Die Produkthighlights der Woche

Mit der japanischen Fotomesse CP+ kommen die ersten wirklich spannenden Kameraneuheiten für 2015 ans Licht. Olympus lüftete am Donnerstag als Erster den Schleier und präsentierte den Nachfolger der äußerst erfolgreichen OM-D EM-5 (siehe Seite 6). Canon stellt vier neue D-SLRs vor und startet einen weiteren Versuch, um im immer härter umkämpften Markt der spiegellosen Systemkameras nicht gänzlich den Anschluss zu verlieren. Die neue EOS M3 soll es richten…

Wegen der zeitlichen Überschneidung der Fotomesse mit dem üblichen Rewind-Veröffentlichungstermin kann ich an diesem Wochenende nicht über alle Highlights der Show berichten, werde das aber ggf. nachholen. Abseits der Foto-Meldungen blieb es diese Woche ziemlich ruhig an der Gadget-Front. In der Apple-Gerüchteküche rumort es dagegen zunehmend lauter. Auch wenn sich ein für Ende Februar kolportierter Pressetermin zur Vorstellung der Apple Watch und eines neuen 12" MacBook Air nicht bestätigt hat, rückt der Termin für das nächste große Apple-Event doch unaufhaltsam näher. – Wir harren der Dinge, die da kommen.


Die Produkthighlights der Woche:

  • Canon: Günstiger MuFu-Drucker mit vielen Schnittstellen
  • Equil Smartpen 2: Analoges Schreibgefühl mit digitalen Vorteilen
  • Samsung erweitert microSD-Serie EVO mit 128 GB-Karte (Shop: )
  • Vaja: Premium-Cases mit argentinischem Flair
  • Kingston: USB-Stick mit extra-starker Verschlüsselung
  • Olympus: Neue OM-D E-M5 II mit 40-Megapixel-Modus
  • Canon: Neue SLRs und ein weiterer Anlauf im CSC-Markt

Kommentare

kaizen07.02.15 09:29
Zur OM-D: Für den 40MPx modus ist Stativ Pflicht und eigentlich eignet es sich auch nur um Stilleben zu fotografieren. Wenn bei einer Landschaftsaufnahme der Wind durch die Blätter weht werden sie unscharf werden.
Das Leben ist wie ein Brot. Irgendwann wird es hart.
0
iGhost07.02.15 09:39
Dass "MuFu" AUCH "Multifunktion" bedeutet, konnte ich erst dem Text entnehmen. Die Abkürzung kenne ich sonst nur vom US-amerikanischen Straßenslang zumeist afroamerikanischer Jugendlicher...
0
orion
orion07.02.15 09:47



soweit zum MuFuTi...
0
Apfelbutz
Apfelbutz07.02.15 09:52
Ich nutze die OM-D E-M1 und würde eher bessere ISO Werte brauchen.
Der Modus mit 40MPixel ist nett aber für mich nicht nützlich.

Wahrscheinlich ist die E-M1 Mark III oder IV wieder interessant. Erfahrungsgemäß dauert es fünf Jahre bis sich die Sensortechnik soweit verbessert hat dass sich ein Umstieg lohnt.
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
0
sonorman
sonorman07.02.15 10:00
kaizen
Zur OM-D: Für den 40MPx modus ist Stativ Pflicht und eigentlich eignet es sich auch nur um Stilleben zu fotografieren. Wenn bei einer Landschaftsaufnahme der Wind durch die Blätter weht werden sie unscharf werden.
So steht es ja auch im Text. Ändert aber nichts an dem Mehrwert.
Als vollwertiger Ersatz für eine 50 MP Canon 5DS oder 36 MP Nikon/Sony ist das damit zwar pauschal nicht zu gebrauchen, aber für Produktfotografie, Stilleben, viele Arten von Landschaftsaufnahmen, Tele oder auch Makros (Cropreserven) ist das eine tolle Sache. Zumal es sehr gut zu funktionieren scheint.
0
Heuschrecke07.02.15 11:29
Den Equil Smartpen 2 gibt's auch im Apple Store; für 149,95 €:

Wollte schon etwas länger so einen Stift, nur hat mich bisher diese
Variante mit Spezialpapier etwas abgeschreckt. Werde mir das mal im
Laden anschauen.
0
LoMacs
LoMacs07.02.15 13:03
Olympus erinnert mich bei Fotoapparaten zur Zeit an Apple in seinen besten Jahren. Sie legen die Messlatte jährlich höher. Ich bin froh, letztes Jahr von einem DSLR-Dinosaurier zur OMD gewechselt zu sein. Apple zu Windows gleich Olympus zu Klappspiegel.
0
wolfgag
wolfgag07.02.15 13:26
Die ersten Testbilder von der 5DS sehen ziemlich vielversprechend aus - das ist echt schon verdammt nah am Mittelformat.
0
dan@mac
dan@mac07.02.15 14:56
Ich warte auf die Sony A72r. Hoffe da kommt die Tage noch was.
0
crass5307.02.15 15:39
Willkommen im Handyzeitalter. Canon schafft es als erster Hersteller von DSLRs in Phantasiewelten vorzudringen. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, welches der Objektive die Auflösung schafft.
Vermutlich keins. Nikon hat schon Schwierigkeiten mit dem 60mm und 105 mm Micro Nikkoren bei der D810. Wer hat schon einmal Daten von einem IQ250 gesehen?
Fazit: Unbedingt kaufen, denn Apple freut sich über die vielen neuen Macs die benötigt werden, den überflüssigen Datenmüll zu bearbeiten.
0
wolfgag
wolfgag07.02.15 16:04
crass53
Willkommen im Handyzeitalter. Canon schafft es als erster Hersteller von DSLRs in Phantasiewelten vorzudringen...
Der Vergleich mit Handykameras hinkt bei einem Vollformat Sensor aber schon etwas. Für Studiophotographie macht die hohe Auflösung zT schon Sinn - für alles andere gibts ja weiterhin die 5D ohne S. Man kann sicherlich darüber streiten, ob die effektive Auflösung wirklich über 50 MP liegt aber wie gesagt, fand ich die Testaufnahmen (mit dem 100er Macro von Canon) durchaus beeindruckend.
0
crass5307.02.15 17:41
wolfgag

Der Vergleich mit Handykameras hinkt bei einem Vollformat Sensor aber schon etwas. Für Studiophotographie macht die hohe Auflösung zT schon Sinn - für alles andere gibts ja weiterhin die 5D ohne S. Man kann sicherlich darüber streiten, ob die effektive Auflösung wirklich über 50 MP liegt aber wie gesagt, fand ich die Testaufnahmen (mit dem 100er Macro von Canon) durchaus beeindruckend.

Ich setze die D800 vorwiegend im Studio ein und nur mit den Micro Nikkoren gibt es überzeugende Ergebnisse. Die Auflösung der Kamera schaffen diese Brennweiten zufriedenstellend. Bei 50 MP wären auch deutliche Qualitätsverluste sichtbar. Da die Makroobjektive von Canon ähnliche Werte haben, können sie die 50 MP nicht schaffen. Es bleibt also beim überflüssigen Datenmüll.

Wenn man bedenkt, mit welchen Methoden die Bilder nachbearbeitet werden, dann wird der normale Benutzer diese Ergebnisse auch nicht im Studio erreichen. Die phantastische Qualität einer D4s, wie Nikon sie demonstriert hat, habe ich nie erreichen können.
0
Eventus
Eventus07.02.15 20:10
orion
Klasse! Danke!
Live long and prosper! 🖖
0
teorema67
teorema6707.02.15 20:11
Olympus mag trotz kleiner Sensoren die Messlatte immer höher hängen, dennoch könnte ich mit dem Design nie anfreunden, das ist nicht retro, sondern – meine ganz subjektive Meinung – eher altbacken.

Richtig vom Hocker reißen würde mich das Canon-Objektiv, wenn ich noch eine DSLR und das nötige Kleingeld hätte.
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
MFG08.02.15 13:16
Danke für die wie immer interessanten und ausführlichen Berichte.

Dass Canon für den PIXMA MX495 nur eine gemeinsame Tintenpatrone für die drei Tinten CMY verbaut, habe ich allerdings erst nach ausführlichem Lesen der technischen Daten auf der Canon-Produktseite entdeckt.
Im Allgemeinen entsorge ich beim notwendigen Patronenwechsel dann also immer zwei noch teilweise gefüllte Tintenbestände mit ... schade.
0
Apfelbutz
Apfelbutz08.02.15 15:27
Wichtig sind die Druckkosten. Wenn dadurch die Druckkosten steigen ist das natürlich sehr schade.

Mein Drucker hat sechs Patronen. Das Set kostet 93 Euro im Original und 23 Euro im Nachbau wobei der Nachbau etwas mehr Tintenfüllung hat.
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen