Mac Rewind - Ausgabe 180 erschienen

Ab sofort steht Ausgabe 180 unseres wöchentlichen Magazins Mac Rewind zur Verfügung. Wie immer haben Sie die Möglichkeit, die aktuelle Ausgabe entweder bequem über iTunes zu abonnieren, das Dokument direkt zu laden oder auch im umfangreichen Archiv zu stöbern.

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

  • Ein Umzugsprotokoll von Mac zu Mac
  • Logitech "Earcatcher"
  • Manfrotto Setangebot für SLRs mit Video
  • VersAudio: Klopf auf Holz
  • Swarovski Digiscoping-Adapter
  • Bilder der Woche

Weiterführende Links:

Kommentare

Cornel
Cornel18.07.09 09:22
Zum Thema Lautstärke des Mac Pros: Du musst den Lüfter der Grafikkarte tauschen. Dann wirst du merken, dass das lauteste am Mac Pro die Festplatten sind! Der Rechner selbst ist sehr leise!!!
0
eiq
eiq18.07.09 09:26
Die Migration auf einen neuen Rechner läuft bei mir ähnlich ab, jedoch ohne den Umweg über den Migrationsassistenten. Ich kopiere einfach manuell die Dateien rüber, die ich brauche. Ist weniger aufwendig, als nachher auszumisten, vor allem dank der übersichtlichen Ordnerstruktur von OS X. Mit den Ordnern Bilder, Dokumente, Musik und Filme sind die meisten Daten abgedeckt, den Rest sucht man sich in der Library zusammen - fertig.

Was mich wundert, sind die fünf Stunden Kopierzeit für deine 300GB über FW800 - da kann irgendwas nicht stimmen. Das wären ca. 16,7MB/s - selbst meine 2,5"-USB Platten von WD haben bei der letzten Migrationsaktion fast durchgängig mit 30-36MB/s kopiert.
0
sonorman
sonorman18.07.09 09:49
Cornel
Ich habe inzwischen mal etwas näher gelauscht und dabei festgestellt, dass es nicht der Graka-Lüfter ist, der so nervt. Es ist der obere Lüfter vorne und der Netzteillüfter.

eiq
Die lange Kopierzeit hat mich auch gewundert.
0
Cornel
Cornel18.07.09 10:18
dann sind sie lauter geworden. mein 2,66 GHz Mac Pro (1. Gen.) ist kaum hörbar nach dem Lüftertausch der Grafikkarte. Schade für dich! Aber wir können sonst tauschen...
0
sonorman
sonorman18.07.09 10:23
Nun, wie ich schon im Artikel schrieb, kann es ja auch am unterschiedlichen Lautheitsempfinden liegen.

0
ts
ts18.07.09 10:43
Ich habe den selben Rechner gekauft und meine Datenübernahme vom Imac G5 Rev. B hat etwa 5 Stunden gedauert und ich habe nur selektiv über 100MiB Ethernet kopiert (mehr kann dieser Imac nicht). Es hört sich stark danach an, als ob die geliebte Suche deinen Kopiervorgang ziemlich ausgebremst hat.

Ansonsten kann ich zumindest bestätigen, dass der obere Lüfter vorne ein klein wenig „unrund” läuft. Das lauteste am Rechner ist wohl die Grafikkarte, aber diese wollte ich unbedingt, trotz eines MDP-Anschlusses.

„Saugt” dein Rechner auch kurz sehr stark, wenn Du ihn einschaltest oder aus dem Ruhezustand weckst?
0
maitzi18.07.09 10:59
..... hmmm, die Umstellung der Audioausgabe (Systemtöne über internen Lautsprecher) hätte ich auch gerne,
allein, ich finde die passende Funktion bei den Systemeinstellungen Audio bei meinem MacMini nicht?

Hat jemand einen Tip?

0
croc_one
croc_one18.07.09 11:03
Schöner Artikel zur Systemmigration!
0
sonorman
sonorman18.07.09 11:07
ts
Ja, beim Einschalten, oder nach dem "Aufwecken" drehen die Lüfter kurz voll auf.

maitzi
Die Option findest Du im Audio-Midi-Setup (Ordner Dienstprogramme).


Unter dem Pull-Down-Menü "Eigenschaften" wählst Du aus, welchen Ausgang Du konfigurieren willst. Das wird dann unten rechts eingestellt.

Unter "Standard Output" (rechts oben) wählst Du den Ausgang für die Musikausgabe und unter "System-Output" den für die Ausgabe der Systemtöne. Im Screenshot nutze ich gerade den Line-Out für meine Kopfhörer. Den Digitalausgang habe ich mit meiner Anlage verbunden. "Ausgang (integriert)" ist der interne Lautsprecher des Mac.

Ob die Audio-Hardware des Mac Mini dies ebenfalls unterstützt, weiß ich leider nicht.
0
maitzi18.07.09 11:15
Danke Sonorman,

leider bietet mir die Einstellung nichts alternatives außer "Ausgang integriert" an?

Pulldownmenü hat nur diesen Eintrag :'(

Mini kann es wohl nicht, muß ich mir wohl doch einen Pro kaufen (nur Spaß!)
0
BlackSeb
BlackSeb18.07.09 11:31
sonorman

Übrigens man kann mit einem Adapterkabel FW400 Geräte an dem FW800 betreiben
The world is full of kings and queens who blind your eyes and steal your dreams – it’s Heaven and Hell! (Black Sabbath)
0
sonorman
sonorman18.07.09 11:38
BlackSeb

Das ist mir klar. Mir ging es nur darum zu erwähnen, dass mein 30" Cinema Display an seiner Kabelpeitsche für den Hub sowohl USB, als auch FireWire 400 Stecker hat, der Mac Pro aber keine passende Buchse mehr dafür bietet.

Da ich sowieso noch nie FireWire 400 genutzt habe, ist mir persönlich das aber egal und den meisten anderen wahrscheinlich auch.
0
Eldorado546
Eldorado54618.07.09 12:26
Da es grad um Audio geht:
Wie bring ich von meinem MacBook Pro den Sound in 5.1 (z.B von einer DVD) auf meine Heimkinoanlage (HS 500 von Harman/Kardon, natürlich auch 5.1)?

Die beiden Geräte sind optisch-digital miteinander verbunden.

In diesem Audio-MIDI-Setup habe ich bei eben diesen Eigenschaften und dann unter "Mehrere Kanäle" die Option 5.1 aber kann sie nicht anwählen. Geht das überhaupt oder brauch ich da ein zusätzliches externes Gerät?
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann. Weisheit der Cree Indianer
0
sonorman
sonorman18.07.09 12:34
Eldorado

Ich nutze das normalerweise nicht, aber soweit ich weiß, muss Dein Player eine entsprechende Option bieten. So musst Du beispielsweise im DVD-Player (Ordner Programme) aus dem Menü Funktionen die entsprechende Tonspur auswählen. Dann sollte es funktionieren.
0
Eldorado546
Eldorado54618.07.09 13:32
Offenbar funktioniert das bereits automatisch in einigen Programmen. So funktioniert das .ac3-Testfile mit dem MPlayer OSX Extended ohne Probleme, im VLC hingegen nicht.. vielleicht ist auch dort eine Einstellung nötig; gefunden habe ich sie noch nicht.
Mittels Google-Suche habe ich in anderen Foren auch noch gelesen, dass bei einer rein optischen Verbindung gar kein Decoder mehr nötig sei, die Anlage kann 5.1 also direkt vom MBP beziehen.
So langsam erschliesst sich mir die Sache...
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann. Weisheit der Cree Indianer
0
sonorman
sonorman18.07.09 13:41
Über Toslink wird nur codiertes AC3 ausgegeben. Das heißt, du brauchst einen externen Dolby Digital Decoder. Das ist allerdings auch der bessere Weg, denn die meisten Surroundreceiver dürften hochwertigere Decoder haben. Würde der Mac intern dekodieren und wandeln, müsstest Du ihn mit fünf oder sechs (5.1) analogen Audio-Kabeln mit Deinem Receiver verbinden, der entsprechende Multikanal-Eingänge haben muss.
0
Eldorado546
Eldorado54618.07.09 14:00
Jetzt hab ich die nötige Einstellung auch im VLC gefunden: "S/PDIF verwenden, wenn verfügbar" anhaken, dann klappts mit der DVD und mit dem .ac3-Testfile ebenfalls.

Jetzt ertönt der Sound auch tatsächlich einzeln aus jedem der 5 Lautsprecher - wunderbar!
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann. Weisheit der Cree Indianer
0
he-man
he-man18.07.09 22:00
YEEEEEEEHAAAAAAAA!!!!
ICH HABS MIT ROSI* IN DIE MAC REWIND GESCHAFFT!!! JUUUUUHUUUUUU!

das is so schön… wo sie doch in einer woche in der presse liegt…

ein gebührender abschluss! ich bin gepresst, äh gerührt .
danke

_____________________
*Rosi hieß mein Volvo… nein heißt!
sicher ist, dass nichts sicher ist. selbst das nicht. (ringelnatz)
0
Garak
Garak19.07.09 11:31
Ich habe mir angewöhnt, immer mit einem sogenannten "Migrationsuser" zu arbeiten. D.h. der neue Rechner wird mit diesem Benutzer eingerichtet incl. der bis dato vorliegenden MacOS X Updates. Dann nutze ich den Migrationsassistenten, um die Programme und User vom alten Rechner überzuspielen.

Der Migrationsuser wird dann weiter als Admin verwendet während alle anderen Benutzer nur normale Rechte haben.

PS: Den Migrationsuser vom alten Rechner übertrage ich natürlich nicht. So kommt es also nicht zu den Namenskonflikten beim Übertragen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen