IDC: Macs verkaufen sich besser als vor einem Jahr

Apple hat dem Marktforschungsunternehmen IDC zufolge im vierten Quartal 2017 mehr Macs als im gleichen Vorjahreszeitraum verkauft. Insgesamt gingen mit 5,77 Millionen Einheiten 7,3 Prozent mehr Apple-Rechner über die realen und virtuellen Ladentheken. Damit stiegen die Mac-Verkaufszahlen deutlich stärker an als die des gesamten PC-Marktes, der lediglich um 0,7 Prozent wuchs.

Marktanteil ebenfalls größer als Ende 2016
Außer den Verkaufszahlen vergrößerte sich auch der Marktanteil der Apple-Rechner. Während Macs im vierten Quartal 2016 noch 7,7 Prozent des weltweiten PC-Geschäfts ausmachten, erhöhte sich die Quote in den letzten drei Monaten auf 8,2 Prozent. Auf das gesamte Jahr hochgerechnet kletterte der Marktanteil von 7,1 auf 7,6 Prozent. 2017 verkaufte Apple laut IDC 19,66 Millionen Macs.

Macs weltweit auf Platz 4
Apple liegt mit der Mac-Sparte auf dem vierten Platz der weltweit umsatzstärksten PC-Hersteller. Die ersten drei Positionen belegen HP, Lenovo und Dell.

Die höheren Werte im Jahresvergleich führt IDC – zumindest für Europa, den Nahen Osten und Afrika – mehr auf eine stärkere Nachfrage seitens Firmenkunden zurück als auf kauffreudigere Endverbraucher. In den USA blieben die PC-Verkaufszahlen hinter den Erwartungen zurück, was die Marktforscher mit der starken Konkurrenz durch Mobilgeräte begründen.

Kommentare

macbeutling12.01.18 15:54
Naja, vor einem Jahr war ja auch zum Beispiel der aktuellste iMac über 2 Jahre alt....den hätte ich auch nicht gekauft.
#nowthatwehave160€wearesetting165€asournexttarget
+8
iGod12.01.18 16:01
Müssen alles Hamsterkäufe der alten Macs sein, die neuen kann ja kein Mensch mehr gebrauchen zum arbeiten, wenn es nach den MTN-Pros geht.
-14
matt.ludwig12.01.18 16:18
iGod
Müssen alles Hamsterkäufe der alten Macs sein, die neuen kann ja kein Mensch mehr gebrauchen zum arbeiten, wenn es nach den MTN-Pros geht.
Selbst du solltest mitbekommen haben, dass die neuen Geräte etliche Probleme haben. Viele Käufe != Zufriedenheit
-1
iGod12.01.18 16:26
Dann kann man Apple nur gratulieren, wenn sie trotz bekannter etlicher Probleme die Verkaufszahlen noch steigern konnten.
-2
matt.ludwig12.01.18 16:29
Naja, die Leute wollten neue Geräte, ich wusste beim Kauf leider auch nicht das die Tastatur beim Touchbar-Gerät totaler Mist ist (schon zum 2. Mal ausgetauscht).
+6
macbeutling12.01.18 16:45
Habe seit einer Woche einen neuen 27" iMac 5k und bin restlos begeistert von dem Gerät.
#nowthatwehave160€wearesetting165€asournexttarget
+11
Sahneschnitte12.01.18 16:49
Wenn man sich die aktuelle Modellpalette so anschaut, scheint es fast ein Wunder, dass man damit seinen Marktanteil (so bescheiden er auch ist) steigern konnte. Die Konkurrenz scheint arg zu schwächeln.
Man muß sich nur mal die Preisspanne bis 1500,-€ anschauen. Da ist wirklich nichts, weder mobile noch stationäre Rechner, die man ernsthaft in die engere Wahl nehmen könnte.
Wie würde wohl der Marktanteil ausschauen, wenn man hier in der Preisklasse bis 1000,-€ ein MacBook, MacMini und iMac anbieten würde?
+11
MIke7412.01.18 19:06
Dieser Trend wird sich in 2018 fortsetzen!
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg12.01.18 19:54
matt.ludwig

Welche etliche Probleme sollen das sein?
Der neue iMac 2017 rennt ohne Probleme, das MacBook Pro 15 2017 ebenfalls.

Ich hab scheinbar immer wieder das Pech von den scheinbar unzähligen Problemen verschont zu sein. 🧐
+3
matt.ludwig12.01.18 21:46
Apple@Freiburg
matt.ludwigWelche etliche Probleme sollen das sein?
Der neue iMac 2017 rennt ohne Probleme, das MacBook Pro 15 2017 ebenfalls.

Ich hab scheinbar immer wieder das Pech von den scheinbar unzähligen Problemen verschont zu sein. 🧐
Ich meine auch eher die MacBooks in den letzten Jahren.

2011 GPU
2012 GPU + Staingate
2013 GPU + Staingate
2014-15 Staingate
2016-17 Tastatur

Immer wieder Serienfehler (hatte bis auf das 2016er Modell aber auch keine Probleme *auf Holz kopf*)
+2
torgem12.01.18 23:47
matt.ludwig
Apple@Freiburg
matt.ludwigWelche etliche Probleme sollen das sein?
Der neue iMac 2017 rennt ohne Probleme, das MacBook Pro 15 2017 ebenfalls.

Ich hab scheinbar immer wieder das Pech von den scheinbar unzähligen Problemen verschont zu sein. 🧐
Ich meine auch eher die MacBooks in den letzten Jahren.

2011 GPU
2012 GPU + Staingate
2013 GPU + Staingate
2014-15 Staingate
2016-17 Tastatur

Immer wieder Serienfehler (hatte bis auf das 2016er Modell aber auch keine Probleme *auf Holz kopf*)

Dachte bei 17er MacBook ist die Tastatur ok?
AAPL: halten - reflect-ion.de
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad13.01.18 00:29
Besser, ja. Aber Aussetzer kommen vor.
+2
Lefteous13.01.18 01:33
macbeutling
Habe seit einer Woche einen neuen 27" iMac 5k und bin restlos begeistert von dem Gerät.
Ich bin auch recht zufrieden. Da fehlt nicht viel zum perfekten All-In-One.
0
macbeutling13.01.18 05:48
Lefteous
macbeutling
Habe seit einer Woche einen neuen 27" iMac 5k und bin restlos begeistert von dem Gerät.
Ich bin auch recht zufrieden. Da fehlt nicht viel zum perfekten All-In-One.

Also mir fehlt da nichts
#nowthatwehave160€wearesetting165€asournexttarget
+1
Deppomat13.01.18 10:44
In other words, keine Senkung des Preisniveaus zu erwarten. Schade.
+2
An_Dy13.01.18 11:39
matt.ludwig
Apple@Freiburg
matt.ludwigWelche etliche Probleme sollen das sein?
Der neue iMac 2017 rennt ohne Probleme, das MacBook Pro 15 2017 ebenfalls.

Ich hab scheinbar immer wieder das Pech von den scheinbar unzähligen Problemen verschont zu sein. 🧐
Ich meine auch eher die MacBooks in den letzten Jahren.

2011 GPU
2012 GPU + Staingate
2013 GPU + Staingate
2014-15 Staingate
2016-17 Tastatur

Immer wieder Serienfehler (hatte bis auf das 2016er Modell aber auch keine Probleme *auf Holz kopf*)
Ich habe wegen der bescheidenen Tastatur doch noch zum 2015er Modell gegriffen und ich hoffe ich bleibe vom Staingate verschont, ansonsten läuft die Austauschaktion ehe noch eine Weile, aber ich denke, das wird wohl auch mein letzter Mac sein. Apple hat eine Richtung eingeschlagen, mit der ich überhaupt nicht klar komme (alles verklebt/verlötet und praktisch nichts mehr austauschbar), die neuen Tastaturen bei den MBPs sagen mir 0 zu, das tippt sie wie auf einem Holzbrett. Ich werde das MBP 2-3 Jahre nutzen und dann werde ich wieder ein neues Thinkpad kaufen, hat sowieso die beste Tastatur, nur das Touchpad lässt noch ein wenig zu wünschen übrig, aber bei den TPs war/bin ich fast immer nur mit dem Touchpoint unterwegs.
+1
An_Dy13.01.18 11:57
An_Dy
...aber bei den TPs war/bin ich fast immer nur mit dem Touchpoint unterwegs.
*Trackpoint
0
hakken
hakken14.01.18 12:06
Die Notebooks nur noch mit TB3/USB-C, bei gleichzeitiger Preiserhöhung zu liefern, halte ich für einen Fehler.
-1
Der echte Zerwi15.01.18 12:56
An_Dy
die neuen Tastaturen bei den MBPs sagen mir 0 zu, das tippt sie wie auf einem Holzbrett.

Gute Beschreibung und leider wahr.

Habe hier ein 2015er MB Pro, tolle Tastatur, tolles Schreibgefühl.

Dagegen das MB, da tun einem bei längerem Schreiben die Finger weh. Vom Tippgefühl her ganz zu schweigen.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen