Test: LaCie Porsche Design Mobile Drive 4 TB USB-C-Festplatte

Die Festplatte ist noch nicht am Ende

Kompakt
Marke LaCie
Bezeichnung Porsche Design Mobile Drive
Art 4 TB Mobilfestplatte
Empf. Preis (€) ca. 270
Verfügbarkeit Mai
Eigentlich ist es mein erklärtes Ziel, alle Massenspeicher bzw. Datenträger mit beweglichen Teilen (Festplatten, optische Medien) komplett aus meinem Leben zu verbannen. „Solid State“ gehört die Zukunft! Nichtsdestotrotz besteht gerade bei Festplatten vs. SSDs nach wie vor eine große Diskrepanz in Bezug auf den Preis pro GB, weshalb ich nach wie vor für bestimmte Aufgaben die gute alte Hard Disk verwende. Allerdings nur noch die kleineren 2,5’’-Modelle, weil die erstens weniger energiehungrig sind und per Busspannung betrieben werden können (kein zusätzliches Netzteil erforderlich), und zweitens weil sie im Gegensatz zu ihren größeren Desktop-Brüdern (3,5’’) deutlich leiser arbeiten. (Dazu sei erwähnt, dass Seagate gerade die erste 3,5’’-Desktop-Festplatte vorgestellt hat, die ebenfalls per Busspannung betrieben werden kann - aber nur an kompatiblen USB-C-Ports. Siehe Rewind 530.)


Grenzwertig war für meinen Bedarf bisher die maximal verfügbare Speicherkapazität dieser Laufwerke, die mehrere Jahre lang bei 2 TB lag. Das reichte mir bis dato zwar aus, aber in Zukunft brauche ich etwas größere Reserven. Da kommt es sehr gelegen, dass Seagate kürzlich das erste 2,5’’-HDD-Modell mit 4 TB ankündigte. Die erste mit dieser Kapazität verfügbare USB-Festplatte ist die neue LaCie Porsche Design Mobile Drive. Da LaCie inzwischen zu Seagate gehört, wundert es nicht, dass der für seine Mac-affinen Speichersysteme bekannte Hersteller zu den Ersten gehört, die Zugriff auf dieses Laufwerk erhalten. Selbst im OEM-Markt macht sich die vermutlich hier verbaute Seagate Laptop-Festplatte ST4000LM016 mit 15 mm Bauhöhe derzeit noch rar.

Seit knapp zwei Wochen habe ich die Ehre, die LaCie Porsche Design Mobile mit 4 TB Kapazität ausgiebig testen zu können. Und ich kann Ihnen schon verraten, dass dies die bislang beste 2,5’’-Festplatte ist, mit der ich jemals gearbeitet habe. – Weswegen Sie aber keine Wunder erwarten sollten. Es ist die Summe diverser kleiner Eigenschaften, welche die LaCie für mich so attraktiv macht. Aber der Reihe nach…



Kommentare

ocrho16.04.16 09:37
Das Design vom "LaCie Porsche Design Mobile Drive" ist im Vergleich zur älteren Serie "LaCie Rugged All-Terrain" in mehrfacher Hinsicht primitiv:
  • Fehlender Minimalismus: Statt drei Metallteile hätten es nur zwei Teile sein dürfen (Beim iPhone sind es nur drei Teile durch den Display und Antenne). Bei einen echten Minimalismus wäre die Lösung zwei u-Förmige Metallplatten, statt eines primitiven Metallring mit zwei verschließenden Metall-Seitenteilen. Oder es hätte wie beim MacBook nur zwei Teile sein dürfen mit einer gefräste ausgehöhlte Oberteil und einer geraden Unterplatte.
  • Fehlende Gummi-Auflagerung auf der Unterseite.
  • Fehlende Design-Raffinesse: Ein minimalistisches Design wirkt nur elegant, wenn es auch funktional eine praktische Lösung ist, ansonsten ist es nur Styling. Wo ist an diesem Design erkennbar, wo sich etwas praktischer benutzen lässt (etwa stapeln ohne zu zerkratzen, transportieren, Kabelmanagement, trickreiche Lösung für Statusleuchte usw.)?
0
v5016.04.16 11:41
Diesen Argumenten kann ich nur beipflichten:-)
0
Lot16.04.16 12:52
Wenn ich das im Video richtig sehe, hat nur die 3,5" Version den Anschluss für Strom und USB ( oder etwa 2 x USB C). Das würde aber doch besonders für die MB 12" User auch bei der 2,5" Sinn machen.
Ein Stromkabel zur HD und ein USB C zum MB, damit wäre kein extra Hub nötig. Natürlich sollte die 2,5" HD auch ohne Stromkabel am MB laufen.
0
Peter Eckel16.04.16 13:05
"Porsche Design" hat übrigens mit dem Sportwagenbauer aus Zuffenhausen nur insofern zu tun, als der Laden von F.A. "Butzi" Porsche, dem Vater des 911, gegründet wurde. Meines Wissens nach dessen Ausscheiden aus der Porsche AG, da kann ich aber irren.
0
jeti
jeti16.04.16 17:27
Mir gefallen die neuen Porsche-Platten und freu' mich
seit deren Vorstellung Anfang des Jahres darauf das diese endlich verfügbar sind.
Hoffe es dauert nicht mehr lange.
0
koehler16.04.16 23:26
Kann man die Teile stapeln?
0
WolfLe17.04.16 20:28
Von LaCie gibt es seit einigen Monaten in der Rugged-Seria auch eine 4TB-Platte. Meine hat allerdings nach wenigen Wochen schon defekte Blöcke (wogegen die 2TB-Rugged-Platten schon über mehrere Jahre anstandslos ihren Dienst verrichten).
0
jeti
jeti24.04.16 16:15
Bei Amazon sind die neuen LaCie-Laufwerke bereits gelistet
demnach sollte die Verfügbarkeit nicht mehr lange auf sich warten lassen.
0
Kabelbaum
Kabelbaum25.04.16 00:07
Danke für den ausführlichen Test. Amazon sagt heute:
"LaCie STFD4000400 Porsche Design externe Festplatte 4 TB (6,4 cm (2,5 Zoll), USB 3.0) silber von LaCie
Preis: EUR 254,71 GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands.
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager Voraussichtliches Lieferdatum 27. - 28. Apr. wenn Sie Expressversand an der Kasse auswählen."
Ich bin schwer am überlegen. Sieht gut aus, das Teil.
0
jeti
jeti25.04.16 07:48
Dem gegenüber steht die 2TB-Variante mit € 194,99
die Preisgestaltung muß ich nicht nachvollziehen können, oder?
Somit wirken 4TB unglaublich preisgünstig.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen