Kein Downgrade auf iOS 12 mehr möglich

Die Betaphase von iOS 12.1.1 ist in vollem Gange, das Update auf iOS 12.1 liegt bereits Wochen zurück. Aus diesem Grund geht Apple den üblichen Schritt und stoppt die Signierung der vorangegangenen Systemversion. Nutzern ist es damit nicht mehr möglich, ein System älter als iOS 12.1 zu installieren. Setzt man also beispielsweise das iOS-Gerät zurück und will ein iTunes-Backup einspielen, muss man fortan iOS 12.1 verwenden.

Wer allerdings noch ein iPhone oder iPad verwendet, das kein aktuelles System mehr unterstützt, hat natürlich weiterhin die Möglichkeit zur Wiederherstellung – in diesem Fall handelt es sich immer um die jeweils letzte iOS-Version vor dem nächsten "Major Release".

Apple rühmt sich oft damit, wie schnell neue iOS-Versionen hohe Marktanteile im iPhone- und iPad-Kosmos erringen. Anders als in der Android-Welt setzen meist schon nach wenigen Wochen mehr als 50 Prozent der Nutzer auf die aktuelle Version. Allerdings drängt Apple Nutzer auch sehr viel stärker zur Aktualisierung und verhindert Neuinstallationen mit älteren Ausgaben von iOS.

Kommentare

iWilson28.11.18 09:48
Außer beim 4S und iPad 2. Wundersamerweise signiert Apple seit Monaten iOS 9.3.5 UND iOS 6.1.3.
Für die Anhänger des gepflegten Skeuomorphismus.
+2
Retrax28.11.18 12:59
iWilson
Außer beim 4S und iPad 2. Wundersamerweise signiert Apple seit Monaten iOS 9.3.5 UND iOS 6.1.3.
Für die Anhänger des gepflegten Skeuomorphismus.
Ja, ist doch logisch oder?
Für beide Geräte sind dies die letztmöglichen iOS-Versionen.

Wenn ich beim iPad via DFU-Mode in iTunes auf Wiederherstellung gehe, wird iOS 9.3.5 von Apples Server gezogen.

Also,....alles gut!
0
iWilson28.11.18 13:45
@Retrax: Darum ging es mir nicht. Vielleicht falsch ausgedrückt. Für das 4S gibt es 9.3.5 (letzte unterstützte Version) UND 6.1.3. Beim iPad 2 das gleiche.
Das ist insofern unüblich, da für gewöhnlich nur die aktuellste Version signiert wird, bzw. bei Updates für einen gewissen Zeitraum die Vorversion parallel dazu.
+3
ronny332
ronny33229.11.18 08:33
Die Info mit der Signierung von 6.1.3. rettet ein "neues" 4S, welches ich vor Jahren für ein paar Euro eingeschweisst bekommen habe und damit Software auf älteren iOS Geräten testen wollte.
Leider lief ein Update auf 8.x quasi unbemerkt durch, danach war das iPhone ein lahmer Brocken. 9.3.5 macht es auch nicht mehr besser.
Ein Downgrade auf 6.1.3 habe ich aber nie wieder hinbekommen, in diesem Moment funktioniert es allerdings wirklich live vor meinen Augen .

Die Zeiten hier noch Software Entwicklung zu testen/betreiben sind für das 4S durch, aber es wird einen passenden Platz in der Sammlung behalten, welcher nicht mehr von diesem sperrigen OS belastet wird.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen