Mac Rewind - Ausgabe 212 erschienen

Ab sofort steht Ausgabe 212 unseres wöchentlichen Magazins Mac Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie über MacRewind.de die aktuelle Ausgabe lesen, das Magazin kostenlos über den iTunes Store abonnieren oder auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt:

DACtari: Mit Mac und iPod auf Klangsafari
  • Wozu ein DAC?
  • Gefen GTV-DIGAUD-2-AAUD
  • NuForce uDAC
  • NuForce Icon HDP
  • Aqvox USB 2 D/A MKII
  • Naim DAC
  • Mac Rewind Testsetup und Beispielkonfigurationen
  • Bilder der Woche

Weiterführende Links:

Kommentare

ChrisK
ChrisK27.02.10 10:25
Vielleicht sollte man einmal dabei schreiben wofür DAC überhaupt steht XD
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.
0
sonorman
sonorman27.02.10 10:26
Vielleicht sollte man mal den Text lesen und nicht nur die Bilder angucken?
0
Uli27.02.10 10:52
Der NuForce uDAC würde mich interessieren - aber auf die Schnelle habe ich keine Bezugsquelle in D gefunden. @@sonorman: Hast Du einen (Online-)Händler Deines Vertrauens?
0
sonorman
sonorman27.02.10 10:56
Uli

NuForce hat erst seit kurzem einen offiziellen Vertrieb in Deutschland.
Bitte frage mal per E-Mail bei info@digital-highend.com nach einer Händlerliste. Wäre nett, wenn Du darauf hinweisen könntest, dass Du über Mac Rewind auf das Produkt aufmerksam geworden bist.
0
MacminiFan
MacminiFan27.02.10 10:59
Wow, was für eine Mac Rewind!!!
Da hat sonorman aber bei mir sowas von ins Schwarze getroffen.
Perfekt recherchiert und beschrieben, das macht Lust auf mehr, mehr, mehr....
Wenn Leidenschaft und Hobby einhergehen, dann kommt Gutes dabei raus.
Audio, Stereoplay etc. liefern in diesem Bereich bisher zu wenig,
und auch andere Fachzeitschriften wie Keys haben meist nur Beschreibungen von Einzelkomponenten.
Wenn jetzt noch Amarra paßt, dann ist das mein Ding.
0
ben.ster
ben.ster27.02.10 11:02
und ein "iPad" war auch im Test.
0
Uli27.02.10 11:16
sonorman Besten Dank für die Mail-Adresse, und ich weise gerne auf die Quelle meines Interesses hin
0
ChrisK
ChrisK27.02.10 11:25
sonorman
Vielleicht sollte man mal den Text lesen und nicht nur die Bilder angucken?
Ich meinte in der News-Meldung.

Und dann habe ich noch eine Frage zum Anschluss des Naim DAC. In deinem Diagramm steht zwischen Mac und DAC "TosLink oder USB", aber so wie ich das gesehen habe, verfügt der DAC nur über Host-USB-Anschlüsse (USB-A) und es steht ja auch "iPod usw. only." dran. Kann man da überhaupt direkt einen Rechner dran anschließen?
Gilt das "+ USB-Eingänge bis 32 Bit/768 kHz" dann auch nur für Dateien die sich auf einem angeschlossenem USB-Medium befinden?
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.
0
sonorman
sonorman27.02.10 11:41
ChrisK
Ich meinte in der News-Meldung.

Ach so.

Die Beschriftung in dem Diagramm ist tatsächlich etwas missverständlich. Den Mac sollte man entweder per Toslink oder USB auf S/PDIF via hiFace anschließen. Die beiden USB-Buchsen dienen zum Anschließen von USB-Sticks oder Apple iPods/iPhones. Entsprechende Quelldaten vorausgesetzt werden dann bis 32 Bit / 768kHz unterstützt, was derzeit aber noch utopisch ist.
0
MFG27.02.10 12:10
Herzlichen Dank für diese exzellente Ausgabe der MacRewind! Jetzt muss ich es nur noch schaffen, meine finanziellen Möglichkeiten an meine Wünsche anzupassen
0
kaizen27.02.10 12:42
Excellente Ausgabe!

Im Text taucht wird der Sennheiser PXC-250-II erwhähnt.
Ich bin an einem "noice reduction" Kopfhörer interessiert, aber der viel gelobte Bose ist mir schlicht zu teuer. Deshalb frage ich mich ob ein Sennheiser für rund ein Drittel es auch einigermassen tut.

Erfahrungen, Tests ?

Das Leben ist wie ein Brot. Irgendwann wird es hart.
0
sonorman
sonorman27.02.10 12:49
kaizen

Ich habe den Sennheiser PXC-250 in Mac Rewind 176 getestet. @@

Beim Nachfolger PXC-250 II (siehe Vorstellung in Mac Rewind 207) wurde lediglich die NoiseGard-Schaltung noch mal verbessert.
0
re:com27.02.10 14:05
Wo kann man denn die Adam Böxlein abholen
0
sonorman
sonorman27.02.10 14:19
re:com

Beim Fachhändler, gegen ausreichende Vorlage der gültigen Währung.
0
hoerb27.02.10 15:27
Der Artikel hat absolut in´s Schwarze getroffen, zumal ich gerade auf der Suche nach einem DA-Wandler bin. Der NAIM macht, wenn man mal den ersten Schock über den Preis überwunden hat, mächtig Appetit. Aber grosses Fragezeichen: wie kann man in dieser (Preis-) Klasse ein Gerät ohne XLR-Ausgänge bauen??? Das ist, dachte ich immer, Standard für High-end Verbindungen und über Konverterkabel verbinden ist wegen der sehr unterschiedlichen Ausgangspegel (10 dB) auch Käse. Also weiter suchen, schade. Trotzdem vielen Dank für den super-recherchierten Beitrag.
0
schnittstelle27.02.10 17:00
Tolle Ausgabe! Vielen Dank!
0
csd27.02.10 17:27
Unterstützung für Quellmaterial bis zu einer Auflösung von 32 Bit / 768kHz? Meine Güte. Da schaut Naim aber sehr weit in eine sehr ungewisse Zukunft. Der Begriff "Utopie" ist hier wirklich angebracht.
Wir reden hier von iPods mit Speicherplatz im Bereich von Terabytes und aufwärts, je nachdem wie voll die iTunes Mediathek ist.
Die Produktion des Quellmaterials sollte natürlich auch in entsprechender Auflösung erfolgen.
Die Distribution medialer Inhalte mit solchen Auflösungen ist auch ein Problem im Zeitalter der sofortigen Verfügbarkeit per Download.
Machen solche Auflösungen Sinn, wenn der "Loudness War" nicht beigelegt wird, der uns eher schlechte Hörerlebnisse beschert?
Die Frage ob ein Lautsprecher solch Quellmaterial reproduzieren kann erübrigt sich mit Blick auf das begrenzte Frequenzspektrum, das wir Menschen hören können.
Mal sehen, was die Zukunft bringt. Ich bin gespannt.
0
user_tron28.02.10 01:42
csd

in welchem jahrhundert spielt star trek?
Ich erwarte von niemanden Zustimmung für meine persönlichen Ansichten ;-)
0
Jamie79
Jamie7928.02.10 07:35
habe mir auch sogleich den uDAC bestellt, sollte naechste Woche bei mir ankommen. Nun versuche ich einen guten Kopfhoerer AMP zu finden.
Hoffe the Beyerdynamic T1 sind bald hier verfuegbar.
Have an eye for the Detail. It's not the technology it is the person behind.
0
Uli28.02.10 07:47
Jamie79 Wo hast Du den bestellt?
0
Jamie79
Jamie7928.02.10 08:03
Habe den im Amazon Store USA bestellt.
Ich bin in den Staaten momentan.
Vielleicht versuchst Du es hier .


Have an eye for the Detail. It's not the technology it is the person behind.
0
ben493
ben49328.02.10 08:55
32 Bit / 768kHz
Das ist schon erstaunlich, vor Naim hatte man immer den Eindruck mehr als 24/96 geht nicht über usb 2, man müsse auf usb 3 warten. Um so bedauerlicher, dass man keinen Mac über usb an den Naim hängen kann.

@sonorman
kennst du den schon Micromega WM-10 AirStream wäre sicher eine News Meldung wert.
0
sonorman
sonorman28.02.10 09:59
ben493
Das mit den 768kHz via USB sollte man nicht überbewerten. Es ist ja noch nicht mal abzusehen, ob und wann es mal genügend Musik-Kost in nativem 24/192 geben wird. Den Mac über Coax oder Toslink anzuschließen reicht also allemal.

Den Micromega AirStream kannte ich noch nicht. Danke für den Tipp!

Jamie79
Warum nimmst Du nicht gleich den Icon HDP? Der hat einen deutlich besseren Wandler und Kopfhörerverstärker. Der uDac bringt selbst ja auch schon einen Kopfhörerverstärker mit. Oder willst Du für zuhause einfach noch einen besseren Amp haben und für unterwegs den uDAC? Dann würde das natürlich Sinn machen.
Ein guter Kopfhöreramp unterhalb des Lehmann Linear ist übrigens der Rhinelander, ebenfalls aus dem Hause Lehmann.
0
Jamie79
Jamie7928.02.10 14:03
@sonorman:
Du hast ein Gefuehl fuers Bulls-eye das gibt es nicht ^^.
Ich dachte da erstmal an eine mobile Loesung, weil ich viel unterwegs bin und mein Laptop staendiger Wegbegleiter. Habe auch Deinen Bericht ueber den Linear gelesen und Du kannst Dir sicher sein, dass das die Kombination fuer zuhause wird. Wenn es nun noch einen richtig guten mobilen AMP fuer iphone gibt, dann bin ich happy.
Habe gelesen dass der nuForce Icon mobile eine Loesung waere, leider aber nicht an den uDAC heran kommt. .
Have an eye for the Detail. It's not the technology it is the person behind.
0
sonorman
sonorman28.02.10 16:08
Jamie

Es gibt von NuForce auch einen passenden Amp. @@
0
Oxymoron01.03.10 00:17
Schade, daß der Lehman Linear USB nicht beim Test dabei ist.
0
sonorman
sonorman01.03.10 09:43
Oxymoron

Der Linear USB ist in erster Linie ein guter Kopfhörerverstärker mit einem DAC als "Sahnehäubchen". Aber in diesem Test ging es primär um DACs und weniger um Kopfhörerverstärker. Außerdem ist der DAC des Linear USB nicht sonderlich herausragend und wird dem Linear meiner Ansicht nach nicht gerecht.
0
Jamie79
Jamie7904.03.10 00:21
Leute, habe heute meine uDAC bekommen und auch gleich mal getestet.
Er ist wirklich winzig und wirklich suess. Von der Groesse her ist er wohl so gross wie die meisten 4Port USB hubs wenn nicht sogar kleiner.
Der Klang jedoch ist dem meines Macbook UB late 2008 weit ueberlegen.
Ich kann nur sagen Traumhaft. Nun brauch ich noch den Lehmann Linear und die Beyerdynamic T1, dann ist das ein geniales Gespann.
Trauriger weise scheint der Lehmann Linear schwer in den USA besorgen zu sein und auf der anderen Seite hat kein Haendler die T1, bin nun auf einer Warteliste.

Gruss,

Jamie
Have an eye for the Detail. It's not the technology it is the person behind.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen