Meinung: Warum mich das iPhone X nicht verführen kann

Zugegeben, nach Vorstellung des iPhone X im September war ich schon sehr angetan von diesem neuen „All-Display-Smartphone“ mit Apfellogo. Die „Standardmodelle“ iPhone 8/Plus haben mich hingegen von Anfang an kalt gelassen. Das liegt sicher auch daran, weil Smartphones in meinem Leben grundsätzlich keine so wichtige Rolle spielen – obwohl ich ein absoluter Technik-Freak bin. Letzteres ist aber zumindest der Grund für meine ursprüngliche Begeisterung für das iPhone X. Endlich ist damit mal wieder echter Fortschritt statt immer nur evolutionäre Babyschritte zu erkennen.

Das „X“ ist in vielerlei Hinsicht richtungsweisend, auch wenn nur wenige echte Neuerungen an Bord sind. Aber das kennen wir ja schon: Apple erfindet das Rad selten neu, jedoch gelingt es ihnen mit einiger Regelmäßigkeit, bereits bestehende Technologien, die zuvor irgendwie nur halbgar waren, zu echter Massentauglichkeit zu verfeinern. Was damit im Einzelnen beim iPhone X gemeint ist, brauche ich an dieser Stelle wohl nicht noch mal aufzuzählen. Dazu wurde in den letzten Monaten genug gepostet. Jedenfalls bin ich mir sicher, dass das X einen Wendepunkt darstellt, der zukünftige Smartphone-Generationen maßgeblich beeinflussen und ihr Erscheinungsbild – innerhalb gewisser Grenzen – wandeln wird. Vielleicht bis hin zum vollkommen nahtlosen Unibody-Gehäuse ohne jede Buchse oder sonstige Öffnung. (Die Bastler werden toben!)



Und doch wird mich Apple mit dem X nicht zum Umstieg von meinem nunmehr drei Jahre alten iPhone 6 verführen können. Zumindest vorerst nicht. Ganz abgesehen davon, dass die Lieferzeiten einen Spontankauf derzeit sowieso ausschließen.

Nein, es ist nicht allein der Preis, der mich vom Kauf abhält. Klar, es ist verdammt viel Geld, doch die 1.149 Euro für die Basisversion, die mir persönlich reichen würde, treiben mich nicht in den Ruin. Zumindest nicht so weit, dass ich mich anschließend von Tütensuppe ernähren müsste. Aber es wäre irgendwie rausgeschmissenes Geld, denn wenn ich mal ganz ehrlich zu mir selbst bin, würde mir das X nur minimalen Mehrwert gegenüber dem 6er bringen. Da ist im Grunde genommen jeder Betrag zu viel.

  • Größeres und besseres Display… Toll! Bringt mir aber objektiv betrachtet nicht viel. Ist ja nicht so, dass beim 6er-Display alles unscharf und in Falschfarben wäre.
  • Gesichtserkennung per Face ID… Faszinierend! Muss sich aber erst noch beweisen und Touch ID ist deswegen ja nicht plötzlich unbrauchbar.
  • Bessere Kamera… Gerne! Aber im Ernstfall greife ich doch lieber zu meiner richtigen Kamera. Die iPhone-Cam nutze ich eher für Dinge, die keine (noch) bessere Bildqualität erfordern.
  • Mehr Prozessor- und GPU-Leistung… Super! Aber wozu? Zum Texten oder E-Mails checken? Ich daddel nicht auf dem iPhone und die von Tim Cook so sehr beschworene Revolution durch Augmented Reality (AR) wird gewiss noch eine Weile auf sich warten lassen – wenn sie denn kommt.
  • Drahtloses Laden… naja, nice to have. *gähn*
  • Animoji?… Also bitte! Bin ich ein 12 Jahre altes Mädchen, das auf rosa Einhörner steht?

Ansonsten sind gerade solche Dinge noch in weiter Ferne, von denen selbst Smartphone-Schnarchis wie ich wirklich profitieren würden. Wie zum Beispiel ein Akku, der bei meinem Nutzungsprofil mindestens zwei bis drei Wochen durchhält – nicht Tage. Und so etwas grundlegendes wie ein lückenloses schnelles Mobilfunknetz kann Apple mir gar nicht bieten. Es nützt mir auch kein noch so fortschrittliches iPhone XYZ, wenn ich in meinem Büro keinen Empfang habe oder selbst in einigen Ballungsräumen nur mit Edge Daten laden kann.

Natürlich bin ich mit meinem Nutzungsverhalten nicht gerade der Goldstandard für iPhone-Nutzer im Allgemeinen. Ganz im Ernst: Ich verwende das iPhone überwiegend im Büro mit der (immer noch grottigen) Fritz!Fon-App für Festnetz, unterwegs um kurz was zu googeln oder jemanden anzurufen, schnell eine Nachricht zu beantworten (was oft auch schon mit der Apple Watch erledigt wird), hin und wieder ein Schnappschussfoto und… ähh, ja. Zu viel mehr auch nicht. Da ich mich außerdem den einschlägigen sozialen Netzwerken konsequent verweigere, leide ich auch nicht unter dem Zwang, ständig als Smombie durch die Gegend zu wandern und anderen mein fabulöses Leben aufzudrängen, oder die Banalitäten anderer liken oder kommentieren zu müssen.

Dass ich für meine primitiven Anforderungen überhaupt ein Apple-Smartphone nutze und nicht auf irgend einbilliges Android zurückgreife, liegt eigentlich nur an iOS und der von mir sehr geschätzten Plattform-Integration bei Apple mit praktischen Hand-Off-Features und geräteübergreifender Synchronisation diverser Apps via iCloud.

So, und nun frage ich mich erneut: Über tausend Euro für ein neues, irgendwie schickeres iPhone? – Muss echt nicht sein! Unter dem Strich bietet das X, so sexy es auch sein mag, einfach keinen ausreichenden Mehrwert. Alles Wesentliche bekomme ich per iOS-Updates ohnehin (noch) kostenlos auf das 6er geliefert. – Thänks!

Den stärksten Impuls für einen Neukauf wird vermutlich irgendwann, in nicht allzu ferner Zukunft, der alternde Akku meines iPhone 6 geben. Und das ist irgendwie traurig genug, oder?

Allen Smartphone-Powerusern sei das iPhone X hiermit aber wärmstens empfohlen. Wer die Kosten nicht scheut erhält damit garantiert ein faszinierendes Stück Technik, um damit mindestens bis zur Vorstellung des Nachfolgers in einigem Monaten richtig happy zu sein.

Kommentare

wein4tler31.10.17 09:07
Geht mir ähnlich wie dem Autor, das X wird auch an mir vorüberziehen! Gekauft wird ein (hoffentlich) Nachfolger des SE, mir werden die Dinger schon viel zu groß!
+20
DocTom31.10.17 09:07
Danke für den Beitrag. Kann ich Satz für Satz unterschreiben und bin noch mit einem 5s und ohne Apple Watch unterwegs!
+2
TorstenW31.10.17 09:08
Meine Gründe:

1. kein Kopfhöreranschluss
2. Preis

und so wie es aussieht bleibt mein 6S damit das letzte iPhone das ich jemals kaufen werde.
-12
Super Mario
Super Mario31.10.17 09:10
Bei mir ist es nur der Preis der mich vom Kauf abhält. Für mein 7er bekomme ich gut 550€.
Das 64 Gb ist mir zu klein also brauche ich das 128 Gb. Mit dem ACPP muss ich 1.000€ drauflegen. Das ist mir als junger Familienvater einfach zu viel Geld.
+16
nykel31.10.17 09:12
Ein SE mit noch besserer Kamera (als beim X ), das wäre mein nächstes iPhone.
+19
TerenceHill
TerenceHill31.10.17 09:13
Ich warte erst einmal ab. Ich bin kein Early Adopter und lasse erst mal die anderen für Apple testen. Das iPhone X 2 wird sicherlich interessanter werden. Auch preislich
+3
Peacekeeper2000
Peacekeeper200031.10.17 09:17
Ganz deiner Meinung! Ich wäre auch noch beim 4s, würde es noch sicherheits Updates dafür geben. Als phone mit den gewissen Extras hat mir das völlig gereicht.
Die wichtigsten Apps sind Mail, Karten, Chat und natürlich Musik vom Speicher (bin auch Streaming Verweigerer 😋) und den Touch ID find ich sowieso besser als Face id. Drahtlos laden ist auch Verschwendung von Energie.

Endlich mal wieder Laufzeiten wie bei den alten Nokias wäre für mich auch der Fortschritt. Oder drahtlose CarPlay Integration, so was banales geht immer noch nur mit Kabel und da wäre Wireless mal echt ein Fortschritt.
Naja, ich hoffe auf das iPhone XII
+2
drfloyd
drfloyd31.10.17 09:18
Mir zu teuer. Und das was es „mehr“ bietet ist den Mehrpreis nicht wert. Denn Hand aufs Herz was kann es wirklich nützliches mehre? Animierte Emojies braucht kein Mensch. Und das restliche Innenleben ist gleich dem iPhone 8 und 8+
+8
OpDraht
OpDraht31.10.17 09:22
Viel Wahres dran, sollte zum Nachdenken anregen.
Aber vorgestellt wurde es doch im September?
0
Mia
Mia31.10.17 09:22
sonorman

Dafür kennen wir dein Hype, wenn neue Macs kommen. Oder ein neues iPad.
Ist unserem iPhone Hype sehr ähnlich 😉🤓.
+14
TFMail1000
TFMail100031.10.17 09:24
netter Text, aber der gilt im Grunde für jedes neue iPhone...
...bis auf das Erste!
May the force be with you
+13
bogge10131.10.17 09:24
Bleibe auch weiter bei meinem 6+
Nach 2 Wochen ist das jeweils neue Gerät auch einfach nur ein Smartphone
+7
Wurzenberger
Wurzenberger31.10.17 09:25
Ein neues iPhone wird gekauft wenn das 6s kein iOS-Update mehr erhält.
+5
Peter Eckel31.10.17 09:25
Über alles andere - Preis, Gesichtserkennung, erstes Modell - könnte ich ggf. hinwegsehen. Das X ist schon ein sehr attraktives Gerät.

Aber es ist mir schlicht zu groß. Punkt. Das war‘s - hab‘ ein 8 gekauft und jetzt ist zwei Jahre Ruhe.
+4
Niederbayern
Niederbayern31.10.17 09:26
@sonorman dann lass halt nur den Akku wechseln😉
+6
vincentmac31.10.17 09:27
Ein großer Vorteil ist, die umständlichen Bedienung mit dem Homebutton fällt endlich weg! Gesten mit Homebuttonklick plus zusätzliche Touchgesten sind einfach nervig. Leider ist aber immer noch nicht das Problem der Einhandbedienung mit dem Daumen gelöst, die oberen Buttons sind nur mit Mühe erreichbar.
-1
Hikadi31.10.17 09:32
Ich sehe das genauso. Mein iPhone 6 funktioniert noch tadellos, auch der Akku ist noch o.k., mit iOS 11 kommt hoffentlich etwas mehr Laufzeit wieder zurück. Auch ich denke mir, wenn das iPhone SE weiter verkauft wird, das als Neugerät zu nutzen. Meine Frau hat es jetzt zwei Wochen, nachdem ihr 4s nicht mehr funktionierte (Akku), nicht nur sie ist begeistert. Für uns reicht es. Hinzu kommt, das mir das SE wieder besser in der Hand liegt. Ansonsten unterstreiche ich die Argumente des Autors!
+4
adiga31.10.17 09:34
Ich werde mir das neue iPhone X zulassen aus beruflichem Interesse an Face ID. Der Preis spielt dabei keine Rolle und da ich eh am besten Netz des deutschsprachigen Raumes hänge (gemäss Connect), ist auch die Internetgeschwindigkeit kein Thema.
-3
nacho
nacho31.10.17 09:34
Ich bekomme es geschenkt, sonnst würde ich auch bei meinem iPhone 7+ bleiben.
-2
petersilie
petersilie31.10.17 09:35
Ich stimme mit dem Autor sehr überein. Man braucht das X nicht wirklich, wenn man ein funktionierendes iPhone besitzt. Ich habe mich in den letzten Jahren den neuen iPhones ab dem 6er verweigert. Mir sagte die Form und Größe nicht zu sowie der Kamerahuckel und so habe ich lediglich mit einem SE den technischen Stand etwas aufgebessert.

Für mich ist das iPhone X also seit Jahren das erste wirklich neue iPhone. Ich freue mich drauf, obwohl es genau genommen natürlich eine sehr teure Spielerei sein wird. Das SE tut seinen Dienst noch ausgezeichnet!

Die herausstehende Kamera empfinde ich als das einzige Manko. Dies werde ich durch eine Hülle kaschieren. Dennoch ist das X ein sichtbares Stück Zukunft.
+1
Philipp31.10.17 09:38
Ein Akkutausch kann man doch prima in ein paar Minuten selber machen, wo ist das Problem?
-3
Kirschholz
Kirschholz31.10.17 09:44
Als SE-Fan lässt mich das X völlig kalt. Ich trage mein Handy immer ohne Hülle am Mann, weshalb jedes Phone mit Buckel mir selbigen runter rutschen kann. Face-ID ebenso. Ich aktiviere die Sperre nur seltenst. Ansonsten bevorzuge ich den direkten Zugang zum Gerät, was Zeit und Nerven spart. Und dann dieses Display! Was nutzt mir der Zugewinn an Größe, wenn durch die Ein-bzw. Ausbuchtungen oben die Symmetrie zerstört wird? Will ich so im Querformat Filme sehen? Ganz sicher nicht. Und der Preis ist eh indiskutabel.
+6
shivaZ
shivaZ31.10.17 09:45
Uuih .. beinahe sowas wie ein "Veteranentreffen" hier. Ich muß auch niX, mein 6er tut es vollkommen. Alles andere wäre Spieltrieb, den ich mir bei den saftigen Zuzahlungen locker verkneifen kann .. mein Vertrag "ohne Zuzahlung Smartphone" gefällt mir preislich besser
ɔɐɯ ɔɐɯ ɔɐɯ - sometimes I sit and think, and sometimes I just sit
+6
marti20_431.10.17 09:45
Teuer Teuer Teuer ich kann das Wort schon gar nicht mehr hören. Natürlich ist es viel Geld, ABER wenn ich ein Smartphone durchschnittlich 5 Jahre brauche (so ist es bei mir; 3 Jahre ich, 2 Jahre meine Tochter) so spielen die paar Euro pro Jahr überhaupt keine Rolle - vor allem bei einem Instrument dass täglich im Einsatz ist:
eMails, Fotos, Whatsapp, Spielen, Internet, eBanking Tool, Shopping etc. etc.

Für was für Mist wird sonst Geld ausgegeben? Bspw. der Heilige Gral in Deutschland: das Auto zehntausende von Euro, nur damit die Karre dann die meiste Zeit in der Garage steht.

Also hört mal auf zu heulen.

Ich habe es allerdings auch nicht gekauft, sondern mich bewusst für das iPhone 8Plus entschieden. Hier erhalte ich zwar etwas biedere, dafür ausgereifte Technologie. Natürlich ist das X die Zukunft, aber das kaufe ich erst beim nächsten Mal.
+3
Orbital
Orbital31.10.17 09:46
Ich kann nur auf eine sehr lange Haltbarkeit meines iPhone 6s hoffen.
Bis auf das kabellose laden gibt es keine sinnvolle Verbesserung für meinen Bedarf. Einen Adapter brauchte schon mein erstes iPhone für meinen damaligen Kopfhörer, dass es jetzt wieder so ist sehr ich als Rückschritt.
0
iGod
iGod31.10.17 09:47
Peter Eckel
Über alles andere - Preis, Gesichtserkennung, erstes Modell - könnte ich ggf. hinwegsehen. Das X ist schon ein sehr attraktives Gerät.

Aber es ist mir schlicht zu groß. Punkt. Das war‘s - hab‘ ein 8 gekauft und jetzt ist zwei Jahre Ruhe.

Hää? Das X ist kaum größer als ein 8.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
+8
dalas.revo31.10.17 09:48
Der alternde Akku ist mal wieder der Grund für einen Telefontausch?
Ein Armutszeugnis für Apple. Reparierbarkeit? War da was?
Egal eigentlich, es gibt ja die mega-ressourcensparenden neuen Verpackungen von Apple, da fällt der Neukauf eines Telefons wegen eines kaputten Akkus gar nicht mehr ins Gewicht!
-1
Mac-Tom31.10.17 09:49
Nein, vollkommen richtig.. man muss es garantiert nicht haben, ein 6er oder 7er tut es genauso.. völlig richtig.. nur, es ist mal wieder ein verdammt geiles Gerät! Das erste iPhone, dass mal wieder massiv einen "haben wollen" Effekt auslöst bei mir.. ich kann die "alten" einfach nach all den Jahren nicht mehr sehen und will mal wieder was völlig neues.. und da der Vertrag beim Provider abgelaufen ist und so massiv vergünstigtes X drin liegt, hab ich gleich bestellt! Das "alte" geht auf eBay und löst dort sicher einen sehr guten Preis und so kriegt man ohne Zuzahlung ein X.. ist doch schön, oder nicht?? Freue mich extrem auf das neue Teil!
+5
glider31.10.17 09:51
Geht mir genauso, ich habe das 6splus, beim X würde ich ein Vermögen ausgeben für
- ein kleineres Display
- den Wegfall des Kopfhöreranschlusses
- eine kürzere Akkulaufzeit (für mich DAS Kriterium)
- den Wegfall von Touch-ID (bei meinem Nutzungsverhalten viel besser als FaceID)
Also werde ich in einen Akkutausch investieren und bin dann wieder voll dabei.
-2
sockenpuppe_23431.10.17 09:52
ich habe ein iPhone 6s und warte aktuell nur auf das iPhone SE2 – gleiche Form wie das SE, nur 2mm dünner. Das wäre für mich ein Knaller!
+11
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen