Mac Rewind Ausgabe 170 erschienen: Ohrhörer Spezial

Ab sofort steht Ausgabe 170 unseres wöchentlichen Magazins Mac Rewind zur Verfügung. Spätestens seit den Zeiten des seeligen Ur-Walkman sind Kopfhörer für Freunde des mobilen Musikgenusses nicht mehr wegzudenken. Dank Abermillionen von iPods und unzähligen anderen Mobil-Playern gibt es heute eine unüberschaubare Vielfalt an unterschiedlichsten Kopfhörer-Varianten. Aus der Menge der Angebote wurden für die aktuelle Ausgabe der Mac Rewind für Sie sechs Modelle in der Preisklasse zwischen 100 und 150 Euro (Listenpreise) herausgesucht, um Ihnen deren Eigenschaften näher vorzustellen.

Der Inhalt der aktuellen Ausgabe:

Eindringlingsalarm
Praxistest, sechs Ohrkanal-Hörer im Vergleich

Bilder der Woche

Weiterführende Links:

Kommentare

TheDamage09.05.09 10:03
Ich hab die Original Apple Kopfhörer, die die eine Fernbedienung haben und In-Ear sind und ich bin total zu frieden damit
0
Globox
Globox09.05.09 11:20
TheDamage
Wenn du weiter damit zufrieden sein möchtest, teste keine Ohrhörer von Shure, Ultimate Ears oder Sennheiser.
0
Jaguar1
Jaguar109.05.09 11:22
Ah schau, die halben Sterne!
Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.
0
TheDamage09.05.09 11:23

Ja das sollte ich dann lassen .

wenn sie kaputt sind und ich von Apple keinen neuen mehr bekomme teste ich die angesprochenen
0
MacGay
MacGay09.05.09 11:43
Ich benutze SONY-MDR EX 90 .. Sehen edel aus ,klingen recht gut ... Siehe hier:

Die Apple In-Ear habe ich nur getestet und wieder verkauft ! Ist eher etwas für den EGO träger anstatt Sound Qualität Hörer
0
1966hf
1966hf09.05.09 12:02
bedeutet die bezeichnung der stecker "klein" das sie ans iPhone 2G passen? bin nämlich gerade auf der suche nach neuen in-ears, da sich meine nach einem jahr langsam verabschieden...und gleich noch eine frage anghängt, gibt es in-ears für das iPhone 2G mit mikro, also freisprech-mässig?
0
Fenvarien
Fenvarien09.05.09 13:05
Früher habe ich es auch immer als Blödsinn abgetan, wenn jemand meinte, die mitgelieferten Kopfhörer sind viel schlechter als andere Lösungen. Bis ich dann zum ersten Mal die Sennheiser-Ohrhörer benutzt habe. In der Mac Rewind 133 gabs Testberichte dazu.
Ey up mi duck!
0
sonorman
sonorman09.05.09 13:27
1966hf

"Kleiner Stecker" bedeutet nur, dass das Steckergehäuse recht klein ist. Der Stecker selbst ist bei allen ein 3,5 mm Klinkenstecker und kann somit natürlich auch an jedem iPhone und iPod angeschlossen werden.

Ja, es gibt auch Mikrofon-Optionen. Teilweise steht dazu auch was im Text in der Mac Rewind.
Ultimate Ears, Shure und ich glaube auh bei Sennheiser gibt es entsprechende Optionen mit Mikro. Bei den anderen bin ich mir nicht sicher.
0
WALL*E
WALL*E09.05.09 13:36
sonorman
und kann somit natürlich auch an jedem iPhone und iPod angeschlossen werden.

Naja, nicht am iPhone classic. Zumindest nicht direkt.

Jaguar

Ist mir auch direkt aufgefallen
0
sonorman
sonorman09.05.09 14:03
Ja genau, dafür die halben Sterne.

Ganz optimal ist das aber nicht. Lieber wäre mir eine bestimmte Balkengrafik gewesen, die ich mir ausgedacht habe, aber das wäre zu aufwendig in der Umsetzung gewesen.
0
Macde
Macde09.05.09 14:21
ich weiß bis heute nicht, wieso man nicht ein kustohr nimmt,
da ein Messmicro rein hängt und alle mal da da rein steckt , und
den Frequenzgang misst.

Dieses ewige probiererei geht mir auf den Senkel.
Zumal die org Apple für mich mich total super sind.

0
sonorman
sonorman09.05.09 14:40
Macde

Ganz einfach: Weil ein linealglatter Frequenzgang noch lange keinen guten Klang macht.
Außerdem kann man Dinge wie "Transparenz", "Timing", "Musikalität" u.s.w. nicht messen. Ebensowenig, wie man die unterschiedlichen Hörcharakteristen individueller Personen berücksichtigen kann, oder deren unterschiedliche Form des Gehörgangs.

Zu einem gut klingenden Kopfhörer gehört, ebenso wie zu Lautsprechern, weit mehr, als nur ein perfektes Messergebnis. Diese Erkenntnis ist allerdings fast schon Allgemeinwissen – dachte ich.
0
Jordon
Jordon09.05.09 15:42
Waren die zwei Tester auch vorher beim Ohrenarzt und haben sich durchchecken lassen, nicht das beim einen oder anderen ein paar Frequenzen schon im Vorfeld flöten gegangen sind

0
sonorman
sonorman09.05.09 16:11
Ich höre im Gegensatz zu manchem zwanzigjährigen noch bis 20 kHz.
0
Bobbes
Bobbes09.05.09 16:47
Ich benutze seit ca. 15 Jahren den Etymotic ERp4 und bin auch heute noch der Meinung, das es
der wohl Beste Ohrhörer (in Ear) ist, wenn es um Neutralität geht! Die räumliche und präzise Abbildung gerade bei akustischen Instrumenten und Stimmen ist hervorragend.
Für Rock/Pop greife ich allerdings dann doch oft zum Shure PTH520...der bring schon einen
kräftigeren Bass...spielt aber leider nicht so sauber und luftig auf.
0
1966hf
1966hf09.05.09 17:18
@ sonorman

wall*e hat es gesagt, nur wenige 3,5 mm stecker passen ans iPhone 2G, weil einfach die einfassung des steckers zu gross ist und nicht in die ausfrässung des alu-gehäuses am iphone passt (auch wenn es klein ausschaut, heisst es nicht das es wirklich passt) ...das wurde ja beim 3G soweit ich weis geändert. deshalb meine berechtigte frage.
0
sonorman
sonorman09.05.09 17:35
1966hf

Ach so, sorry. Das hatte ich wohl falsch verstanden. Dass es da ein Problem mit dem iPhone gibt, war mir auch nicht bekannt.
0
Oldmarty10.05.09 10:43
Nachdem mir die Original abgehauen sind bzw sich versteckt haben, hab ich so In-Ohr-Dinger von Panasonic .. ca 30€ und die reichen mir echt. Also so für draussen.. in der U-S-Bahn/Bus, auf der Zeil und deren Konsumtempel ,,auf der Strasse mit dem Rad ( Ja ja ich weiss was jetzt kommt, aber A ist dann die Musik nicht lauter als die meisten im Auto bei geschlossen Scheiben ihre Anlage anhaben, von den 3er BMW Fahrer und ihr uffta-uffta ganz abgesehen.)

Und dafür reichen die, sitzen gut in meinem Ohr .. Nebengeräusche kommen immer noch was durch, was sie auch ja sollen. Da verlange ich keine HiFi Dolby -Goldstecker Qualität. Zuhause hab ich ja was anders am laufen und nicht diese Ohrdinger.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen