Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Corona: Apple zieht Impfpflicht für Mitarbeiter in Betracht, Kunden müssen wieder Masken tragen

Ein Ende der Corona-Pandemie ist trotz fortschreitender Impfkampagnen weder hierzulande noch in den Vereinigten Staaten in Sicht. Ein Grund dafür ist die Delta-Variante, aber auch die nachlassende Impfbereitschaft trägt dazu bei, dass die Zahl der Neuinfektionen wieder steigt. Apple ist davon gleich in mehrfacher Hinsicht betroffen. Das Unternehmen musste beispielsweise die ursprünglich für September geplante Rückkehr aller Mitarbeiter in die Büros verschieben.


Google verlangt Impfung von Mitarbeitern
Frühestens im Oktober sollen einem Bericht von Bloomberg zufolge die Arbeitsplätze im Apple Park wieder besetzt sein (siehe ). Andere große Unternehmen haben ähnliche Pläne, beispielsweise will auch Google alle 130.000 Mitarbeiter erst im Herbst in die Büros zurückrufen. Der Suchmaschinenriese behält sich allerdings vor, den Termin erneut zu verschieben, falls es die Situation erfordern sollte. Unabhängig davon müssen sich alle Mitarbeiter, die aus dem Home Office wieder an ihre Schreibtische in den Firmengebäuden wechseln, gegen Corona impfen lassen. Das teilte Alphabet- und Google-CEO Sundar Pinchai den Angestellten per Mail und im hauseigenen Blog mit. Die genaue Verfahrensweise soll dabei von den jeweiligen lokalen Gegebenheiten abhängig sein, etwa der Verfügbarkeit von Impfstoffen oder der Infektionslage.

Apple denkt ebenfalls über Impfpflicht nach
Apple zieht eine Impfpflicht für die Mitarbeiter ebenfalls in Betracht, eine endgültige Entscheidung ist aber anders als bei Google noch nicht gefallen. Man bewerte die Situation von Tag zu Tag neu, sagte Apple-Chef Tim Cook dem CNBC-Journalisten Josh Lipton. Apples Hauptaugenmerk liege derzeit auf der Rückkehr der Angestellten in die Büros, die statt im September frühestens im Oktober erfolgen werde. Ob eine Impfpflicht die richtige Antwort auf die damit verbundenen Herausforderungen sei, bleibe abzuwarten, so Cook. Den genauen Termin, an dem alle Mitarbeiter auf den Apple Campus zurückkehren müssen, will Apple ihnen mindesten vier Wochen zuvor mitteilen.

Maskenpflicht in zahlreichen Apple Stores
US-Kunden, die eines von Apple hauseigenen Ladengeschäften besuchen wollen, müssen sich hingegen ab sofort auf eine Veränderung einstellen. In vielen Apple Stores verlangt der iPhone-Konzern von ihnen erneut, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die erst Mitte Juni abgeschaffte Maskenpflicht wird mit sofortiger Wirkung überall dort wieder eingeführt, wo die Zahl der aktuellen Infektionen mit SARS-CoV-2 besonders hoch ist. Das trifft auf zahlreiche US-Bundesstaaten und Regionen zu. Die Retail-Mitarbeiter wurden laut MacRumors per Mail über die Maßnahmen informiert. Gleichzeitig forderte Apple sie auf, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen, allerdings ohne eine Verpflichtung auszusprechen.

Kommentare

Austrianpsycho
Austrianpsycho29.07.21 17:14
Ich finde ja, kein Arbeitgeber darf seinen Mitarbeitern vorschreiben, was sie für Eingriffe an ihrem Körper machen lassen. Es geht ihn absolut nichts an! Alles andere halte ich für eine Menschenrechtsverletzung, die man nicht akzeptieren darf.
-7
Borimir
Borimir29.07.21 17:26
Austrianpsycho
Ich finde ja, kein Arbeitgeber darf seinen Mitarbeitern vorschreiben, was sie für Eingriffe an ihrem Körper machen lassen. Es geht ihn absolut nichts an! Alles andere halte ich für eine Menschenrechtsverletzung, die man nicht akzeptieren darf.
Ein Arbeitgeber hat eine Fürsorgepflicht seinen Beschäftigten gegenüber. Von wegen geht "ihn" nichts an, "Menschenrechtsverletzung", wo lebst du denn?

