Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Kurz notiert: Netflix arbeitet an 3D-Audio-Inhalten für AirPods Pro und Max +++ Internetauftritt von Apple TV+ mit neuer Benutzeroberfläche

Netflix bald mit 3D-Audio?
Wer AirPods Pro oder Max sein Eigen nennt, hat das Feature vielleicht schon einmal ausprobiert: Mit 3D-Audio (auch „Spatial Audio“ genannt) bieten die Ohrhörer ein Klangerlebnis der besonderen Art. Dank des verbauten Gyroskops passt sich der Klang automatisch an die Bewegungen des Kopfs an – und erzeugt so eine durchaus beeindruckende und immersive Dynamik. Neben den passenden Ohrhörern bedarf es noch einiger weiterer Voraussetzungen: Ein kompatibles iPhone oder iPad mit iOS 14 beziehungsweise iPadOS 14 ist unumgänglich. Außerdem müssen die audiovisuellen Inhalte einer App 3D-Audio unterstützen – was aktuell kaum der Fall ist und sich weitgehend auf Apples Eigenproduktionen bei TV+ sowie Hulu und Disney+ erstreckt.

Nun berichtet die französische Internetseite iPhoneSoft von einem bedeutsamen Streaming-Anbieter, der nachziehen könnte: Ein anonymer Entwickler von Netflix behauptet, das Unternehmen arbeite bereits seit Dezember an der Kompatibilität der Inhalte mit 3D-Audio. Im Frühjahr könnte es soweit sein – und eine begrenzte Auswahl an entsprechenden Filmen und Serien bereitstehen. Denkbar ist allerdings, dass das Feature lediglich Abonnenten des Premiumtarifs vorbehalten bleibt – dieser kostet mittlerweile 17,99 Euro im Monat (siehe ).


Neues Interface für Internetseite von TV+
Apple hat an der hauseigenen TV-App so manche Änderung mit den letzten Updates für das Apple TV, den Mac, das iPhone und das iPad vorgenommen – ein separater Punkt führt nun direkt zu den Inhalten des Streamingangebots. Die Darstellungsweise scheint Cupertino vereinheitlichen zu wollen – und zieht nun mit dem Internetauftritt nach:


Kunden, die mit der App vertraut sind, fällt die Navigation durch die Inhalte nun leichter – es finden sich dieselben Kategorien und Menüpunkte wie bei der bereits bekannten Anwendung. Diese steht aber nicht allen Kunden zur Verfügung: Wer TV+ mit einem Windows-PC oder einem Mac nutzen möchte, der nicht mehr auf macOS Catalina aktualisiert werden kann, muss zum Browser greifen.

Kommentare

Busterdick15.01.21 13:18
Netflix sucks. Seit der letzten Preiserhöhung bzw. der bevorstehenden bn ich da raus
0
Niederbayern
Niederbayern15.01.21 13:21
Der Klang passt sich der Kopfbewegung an, soweit verstanden. Aber beim schauen von Netflix wird sich der Kopf nicht viel umherbewegen oder übersehe ich da was🤔
+1
becreart
becreart15.01.21 13:22
Netflix bald mit 3D-Audio?

Das wäre ja super
+1
ThorsProvoni
ThorsProvoni15.01.21 13:40
Niederbayern
Der Klang passt sich der Kopfbewegung an, soweit verstanden. Aber beim schauen von Netflix wird sich der Kopf nicht viel umherbewegen oder übersehe ich da was🤔
Kommt drauf an. Schau mal auf Netflix Star Trek Discovery - da gibt es so viele Plot Holes und Logikfehler, dass man ständig den Kopf schüttelt. Mit 3D-Audio sicherlich ein beeindruckender Effekt.
+2
becreart
becreart15.01.21 13:49
Niederbayern
Der Klang passt sich der Kopfbewegung an, soweit verstanden. Aber beim schauen von Netflix wird sich der Kopf nicht viel umherbewegen oder übersehe ich da was🤔

3D Audio folgt nicht nur deiner Kopfbewegung, sondern bietet auch Räumlichen Ton (spatial audio ist da deutlich der bessere Name). Und es reicht, wenn von beim iPad von einer Ecke zur andere Schaut und dabei etwas den Kopf dreht. Kurz man bekommt ein räumliches Tonerlebnis mit fixierten Audioquellen anhand der Lage des Abspielgerätes.
0
AJVienna15.01.21 14:20
Mich würde das ja total reizen wenn es doch nur mit AppleTV oder wenigstens m1 Macs ginge. Dann würde ich mir wahrscheinlich sogar die Air Pods Max leisten.
+2
oblak15.01.21 18:01
Niederbayern
Der Klang passt sich der Kopfbewegung an, soweit verstanden. Aber beim schauen von Netflix wird sich der Kopf nicht viel umherbewegen oder übersehe ich da was🤔

Der Effekt geht weiter über die Berücksichtigung der Kopfbewegungen hinaus. Der wahre Clou ist, dass "Spatial Audio" eine wirklich beeindruckende Raumabbildung bietet, in der Du die Dinge und Ereignisse akustisch sehr differenziert orten kannst.

Schon bei Dialogen kann man die gesprochene Sprache klar den Schauspielern zuordnen. Effekte wie z.B. umherfliegende Trümmer oder dergleichen kommen wirklich "von hinten am Kopf vorbei geflogen". Das macht einen Höllenspaß.

Das Headtracking sorgt dann dafür, dass dieser Raum fest stehen bleibt, auch wenn Du dich bewegst, da reicht schon ein wenig Rumrutschen auf dem Sofa. Du bist "drin" in diesem Raum und Zeuge der Dinge, die die um Dich herum passieren. Wenn man den Effekt abschaltet, hat man sofort das umgekehrte Gefühl: Der Raum ist in Deinem Kopf - Spaß weg.

Vorteil gegenüber einer klassischen Surround-Anlage ist (neben dem viel Geringeren Materialaufwand), dass auch keine Raumeinflüsse die Abbildung stören. Wer hat schon ein perfekt bedämpftes Heimkino zu Hause?! (WAF ) Nur der Wumms vom Subwoofer fehlt ein wenig. Wobei die Tieftonabbildung im Spatial Audio-Modus keinesfalls zu verachten ist und deutlich "echter" als bei normalen Kopfhörerbetrieb rüber kommt.

Ich schaue so schon seit einigen Wochen mit meinen AirPods Pro diverse Filme erneut voller Wonne. Eigentlich hatte ich die AirPods nur als dezente Ergänzung zu meinen AKGs für Videokonferenzen gekauft, aber weit gefehlt.

Schade ist nur, dass es derzeit noch nicht mit dem Apple TV geht.
Und natürlich ist es schade, dass das ganze dann nur ein persönliches Erlebnis ist, an dem Freunde und Familie nicht teilhaben können. Hier glänzt dann doch das klassische Surround-System.

Lustig ist hingegen, dass sich Amazon und Netflix so schwer tun mit der Umsetzung. Haben die bisher nur Stereo geliefert?
Ich schaue hier nämlich munter gerippte DVDs und BluRays vergangener Jahre von meinem Synology NAS (per DS Video App) und solange da wenigstens eine 5.1-Tonspur drauf ist, klappt das auch mit Spatial Audio wunderbar. Selbst bei Filmen aus den 90ern. So schwer kann das also ja nicht sein...
+2
strellson16.01.21 11:03
3D Audio ist (aktuell) wirklich witzlos wenn es nur auf iPhone und iPads funktioniert und nichtmal auf den aktuellen M1 Rechnern …
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.