Mac Rewind - Ausgabe 182 erschienen

Ab sofort steht Ausgabe 182 unseres wöchentlichen Magazins Mac Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie über MacRewind.de die aktuelle Ausgabe lesen, das Magazin kostenlos über den iTunes Store abonnieren oder auch im umfangreichen Archiv stöbern.

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

  • Klein Fritzchen und das Telefon
  • Kurztest: Siemens Gigaset SL785
  • WD: 2,5" durchbricht TB-Schallmauer
  • Neue Hoffnung am Tablet-Horizont
  • SONOS: Neuer Controller
  • NDAS: Netzwerkplatte mit Speed
  • Nikon wertet SLRs auf

Weiterführende Links:

Kommentare

ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro01.08.09 10:59
Kleiner Hinweis:

Auf der "Bilder der Woche" Seite ist schon länger im Text am unteren Seitenrand ein Typo. Dort steht "...Teinahmebedingungen...".
0
sonorman
sonorman01.08.09 11:02


Danke.
0
bjs
bjs01.08.09 12:31
Ich greife mal das Thema Telefonieren und Abgleich via Bluetooth auf.

Wenn man sowieso den ganzen Tag am Rechner oder in dessen Nähe arbeitet, könnte eine Software zum Telefonieren und ein Headset doch ausreichen?

Wozu dann noch ein normales Telefon?
Früher hatte ich ein schnurloses DECT-Telefon von Siemens mit Kabel gebundenem Headset um die Hände beim Arbeiten frei zu haben, heute könnte mein Wunschgedanke von oben doch ausreichen?

Falls es sowas geben sollte, wäre ich für Informationen sehr dankbar? Ansonsten appeliere ich an die Entwickler hier auf MTN sich vielleicht mal an eine Lösung zu setzen.
0
gentux
gentux01.08.09 13:52
bjs
Meinst du so etwas?
0
riesi01.08.09 14:08
Ich nehme dafür X-Lite, die kostenlose Variante. Arbeitet zumindest gut mit Fritz!Box 7170 zusammen. Dazu benutze ich ein USB-Headset von Logitech. Einziger Nachteil, dass Adressbuch wird nicht importiert.

Gruß, Klaus.
0
bjs
bjs01.08.09 17:55
➽gentux
naja, sowas meinte ich wohl. Dabei merkte ich aber, dass ich mich auf dem Wege des Holzes befinde.

Kein Modem - kein Telefonieren! Über Skype möchte ich nicht telefonieren und andere Wege über DSL zu telefonieren, wenn es sie denn gibt, möchte ich auch nicht nutzen.

Da bleibt wohl nur doch ein echtes Telefon mit Bluetooth zu nehmen.
Das Siemens Gigaset SL 785 sieht verdammt gut aus, hatte mal ein ähnliches der Telekom in der Hand, schon nett. Nachteil ist, das gibt es nicht für ISDN oder nur über andere Basis oder Adaptergeräte. Bliebe noch das SX 353 ISDN mit gleichen Funktionen und auch Bluetooth.

Ich danke sonorman für den Artikel, ohne den ich nicht auf die Gedanken gekommen wäre und gentux und riesi für die Informationen.
0
riesi01.08.09 19:03
In der Fritzbox ist auch ein SIP-Registrar drin, mit denen IP-Telefone oder Softphone telefonieren können. Die Fritzbox kann das Gespräch auf Festnetz via ISDN oder Analog weiterleiten.
0
DonQ
DonQ02.08.09 10:37
Siemens Gigaset SL 785

metall rahmen, würde es eher einfassung nennen und das tastengefühl entspricht 1:1 dem von drucktasten platinen, der "ladestecker" ist wohl auch eine sollbruchstelle, ausserdem ist es (mir) zu klein.

und dafür knapp 130 bis 150 euronen.

naja, die möglichkeiten mit bt sind schon lässig, aber im täglichen gebrauch als festnetztelefon, ist es nichts für mich, ausser siemens gibt einen rabatt von 100euro, dann sieht die sache wieder anders aus.

meine meinung.

an apple a day, keeps the rats away…
0
sonorman
sonorman02.08.09 15:09
DQ

Also ich würde es schon Metallrahmen nennen, aber das läuft wohl auf Wortklauberei hinaus.

Einen Nachteil des SL785 habe ich übrigens noch vergessen zu erwähnen: Weil das Farbdisplay sich wie bei einem Handy nach einer Weile immer Abschaltet (es sei denn, man deaktiviert diese Abschaltung, was möglich ist, aber außerhalb der Ladeschale zu viel Batterie kostet), muss man, um das Telefon zu aktivieren immer erst mal eine Taste drücken. Erst dann kann man beispielsweise mit der Eingabe einer Telefonnummer beginnen. Bei meinem älteren Gigaset mit s/w-LC-Display konnte ich sofort loswählen. Es ist also unter Umständen eine kleine Umgewöhnungsphase erforderlich, sonst wundert man sich, warum man immer falsch oder gar nicht verbunden ist, weil die erste Ziffer nicht als Eingabe akzeptiert wurde, sondern damit nur der Ruhezustand aufgehoben wurde.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen