Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

"Clarus the Dogcow" ist zurück: Muhender Hund versteckt sich in der iPhone-Tastatur

Es war einmal vor langer Zeit, da gab es im sonnigen Kalifornien ein kleines aber kreatives Unternehmen, das gar anmutige Computer fertigte. Es führte einen angebissenen Apfel im Namen und stattete seine Geräte zuweilen mit allerliebsten Symbolen und Zeichnungen aus. So gab es beispielsweise ein lächelndes Strichgesicht, das immer dann erschien, wenn der Rechner zum Leben erwachte. Nach ein paar Jahren gesellte sich ein kleiner Hund hinzu, welcher aber nicht bellte, sondern "Moof" sagte – was für gewöhnlich nur eine der englischen Sprache mächtige Kuh tut.


iPhone-Tastatur erweckt "Clarus the Dogcow" wieder zum Leben
Der Name des pixeligen Icons, welches ab den 1980er Jahren auf Apples Rechnern zu finden war, lautete "Clarus the Dogcow", zu Deutsch "Clarus der Kuhhund". Mittlerweile ist das stets als weibliches Exemplar der Gattung angesehene Tier weitgehend in Vergessenheit geraten, im Allgemeinen erinnern sich nur noch altgediente "Macianer" daran. Ganz anders die Entwickler in Cupertino: Sie nutzten seinen Namen und den von ihm erzeugten Laut für ein "Easter Egg", welches in der Bildschirmtastatur von iPhone und iPad versteckt ist. Allerdings geht die Reminiszenz nicht so weit, dass Clarus selbst wieder zum Leben erweckt wurde.

Eingabe des Namens schlägt zwei Emojis vor
"Clarus" und "Moof" dienen vielmehr als Shortcuts, mit denen sich zwei Symbole schnell aufrufen lassen. Gibt man einen der beiden Begriffe ein, beispielsweise in der Nachrichten-App, so erscheinen rechts neben den Wortvorschlägen zwei Emojis: eine Kuh und ein Hund. Allerdings funktioniert das auf der deutschen Tastatur nicht immer, englisches und französisches Keyboard hingegen präsentieren die Erinnerung an das kultige Symbol jedesmal zuverlässig. Strenggenommen haben die Entwickler bei ihrem "Easter Egg" jedoch einen Fauxpas begangen: Die Reihenfolge von Kuh und Hund entspricht nicht jener im Begriff "Dogcow", sondern kehrt diese um.

Kuhhund entstand bereits 1983 für eine Schriftart
"Clarus the Dogcow" entstand 1983. Susan Kare zeichnete sie für die Schriftart namens "Cairo", in der das hybride Wesen die Position des kleinen "z" einnahm. Die Grafikdesignerin entwarf viele der Grafiken und Schriftarten für den ersten Macintosh, unter anderem das lächelnde Gesicht, das Symbol der Befehlstaste (), die berüchtigte Bombe und den Papierkorb. Später diente der Kuhhund als Symbol, mit welchem im Druckerdialog von Mac OS die Seitenorientierung angezeigt wurde. Ursprünglich hatte das Symbol keinen Namen, diesen erhielt es erst 1987. "Clarus" stellte eine witzige Anspielung auf "Claris" dar, eine von Apples Tochterfirmen, die seinerzeit für Anwendungssoftware wie etwa Textverarbeitungen, Tabellenkalkulationen oder Datenbanken zuständig war. In der Dokumentation der Programmiersprache Swift nutzt der iPhone-Konzern den Begriff als Beispiel für die Verwendung von Unicode-Zeichen bei der Benennung von Konstanten und Variablen. Zudem ist "Clarus the Dogcow" in Apples kostenlosem Stickerpaket "Classic Mac" ( App Store) für iMessage enthalten.

Kommentare

TiBooX
TiBooX31.03.22 15:41
"Clarus the dog cow says: moof"
Ich habe hier eine iMessage Erweiterung names "Klassischer Mac..." installier die lässt alte Mac Icons - inclusive Clarus - aber auch das neue "hello" wieder aufleben.
Leider weiss ich nicht mehr wie ich zu der gekommen bin.

Hab's doch wieder gefunden!

moof

*ich erinnere mich das am Eingang der "Infinite Loop" auch Clarus bei den grossen Icons war
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
+5
ruphi31.03.22 15:47
MTN
"Clarus the Dogcow", zu Deutsch "Clarus der Kuhhund".
MTN
Strenggenommen haben die Entwickler bei ihrem "Easter Egg" jedoch einen Fauxpas begangen: Die Reihenfolge von Kuh und Hund entspricht nicht jener im Begriff "Dogcow", sondern kehrt diese um.
Das macht ihr doch selber, wenn ihr Dogcow als Kuhhund übersetzt
+10
TiBooX
TiBooX31.03.22 15:50
Susan Care vertreibt übrigens lizensierte Drucke ihrer Icons
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
+3
Dupondt31.03.22 16:08
TiBooX: Danke für den Hinweis, den App-Store-Link wollte ich einfügen, hab's dann aber vergessen. Ist jetzt drin.
+1
Dupondt31.03.22 16:11
ruphi: Die deutsche Grammatik ist nun einmal, wie sie ist. "Hundkuh" wäre hiesigen Gepflogenheiten zufolge wohl eher die Bezeichnung für ein Rind, welches bellt.
0
Niederbayern
Niederbayern31.03.22 16:16
Ich fänds lässig, wenn Apple bei jeder neuen iOS Version ein Easter Egg einbauen würde
+4
ruphi31.03.22 16:17
Dupondt
ruphi: Die deutsche Grammatik ist nun einmal, wie sie ist. "Hundkuh" wäre hiesigen Gepflogenheiten zufolge wohl eher die Bezeichnung für ein Rind, welches bellt.
Das ist doch im Englischen ganz genauso..
+4
milk
milk31.03.22 16:18
TiBooX
Susan Care vertreibt übrigens lizensierte Drucke ihrer Icons
So sehr ich diese Frau und ihre Arbeit verehre: Ganz schön teuer der Spaß.
+1
sbntwrk
sbntwrk31.03.22 16:23
milk
TiBooX
Susan Care vertreibt übrigens lizensierte Drucke ihrer Icons
So sehr ich diese Frau und ihre Arbeit verehre: Ganz schön teuer der Spaß.

besser als irgendwelche NFT’s
+5
LoMacs
LoMacs31.03.22 16:29
TiBooX
lizensierte Drucke ...
"Lizenziert"
+6
TiBooX
TiBooX31.03.22 17:10
LoMacs

Danke, aber jetzt kann ich's nicht mehr korrigieren.
Ich hab zu viele "False Friends" und muss auch noch zwischen Britischem und Amerikanischem Englisch unterscheiden, dann passiert mir in Deutsch so etwas.
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
0
TiBooX
TiBooX31.03.22 17:11
milk

Normale Preise von "berühmten" Grafikern.
Sie froh, dass sie nicht Andy Warhol ist.😜
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
0
ruphi31.03.22 18:30
Ich finde dieses "Gemälde" von ihr mega ästhetisch
Leisten kann/will ich es mir allerdings nicht ^^
+1
becreart
becreart31.03.22 18:34
milk
TiBooX
Susan Care vertreibt übrigens lizensierte Drucke ihrer Icons
So sehr ich diese Frau und ihre Arbeit verehre: Ganz schön teuer der Spaß.
ist doch mehr als angemessen 😳
0
ilig
ilig31.03.22 18:55
ruphi
Ich finde dieses "Gemälde" von ihr mega ästhetisch
Leisten kann/will ich es mir allerdings nicht ^^
Kann es sein, dass sie da ein bekanntes Bild kopiert/in Pixel umsetzt? Mir kommt es sehr bekannt vor.
-1
ilig
ilig31.03.22 19:09
Nachtrag:
Ich habe die Quelle gefunden. Mich würde interessieren ob die Dame ein Recht zur Kopie und zur wirtschaftlichen Nutzung erworben hat. Wenn nicht, dann finde ich das eine Unverschämtheit, dass sie für ein Plagiat fast 700 $ verlangt.
-2
MetallSnake
MetallSnake31.03.22 19:26
ilig
Nachtrag:
Ich habe die Quelle gefunden. Mich würde interessieren ob die Dame ein Recht zur Kopie und zur wirtschaftlichen Nutzung erworben hat. Wenn nicht, dann finde ich das eine Unverschämtheit, dass sie für ein Plagiat fast 700 $ verlangt.

Der Künstler ist lang genug tot dass das Bild gemeinfrei ist.
“War makes fascists of us all.” - Paul Verhoeven
+5
nopeecee
nopeecee31.03.22 19:53
Moin
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
+1
ruphi31.03.22 20:01
ilig
Kann es sein, dass sie da ein bekanntes Bild kopiert/in Pixel umsetzt? Mir kommt es sehr bekannt vor.
Mir ging es eigentlich mehr um die Umsetzung des Interfaces: Die Grauschattierungen sind "handgemaltes Dithering". Dazu die Farbigkeit des geladenen Bildes, welches sozusagen dem gray-scaling des Bildschirms entflieht.
Klar, das Motiv stammt nicht von ihr, sondern ist von diesem Foto mit Steve Jobs inspiriert: Und der hat das ja auch nicht selbst gemalt
0
ilig
ilig01.04.22 13:34
MetallSnake
Der Künstler ist lang genug tot dass das Bild gemeinfrei ist.
Danke für Deinen Hinweis und die Qellenangabe. Dann ist ja alles in Ordnung.
0
Perry Goldsmith
Perry Goldsmith01.04.22 23:54
Dupondt
ruphi: Die deutsche Grammatik ist nun einmal, wie sie ist. "Hundkuh" wäre hiesigen Gepflogenheiten zufolge wohl eher die Bezeichnung für ein Rind, welches bellt.

Also ich weiß nicht mehr woher das kommt, aber ich kenne Clarus seit den frühsten 90ern als „die Hundekuh“. Und es ist eben kein Hund, der wie eine Kuh aussieht, sondern ein Mischwesen, wie ein Zentaur.

Moof ist eine Mischung zwischen Bellen (woof/wuff) und Muhen (moo/muh). Get your facts right!!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.