Größeres Display, mehr Speicher, leichter: Neues iPad schon im Frühjahr?

Apple schlüsselt seit einiger Zeit keine Verkaufszahlen mehr auf – und schon gar nicht gibt es konkrete Informationen, wie sich die einzelnen Serien innerhalb einer Produktfamilie schlagen. Allerdings deutete Apple in der Vergangenheit an, dass gerade das Einstiegs-iPad ein sehr nachgefragtes Produkt ist. Nachdem der iPad-Sektor jahrelang mit Rückgängen zu kämpfen hatte, gilt das iPad ohne Namenszusatz als Kassenschlager. Mit diesem Modell ist es Apple demnach gelungen, zumindest stückzahlenmäßig eine Kehrtwende hinzulegen. Apple verfolgt dabei die Strategie, halbwegs aktuelle Chips (meistens ein bis zwei Jahre alt) und klassisches Design (also Home-Button samt dicker Rahmen) anzubieten. Verglichen mit einem iPad Air oder iPad Pro mag dies inzwischen ein wenig altbacken wirken, das Preis-/Leistungsverhältnis ist allerdings ausgesprochen gut.


Größeres Display, mehr Speicher, leichter
Einem Bericht aus China zufolge plant Apple für kommendes Frühjahr eine Neuauflage. Unter anderem soll sich beim Display etwas tun, denn die Diagonale steigt demnach von 10,2" auf 10,5" – was immer noch etwas weniger als beim aktuellen iPad Air ist. Außerdem verbessere sich die Ausstattung, denn fortan verbaue Apple mindestens 64 GB Speicherkapazität. Momentan hat man entweder 32 GB oder gegen Aufpreis 128 GB. Nichts ändere sich hingegen an der biometrischen Authentifizierung per Fingerabdruck, denn Face ID bleibe weiterhin den höherpreisigen Modellen vorbehalten. Beim Gewicht gelinge es Apple, ein paar Gramm einzusparen, wenngleich der Bericht keine genauen Angaben macht.

Was allerdings etwas merkwürdig klingt, ist die genannte Zeitplanung. Das iPad der achten Generation, also die Einstiegsserie, wäre im Frühjahr gerade einmal ein halbes Jahr alt. Die letzte Aktualisierung liegt nämlich noch nicht lange zurück, denn erst im September hatte Apple das günstigste Tablet auf A12-Prozessoren umgestellt. Schon im März (Apples üblicher Frühjahrstermin) eine Neuauflage mit A13 zu sehen, würde eine arg kurze Produktlaufzeit bedeuten.

Kommentare

David_B
David_B11.12.20 08:59
Vielleicht ist es für Apple finanziell attraktiver, den alten A12 Chip nicht mehr zu bauen und auf einen neueren umzusteigen, wodurch man dann fokussierter für die Gesamtnachfrage produzieren kann.
0
marm11.12.20 09:03
eher wäre eine Überarbeitung des iPad mini überfällig
+6
NeoMac666
NeoMac66611.12.20 09:24
Hoffentlich kommt dann auch ein iPad mini im Pro/Air Design
+6
athlonet11.12.20 09:28
Also das würde mich schon sehr wundern, wenn das iPad nach so kurzer Zeit schon wieder aktualisiert werden würde.
Man sollte nicht jedem Gerücht trauen...
0
KingBradley
KingBradley11.12.20 09:29
marm
eher wäre eine Überarbeitung des iPad mini überfällig

Es wäre Zeit für ein günstiges Einstiegs-iPad Mini:
preislich unterhalb des Einstiegs-iPad.
+3
CJuser11.12.20 10:07
Ich kann mir dieses Update zurzeit auch irgendwie schlecht vorstellen. Vor allem wäre ein so kurzer Zeitraum für das erst 2019 eingeführte 10,2 Zoll Format ungewöhnlich. Ich habe eher Anfang 2022 mit dem nächsten größeren Update gerechnet. Dann in Form des aktuellen Air 10,9 Zoll mit A13 und Touch ID im Power-Button, während das Air 5 zur selben Zeit mit A15 und wieder Face ID antritt.
NeoMac666
Hoffentlich kommt dann auch ein iPad mini im Pro/Air Design
Soll Ende 2021 kommen... inkl. Design ala Air / Pro
0
Marc Perl-Michel11.12.20 10:16
Mit Blick auf mein relativ neues 12,9 Zoll iPad Pro habe ich gerade echt einen Schreck bekommen. Noch größer???
0
subjore11.12.20 11:08
Vielleicht kommt ja ein Wechsel auf usb C und den pencil der zweiten Generation. Apple könnte mit dem nächsten Pro den pencil der Dritten Generation vorstellen und den der zweiten Generation günstiger machen.
0
Robby55511.12.20 11:51
NeoMac666
Hoffentlich kommt dann auch ein iPad mini im Pro/Air Design

Mit USB-C und dem neuen Touch ID vom iPad Air ist es sofort gekauft. Das 11" iPad Pro ist mir nachdem ich schon mehrere iPad mini Generationen hatte einfach zu groß.
0
Eventus
Eventus11.12.20 12:34
Robby555
NeoMac666
Hoffentlich kommt dann auch ein iPad mini im Pro/Air Design
Mit USB-C und dem neuen Touch ID vom iPad Air ist es sofort gekauft. Das 11" iPad Pro ist mir nachdem ich schon mehrere iPad mini Generationen hatte einfach zu groß.
Für mich bitte unbedingt mit Lightning!

Hab ein Air gekauft und als Ersatz meines mini beabsichtigt. Zwei Sachen stören mich beim Air: das Gewicht, mehr aber noch USB-C!
Live long and prosper! 🖖
0
subjore11.12.20 14:32
Eventus
Robby555
NeoMac666
Hoffentlich kommt dann auch ein iPad mini im Pro/Air Design
Mit USB-C und dem neuen Touch ID vom iPad Air ist es sofort gekauft. Das 11" iPad Pro ist mir nachdem ich schon mehrere iPad mini Generationen hatte einfach zu groß.
Für mich bitte unbedingt mit Lightning!

Hab ein Air gekauft und als Ersatz meines mini beabsichtigt. Zwei Sachen stören mich beim Air: das Gewicht, mehr aber noch USB-C!

Aber lightening ist tot. Ich weiß nicht ob Apple das noch in irgendwelche neuen Geräte einbauen wird.
-1
Lailaps
Lailaps11.12.20 15:13
Auch ich finde den Lightning-Anschluss super. Alle unserer Geräte ob iPhone oder iPad haben das und in jeder Ecke der Wohnung liegt ein Ladegerät mit entsprechen Kabel dran. Wäre schlimm, wenn da halb USB-C wäre, nicht auszudenken.
„Wat mutt, dat mutt - oder die spinnen die Römer“
0
Fonliar11.12.20 16:16
10,5“ macht doch Sinn, ist das alte Gehäuse vom Air, wie zuvor fürs Air das alte Gehäuse vom damaligem Pro.
Wahrscheinlich dann sogar mit A14, da es dann nur noch das 5mm Verfahren gibt und dadurch bestimmt eine „alte“ Produktionslinie eingespart werden kann.
Mit einem neuem mini im Pro Design hatte ich auch für dieses Jahr gehofft...
0
Eventus
Eventus11.12.20 16:46
subjore
Aber lightening ist tot. Ich weiß nicht ob Apple das noch in irgendwelche neuen Geräte einbauen wird.
Ähm, AirPods Max. Gerade erschienen. Mit Lightning.
Live long and prosper! 🖖
+1
Robby55511.12.20 17:42
Lailaps
Auch ich finde den Lightning-Anschluss super. Alle unserer Geräte ob iPhone oder iPad haben das und in jeder Ecke der Wohnung liegt ein Ladegerät mit entsprechen Kabel dran. Wäre schlimm, wenn da halb USB-C wäre, nicht auszudenken.

Wenn es rein um das Aufladen geht mag das stimmen wobei mir die neue MagSafe Lösung bzw. QI besser gefällt. Aber mit Lightning kann man keine Adapter nutzen, die mehrere USB 3.0 Ports/HDMI/Kartenleser etc. gleichzeitig bieten. Wer externes Equipment nutzt ist mit USB-C besser bedient.
+1
odi141011.12.20 18:52
Robby555
Lailaps
Auch ich finde den Lightning-Anschluss super. Alle unserer Geräte ob iPhone oder iPad haben das und in jeder Ecke der Wohnung liegt ein Ladegerät mit entsprechen Kabel dran. Wäre schlimm, wenn da halb USB-C wäre, nicht auszudenken.

Wenn es rein um das Aufladen geht mag das stimmen wobei mir die neue MagSafe Lösung bzw. QI besser gefällt. Aber mit Lightning kann man keine Adapter nutzen, die mehrere USB 3.0 Ports/HDMI/Kartenleser etc. gleichzeitig bieten. Wer externes Equipment nutzt ist mit USB-C besser bedient.

Stimmt.
Und dennoch gibt es bisher keinen Anschluss der an die Präzision und Haptik von Lightning heranreicht. USB-C ist da leider Schrott. Die Frage wäre gewesen, ob Apple die Funktion von Lightning nicht hätte erweitern können. (Und ggf. auch an Dritte hätte lizenzieren können/wollen.)
0
Pixelmeister15.12.20 09:19
Es wäre schön, wenn das neue Modell mit dem Pencil 2 kompatibel wäre. Wenn dann, wie berichtet, der Mindestspeicher noch erhöht wird, könnte das mein nächstes iPad werden.

Oder aber Apple senkt den Preis des iPad Mini auf ein früheres Level – Anfangs war das mal das Einstiegs-iPad.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.