Multiplayer: Mac- und iOS-Games gegen Langeweile und Einsamkeit

In der Wohnung bleiben – das muss im Online-Zeitalter nicht heißen, allein bleiben zu müssen. Dank Spielen mit Multiplayer-Funktionen kann jeder seine Freunde in den unterschiedlichen Spielewelten aufspüren, mit ihnen Welten bauen oder sich mit ihnen in Reaktionszeit oder strategischem Denken messen.


Minecraft Mobile
Der Klassiker unter den Survival-Craftern. Klötzchenweise gestaltet man sich eine Welt und wehrt nächtliche Angriffe von Zombies, Spinnen oder explosiven Creepern ab. Will man im Freundeskreis (mit bis zu zehn Spielern eine eigene Welt (Realm) gemeinsam bespielen, wird ein monatliches Abo von 8 € fällig.

Minecraft (iOS) – 7,99 €, in-App-Käufe

Antihero
In einer Stadt im Charles-Dickens-Zeitalter gilt es, Herrscher über die Unterwelt zu werden. Zug um Zug schicken Spieler Waisenkinder oder Schlägertypen aus, um den eigenen Einfluss zu vergrößern. Die Kampagne bringt einem die Grundlagen bei, den meisten Spaß bereiten Antihero-Partien gegen Freunde.

Antihero (iOS) – ab 12 Jahren, 5,49 €, in-App-Käufe

Golf Clash
Gegen Freunde oder Unbekannte spielt man in Echtzeit Golf, meistert Turniere und kämpft um einen vorderen Platz in der wöchentlichen Liga. Schnell und kurzweilig sind die einzelnen Partien, zum Anmelden ist kein separates Account notwendig – Apples Game Center kümmert sich. Man kann auch gegen Spieler auf der Android-Plattform antreten.

iOS – ab 4 Jahren, kostenlos, in-App-Käufe

Osmos
In einer zweidimensionalen Schwerelosigkeit schwebt der Spieler als blaue Kugel unter vielen Anderen. Ein Tipp auf dem Touchscreen, und das Wesen macht sich in die Richtung auf den Weg. Kleinere Kugeln auf dem Weg verleibt man sich automatisch ein, der Kontakt mit Größeren lässt die eigene Kugel schwinden. Die Navigation erschwert, dass das Alter Ego zum Beschleunigen Masse ausstößt – und somit kleiner wird. Man tritt gegen Freunde an, wobei je nach Welt auch noch schwarze Löcher, große Brocken auf planetenähnlichen Umlaufbahnen oder erratisch herumstreunende Kugeln das Ziel erschweren, der Größte zu werden.

iOS – ab 4 Jahren, 3,49 €

Mario Kart Tour
Das mit dem berühmten Klempner und anderen Protagonisten der Nintendo-Spielewelt bestückte Rennspiel erlaubt es bis zu acht Spielern, kostenlos gegeneinander Rennen zu fahren. Um zu spielen und Freunde zu finden, benötigt man ein kostenloses Nintendo-Account. Die in-App-Käufe drehen sich größtenteils um In-Game-Währung; wer einem Kind ein iOS-Gerät mit diesem Spiel in die Hand drückt, sollte vorher in-App-Käufe deaktivieren.

iOS – ab 4 Jahren, kostenlos, in-App-Käufe

Hearthstone
Blizzard entwickelte dieses rundenbasierte Sammelkartenspiel plattformunabhängig, so ist es unter iOS, auf dem Mac und auch unter anderen Betriebssystem vertreten. Die Anmeldung läuft über die Battle.net-ID, das Spiel ist generell kostenlos. Mittels Karten-Sets können Spieler ihre Gewinnchancen erhöhen – in Kombination mit der passenden Strategie.

iOS, macOS (via Blizzard) – ab 12 Jahren, kostenlos, in-App-Käufe

Fortnite
Das Battle-Royale-Spiel bringt Freunde und Unbekannte in eine große Schlacht mit- und gegeneinander über OS-Grenzen hinweg. Das Prinzip: In einer Arena schalten sich bis zu 100 Kämpfer gegenseitig aus, bis nur noch einer (oder ein Team übrig bleibt. Das besondere bei Fortnite: Die Spieler können Ressourcen sammeln und Barrikaden oder Schießstände bauen, um sich einen strategischen Vorteil zu erschaffen. Damit Freunde miteinander spielen können, müssen sie sich eine Epic-Games-ID anlegen und untereinander vernetzen. Der kostenpflichtige "Battle-Pass" schaltet zusätzliche Charaktere und Ausrüstungsgegenstände frei – nebst etwas in-Game-Währung.

Fortnite (iOS)/Fortnite(macOS via Epic Games) – ab 12 Jahren, kostenlos, in-App-Käufe

Discord
Mit dem verbreiteten Chat-Anbieter bleiben Spielende über Systemgrenzen hinweg in Kontakt, entweder per Text- oder per Sprach-Chat. Einer richtet einen gemeinsamen Server ein und kann dann (potenzielle) Mitspieler einladen. Das Ganze ist für die Basisfunktionen kostenlos. Es gibt eine Mac-App, eine iOS-App und sogar eine Browservariante für Arbeitsplatz-Rechner, an denen keine Software installiert werden darf.

Discord (iOS), Discord (macOS) – kostenlos

Kommentare

pünktchen
pünktchen17.03.20 16:01
Sind die Hausaufgaben erledigt, das Home Office geschlossen, bleibt noch viel vom Tag übrig.

Schön wärs.
+2
Micky
Micky17.03.20 17:53
In der Auflistung fehlt definitiv Stardewvalley.
0
McFisch18.03.20 08:07
Hätte Apple nicht den 32bit-Support unnötigerweise gestrichen, so könnte die Liste noch viel länger sein...
0
ssb
ssb18.03.20 11:22
Ich habe gestern - natürlich nur für meine Frau, die als Lehrerin jetzt 5 Wochen frei hat - ein XBox Bundle gekauft. Bei dem Angebot (269€ statt 499€) konnte ich nicht widerstehen.
Ab heute haben diese Läden bei uns geschlossen, nur noch Service.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.