Die Produkthighlights der Woche

Transcend, B&O PLAY, Nubert und mehr … Das war eine vergleichsweise ruhige Woche in Sachen neuer Technikprodukte. Für Aufregung in der Audiowelt sorgte allerdings die Nachricht, dass die chinesische Firma GoerTek Inc., nach eigenen Angaben der größte Konzern für Micro-Audio-Produkte (Mikrophone und Lautsprecher für Mobiltelefone, Tablets u.s.w.), die Hauptanteile am dänischen Lautsprecher-Spezialisten Dynaudio übernimmt. Der Dynaudio-Gründer Wilfried Ehrenholz, der als Minderheitsgesellschafter am Unternehmen beteiligt bleiben und weiterhin in das strategische Produkt- und Marketingmanagement von Dynaudio involviert sein soll, betonte, dass die Produktions- und Entwicklungsstätten von Dynaudio in Dänemark verbleiben werden. Dynaudio sollen zusätzliche Ressourcen für Forschung & Entwicklung in Dänemark sowie zur Verstärkung der globalen Marketingaktivitäten zur Verfügung gestellt werden, um seine Stellung im High-End Audiomarkt weiter ausbauen zu können.

Da Dynaudio offenbar nicht in finanziellen Schwierigkeiten steckte, wird der Verkauf eine freie Entscheidung gewesen sein. Ob das Traditionsunternehmen damit mittel- bis langfristig seine Identität und seinen guten Ruf bewahren kann, muss die Zukunft zeigen.



Die Produkthighlights der Woche:

  • Transcend: Externe SSD-Löungen für Mac (Shop: )
  • BeoPlay A2: Noch ein Bluetooth-Lautsprecher für Designfreunde
  • Alpine: Auto-Receiver mit Apple CarPlay
  • Rapoo VPRO V900: Neuer Laser für Gamer (Shop: )
  • nuPro AS-250: Kraftkur für den Fernseh-Klang

Kommentare

Lot02.11.14 09:25
Verstehe ich das richtig das Alpine hat kein Bluetooth? Zumindest ist bei Alpine und in den verschiedenen News nichts davon zu lesen. Dann wäre das Teil nur was für Langstreckenfahrer, denn immer das iPhone anschließen ist ein no go.
0
sonorman
sonorman02.11.14 09:41
Soweit ich weiß funktioniert CarPlay nur via Lightning – also per Kabel. Ob darüber hinaus auch Bluetooth im iLX-700 steckt, um beispielsweise darüber drahtlos im Auto telefonieren zu können, ging aus den Informationen nicht hervor.
0
razzfazz
razzfazz02.11.14 13:17
Der Shop-Amazon-Partner Link (Transcend: Externe SSD-Löungen für Mac (Shop: )) führt zur SATA Version, dann lieber keinen Link.
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Mark Twain
0
sonorman
sonorman02.11.14 13:27
razzfazz

Habe den Link erst mal auf die SJM500 geändert.
0
wingwing
wingwing02.11.14 22:16
"Mit einer Speicherkapazität von 2 TB bietet die StoreJet 100 genügend Platz für bis zu 512 Stunden Full HD Videos, über 32.000 Stunden Musik oder über 960.000 hochauflösende Bilddateien."
oder
"Dank USB-3.0-Schnittstelle verspricht die SJM100 außerdem hohe Transferraten."
u.v.a.

Schade - das ging mal besser bzw. ist irgendwie so "oberflächlich", "nicht-technisch", "nichtssagend" ...

Trotzdem:
Danke für die Produktvorstellungen (mehr ist es ja mittlerweile leider kaum noch)
0
Bart S.
Bart S.02.11.14 23:29
Cool, bei Nubert kann ich mitreden.
Allerdings nur bei Boxen - Ein Bekannter hat sich letztens Nubert Boxen gekauft (der brauch nicht auf Geld achten). Die Teile sind manns-hoch und klingen nicht schlecht.
Da haben wir aber wieder das Problem: Da er 70 Prozent seiner Lebenszeit arbeitet und 30 Prozent schläft, hat er gar keine Zeit die Boxen ausgiebig zu hören.
Wer soll denn solche schönen technischen Spielereien geniessen?? Drogen- oder/und Waffenhändler??
Der normal arbeitende Mensch hat doch gar keine Zeit, solche Spielereien zu goutieren.
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
0
oteka04.11.14 09:36
man sollte vielleicht erwähnen das dieser total überbezahlter B&O lautsprecher ungefähr handtaschengrösse hat.

auf den bildern hier sieht das so aus wie ein iphone gehäuse mit lautsprechern. ein wenig mickrig dann.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen