Disney-CEO Bob Iger verlässt Apple

Acht Jahre lang war Disney-CEO Bob Iger eine jener marktübergreifend bekannten Personen, welche in Apples Board of Directors dienen. Vor einigen Monaten hatte es aber bereits erhebliche Zweifel gegeben, ob diese Lösung noch lange funktionieren kann. Das Board of Directors, welches im US-Recht eine Rolle irgendwo zwischen Verwaltungs- und Aufsichtsrat einnimmt, ist normalerweise immer mit prominenten Vertretern anderer Unternehmen besetzt. Eine wichtige Einschränkung: Interessenkonflikte darf es dabei natürlich nicht geben. Als Apple und Google noch enge Freunde waren, saß beispielsweise sogar der damalige Google-CEO Eric Schmidt in Apples Board of Directors, musste nach der Android-Vorstellung dann aber aufgrund einer offensichtlichen Konkurrenzsituation seinen Stuhl räumen.


Nun wohl doch erkennbare Interessenkonflikte
Während Bob Iger noch vor wenigen Monaten argumentierte, er könne trotz Apples Einstieg in den Streamingmarkt keinen Interessenkonflikt erkennen, hat sich die Einschätzung nun aber gewandelt. Apple TV+ geht am 1. November an den Start, Disyney+ folgt zwei Wochen später. Offensichtlich wollten Iger und Apple jetzt bereits Tatsachen schaffen, weswegen der Rücktritt bereits in diesem Monat verkündet wurde. In einer Meldung an die Börsenaufsichtsbehörde lässt sich der 10. September als Stichtag finden.

Iger verlässt Apple in Dankbarkeit
Iger betont, dass es eine große Ehre war, acht Jahre lang im Apple-Board zu dienen. Er habe allergrößten Respekt für Tim Cook, sein Team und alle anderen Board-Mitglieder. Zwar nennt Iger keine Details, warum er nun doch nicht mehr für Apple tätig sein kann, allerdings bedarf es angesichts der veränderten Marktsituation wohl auch keiner detaillierteren Stellungnahme mehr. Selbst wenn Apple und Disney nicht als erbitterte Konkurrenten anzusehen sind, so gibt es dennoch eindeutige Überschneidungen im Betätigungsfeld – weswegen Marktbeobachtern ein solcher Schritt ohnehin als unvermeidbar galt.

Kommentare

FlyingSloth16.09.19 10:33
Die Meldung ist jetzt aber auch schon einige Tage alt.
-15
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck16.09.19 10:38
FlyingSloth
Ganz wichtige, zeitkritische Meldungen bringen wir natürlich auch am Wochenende – nur bei der Meldung war uns unsere Freizeit wichtiger
+11
schaudi
schaudi16.09.19 10:52
FlyingSloth
Die Meldung ist jetzt aber auch schon einige Tage alt.
ZWEI Tage! Das auch am Wochenende.
ei·ni·ge, einiger, einiges
/ˈa͜inɪɡ…,eínige,eíniger,eíniges/
Pronomen und Zahlwort
1.
eine unbestimmte kleine Menge; nicht allzu viel
"einiges alte ( seltener: altes) Gerümpel"
2.
[Pluraletantum] mehr als zwei bis drei, aber nicht allzu viele
"einige Leute"
+7
macbeutling16.09.19 10:53
tja, meiner Ansicht nach hätte er schon vor längerer Zeit aus dem Board austreten müssen, spätestens, nachdem Disney überhaupt angefangen hat, über Streaming NACHZUDENKEN....

Der greift da die Infos ab, die von Apple während der Meetings diskutiert werden und zack, Disney startet einen Streaming-Dienst.
Glück auf🍀
+1
ebi1316.09.19 10:59
Es wird doch auch immer wieder gemunkelt, das Iger ein möglicher Präsdentschaftskandidat sein könnte ...?
0
Matze198516.09.19 11:20
ebi13
Es wird doch auch immer wieder gemunkelt, das Iger ein möglicher Präsdentschaftskandidat sein könnte ...?

Präsident vom Disneyland?
+3
Quickmix
Quickmix16.09.19 11:21
Matze1985
ebi13
Es wird doch auch immer wieder gemunkelt, das Iger ein möglicher Präsdentschaftskandidat sein könnte ...?

Präsident vom Disneyland?

+1
-2
schaudi
schaudi16.09.19 14:10
ebi13
Es wird doch auch immer wieder gemunkelt, das Iger ein möglicher Präsdentschaftskandidat sein könnte ...?
Für die nächste US Wahl zumindest, währe er jetzt vermutlich schon ein wenig spät dran.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.