https://www.haufe.de/arbeitsschutz/recht-politik/fuersorgepflichten-des-arbeitgebers-eine-uebersicht_92_443590.html
+2
z3r0
z3r029.07.21 17:28
Mein Arbeitgeber organisiert aktuell eine Impfung direkt vor Ort.
Pomfortionös! 👍🏻
+8
Borimir
Borimir29.07.21 17:54
z3r0
Mein Arbeitgeber organisiert aktuell eine Impfung direkt vor Ort.
Pomfortionös! 👍🏻
Macht mein Arbeitgeber auch. Obwohl wir Tausende Beschäftigte haben wird jedem und jeder der oder die noch nicht geimpft ist eine Impfung angeboten. Und wer deine Aussage mit Daumen runter quittiert hat sie nicht alle.
0
maculi
maculi29.07.21 18:05
Alleine hier in De haben inzwischen über 50 Mio Menschen (Quelle: impfdashboard ) zumindest eine Impfung erhalten (von weltweit ganz zu schweigen). Was braucht es denn noch um die Leute zu überzeugen, das die Impfstoffe sicher sind? Ständig wird rumgejammert, das es so viele Einschränkungen gibt, aber selber seinen Beitrag leisten und Verantwortung übernehmen (für sich und andere) geht dann auch wieder nicht.
Eine vom Arbeitgeber auferlegte Pflicht zum Impfen ist zwar rechtlich etwas heikel, aber zumindest ordentlich ermuntern und aufklären ist auf jeden Fall wünschenswert.
+2
JoMac
JoMac29.07.21 18:16
maculi
Was braucht es denn noch um die Leute zu überzeugen, das die Impfstoffe sicher sind?
Wer behauptet die Impfstoffe sind sicher?
Wie ist das ohne Langzeitstudie belegbar?
-16
breaker
breaker29.07.21 18:26
JoMac
maculi
Was braucht es denn noch um die Leute zu überzeugen, das die Impfstoffe sicher sind?
Wer behauptet die Impfstoffe sind sicher?
Wie ist das ohne Langzeitstudie belegbar?
Wenn Impfschäden auftreten, treten diese in der Regel kurz nach der Impfung auf und nicht später. Biontech wird ja seit mittlerweile gut einem Jahr geimpft (also seit den ersten Studien) und bisher laufen nicht irgendwelche Cyborgs durch die Weltgeschichte. Aber man kann natürlich auch gerne länger abwarten, vielleicht hat man Glück und Covid wirkt sich bei einem selbst nur als Erkältung aus, aber vielleicht hat man auch Pech und handelt sich Long-Covid ein oder bei ganz großem Pech landet man im Grab. Ich hab jetzt nicht so viel Lust auf Russich-Roulette. Dass du irgendwann mit Corona infiziert wirst, darauf kannst du wetten, wie es sich bei dir auswirkt, kannst du selbst beeinflussen.
+6
Borimir
Borimir29.07.21 18:26
JoMac
maculi
Was braucht es denn noch um die Leute zu überzeugen, das die Impfstoffe sicher sind?
Wer behauptet die Impfstoffe sind sicher?
Wie ist das ohne Langzeitstudie belegbar?
Wegen Leuten wie dir ist gerade die Kieler Woche wie wir sie kennen abgesagt worden… Vielen Dank dafür! Wenn wir zu unserem alten Leben zurück wollen bleibt uns überhaupt nichts anderes übrig als impfen impfen impfen.
+4
maculi
maculi29.07.21 18:30
"Die Erfahrungen mit vielen Impfstoffen über viele Jahre haben gezeigt, dass die meisten Nebenwirkungen kurze Zeit nach der Impfung auftreten."
Natürlich behauptet keiner zu wissen, was in 5 oder 10 Jahren ist. Deshalb wird auch weiter beobachtet. Zudem wird der eigentliche Impfstoff relativ schnell (aber eben erst nachdem er das Immunsystem angeregt hat) wieder abgebaut.
+6
KingBradley
KingBradley29.07.21 18:36
Ich halte es für verarschung:

Erst den Mitarbeitern das HomeOffice aufkündigen und somit in die Büros zwingen und dann gleichzeitig die Impfung verlangen?

Lösung:
HomeOffice weiterhin anbieten und von denen die zurück in die Büros wollen einen Impfnachweis verlangen.
+4
breaker
breaker29.07.21 18:46
Versteh ich nicht, warum so viele gezankt wird deswegen. Wenn man in bestimmte Länder in Asien oder Afrika reist, sind auch bestimmte Impfstoffe Pflicht und dann bekommen einige Menschen vor Reise einen regelrechten Impf-Cocktail verpasst. Beschwert sich auch niemand.

Und einige Länder setzen ja bereits eine Corona Impfung voraus. Werden vermutlich immer mehr dazukommen - wenn man dann irgendwann nicht mehr verreisen möchte und nur noch an den Baggersee nebenan möchte, tja, ist dann eben so. Private Firmen dürfen übrigens auch eine Impfung voraussetzen, kann mir gut vorstellen, dass es bei Clubs oder Konzerten (nein, keine Strandkorb-Konzerte) im Herbst soweit ist, die möchten ja auch irgendwann mal wieder öffnen und Geld verdienen.
+7
KingBradley
KingBradley29.07.21 18:51
Borimir
Austrianpsycho
Ich finde ja, kein Arbeitgeber darf seinen Mitarbeitern vorschreiben, was sie für Eingriffe an ihrem Körper machen lassen. Es geht ihn absolut nichts an! Alles andere halte ich für eine Menschenrechtsverletzung, die man nicht akzeptieren darf.
Ein Arbeitgeber hat eine Fürsorgepflicht seinen Beschäftigten gegenüber. Von wegen geht "ihn" nichts an, "Menschenrechtsverletzung", wo lebst du denn?

https://www.haufe.de/arbeitsschutz/recht-politik/fuersorgepflichten-des-arbeitgebers-eine-uebersicht_92_443590.html

Verhindert die Impfung eine Ansteckung oder Ausbreitung?

Man liest doch immer von Crunch time bei Herstellern von Videogames,
Wie sieht es damit eigentlich aus bei Apple, Google?
Interessiert die da auch die Gesundheit der Mitarbeiter? oder sind 10-12 Std Tage dann egal?

Ich verstehe auch nicht:
1. HomeOffice verhindert eine Ansteckung.
2. Die Leute müssen nicht pendeln umweltfreundlicher.
3. Die Leute haben die gesparte Pendel Zeit für Work-Life Balance/ Familie.

HomeOffice, da wo es funktioniert, abzuschaffen empfinde ich als asoziales Verhalten der Arbeitgeber.
+8
depeche101mode29.07.21 19:48
Borimir

Heul doch!

„Wegen Leuten wie Dir…“

So Leute wie Du sind für die Spaltung in unserem Land verantwortlich.

Ich will aber meine, ja meine, Kieler irgendwas…

Mit deinem Verhalten und deiner Schuldzuweisung bist du genauso wie „Die“, denen Du die Schuld gibst, das Du nicht auf dein wichtiges Event gehen kannst.

Unfassbar dieser Egoismus egal in welche Richtung…
-10
Reos29.07.21 19:49
breaker
Versteh ich nicht, warum so viele gezankt wird deswegen. Wenn man in bestimmte Länder in Asien oder Afrika reist, sind auch bestimmte Impfstoffe Pflicht und dann bekommen einige Menschen vor Reise einen regelrechten Impf-Cocktail verpasst. Beschwert sich auch niemand.

Und einige Länder setzen ja bereits eine Corona Impfung voraus. Werden vermutlich immer mehr dazukommen - wenn man dann irgendwann nicht mehr verreisen möchte und nur noch an den Baggersee nebenan möchte, tja, ist dann eben so. Private Firmen dürfen übrigens auch eine Impfung voraussetzen, kann mir gut vorstellen, dass es bei Clubs oder Konzerten (nein, keine Strandkorb-Konzerte) im Herbst soweit ist, die möchten ja auch irgendwann mal wieder öffnen und Geld verdienen.
Diese "Impfung" ist völlig anders als die hier aufgezählten jahrelang bewährten Impfungen, die übrigens auch gefährliche Nebenwirkungen haben können, wie jedes verabreichtes Medikament.
Wenn man das weiß, versteht man vielleicht die unterscheiden Sichtweisen etwas besser, die sehr wichtig sind gehört zu werden. Damit meine ich alle Sichtweisen. Da sollte man keine Seite diskreditieren.
-6
jmh
jmh29.07.21 19:58
da steckt doch sicher wieder bill g. dahinter ...
wir schreiben alles klein, denn wir sparen damit zeit.
0
MacGuffin29.07.21 20:08
depeche101mode
BorimirHeul doch!

„Wegen Leuten wie Dir…“

So Leute wie Du sind für die Spaltung in unserem Land verantwortlich.

Ich will aber meine, ja meine, Kieler irgendwas…

Mit deinem Verhalten und deiner Schuldzuweisung bist du genauso wie „Die“, denen Du die Schuld gibst, das Du nicht auf dein wichtiges Event gehen kannst.

Unfassbar dieser Egoismus egal in welche Richtung…
depeche101mode
BorimirHeul doch!

„Wegen Leuten wie Dir…“

So Leute wie Du sind für die Spaltung in unserem Land verantwortlich.

Ich will aber meine, ja meine, Kieler irgendwas…

Mit deinem Verhalten und deiner Schuldzuweisung bist du genauso wie „Die“, denen Du die Schuld gibst, das Du nicht auf dein wichtiges Event gehen kannst.

Unfassbar dieser Egoismus egal in welche Richtung…

Sehr gut! Ganz Deiner Meinung depeche101mode.
Dachte gar nicht das der Sandkasten hier solche statements veröffentlicht.

Nicht für ungut... Spässchen
-7
haschuk29.07.21 20:14
JoMac
maculi
Was braucht es denn noch um die Leute zu überzeugen, das die Impfstoffe sicher sind?
Wer behauptet die Impfstoffe sind sicher?
Wie ist das ohne Langzeitstudie belegbar?

Das traurige ist, dass offenbar auch im 21. Jahrhundert der Unterschied zwischen einem Impfstoff und einem Medikament zur Prophylaxe oder Akutbehandlung kein Allgemeinwissen ist.

Aber es gibt noch andere Arten.

Ich lass mich ned gg. Corona impfen. Total unsicher. / Hmm. Du warst doch 2019 in Afrika und hast erzählt, dass Du nen ganz neuen Impfcocktail bekommen hast? / Ja klar. Sichere Studien. Millionenfach erprobt. / Millioenfach? Vor oder nach der Zulassung? / Keine Ahnung. Aber selbst wenn, wo ist das Problem, wenn dann Millionen Anwendungen nix zeigen? / Wieviele Corona-Impfdosen sind inzwischen weltweit angewendet? / Naja. Ne Milliarde. / Wieviel Milliionen hat ne Milliarde? / Naja, so ungefähr Tausend. Ach komm, hör auf mit Deinem logischen Scheiß. Ich lass mich ned dagegen impfen. / Ab wann wärs denn für Dich sicher? Naja. So bei 1 Billion Impfungen über 10 Jahre. / Warum hast Du Dich dann bei gefühlt 10.000- fach unsicherer Lage für Deinen Afrika-Tripp impfen lassen? / Willst Du mir jetzt nachträglich meinen Traumurlaub vermiesen? / Nö. Ich versuch nur grad Brain alpha v0.0.0.1a1b bei Dir zu aktivieren.
+9
haschuk29.07.21 20:23
Reos
breaker
Versteh ich nicht, warum so viele gezankt wird deswegen. Wenn man in bestimmte Länder in Asien oder Afrika reist, sind auch bestimmte Impfstoffe Pflicht und dann bekommen einige Menschen vor Reise einen regelrechten Impf-Cocktail verpasst. Beschwert sich auch niemand.

Und einige Länder setzen ja bereits eine Corona Impfung voraus. Werden vermutlich immer mehr dazukommen - wenn man dann irgendwann nicht mehr verreisen möchte und nur noch an den Baggersee nebenan möchte, tja, ist dann eben so. Private Firmen dürfen übrigens auch eine Impfung voraussetzen, kann mir gut vorstellen, dass es bei Clubs oder Konzerten (nein, keine Strandkorb-Konzerte) im Herbst soweit ist, die möchten ja auch irgendwann mal wieder öffnen und Geld verdienen.
Diese "Impfung" ist völlig anders als die hier aufgezählten jahrelang bewährten Impfungen, die übrigens auch gefährliche Nebenwirkungen haben können, wie jedes verabreichtes Medikament.
Wenn man das weiß, versteht man vielleicht die unterscheiden Sichtweisen etwas besser, die sehr wichtig sind gehört zu werden. Damit meine ich alle Sichtweisen. Da sollte man keine Seite diskreditieren.

Nö.

Die Type Vakzin ist alt. Der Klassiker. Type mRNA wurde bereits seit SARS und MERS entwickelt. Nur jetzt ist die Power dazu da, das zu einem Produkt zu gestalten.

Long Covid. Nix unbekanntes. Eingehend seit SARS erforscht.

Aber gerne Skepsis, weil alles ist urplötzlich neu.

Nein. Gar nicht. Seit SARS gibts ne Datenbank potentieller Pandemiker-Kandidaten. 70% davon sind Coronaviren aller Klassen, die das Potential haben, vom Tier auf den Menschen überzuspringen.

Die Regierungen haben als Reaktion auf SARS und andere Geschichten Pandemiepläne entwickelt. Blöd nur, wenn sich keiner daran hält
+10
depeche101mode29.07.21 20:37
Och, weil grad lustig wird hier im Sandkasten;





-6
Florian Lehmann29.07.21 20:44
depeche101mode
Och, weil grad lustig wird hier im Sandkasten;






Jupp. Keine Todesfälle mehr. Super 👍🏻
+3
haschuk29.07.21 20:47
depeche101mode
Och, weil grad lustig wird hier im Sandkasten;






Was sollen uns die Links zeigen?

Meinung oder Interpretation dazu?
0
depeche101mode29.07.21 20:51
haschuk

Ich denke Sie können schon lesen. 🤔 Oder doch nicht?

Sie können selbst interpretieren, wie Sie wollen. 😊
-13
Quickmix
Quickmix29.07.21 20:54
Borimir

+1
0
haschuk29.07.21 21:27
depeche101mode
haschukIch denke Sie können schon lesen. 🤔 Oder doch nicht?

Sie können selbst interpretieren, wie Sie wollen. 😊

Ich kann ganz viel interpretieren.

Gibraltar: Statistische Kennziffern für eine Minigemeinde mit 40.000 Einwohnern und hohem Durchreisepegel taugen kaum, wenn nicht mal differenziert werden kann, wieviel Einwohner positiv waren oder geimpft wurden. Die Zahlen spiegeln alles Geschehen auf dem Staatsgebiet wieder. Aber egal. Hauptsache ein Zitat.

Malta: seit einigen Wochen dürften dort neben 400.0ö0 Einwohner ca. 200.0ö0 Toursien und Sprachschüler da sein, die aktuell hauptsächlich aus den Hochinzidienzien GB und Spanien kommen. Inzidenz wird anhand positiver Labortest unabhängig von der Nationalität und Wohnsitz, bezogen auf die Einwohnerzahl berechnet. Interpretation der Zahlen? Ned möglich. Aber Hauptsache ein Zitat.

GB: Warum gehen die Zahlen aktuell zurück? Ketzerisch. Lockdown Maßnahmen in Schottland und Quandemie im Rest von GB, der die Mobilität einschränkt. Was will uns nun der Artikel sagen?

Was mich an solchen Link-Posts nervt. Ich werf ein Fischchen in die Runde und die zu, wie sich alle balgen. Aber nein, ich habe keine Aussage dazu, denn sonst könnte sich ja einer kritisch mit meiner Aussage auseinandersetzen

Butter bei die Fische, was ist Deine Aussage zu Deinen drei Links zum Thema Impfen?
+12
fuffzichMark29.07.21 21:31
Borimir
JoMac
maculi
Was braucht es denn noch um die Leute zu überzeugen, das die Impfstoffe sicher sind?
Wer behauptet die Impfstoffe sind sicher?
Wie ist das ohne Langzeitstudie belegbar?
Wegen Leuten wie dir ist gerade die Kieler Woche wie wir sie kennen abgesagt worden… Vielen Dank dafür! Wenn wir zu unserem alten Leben zurück wollen bleibt uns überhaupt nichts anderes übrig als impfen impfen impfen.

NEIN, es wurde abgesagt wegen hysterischen Angsthasen wie dir und deinesgleichen! Wer wirklich wegen einer Infektion, die man erst testen muss, hyperventiliert, der glaubt auch, die Impfung würde vor Ansteckung oder Infektion schützen...
-22
haschuk29.07.21 21:35
fuffzichMark
Borimir
JoMac
maculi
Was braucht es denn noch um die Leute zu überzeugen, das die Impfstoffe sicher sind?
Wer behauptet die Impfstoffe sind sicher?
Wie ist das ohne Langzeitstudie belegbar?
Wegen Leuten wie dir ist gerade die Kieler Woche wie wir sie kennen abgesagt worden… Vielen Dank dafür! Wenn wir zu unserem alten Leben zurück wollen bleibt uns überhaupt nichts anderes übrig als impfen impfen impfen.
NEIN, es wurde abgesagt wegen hysterischen Angsthasen wie dir und deinesgleichen! Wer wirklich wegen einer Infektion, die man erst testen muss, hyperventiliert, der glaubt auch, die Impfung würde vor Ansteckung oder Infektion schützen...
Nein. Nix von Covid19 verstanden. Traurig.
+13
depeche101mode29.07.21 22:14
@all:

Aktuell einfach mal „Monitor“ schauen.

Ist für jeden was dabei.

Interpretieren, abwägen, ableiten muss man schon selbst.

Biontec und Wirksamkeit (Israelische Studie):

Von 95,8 auf 64 %.

Doppelt Geimpfte von 100 % Reduzierung schwerer Verläufe auf 80 %.

Ansonsten noch einen schönen Abend und für die die Urlaub haben einen erholsamen Urlaub 😊
-4
haschuk29.07.21 22:37
Und was ist daran verwunderlich?

Es ist bekannt, dass Viren Mutationen durchlaufen. Nicht erst seit vorgestern. Einfach mal sich nur tiefer als Wikipedia sich mit der Spanischen Grippe beschäftigen. Mal Publikationen aus der Zeit und die Aufarbeitung danach lesen. Hilft. Ungemein.

In einem Streitgespräch unter Freunden Ende März 2020 hatte ich genau diesen Mutationsverlauf und die Auswirkung auf potentielle Impfstoffe von mir gegeben. Diese Entwicklung ist normal, sofern das Problem nicht im Wildtyp erschlagen wird. Ist der Menschheit wirklich soviel Basiswissen abhanden gekommen?

Ergo. Impfstoff-Basisvariante designt für den Wildtyp. Der ist nu dankenswerterweise nicht mehr vorhanden, weil man ja unbedingt eine Live Machbarkeitsstudie der Mutationen initiieren musste. Also. Wirksamkeit lässt nach. Cov19 ist an sich blöd, so blöd aber auch nicht, dass der Virus brav der gleiche bleibt.

Ergo 2. Die Impfstoffe werden, wie die anderen Impfstoffe auch, auf die freilaufenden Hunde angepasst werden.

Ergo 3. Das gleiche wird bei den Masern dank Verweigerung und Masernpartys auch passieren.

Wir sind bereits seit 5 Monaten in der Transformation in eine andere Virusebene. Aber wir debattieren angestrengt um Deine Zahlen. Omei omei.

Nachgeschoben. In 9-12 Monaten werden die Wirkstoffe auf Wildtypbasis nur noch 40% Wirksamkeit aufweisen. Was ust daran verwunderlich? Und führt zu meinem Post oben. Nein. Nix von Covid19 verstanden.
+9
Reos30.07.21 00:22
haschuk
Nö.

Die Type Vakzin ist alt. Der Klassiker. Type mRNA wurde bereits seit SARS und MERS entwickelt. Nur jetzt ist die Power dazu da, das zu einem Produkt zu gestalten.

Aha, vielleicht erklären Sie das dann auch noch der Pharmazeutischen-Zeitung. Die wussten - neben vieler weiteren Publikationen - auch noch nicht, dass die Type Vakzin schon so alt ist:
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/mrna-als-neues-impfstoffprinzip-123495/

"Die am weitesten entwickelten »Coronavirus-Impfstoffe« basieren auf mRNA und gehören damit zu einem völlig neuen Impfstofftyp."

Auch bei noch so blumigen Worten gilt wie bei Allem Neuem: Es KANN nicht erprobt und abschließend getestet sein.

https://www.heise.de/tp/features/Corona-Impfungen-als-groesstes-Humanexperiment-der-modernen-Geschichte-4975719.html

Vorschlag zur Güte: Sich stets breit Informationen holen und andere Erkenntnisse nicht gleich für dumm erklären (schon bemerkenswert, dass man für diese Bemerkungen mit Daumen runter bewertet wird).
-2
cps30.07.21 01:44
Borimir
Wegen Leuten wie dir ist gerade die Kieler Woche wie wir sie kennen abgesagt worden… Vielen Dank dafür! Wenn wir zu unserem alten Leben zurück wollen (…)

Zwar nicht die Kieler Woche, aber will man das?

http://www.muenchenkotzt.de/index2017.html
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.