Hinweise auf "Pro Mode" in macOS Catalina Beta aufgetaucht

Im Dezember erschien die letzte Beta-Version von macOS Catalina 10.15.3 – doch anscheinend gibt es immer noch Neuerungen, welche noch nicht ans Tageslicht gedrungen sind. In den Tiefen des Systems tauchte nun ein Hinweis auf eine neue Einstellung auf, welche kurzzeitig für mehr Performance sorgen könnte – dafür aber auch mehr Lärm produziert und die Batterielaufzeit reduziert.


9to5Mac fand in der letzten Beta-Version einen Hinweis auf einem so genannten "Pro Mode", über welchen wohl die Lüftersteuerung temporär angepasst wird. In Beschreibungsdateien finden sich folgende Zeichenketten:


Frei übersetzt:

  • Möglicherweise laufen Apps schneller, aber die Batterielaufzeit könnte sinken und das Lüftergeräusch steigen.
  • Beschränkung der Lüfterdrehzahl angepasst
  • Die Lüfter werden bis Morgen mit normaler Geschwindigkeit betrieben.
  • Lüfterdrehzahl auf Normalwerte zurücksetzen

Es handelt sich hierbei in keinem Fall und die finalen Zeichenketten, welche in der grafischen Benutzeroberfläche sichtbar sein werden – darauf lässt bereits der Tippfehler "untill" schließen. Doch das Fundstück könnte darauf hindeuten, dass Apple zukünftig dem Nutzer Einstellungen bezüglich der Lüfterdrehzahl anbietet.

Mehr Drehzahl für mehr Kühlung
Der "Pro Mode", so wohl der interne Name der neuen Funktion, wird wahrscheinlich die Basislüfterdrehzahl anheben und auch die Maximaldrehzahl steigern, sodass eine stärkere Kühlung der CPU und GPU erfolgt. Dies wird dazu führen, dass die CPU länger mit der maximalen Turbo-Boost-Frequenz operieren kann und somit mehr Rechenleistung liefert.

Der Turbo-Boost-Modus moderner Prozessoren steht normalerweise nur für sehr kurze Zeit zur Verfügung, bevor zu viel Abwärme erzeugt wird – besonders in Laptops sind meist nur wenige Sekunden mit maximaler Taktrate möglich, bevor diese wieder reduziert wird.

Für Mac Pro? Für MacBook Pro?
Noch ist nicht bekannt, für welche Modelle Apple einen solchen "Pro Mode" anbietet. Erste Tests des 2019er Mac Pro zeigten, dass die Prozessoren kaum durch thermische Limitierungen eingebremst werden – doch beim MacBook Pro 16" könnte durch eine höhere Lüfterdrehzahl etwas mehr Performance herausgekitzelt werden.

Ob es sich bei den Zeichenketten um eine bald erscheinende Funktion oder um ein Relikt einer wieder verworfenen Idee handelt, ist nicht bekannt. Auffällig ist, dass diese Zeichenketten in einer Beta-Version von macOS Catalina aufgetaucht sind und nicht erst in der ersten Beta von macOS 10.16. Dies lässt normalerweise darauf schließen, dass Apple diese Funktionalität für eine bestimmte Hardware integriert hat.

Kommentare

alpi
alpi14.01.20 08:52
ich hoffe, daß damit auch eine Möglichkeit kommt den Turbo Boost vom 16" MBP ohne Zusatzsoftware zu deaktivieren. Das neue MBP wird ansonsten viel zu warm und durch die ständigen Lüftergeräusche meiner Meinung nach nicht wirklich empfehlenswert zur Nutzung in einer Büroumgebung.
0
verstaerker
verstaerker14.01.20 09:48
alpi
ich hoffe, daß damit auch eine Möglichkeit kommt den Turbo Boost vom 16" MBP ohne Zusatzsoftware zu deaktivieren. Das neue MBP wird ansonsten viel zu warm und durch die ständigen Lüftergeräusche meiner Meinung nach nicht wirklich empfehlenswert zur Nutzung in einer Büroumgebung.
ich stimme dir da zu ... vielleicht nicht die Deaktivierung des Turbomode ... aber es sollte die Möglichkeit geben Leistungsprofile auszuwählen : LowNoise, Normal, FullPerformance...
entsprechend wird im LowNoise-Mode die CPU/GPU gebremst wenn eine gewisse Temperatur erreicht wird und im HighPerformance Mode wird das nicht gemacht dafür drehen die Lüfter etwa mehr
+7
strellson14.01.20 09:50
alpi
ich hoffe, daß damit auch eine Möglichkeit kommt den Turbo Boost vom 16" MBP ohne Zusatzsoftware zu deaktivieren. Das neue MBP wird ansonsten viel zu warm und durch die ständigen Lüftergeräusche meiner Meinung nach nicht wirklich empfehlenswert zur Nutzung in einer Büroumgebung.

Deswegen hab ich auch den Turbo Boost Switcher installiert. Das 16er dreht mir einfach zu oft Grundlos auf. Gestern erst wieder bei gerade mal 10% CPU Nutzung ca 4000 rpm und 90 Grad heißer CPU …
+3
Urkman14.01.20 09:51
alpi
ich hoffe, daß damit auch eine Möglichkeit kommt den Turbo Boost vom 16" MBP ohne Zusatzsoftware zu deaktivieren. Das neue MBP wird ansonsten viel zu warm und durch die ständigen Lüftergeräusche meiner Meinung nach nicht wirklich empfehlenswert zur Nutzung in einer Büroumgebung.

Ich habe die Lüftergeräusche nur, wenn ich mit einem externen Monitor verbunden bin...
0
strellson14.01.20 09:53
Urkman
alpi
ich hoffe, daß damit auch eine Möglichkeit kommt den Turbo Boost vom 16" MBP ohne Zusatzsoftware zu deaktivieren. Das neue MBP wird ansonsten viel zu warm und durch die ständigen Lüftergeräusche meiner Meinung nach nicht wirklich empfehlenswert zur Nutzung in einer Büroumgebung.

Ich habe die Lüftergeräusche nur, wenn ich mit einem externen Monitor verbunden bin...

Stimmt. Die Grafikkarten zieht dann extrem viel Energie (gemessen knapp 4000mA). Mein Akku ist nach 2.5 Stunden leer. Mein altes 15er ist fast über den ganzen Arbeitstag im externen Monitor Betrieb gekommen.
0
verstaerker
verstaerker14.01.20 10:20
strellson
alpi
ich hoffe, daß damit auch eine Möglichkeit kommt den Turbo Boost vom 16" MBP ohne Zusatzsoftware zu deaktivieren. Das neue MBP wird ansonsten viel zu warm und durch die ständigen Lüftergeräusche meiner Meinung nach nicht wirklich empfehlenswert zur Nutzung in einer Büroumgebung.

Deswegen hab ich auch den Turbo Boost Switcher installiert. Das 16er dreht mir einfach zu oft Grundlos auf. Gestern erst wieder bei gerade mal 10% CPU Nutzung ca 4000 rpm und 90 Grad heißer CPU …

funktioniert hier nicht (MBP16). Schade.
0
Urkman14.01.20 10:20
strellson
Urkman
alpi
ich hoffe, daß damit auch eine Möglichkeit kommt den Turbo Boost vom 16" MBP ohne Zusatzsoftware zu deaktivieren. Das neue MBP wird ansonsten viel zu warm und durch die ständigen Lüftergeräusche meiner Meinung nach nicht wirklich empfehlenswert zur Nutzung in einer Büroumgebung.

Ich habe die Lüftergeräusche nur, wenn ich mit einem externen Monitor verbunden bin...

Stimmt. Die Grafikkarten zieht dann extrem viel Energie (gemessen knapp 4000mA). Mein Akku ist nach 2.5 Stunden leer. Mein altes 15er ist fast über den ganzen Arbeitstag im externen Monitor Betrieb gekommen.

Meine CPU Temperatur(gemessen mit iStats Menu) ist ca. 20° höher mit einem angeschlossenen Monitor. 40° 60°

Hat das noch jemand?
0
strellson14.01.20 10:22
Urkman

Meine CPU Temperatur(gemessen mit iStats Menu) ist ca. 20° höher mit einem angeschlossenen Monitor. 40° 60°

Hat das noch jemand?

Ja, eigentlich alle hier im Threat:

https://discussions.apple.com/thread/250878229
+1
verstaerker
verstaerker14.01.20 10:23
Urkman
Meine CPU Temperatur(gemessen mit iStats Menu) ist ca. 20° höher mit einem angeschlossenen Monitor. 40° 60°

Hat das noch jemand?

das ist normal... die GPU hat mehr zu tun
+2
BorDeauX
BorDeauX14.01.20 10:29
Wer Leistung von einem leistungsfähigen Gerät fordert, bekommt sie. Das ist aber eben auch mit Wärmeentwicklung und Stromverbrauch verbunden. Also muss gekühlt werden und die Lüfter drehen hoch. Nichts von dem, was in den Kommentaren hier steht, ist unnormal. Apple, Intel und AMD könnten nicht zaubern. Vor allem sind die Lüfter bei 4000 U/min eigentlich nicht wirklich laut.
0
strellson14.01.20 10:41
BorDeauX
Wer Leistung von einem leistungsfähigen Gerät fordert, bekommt sie. Das ist aber eben auch mit Wärmeentwicklung und Stromverbrauch verbunden. Also muss gekühlt werden und die Lüfter drehen hoch. Nichts von dem, was in den Kommentaren hier steht, ist unnormal. Apple, Intel und AMD könnten nicht zaubern. Vor allem sind die Lüfter bei 4000 U/min eigentlich nicht wirklich laut.

Das Problem ist, dass dies aber schon bei minimalen Leistungsabruf passiert. In meinem Fall bei der Arbeit mit Indesign oder sogar nur mit Safari. Meinen 7 Jahre alten 15er musste ich schon richtig treten bis die Lüfter mal angesprungen sind.
+2
Urkman14.01.20 10:58
BorDeauX
Wer Leistung von einem leistungsfähigen Gerät fordert, bekommt sie. Das ist aber eben auch mit Wärmeentwicklung und Stromverbrauch verbunden. Also muss gekühlt werden und die Lüfter drehen hoch.

Das ist richtig... Aber einfache Nutzung mit Xcode reicht da schon.
Aber wie gesagt nur, wenn ein externer Monitor angeschlossen ist.
Und das war bei meinem 15" von 2016 nicht der Fall.

Ich hoffe da mal auf ein Update
0
Der echte Zerwi08.03.20 12:07
Aufgrund der Geräuschentwicklung bin und bleibe ich ein Fan von Desktop Rechnern (Mac Mini ausgenommen). Vielleicht auch ein Grund, weshalb ich ungern meinen Mülleimer nMP gegen etwas anderes tauschen wollte.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.