Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Corona-Roundup: iPhone 12 wohl nicht im September, Apple schickt weltweit Mitarbeiter nach Hause

Apple reduziert öffentliche Aktivität
Im Großraum Seattle hatten mehrere Unternehmen ihre Mitarbeiter zur Heimarbeit aufgefordert, nachdem dort die erste Infektion mit dem Coronavirus bekannt wurde. Nachdem Apple zunächst nur für den asiatischen Raum sowie Kalifornien und Washington State Warnungen ausgegeben bzw. Geschäftsräume geschlossen hat, gibt es für diese Woche eine weltweit gültige Warnung. Apple legt sämtlichen Angestellten, die auch von zuhause aus Arbeiten können, eine Woche Home Office nahe. Gleichzeitig verbessert Apple derzeit die Maßnahmen zur Intensivreinigung der eigenen Anlagen und passt interne Abläufe an. Weniger Sessions in den Stores sollen dazu dienen, auch weniger Menschen am gleichen Ort zu versammeln. Ist man auf Stundenbasis angestellt, so vergütet Apple auch Stunden, die momentan aufgrund diverser Vorsichtsmaßnahmen nicht anfallen. Generell geht es darum, Aktivitäten in der Öffentlichkeit sowie größere Gruppenprojekte intern einzuschränken.


iPhone 12: Diskussionen um verspätete Markteinführung
Derzeit ist oft davon zu lesen, dass möglicherweise im September nicht wie gewohnt eine neue iPhone-Generation auf den Markt kommen kann. Da neben einigen Fabriken auch die Anlagen zur Testproduktion stillstehen, komme es zu empfindlichen Verzögerungen. Bloomberg verweist in einem Artikel auf Marktbeobachter, die genau diese Frage diskutieren. Während ein "normaler" iPhone-Herbst als recht unwahrscheinlich gilt, halten sich die Auswirkungen demnach aber in Grenzen. Momentan wird damit gerechnet, dass der Nachfolger des iPhone 11 mit einem Monat Verspätung auf den Markt kommt. Dies hat zwar deutliche finanzielle Auswirkungen auf Apple und die Zulieferer, dennoch sei nicht zu befürchten, ein Jahr ganz ohne große neue iPhone-Generation zu erleben. Alles hänge davon ab, ob im April und Mai wieder weitgehend reguläre Fertigungsbedingungen herrschen – sei dies der Fall, so werde sich alles recht schnell wieder in gewohnten Bahnen bewegen.

Kommentare

Dirk!09.03.20 09:34
Ein Jahr ohne neue iPhone-Generation könnte Apple technisch mal ganz gut tun, leider gibt es noch die Geldgeier an der Börse...
0
dvdman00709.03.20 09:46
Geld ist Geil ...also klar kommt da irgendetwas ..vermutlich sogar mit abstrichen die dann nächstes Jahr halt erst mit dem iPhone 13 kommen ....
0
verstaerker
verstaerker09.03.20 09:59
wegen mir muss da nix neues kommen .. bisschen Os Pflege wäre toll
+1
OVIDEO09.03.20 10:05
Gibt wichtigeres...
+5
Mikemunic09.03.20 10:34
Richtig:
https://9to5mac.com/2020/03/08/apple-remote-work-week- coronavirus/
this policy has been expanded to cover Apple offices in California, Seattle, South Korea, Japan, Italy, Germany, France, Switzerland and the United Kingdom. This represents most — but not all — of Apple’s corporate locations.


Nicht korrekt:
https://www.mactechnews.de/news/article/Corona-Roundup -iPhone-12-wohl-nicht-im-September-Apple-schickt-weltweit-Mi tarbeiter-nach-Hause-174533.html#form
gibt es für diese Woche eine weltweit gültige Warnung.
-3
itomaci
itomaci09.03.20 10:38
Ach, warum nicht mal ein kurzes Jährchen bei den Androiden rumtesten
-6
andi.bn09.03.20 11:04
verstaerker
wegen mir muss da nix neues kommen .. bisschen Os Pflege wäre toll
Das geht auch im Home-Office!
+7
ssb
ssb09.03.20 12:53
In meinem Wohnort waren Schulklassen zum Skikurs in Südtirol und die Schüler müssen zu Hause bleiben. Aber die Lehrer müssen unterrichten. Auf eine Mail innerhalb unserer Firma habe ich das mitgeteilt und dass rein theoretisch über meine Frau, die dort heute auch unterrichtet, eine Infektionskette bis zu mir entstehen könnte...
Nach kurzem hin und her wurde ich jetzt ins HomeOffice versetzt. Hysterie hat manchmal auch gute Seiten... (wobei im Zug eine Soldatin mit deutlichen Erkältungssymptomen sitzt).
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.