Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Elgato präsentiert Turbo.264 HD

Bearbeitung von Videomaterial im HD-Format kann mitunter eine sehr zeitaufwändige Angelegenheit sein. Gerade dann, wenn die Videoinhalte nicht auf einem Mac Pro mit höchstmöglicher Taktrate kodiert werden, muss einiges an Geduld mitgebracht werden. Mit dem Turbo.264 HD hat Elgato einen neuen Stick vorgestellt, der Videokonvertierung signifikant beschleunigen soll. Das Gerät unterstützt Auflösungen bis 1080p und wandelt Videos per Drag&Drop in H.264 an, auf Wunsch auch in HD. An unterstützten Eingabeformaten nennt elgato AVCHD Video, QuickTime, AVI, DV, WMV, MPEG-1, MPEG-2 Program/Transport Stream, MPEG-4, MP4, M4V, H.263, H.264 AVC, Xvid, VIDEO_TS und einige mehr. Die mitgelieferte Software kann angeschlossene HD-Camcorder automatisch erkennen, ein Editor hilft beim Beschneiden der Aufnahmen. Mindestens eingesetzt werden muss Mac OS X 10.5.6, QuickTime 7 und ein Mac mit beliebigem Intel-Prozessor. Der Preis des Turbo.264 HD liegt bei 149,95 Euro.

Weiterführende Links:

Kommentare

Waldi
Waldi19.03.09 18:23
Super News.
Jetzt werden schon eigene Foren-Beiträge (ab)geschrieben
vanna laus amoris, pax drux bisgoris
0
sugarfree19.03.09 18:29
Hallo, für einen Laien: Was bringt mir der neue im Vergleich zum alten? TXH!
0
sigma219.03.09 18:33
sugarfree

Ich denke die wichtigste Neuerung ist, dass nun Auflösungen bis 1080p unterstützt werden.
0
halebopp
halebopp19.03.09 18:36
Waldi - wo sit dein Problem? Nicht jeder treibt sich ständig in den Tiefen der Foren rum. Ich finds jedenfalls nicht verkehrt, so was dann auch für alle anderen als News zu präsentieren.
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0
Sinaria
Sinaria19.03.09 18:48
Jup, ich zum Beispiel. Danke für die News.
0
MacSchimmi
MacSchimmi19.03.09 18:48
Kostet das doppelte vom "alten" - nur kann er wirklich mehr ?

Ist er auch doppelt so schnell ?

Oh man, Fragen über Fragen
0
AgentMax
AgentMax19.03.09 19:06
Schon bestellt. Bin mal gespannt ob er schneller als mein MBP 2,8 ist.
0
anhe
anhe19.03.09 19:19
Kann mir mal jemand erklären was in diesem Stick für eine Hardware steckt, die in Verbindung mit einem "nicht-Mac Pro"-Prozessor die kodierung signifikant beschleunigt? Da wird ja wohl kaum ein Xeon drinstecken

Die Frage ist ernst gemeint!

Viele Grüße

André
0
ultrapaine19.03.09 19:24
Da wird wohl ein hoch spezialisierter Chip drinne stecken, der ein vordefinierten Format in einem definierten Format umwandelt. Mehr nicht, und mehr wird der Chip auch nicht können.
0
poskopiati
poskopiati19.03.09 19:39
Der alte Stick konnte 'nur' H.264 - der neue kann ne Menge Codecs mehr. Interessant wäre zu wissen, ob man sich damit die kostenpflichtige Lizensierung von Flip4MacWMV und DivX erspart. Dann relativiert sich der hohe Preis im Verhältnis zum Vorgänger-Stick.

Vorteil der ganzen Geschichte ist halt, dass man seine(n) Prozessor(en) während des Encodens frei für andere Aufgaben hat und auch der Lüfter kaum was zu tun bekommt.
0
Hühnchen
Hühnchen19.03.09 19:40
Kann mir mal jemand erklären was in diesem Stick für eine Hardware steckt, die in Verbindung mit einem "nicht-Mac Pro"-Prozessor die kodierung signifikant beschleunigt?
Der Witz ist ja, je schlechter der Coputer ist umso signifikanter ist ja dann auch die Steigerung im Vergleich.
0
Stimpson J. Cat
Stimpson J. Cat19.03.09 20:21
Ich wäre mal ganz vorsichtig! Mit dem Alten haben die immer noch Probleme. *sick* Erst mal abwarten ob der wirklich was taugt.
0
idolum@mac
idolum@mac19.03.09 20:23
Kann man den eigentlich auch in den Adobe Media Encoder einbinden?
0
Iskander
Iskander19.03.09 20:26
Habe den alten umsonst gekauft der ist kaum schneller als der interne von meinem MacBook Pro 2,4 also Geldverschwendung...
Ausserdem wird HandBrake nicht unterstützt *sick*
0
Philip0819.03.09 20:27
Lol...geil. Gerade heute hab ich darüber nach gedacht, da ich seit gestern ein HD Receiver hab und man mit dem alten Turbo die .ts dateien wiesel flink konvertieren kann.
Will jemand meinen alten abkaufen?

Der alte bringt es schon. Wenn ich daran denke als ich es noch mit Macbook Prozessor codiert habe. Vor alle kann der alte .ts Dateien kodieren. Wer es nicht kennt, das spuckt ein Fesplattenreceiver aus. Nur konnte ich bis jetzt nur alles auf SD Qualität bringen. HD wär ja ein Traum.
0
Stimpson J. Cat
Stimpson J. Cat19.03.09 20:28
Elgato Turbo Forum
0
maceric
maceric19.03.09 20:45
How it works:
Re: New Turbo.264 beta 1.3.1b19
by Mike Evangelist » March 11th, 2009, 3:27 pm

werpu wrote:
...is that the t264 hardware only supports certain input formats to be accelerated for processing. I noticed that on my old mini when I tried to convert a h264 hd based tv stream via t264 down to a smaller format for reuse and storage. The processor load suddenly went haiwire. My personal guess is following mpeg2 input turbo 264 accellerates via hardware. h264 and other formats depending on the support or not, the hardware is not used at all

Here's how it works: the frames of your source video are decoded by your Mac, using Quicktime and its codecs. The decoded individual frames are then passed to the Turbo hardware for compression. Finally, the compressed frames are passed back to the Mac to be saved in the output file. The time it takes to decode the frames and pass them to the Turbo is very much influenced by the speed of your Mac. The speed of Turbo's part of the process, the encoding, varies depending on the input frame size and the output format chosen. And the speed to get the frames back into the Mac and saved in a file depends on your USB speed and processor speed.

MPEG-2 is much easier for the Mac to decode than H.264, so you would see lower processor loads. SD sources are easier to decode than HD sources, so that affects load also.
0
Schmauch19.03.09 20:59
Habe den alten umsonst gekauft der ist kaum schneller als der interne von meinem MacBook Pro 2,4 also Geldverschwendung...
Ausserdem wird HandBrake nicht unterstützt

Schneller als mein Intel-iMac 2,33GHz ist er auch nicht, aber dafür kann ich nebenher nahezu ohne Einschränkungen andere Dinge erledigen, während der Stick irgendwelche EyeTV-Aufnahmen für das Apple TV konvertiert.

Insoweit würde ich die abschließende Bewertung des Produktes durchaus an der jeweiligen Verwendung festmachen. Zum Haupt-Prozessor entlasten ist er generell immer prima, erheblich schneller ist er selbstverständlich nur bei den Generationen vor Intel-Core-2-Duo.

Naja, und eigentlich unterstützt HandBrake den Stick nicht - und nicht umgekehrt (was aber zugegebenermaßen tatsächlich schade ist).

0
Stimpson J. Cat
Stimpson J. Cat19.03.09 21:19
@ Schmauch
Das Problem ist aber, daß er (der alte Stick) teilweise unterirdische Ergebnisse abliefert. Das Konzept ist ja nicht dumm, aber die Resultate sind in vielen Fällen mehr als fragwürdig.
Ich vermute mal das Elgato jetzt ihre Hausaufgaben gemacht haben, und der neue Stick wahrscheinlich wirklich gut ist.
Ich für meinen Teil werde werde jetzt erst mal abwarten.
Wäre ein netter Zug von Elgato wenn man den alten in Zahlung geben könnte.
0
cdyFlorian
cdyFlorian19.03.09 21:32
Schade, dass PPC´s nicht unterstützt werden. Sonst hätte ich es schon bestellt.
0
Siluro
Siluro19.03.09 21:32
Kann er wohl auch von mkv Dateien etwas umcoden? Dann wäre es ein Argument für mich...
0
markus219.03.09 21:50
Gnerell muß man bedenken, dass HW Encoder, systembedingt, etwas schlechtere Ergebnisse (bei gleicher Kbit/s) erreichen als Softwareencoder. Nur semiprof Geräte, die nie unter 600-800 Euro kosten, können auch in der Quali mit einem Softwareencoder mithalten. Für den Hobbieeinsatz spielt das aber kaum keine Rolle.
0
halebopp
halebopp19.03.09 22:02
markus2, ich gebe zu, dass ich mich da nicht so auskenne -
aber wieso ist da die Software einer speziell entwickelten Hardware überlegen?

- ich lerne gerne!
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0
Mr BeOS
Mr BeOS20.03.09 00:38
halebopp
Waldi - wo sit dein Problem? Nicht jeder treibt sich ständig in den Tiefen der Foren rum. Ich finds jedenfalls nicht verkehrt, so was dann auch für alle anderen als News zu präsentieren.

Na ja, evtl. wäre es dann ja schon ein netter Zug nicht nur auf die Produktseite, sondern auch auf den "Thread" einen Link anzuzeigen.

So kann man z.B. die Aussage von Waldi ja auch nicht gleich nachvollziehen oder auch in Abrede stellen, inwieweit der "Vorwurf" des Abschreibens aus einem Thread überhaupt aufrecht zu halten wäre.

In wissenschaftlichen Arbeiten gilt ja auch immer das Zitat mit Quellenangabe .


Ansonsten fände ich solche Sticks auch wesentlich interessanter für weitaus schwachbrüstigere G4 PPC´s als für die Intel CPU und würde mich da cdyFlorian anschließen mögen.
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei :-P
0
halebopp
halebopp20.03.09 07:48
@ Mr BeOS:

Da stimme ich mit dir völlig überein. Idealerweise wäre es so - wir lernen ja alle ständig. Konstruktive Kritik wie deine ist sehr willkommen!
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0
xaMax20.03.09 08:46
lskander
Habe den alten umsonst gekauft der ist kaum schneller als der interne von meinem MacBook Pro 2,4 also Geldverschwendung...
Ausserdem wird HandBrake nicht unterstützt
Das haben wir Dir auch schon in diesem Thread hier gesagt:

Du hast glaube ich immernoch nicht den Einsatzzweck des Sticks verstanden...
0
ichrisb10120.03.09 10:15
Na das klingt doch schon ziemlich nach einem Alleskönner:

Eingabeformate
AVCHD Video, QuickTime, AVI, DV, WMV, MPEG-1, MPEG-2 Program/
Transport Stream, MPEG-4, MP4, M4V, H.263, H.264 AVC, Xvid, VIDEO_TS
und viele mehr

Noch ne Info zur Geschwindigkeit:
q: "Hm, it's the Turbo.264 HD faster then the old Turbo.264?"
answer from Elgato: Yes, much faster than the old one.

Gruss
Chris

AgentMax: Wo hast du gekauft?
0
AgentMax
AgentMax21.03.09 13:09
Direkt bei Elgato.
Stick ist heute gekommen.

Mein System MBP 2,8 15" 4GB 500GB.

FullHD von AstraHD auf AppleTV 720p mit Turbo Stick 25fps.
PAL 16:9 von Vox auf AppleTV PAL mit Turbo Stick 75fps.

Neuerung gegenüber dem alten Turbo Stick:

Die CPU und der Stick rechnen gemeinsam.
Also CPU 100% und der Stick eben.

Beim alten Stick wurde die CPU ja gar nicht belastet.

Alles in allem also eine gute Investition. Selbst für Besitzer von Leistungsstarken Intel Macs.
0
AgentMax
AgentMax21.03.09 13:42
Hoppla, zu früh abgeschickt:

MKV werden auch unterstützt. Testlauf mit einem MKV welches 720p Material enthält:
Export zu AppleTV 720p mit 50 fps.

Was allerdings schade ist, dass es nur mit dem Quicktime Framework funktioniert.
Alle anderen Sachen wie Handbrake welche FFMPEG usw benutzen werden deswegen leider nicht unterstützt.

Da ich es aber Hauptsächlich zum Export von EyeTV Aufnahmen und Videos für die PSP verwende kann ich damit leben.

Sollte noch jemand etwas getestet haben wollen, sagt es und ich probiere es aus (falls ich es kann )
0
hurly23.03.09 13:55
@AgentMax

Ich habe mich gerade hier angemeldet, um dich zu fragen, ob du mir mal etwas zu der Ausgabe-Qualität des Turb.264 HD sagen könntest?

Wie ist die Qualität im Vergleich zu der Quelldatei?
Im alten Turbo.264 war die Qualität deutlich schlechter.

Das wäre für mich nämlich das ausschlaggebende Argument, ob ich mir den Stick kaufe oder nicht...
Vielen Dank,
Gruß!
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.