Die Produkthighlights der Woche

In nicht einmal zwei Wochen öffnet die High End 2016 im Münchener MOC Messezentrum ihre Tore. Die Veranstaltung gilt als einer der wichtigsten Treffpunkte für Hersteller hochwertiger und technisch anspruchsvoller Audio-Elektronik und HiFi-Fans aus aller Welt.

Zwar zeichnet sich schon seit ein paar Jahren ein Trend zu rein digitalen Wiedergabesystemen und vor allem streamingtauglichen Komponenten ab, aber in diesem Jahr wird es besonders viele Anbieter geben, die Produkte aus diesem Bereich vorstellen. Selbst sehr kleine, hoch spezialisierte Betriebe wollen in dem boomenden Sektor mitwirken und zeigen ihre eigenen Musikserver- oder Streaming-Player-Lösungen. Das Besondere dabei: Während Streaming bislang überwiegend von großen Elektronikfirmen für den Massenmarkt angeboten wurde, drängen immer mehr High-Ender in dieses Segment – mit dem Anspruch, die sonst eher sterile digitale Tonqualität auf ein höheres Niveau zu bringen. Die Auswahl für den Verbraucher wird damit immer größer, aber leider auch unübersichtlicher.


Anstatt ein paar preisgünstige, vorprogrammierte Chips vom Fließband auf eine billige Platine zu löten und in ein Plastikgehäuse zu stecken, sind die High-End-Lösungen sehr viel individueller, ingeniöser, luxuriöser, aber auch deutlich teurer. Aber an einem Punkt kochen alle mit dem gleichen Wasser: Der Software zur Steuerung bzw. Bedienung. Ohne entsprechende App läuft nichts, wobei die zahlreichen Einzellösungen leider nur selten einen wirklich ausgereiften Eindruck machen. Mittlerweile zeichnet sich aber auch hier ein Trend ab: Mehr und mehr Anbieter setzen auf Software, die bei den Verbrauchern besonders gut ankommen und machen ihre Hardware damit kompatibel.

Ganz groß im Gespräch ist derzeit eine Software namens Roon von den ehemaligen sooloos-Entwicklern. Einer Marke, die vom britischen Digitalspezialisten Meridian aufgekauft wurde. Die Software kommt so gut an, dass Hardware-Anbieter wie ELAC, Auralic, Audionet, LHLabs und andere sich dieser Plattform für Musikfreunde anschließen, die auf OS X, Windows, iOS und Android läuft. Möglicherweise wird damit eine Konsolidierung des Marktes für Musik-Controller-Apps eingeläutet. Statt halbgare, selbstprogrammierte Lösungen mitzugeben, die dem technischen Anspruch der teuren High-End-Geräte nicht gerecht werden und zu viele Ressourcen in der Entwicklung binden, setzt man verstärkt auf ausgereiftere Apps wie Roon.

Diese Entwicklung sollte man gut im Auge behalten. Mal sehen, welche neuen Erkenntnisse die High End dazu bringt. Aber nun erst mal viel Spaß mit den Produkthighlights.

Die Produkthighlights der Woche:

  • Sonus faber Principia: Die Edelmarke wird bezahlbarer
  • thinkTANK Retrospective Fototaschen: Neue Farbe, neue Größe
  • LaCie goes big: RAID mit 12 Einschüben und Thunderbolt 3
  • ZAGG: Vier neue Bluetooth-Keyboards für das 9,7’’ iPad Pro
  • B&O PLAY stellt den Beoplay A1 vor
  • Lindemann Audio: Neue musicbook-Serie mit DSD-Resampling


Kommentare

Alex.S
Alex.S24.04.16 00:11
Lieber das neue CalDigit T8 als das ding da!
Not so good in German but I do know English and Spanish fluently. Warum ich es mit dem Deutsch überhaupt versuche? Weil ich in Deutschland arbeite! Lechón >:-]
0
Grolox24.04.16 15:07
Schönes Teil von LaCie.
Nur wo bleibt die Appletechnik dazu?
0
techie
techie25.04.16 16:48
RAID 5 ist bei Arrays in dieser Größenordnung kein Sicherheitsfeature, sondern eine Garantie das dir beim Rebuild das ganze Array um die Ohren fliegt.


0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen