dann werden Daten abgespeichert.
MBP M1 256/16 Monterey 12.1 . iPhone 11 128 GB, iOs 15.2
+2
Stefan S.
Stefan S.11.04.18 00:52
jokermainz
... endlich mal jemand, der nicht drumherum redet und Verantwortung übernimmt 👍🏼
Alter Trick: Genau das zugeben, was eh nicht zu leugnen ist und dann sein bestes Schulbuben-Gesicht aufsetzen.
Das macht er seit Jahren so. Verantwortung zu übernehmen sieht anders aus.
+5
Stefan S.
Stefan S.11.04.18 00:53
Wozniak hat auch seinen FB-Account still gelegt (nicht gelöscht, damit nicht einer seinen Namen klauen kann.)
+1
MacTaipan11.04.18 02:33
Ziemlich unglaubwürdig. Mit Sicherheit haben sie täglich oft genug gesagt bekommen, welche Verantwortung sie haben. Sie haben es nur ignoriert.
+2
Niederbayern
Niederbayern11.04.18 06:30
Blöde Frage aber es ist in den Medien immer die Rede von einer App die das ganze wohl verursacht haben soll. Was ist denn das für App???
+1
Alex.S
Alex.S11.04.18 08:40
Wenn nix bei VW und BMW passiert wird es auch nix mit Facebook passieren.
Not so good in German but I do know English and Spanish fluently. Warum ich es mit dem Deutsch überhaupt versuche? Weil ich in Deutschland arbeite! Lechón >:-]
-1
caba
caba11.04.18 14:33
Niederbayern
Thisisyourdigitallife. Vordergründig ein Quizz. Aber tatsächlich nur zum Datenabgreifen da.
Inzwischen ist noch eine zweite bekannt geworden: CubeYou. Und das wird wohl auch nicht die letzte gewesen sein.

Hättste aber auch selber gugeln können.
Meinungen sind keine Ideen, Meinungen sind nicht so wichtig wie Ideen, Meinungen sind nur Meinungen. (J. Ive)
0
Legoman
Legoman12.04.18 16:25
Diese ganzen "nametest", "wer ist dein Seelenverwandter" etc dienen nur der Datenerhebung. Und die Leute sind doof genug, den Programmen umfassend Zugriff auf ihr Profil zu geben.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.