Spatial Audio (3D-Audio) in iOS 14 aktivieren – neues Klang-Feature der AirPods Pro verfügbar

Apple kündigte Spatial Audio für die AirPods Pro zwar schon bei der WWDC im Juni an, doch erst seit der Veröffentlichung von iOS 14 können Nutzer der Kopfhörer das neue Feature einsetzen. Voraussetzung dafür ist ein unterstütztes iPhone oder iPad, die aktuelle Firmware der AirPods Pro und Video-Content mit Support für die neue Audio-Funktion. Spatial Audio verleiht den kleinen Bluetooth-Kopfhörern – wie es der Name schon verrät – einen räumlichen 3D-Klang, der Apple zufolge dem Hörerlebnis in einem Kino nachempfunden ist.

Das Feature erzeugt die Illusion eines von allen Seiten kommenden Klanges und berücksichtigt mithilfe des integrierten Gyroskops dynamisch die Kopfbewegungen des Anwenders, um jederzeit einen optimal verortbaren Sound des jeweiligen Video-Handlungsinhalts bereitzustellen. Auch die Position des iDevices spielt für die Klangdarstellung eine Rolle. Im Zuge der Spatial-Audio-Einführung hat Apple ein Support-Dokument veröffentlicht, in dem das Unternehmen die Aktivierung der Funktion erläutert.


Apple zeigt Aktivierung von Spatial Audio auf iDevices
Wenn Nutzer ihr iPhone oder iPad auf iOS 14 aktualisieren und im Anschluss die AirPods Pro mit dem iDevice koppeln, blendet das Betriebssystem einen Hinweis bezüglich Spatial Audio ein. Nutzer erhalten die Wahl, Spatial Audio für unterstützte Videoinhalte zu aktivieren oder weiterhin beim gewohnten Stereoklang zu bleiben. Wer sich zunächst gegen das neue Feature entscheidet, kann es danach jederzeit einschalten. Am einfachsten geht es über das Kontrollzentrum, in dem die Funktion über einen langen Fingertipp auf die Lautstärkeanzeige verfügbar ist. Nutzer gelangen zudem über „Einstellungen > Bluetooth > AirPods Pro“ zu den entsprechenden Optionen. Das Menü ermöglicht es, Spatial Audio zu aktivieren oder deaktivieren.


Quelle: Apple

Unterhalb des Spatial-Audio-Menüpunktes können Nutzer eine kurze Audio-Demo abspielen, die Spatial Audio im Vergleich zu normalem Stereoklang veranschaulicht. Anwender müssen daher nicht extra ein Video starten, um die Möglichkeiten der neuen Klangtechnologie auszuprobieren.

Systemvoraussetzungen für 3D-Audio
Spatial Audio setzt außer iOS/iPadOS 14 noch weitere Dinge voraus. Zum einen müssen die AirPods Pro mit der aktuellen Firmware-Version 3A283 ausgestattet sein. Zum anderen benötigen Nutzer eines der folgenden iDevices: iPhone 7 (oder neuer), iPad (6. Generation oder neuer), iPad Air (3. Generation oder neuer), iPad Pro (11 Zoll; bei 12,9 Zoll mindestens 3. Generation) und iPad mini (5. Generation). Zusätzlich müssen Content-Anbieter Spatial-Audio-Support in ihre Videos integrieren. Diverse Inhalte von Apple TV+ unterstützen das neue Sound-Feature bereits.

Kommentare

ThorsProvoni
ThorsProvoni17.09.20 16:30
Der Effekt ist sehr beeindruckend (getestet mit dem iPhone 11). Zu schade, dass 3D-Audio nicht auch mit dem ATV 4K funktioniert, da würde ich es am liebsten verwenden.

Möglicherweise der Prozessor zu schwach? Mein iPad Pro 10,5" wird auch nicht unterstützt, beide haben einen A10x.
+3
smartandee17.09.20 16:59
Absolutes Wow!
Ich hatte erst gedacht, dass es eine alberne Spielerei ist. Aber im Gegenteil. Die Demo macht Lust auf mehr.
0
macbeutling
macbeutling17.09.20 17:05
Mein Güte, das ist ja der Hammer....ob das mit einem aktuellen MBAir auch geht?
Glück auf🍀
+1
Seppovicz17.09.20 17:07
Ich merke schon, ich werd wohl auf die AirPods Studio warten müssen, so wie das hier abgefeiert wird.
+1
Hanterdro17.09.20 17:08
ich habe ein ipad pro 10.5 was Spatial Audio nicht supporter (was mich auch nicht stört, habe es auf dem iphone getestet und festgestellt, dass ich es nicht wirklich brauche).
mich würde aber interessieren, on dolby digital auch ohne Spatial Audio geht. kann ich jetzt auf meinem alten ipad surround sound in 5.1 und 7.1 höhren oder ist das auch an Spatial Audio gekoppelt. würde zwar keinen sinn machen, aber traue das apple zu 🤓
0
Häkelmeister17.09.20 17:17
Wie updated man die AirPods Pro?
0
Hanterdro17.09.20 17:26
Häkelmeister
Wie updated man die AirPods Pro?
gar nicht. die entscheiden selber wann sie sich updaten, irgendwann beim laden.
0
HuHaHanZ
HuHaHanZ17.09.20 17:34
Häkelmeister
Wie updated man die AirPods Pro?
Du stöpselst sie an das Ladekabel öffnest den Deckel und legst das iPhone daneben, nachdem sich die APP verbunden haben wird das update geladen.
+3
Marc Perl-Michel17.09.20 18:47
Es ist der absolute Hammer. Habe heute Batman Begins und The Dark Knight geschaut. Ein Wow-Hörerlebnis der Extraklasse.

Wäre schön, wenn das nun auch bei Musik geht, die in 5.1 abgemischt ist. Hatte damals mal die 5.1-CD Aero von Jean Michel Jarre. War mit meiner damaligen Sourround-Anlage so, als wenn man seinen Kopf direkt in die Musik hält.

Was mich irritiert ist, dass es mit ATV nicht geht. Hatte es damals bei der ersten Präsentation so verstanden. Vielleicht war aber hier der Wunsch Vater des Gedanken.
+4
Häkelmeister17.09.20 19:27
HuHaHanZ

Thx 🙂
0
aibe
aibe17.09.20 19:35
Einfach in der Youtube App nach Spatial Audio Demo suchen. Da gibt’s ne Menge Material. Teilweise echt beeindruckend. Vor allem die „VR-Videos“.
0
freddy710_0
freddy710_017.09.20 21:03
Ich habs mit dem aktuellen iPad Pro ausprobiert. Ich habe mir den Film “Greyhound” einmal mit und einmal ohne 3D-Sound angeschaut. Das Ergebnis ist schon außergewöhnlich. Ich möchte es nicht mehr missen.
SPQR
+1
rtuor18.09.20 06:45
Die Motivation meiner AirPods Pro die neue Software zu laden, hält sich dieses Mal sehr in Grenzen...! Ich habe 2-3 Nächte die ladenden AirPods Pro verbunden und neben meinem iPhone vegetieren lassen. Leider bis jetzt ohne Erfolg...
0
tobias.reichert18.09.20 08:38
rtuor
Die Motivation meiner AirPods Pro die neue Software zu laden, hält sich dieses Mal sehr in Grenzen...! Ich habe 2-3 Nächte die ladenden AirPods Pro verbunden und neben meinem iPhone vegetieren lassen. Leider bis jetzt ohne Erfolg...

Einfach ne Minute Musik hören, sie dann ins Ladecase tun, das Ladecase auf ein Ladepad legen, das iPhone daneben und lecker essen gehen.

Danach ist es installiert.
+1
strellson18.09.20 08:54
Wird das Format nur von Apple (+) unterstützt oder (später) auch von Amazon, Netflix, etc?
0
Sascha77
Sascha7718.09.20 09:10
MTN
Zusätzlich müssen Content-Anbieter Spatial-Audio-Support in ihre Videos integrieren.
Das geht nicht mit normalem Surround-Material? Auch nicht als Surround-Klang ohne Bildschirmortung? Dann hält sich der Nutzen ja sehr in Grenzen…
0
rtuor18.09.20 15:47
tobias.reichert

Danke Tobias! Es muss glaub ich am feinen Essen liegen...😂. Klappt einfach nicht. Hast Du das Case offen oder zu beim Laden?
0
MacGay
MacGay18.09.20 23:35
aibe
Einfach in der Youtube App nach Spatial Audio Demo suchen. Da gibt’s ne Menge Material. Teilweise echt beeindruckend. Vor allem die „VR-Videos“.

https://youtu.be/a613kMWjkjA
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.