Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Google Maps erhält "Immersive View": Fast fotorealistische 3D-Ansichten von Städten geplant

Google hat ein neues Feature für den hauseigenen Maps-Service angekündigt, das 3D-Ansichten von Städten auf ein neues Level heben soll: Immersive View. Während bisherige dreidimensionale Darstellungen vergleichsweise statisch daherkommen und auch beim Detailreichtum noch Optimierungspotenzial bieten, geht es bei Immersive View von Google Maps um eine lebendige 3D-Welt, die praktisch in Echtzeit die jeweilige Stadt zeigt – inklusive Details wie Wetter und die Auslastung von Bussen sowie Restaurants.


Immersive View hebt 3D-Ansicht auf neues Level
Im Google Blog beschreibt das Unternehmen den Weg, wie es in der Entwicklung des Maps-Dienstes zur Idee des Immersive View kam. Google Maps startete zunächst in erster Linie als Navigations-Lösung, mit deren Hilfe Menschen von A nach B kamen. Im Zuge dessen kamen zahlreiche Features hinzu. So können Nutzer inzwischen nach dem richtigen Restaurant in der Nähe suchen (inklusive Bewertungen und Fotos), die Öffnungszeiten des Hausarztes nachschlagen oder mehr über die Sehenswürdigkeiten der jeweiligen Stadt erfahren. Auch Zusatzdienste wie die Fahrpläne öffentlicher Verkehrsmittel sind verfügbar.

Immersive View soll die genannten Funktionen in einer detailreichen 3D-Darstellung vereinen, die alle bisherigen dreidimensionalen Ansichten weit übertrifft. Google nutzt dazu das vorhandene Material an Street-View- und Satellitenbildern, um mit Künstlicher Intelligenz realistische 3D-Modelle von Städten abzubilden. So lassen sich beliebige Stadtviertel besser virtuell erkunden als je zuvor. Nutzer können praktisch stufenlos an Objekte heranzoomen und sie aus nächster Nähe betrachten.


Fahrende Autos, volle Restaurants und dynamisches Wetter
Google plant eine dynamische Abbildung der jeweiligen Stadt, die durch viele Animationen und Details lebendig wirkt. Nutzer sehen beispielsweise das Verkehrsaufkommen auf den Straßen, die Personenauslastung in Bussen und Restaurants sowie zudem das derzeitige Wetter. Details wie fliegende Vögel sollen die Welt noch lebendiger erscheinen lassen.

Immersive View wird Google zufolge auf praktisch jedem beliebigen Smartphone, Tablet und Computer verfügbar sein. Los Angeles, London, New York, San Francisco und Tokyo erhalten als erste Städte die Immersive-View-Option. Das Feature soll im Laufe des Jahres starten. In Zukunft kommen nach und nach weitere Städte hinzu, so Google.

Kommentare

esc
esc13.05.22 16:25
Sieht schon beeindruckend aus.
+5
fronk
fronk13.05.22 16:30
Richtig, aber erst mal schauen, WANN das so kommt …
0
Stefab
Stefab13.05.22 16:53
Die 3D Modelle scheinen im Video nicht wirklich besser zu sein, aber dass sich alles anhand von Echtzeitdaten bewegt ist schon cool. 😎
Und der Innenraum vom Restaurant am Ende sieht gut aus.
0
LoCal
LoCal13.05.22 19:40
Im Überflug-Modus sieht das jetzt nicht sonderlich spektakulärer aus als bei Apple, das sieht man besonders beim Übergang wenn es zu den Innenaufnahmen geht. Dass die Innenaufnahmen nun so gut aussehen ist auch nicht sonderlich spektakulär … da dafür ja dedizierte Scanner verwendet wurden
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
-7
marc.hb15.05.22 15:19
Können wir in DE doch eh nur von träumen. Von wann sind nochmal unsere verpixelten Streetview Bilder? 2008?
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.