Leaker: Vorbestellungen und Release des iPad Air 4 und des iPhone 12 am selben Tag

Am 15. September präsentierte Apple die vierte Generation des iPad Air – potenzielle Neukunden stehen bereits in den Startlöchern und harren eines offiziellen Release-Termins. In der Tat spricht vieles für das iPad Air 4: Das Design erinnert nun eher an die Pro-Modelle und der Apple Pencil der zweiten Generation findet für das Tablet Verwendung. Außerdem kommt Apples potentester Prozessor zum Zug: der A14. Glaubt man den Gerüchten, dann könnte Cupertino die Auslieferung des Tablets verzögert haben, um Benchmark-Ergebnisse zum neuen Chip nicht vorwegzunehmen: Erst das iPhone 12 soll den Reigen eröffnen. Nun meldet sich ein bekannter Leaker zu Wort, der diese Vermutung teilt.


Termine für Vorbestellungen und Markteinführung für iPhone 12 und iPad Air 4 gleich
Jon Prosser versorgte Interessierte in den letzten Tagen mit allerlei Informationen zum heutigen Event. In einem Tweet stimmt er jenen Marktbeobachtern zu, die Apples Strategie darin begründet sehen, neue Prozessoren erst mit einem neuen iPhone an den Kunden zu bringen – allenfalls ist ein paralleler Release von Geräten mit der gleichen CPU denkbar. So soll es auch beim iPhone 12 und iPad Air 4 sein: Prosser spricht davon, dass Vorbestellungen für beide Produkte ab dem 16. Oktober entgegengenommen werden. Der Launch finde eine Woche später am 23. Oktober statt. Prosser geht in diesen Aussagen nicht auf einen möglichen gestaffelten Verkauf der neuen iPhone-Modelle ein – dieser gilt aber als ziemlich sicher. Unklar ist bislang allerdings, welche zwei der vier Varianten zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen sollen – der Insider Ming-Chi Kuo erachtet einen Release des iPhone 12 mini sowie Pro Max im November als realistisch.

Was wir heute sehen werden – und was nicht
Prosser geht in einem weiteren Tweet noch einmal gesondert auf die Produkte ein, die wir heute aller Voraussicht nach zu sehen bekommen – neben den iPhone-Modellen betrifft das auch die Vorstellung des HomePod mini und eines von Apple entwickelten kabellosen Ladegeräts. Wer sich bereits erste Macs mit ARM-Chips erhofft hat, wird sich wohl noch gedulden müssen: Macs, der HomePod 2, AirTags sowie AirPods Studio finden Prosser zufolge im Rahmen des kommenden Events keine Erwähnung.

Quelle: Jon Prosser via Twitter

Kommentare

torgem13.10.20 10:38
😤
AAPL: halten - reflect-ion.de
-1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex13.10.20 10:49
torgem
😤

Bläst da jemand seinen Unmut heraus..?
+1
Fröschl
Fröschl13.10.20 11:03
Bitte am 16. … da hab ich den ganzen Tag Home-Office und könnte "mein" iPhone 12 Pro Max bestellen, obwohl ich denke das kommt erst später.
-1
Niederbayern
Niederbayern13.10.20 11:32
Ein kabelloses Ladegerät. Endlich kommt aufladen over the Air, ich bin beeindruckt🥳😉
0
marcel15113.10.20 13:15
Niederbayern
Ein kabelloses Ladegerät. Endlich kommt aufladen over the Air, ich bin beeindruckt🥳😉
Auch wenn es wahrscheinlich ironisch gemeint war, mit kabellos ist in dem Fall mit ziemlicher Sicherheit induktiv gemeint.
0
Cyman13.10.20 16:19
Ich hatte gehofft, das iPad Air nach der heutigen Vorstellung bestellen zu können. Naja, dann muss ich wohl noch bis Freitag warten.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.