Mac Rewind - Ausgabe 220 erschienen

Ab sofort steht Ausgabe 220 unseres wöchentlichen Magazins Mac Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie über MacRewind.de die aktuelle Ausgabe lesen, das Magazin kostenlos über den iTunes Store abonnieren oder auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt:

Sun-Sniper Kameragurt im Test

Tools, Utilities & Stuff:
  • Philips nagelt das iPhone an die Wand
  • Surfstick ohne Vertrag
  • ARCAM Solo Neo: Einer für alles
  • UBoard: Beherrsche das Chaos
  • Mühle-Glashütte S.A.R. Fliegerchronograf
  • Remo Recover Datenrettung
  • NAVIGON legt nach
  • App-Ecke
  • Bilder der Woche

Weiterführende Links:

Kommentare

kaizen24.04.10 07:41
Heute früh aus dem Bett gefallen?
Das Leben ist wie ein Brot. Irgendwann wird es hart.
0
kaizen24.04.10 07:58
Thema: SunSniper
Ich verwende ihn wenn ich in wärmeren Gegenden der Welt unterwegs bin. Wenn ich auf Reisen bin kommt der Batteriegriff weg und der Sniper dran.

Ich finde es angenehmer bei schwülem Wetter die Kamera auf der Schulter zu tragen und nicht einen Gurt am Nacken zu haben. Es ist einfach entspannter und man schwitz nicht in den Nackengurt hinein *sick*

Die Angst vor dem unkontrollierten nach vorne schwingen des Geräts spielt immer mit, aber da muss man bei einem Stanardgurt auch aufpassen.

Das Leben ist wie ein Brot. Irgendwann wird es hart.
0
avr6524.04.10 08:25
Informativer Sun-Sniper Test. Danke.
Ich würde an dieser Stelle ja nun gerne auch mal etwas mehr über Handschlaufen lesen... An sich die Kamera auch lieber in der Hand haltend, hab ich da irgendwie auch noch keine wirklich gute Lösung gefunden.
0
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer24.04.10 09:37
Thema Sun-Sniper

Hatte schonmal zwei kurze Journals mit meinen Erfahrungen nach wenigen Tagen Nutzung geschrieben:



Mittlerweile hab ich ihn fast ein Jahr im Einsatz, dabei mehrheitlich in der Kombi 5D mit 70-200 f2.8 L IS. Für mich der perfekte Gurt, zumal ich den Gurt nicht über die von Sunbounce gelieferte Öse befestige sondern über eine Manfrotto Stativplatte. Die Stativplatte ist am 70-200er befestigt, die Öse dauerthaft am Body. Wenn ich mal fix Linse wechsel, muss ich das Tele nur abschrauben und den Gurt vom Tele auf den Body wechseln. Dann z.B. ein 50ziger drauf und fertig. Das mit dem Rumbaumeln ist ne Erfahrungssache. Mit etwas Übung kann man sich viel freier bewegen als mit allen anderen Systemen, und der immense Vorteil ist, man behält IMMER BEIDE Hände frei.

Gerade am Fotoset, wo man noch mit Licht, Stativen, Belichtungsmessern etc. hantiert, einfach Kamera "fallen" lassen und beide Hände für andere Dinge nutzen.

Für mich bisher angenehmste Variante bei den Gurten ich ausprobiert habe.
If your pictures aren't good enough, you're not close enough.. (Robert Capa)
0
sonorman
sonorman24.04.10 09:51
Schattenmantel

Stimmt sicher alles, was Du sagst – für Deine Zwecke!
Trägst Du dabei gleichzeitig auch eine Fototasche (Schultertasche oder Backpack/SlingBag)? Denn mit zusätzlicher Tasche auf der Schulter ist das ganze schon nicht mehr so vorteilhaft.
Aber wie ich schon schrieb, werde ich den Sun-Sniper jetzt in der Saison vor allem in Kombination mit dem 70-200 mal längere Zeit nutzen.

Größter Nachteil für mich ist und bleibt aber der Umstand, dass der Gurt einen irgendwie immer fesselt und gerade im Portraitformat ständig stört.

avr65
Über Handschlaufen kommt auch noch mal was.
0
flocko24.04.10 09:55
Hi Sonorman, danke für die Ausgabe der MR.

Ich hab den Sunsniper auch schon relativ lange. Das mit dem rumbaumeln kommt auf die Gurtlänge, und wie Schattenmantel schrob, auf die Erfahrung an.
Ich hab die Kamera nicht seitlich an der Hüfte, sondern eher im Rücken. Bei mir baumelt da gar nix (also Kameratechnisch gesehen ).
Wenn es eng wird, zum Beispiel wenn ich durch ne Parklücke gehe, ein kleiner Griff in die Hüfte und ich hab die Kamera in der Hand und fixiert.
Hab die sowohl mit der leichten 450D als auch jetzt mit der 5D mit etwas schwereren Objektiven oder auch nur dem 50mm benutzt.
Für mich die perfekte Lösung.
0
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer24.04.10 09:59
sonorman
Sicher, für MEINEN Einsatz ist er optimal. Muss nicht heissen, dass er für andere dies ebenso ist.

Ich nutze ihn auch an Hochzeiten, wo ich mich viel bewegen, mal mit 24-70 oder 70-200 drauf und den Fotorucksack auf dem Rücken. Meist hab ich den Fotorucksack mit auf der rechten Schulter. Via linker Schulter trage ich den Sun Sniper. Da kommt nichts in Weg und ich kann sehr gut damit fotografieren und schnell reagieren.

Versuch mal fürs Hochformat-Fotografieren den Gurt ein klein wenig länger zu machen. IMO eine reine Übungs/Gewöhnungsfrage. Ich fotografiere an Konzerten sehr viel Hochformat, entweder mit Sun Sniper am 70-200er oder am Batteriegriff wenn ich ne andere Linse drauf habe. Mir ist er dabei nur am Anfang etwas in Weg gekommen. Mittlerweile stört er mich weniger als ein Standartgurt..
If your pictures aren't good enough, you're not close enough.. (Robert Capa)
0
sonorman
sonorman24.04.10 10:02
flocko

Kann ich alles nachvollziehen. Wie ich im Bericht schon schrieb, hat der Gurt (auch der Sun-Sniper) für mich persönlich aber immer noch mehr Nachteile, als eine Handschlaufe. Und wie ich ebenfalls schrieb:
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass meine Erkenntnisse und Erfahrungen selbstverständlich nicht für jeden Fotografen zutreffen.

Trotzdem freue ich mich über den Input! Bitte nicht falsch verstehen.

Ich bin jedenfalls heilfroh, dass ich inzwischen eine super Lösung für die Anbringung meiner Canon-Handschlaufe an der D3s gefunden habe.
0
johnnyb24.04.10 10:08
Testbericht zum Gurt finde ich super, auch das Gurt-Model
0
flocko24.04.10 10:14
Sonorman
Daher schrob ich ja auch "Für mich die perfekte Lösung".
Hab übrigens oft den Slingshot und den SunSniper gleichzeitig um. Null Probleme.
Auf der einen Seite hängt die Kamera, auf dem Rücken nen Slingshot, eine Hundeleine um den Hals, den Schlüssel um den Hals, Kopfhörer aus dem Shirt raus und gleichzeitig Tennisball werfen und den Hund bespassen... Die Frisur sitzt

0
sonorman
sonorman24.04.10 10:23
flocko

Klingt nach 'ner guten Zirkusnummer.
0
martinm24.04.10 11:13
Zu dem Philips Teil übrigens, hab eines hier, dass ich mir gekauft hatte: Ich werd wieder zurück geben. Ist zwar eine gute Idee, das iPhone steht aber so wackelig, dass ich immer befürchte, dass der DockConnector relativ schnell ausbricht, wenn ich das Ding mal nicht optimal zu fassen bekomme... Würde ich also eher von abraten, es sei denn man ist sicher, dass man immer sehr ordentlich und behutsam das iPhone ein-/aussteckt
0
MFG24.04.10 14:50
sonorman
Vielen Dank für diese Ausgabe der MacRewind - wie (nahezu) immer informativ und interessant!

Zum SunSniper schreibst Du im Fazit "Verwendung in Kombination mit Kamera-/Objektivplatten meist möglich, aber wenig ratsam". Warum - zu wenig stabil?
0
cheers24.04.10 14:59
zum Sun-Sniper:
Ich habe mich nach langem Hin und Her für ein Tragesystem entschieden, welches aus einem Gürtel und zwei Taschen, jeweils eine links und rechts, besteht. Da ist einfach kein Platz für etwas an der Seite Herumbaumelndes.

Anfangs benutzte ich den Crumpler Industry Disgrace, der aber im Sommer als auch ganzjährig auf Konzerten meinen Hals zu sehr wärmte (die ums-Handgelenk-wickel-Nummer hatte ich auch ausprobiert...geht gar nicht!). Seit 'nem guten halben Jahr habe ich eine Billighandschlaufe, mit der ich ziemlich zufrieden bin. Aber wenn's mal so richtig warm wird, nervt auch die - dann geh' ich einfach ohne Kameraband los
0
sonorman
sonorman24.04.10 15:01
MFG

Die meisten Kamera-/Objektivplatten blockieren ja logischerweise die Stativgewinde, haben aber oft eigene (zusätzliche) Gewinde, an denen man noch irgend etwas befestigen kann. Leider bieten sie aber nicht immer eine ebene oder ausreichend große Fläche, so dass z.B. die Gummischeibe der Sun-Sniper-Schraube nicht plan aufliegt und somit möglicherweise nicht sicher hält. Außerdem trägt das ganze dann natürlich noch dicker auf. Es kommt halt auf die Beschaffenheit der jeweiligen Platte an.

Da ich den Sun-Sniper vorerst nur in Verbindung mit dem 70-200 einsetzen werde, montiere ich den Gurt eh am Sockel der Stativschelle. Nur da hat das ganze "Gehänge" dann eine gute Balance. Und für mein Stativ werde ich mir für das 70-200 diesen genialen Adapterfuß holen, den ich einfach gegen den Serienmäßigen austauschen kann. @@ Daran kann ich dann auch den Sun-Sniper befestigen.
0
teorema67
teorema6724.04.10 15:27
Remo Recover werde ich mir anschauen, ob es mehr leistet und event. schneller arbeitet als Data Rescue II. Danke für den Tipp!
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
MFG24.04.10 16:08
sonorman
Ah, verstehe - an meiner Manfrotto-Platte unter der Kamera ließe sich der Gurt bzw. der Karabinerhaken des SunSniper ebenfalls direkt einklinken. Ich wage mal einen Versuch, bestelle den Gurt und schau mir das mal an ...

Nochmals vielen Dank für den ausführlichen Test.
0
marco_aus_bonn25.04.10 08:08
Fehler 500 beim Kiick des direkten Download.
0
tobimacoholic25.04.10 08:54
Link ist immernoch nicht i. O. (Fehler 500)
0
sonorman
sonorman25.04.10 10:09
Möglicherweise hat das was mit den gestrigen Wartungsarbeiten zu tun. Ich habe es weitergeleitet und hoffe, dass wir das im Laufe des Tages wieder in den Griff bekommen.
0
joop
joop25.04.10 12:33
jo,bei mir auch aufm ipad.
0
sonorman
sonorman25.04.10 16:45
Bis das Problem geklärt ist, habe ich die aktuelle Ausgabe mal bei mir auf den Server gepackt und in der News-Meldung einen Notfall-Link hinzugefügt. Ich hoffe, das funktioniert für den Übergang.
0
DonQ
DonQ26.04.10 08:49
yepp, so konnte ich es endlich lesen.

der sunsniper verhakt wohl nicht so leicht wie der normale tragegurt wenn man ihn quer trägt, also einen arm noch durchschlingt ?

dann wäre es eine idee.

an apple a day, keeps the rats away…
0
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer26.04.10 09:14
DQ

Der Sun Sniper ist genau dafür konzipiert ihn quer über die Schulter zu tragen!

sonorman
Je nach Adapterplatte fürs Stativ kann man den Sun Sniper direkt an dieser einhängen. Mein Manfrotto Kopf hat ne Schnellspannplatte mit einer Öse dran um die Schraube anzuziehen. An dieser Öse hängt seit fast nem Jahr nun bei mir der Sun Sniper. Sehr praktisch!

If your pictures aren't good enough, you're not close enough.. (Robert Capa)
0
sonorman
sonorman26.04.10 09:46
Schattenmantel

Ich weiß. Die Manfrotto Schnellwechselplatten kenne ich. Hatte ich früher auch mal. Aber ich benutze heute eine andere, wesentlich flachere Platte, die keinen "Nasenring" hat, dafür aber eine Öse für die Handschlaufe.

Trotz allem halte ich den Karabinerhaken am Sun-Sniper für viel zu groß. Es wäre Sache des Herstellers, sich da eine intelligentere/kompaktere Lösung einfallen zu lassen. Wenn der User sich in der Praxis eigene Modifikationen bastelt, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass die Grundidee nicht vollkommen ausgereift ist.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen