Bericht: Apple arbeitet an komplett neuer Tastatur für Notebooks – Aus für Butterfly

Apples seit 2015 eingesetzter "Butterfly-Mechanismus" war keine Erfolgsgeschichte. Zwar gelang es Apple, die Bauhöhe der Tastatur zu verringern, das Versprechen höherer Stabilität und Zuverlässigkeit wurde aber ganz eindeutig nicht eingehalten. Die Bandbreite an Tastatur-Kritik war vielfältig, denn sowohl das oft als unpräzise beschriebene Tippgefühl, die Lautstärke beim Tippen, ungewollte Mehrfach-Eingaben als auch die enorm hohe Ausfallrate zählten zu den Schwierigkeiten. Apple besserte zwar nach und überarbeite die Tastatur-Mechanik mit jeder neuen Modellgeneration, dennoch sei man nun zu Erkenntnis gekommen, einen anderen Weg verfolgen zu müssen, so ein neuer Bericht.


Butterfly ist bald Geschichte
Laut Ming-Chi Kuo verabschiedet sich Apple von der Butterfly-Bauweise und stellt alle Notebook-Baureihen auf "Scissor switch" um, kehrt also zu einer klassischen Konstruktionsweise zurück. Das 2019er MacBook Air mache dabei den Anfang, das MacBook Pro erhalte im kommenden Jahr eine grundlegend neue Tastatur. Apple werde aber eine neue Umsetzung der Scheren-Mechanik bieten, die "so noch nicht existiere", sagt Kuo. Fiberglas werde die Tasten verstärken, um besondere Langlebigkeit zu erreichen. Diesmal wolle Apple erfüllen, was beim einstigen Versprechen bezüglich der Butterfly-Mechanik nicht klappte.


Günstiger, dennoch zuverlässiger?
Butterfly hatte aber noch ein anderes Problem, denn die Fertigung gestaltet sich besonders aufwendig und teuer. Der neue Scissor-Ansatz werde zwar ebenfalls preisintensiver als herkömmliche Tastaturen, koste jedoch weniger als das Butterfly-Pendant, erklärt Kuo. Beim 2019er MacBook Pro hatte Apple noch hervorgehoben, jene dritte Butterfly-Generation setzte auf neue Materialien – bislang lässt sich allerdings natürlich noch nicht sagen, ob die Probleme damit beseitigt sind. Angesichts der Berichte scheint es aber überdeutlich, dass Apple in Butterfly keine Zukunft sieht, wenngleich beim aktuellen MacBook Pro eine überarbeitete Version unvermeidbar war.

Kommentare

JoMac
JoMac04.07.19 14:44
Can't wait.
Muss ich mich noch bis zum nächsten Jahr gedulden um mein 2011er abzulösen ..
+6
eiq
eiq04.07.19 14:44
Das klingt doch vielversprechend. Hoffentlich klingt die Tastatur dann auch wieder vernünftig. Die aktuellen Modelle machen so viel Krach, das ist schon schlimm, wenn einer im Zug damit arbeitet.
+1
Maniacintosh
Maniacintosh04.07.19 14:47
Und hoffentlich wieder etwas mehr Tastenhub...
-1
smuehli
smuehli04.07.19 15:01
Wenn ich mir die Bilder so ansehe, dann habe ich eher das Gefühl das die Butterfly-Technik erfunden/gewählt wurde um evt. Patentzahlungen zu umgehen
-7
Retrax04.07.19 15:06
Und die ganzen MBP Benutzer jüngerer Zeit - welche viel Geld in ihr MBP gesteckt haben - leben jetzt mit dem Bewusststein eine Fehlkonstruktion zu besitzen - und zwar bei einem maßgeblichen Bestandteil (Tastatur).

Man darf nicht unterschätzen wie so etwas unterschwellig an einem nagt...

Letztlich kaufen dann viele das neue 2020er MBP mit dem endlich gelösten Tastatur Problem.

Dieses Tastatur Problem zieht sich jetzt über mehrere MBP Generationen mit... ohne dass Apple das Problem grundlegend anpackte und löste.

Da müssen sich "einige" MBP Käufer der letzten Jahre ziemlich verarscht vorkommen.
+1
idolum@mac
idolum@mac04.07.19 15:10
JoMac
Can't wait.
Muss ich mich noch bis zum nächsten Jahr gedulden um mein 2011er abzulösen ..

Ja, dann kann ich auch endlich wechseln. Hab schon überlegt einen Mini zu kaufen, aber dann ist das MBP wieder im Rennen.
0
Eventus
Eventus04.07.19 15:14
Die Zukunft ist tastenlos bzw. ohne mechanische Tastatur. Steinigt mich, aber so wirds sein.
Live long and prosper! 🖖
-7
Deichkind04.07.19 15:17
Das sagenumwobene 16-Zoll-MacBook (Pro) kommt dann wohl erst nächstes Jahr? Oder dieses Jahr mit einer Butterfly-Mechanik?
0
Konqi
Konqi04.07.19 15:20
Deichkind
Das sagenumwobene 16-Zoll-MacBook ... erst nächstes Jahr?
Vielleicht kommt ja dieses Jahr ein 16“ MacBook Air, mit neuer Tastatur.
+2
Embrace04.07.19 15:27
Endlich. Die derzeitige Tastatur taugt wirklich nichts.

Hat eigentlich jemand Erfahrung bzgl. der Reparaturdauer beim Apple Store?
0
Krispo9904.07.19 15:35
Eventus
Die Zukunft ist tastenlos bzw. ohne mechanische Tastatur. Steinigt mich, aber so wirds sein.

Kann ich mir nicht vorstellen. Ich schreibe mit der virtuellen iPad Tastatur viel langsamer als wenn ich mit der physische Tastatur des iPad Cover (wie auch immer das Apple nennt) arbeite.
+2
Der_Fitch04.07.19 16:16
JoMac
Can't wait.
Muss ich mich noch bis zum nächsten Jahr gedulden um mein 2011er abzulösen ..

Mein MacBook Pro Mid 2009 kommt nun auch in die Jahre. Ich denke, 2020 könnte die Zeit fürs Update gekommen sein. Wäre das Tastatur-Thema nicht gewesen, hätte ich evtl. letztes Jahr schon zugeschlagen.
+2
gfhfkgfhfk04.07.19 16:44
Eventus
Die Zukunft ist tastenlos bzw. ohne mechanische Tastatur. Steinigt mich, aber so wirds sein.
IBM hatte schon vor Jahrzehnten die projizierte Tastatur entwickelt, und sie hat sich nicht durchgesetzt, weil man kein haptisches Feedback hat. Man merkt nur, wenn man die Tischplatte berührt gleiches gilt auch für Displays mit Tastatureinblendung.
+4
barabas04.07.19 18:49
Eine Schritt wenn er denn (hoffentlich) kommt, eigentlich schon längst überfällig ist. Ich verstehe Apple hier nicht, warum sie so lange an dieser "Sollbruchstelle" festgehalten haben.
Wenn es denn so kommt dann werde ich mir im kommenden Jahr die neuen Books wohl auch mal wieder genauer ansehen.
0
MacTaipan04.07.19 18:54
So ganz verstehe ich das nicht. Das Problem kann dich eigentlich nicht die Mechanik an sich sein, sondern nur die Umsetzung. Von der Mechanik her ist es doch offensichtlich stabiler. Die Probleme sind doch eher der geringe Hub, die Lautstärke und die Schmutzempfindlichkeit. Meines Erachtens hat nichts davon mit der Mechanik an sich zu tun, zumindest nicht unvermeidbar.
0
AidanTale04.07.19 19:33
Neu ist erstmal nur anders, aber nicht zwangsläufig besser. Zudem die Tastatur in den vergangenen Interaktionen schon deutlich haltbarer und besser geworden ist.
+2
Zwischensinn04.07.19 20:56
Kaum ist Ivi weg, gehts wieder aufwärts. 😁
-3
cps04.07.19 22:45
eiq
Das klingt doch vielversprechend. Hoffentlich klingt die Tastatur dann auch wieder vernünftig. Die aktuellen Modelle machen so viel Krach, das ist schon schlimm, wenn einer im Zug damit arbeitet.

Hatte ich auch im Zug, als die Lärmquelle lokalisiert war, stand HP auf der Kiste.
+5
cps04.07.19 22:47
Retrax
Letztlich kaufen dann viele das neue 2020er MBP mit dem endlich gelösten Tastatur Problem.

Das wird dann die Zeit zeigen, ob das Problem wirklich gelöst wurde. Also besser erst 2022 oder 23 kaufen.
0
chessboard
chessboard04.07.19 23:55
Was war eigentlich an der alten Tastatur so schlecht? Ich habe hier ein Macbook Pro Late 2014 und diese Tastatur funktioniert einwandfrei. Warum musste das unbedingt geändert werden?
+1
Retrax05.07.19 08:37
chessboard
Was war eigentlich an der alten Tastatur so schlecht? Ich habe hier ein Macbook Pro Late 2014 und diese Tastatur funktioniert einwandfrei. Warum musste das unbedingt geändert werden?
Weil das Butterfly Problem erst mit den 2015er MBPs eingeführt wurde.

Du = 2014er MBP

Problem = ab 2015

ok?
-1
dtownsonic05.07.19 08:49
Eventus
Die Zukunft ist tastenlos bzw. ohne mechanische Tastatur. Steinigt mich, aber so wirds sein.

Glaube ich auch.. von mir aus könnts sofort losgehen.
+1
dtownsonic05.07.19 08:53
Ich will die Leute die Probleme mit der Tastatur hatten jetzt nicht irgendwie runterspielen, sondern nur meine persönliche Erfahrung kurz erwähnen.

Wir haben in der Agentur seit der ersten Butterfly Generation bis heute zusammen 8 MacBook Pros im Einsatz, alle laufen noch, und bisher mit keinem auch nur ansatzweise ein Problem mit der Tastatur gehabt. #justsaying
0
AndreasK05.07.19 09:22
Retrax
Weil das Butterfly Problem erst mit den 2015er MBPs eingeführt wurde.

Der Vollständigkeit halber: Bei den MBPs kam die Butterfly Tastatur erst mit den 2016er Modellen. Die 2015er sind die letzten mit der alten Tastatur.
0
Peter Longhorn05.07.19 09:48
Retrax
chessboard
Was war eigentlich an der alten Tastatur so schlecht? Ich habe hier ein Macbook Pro Late 2014 und diese Tastatur funktioniert einwandfrei. Warum musste das unbedingt geändert werden?
Weil das Butterfly Problem erst mit den 2015er MBPs eingeführt wurde.

Du = 2014er MBP

Problem = ab 2015

ok?
Er meinte weshalb man überhaupt zu den Butterfly-Tastaturen gewechselt ist...

Und die Antwort ist, dass sie die Geräte noch dünner bekommen wollten, weil die Käufer sich seit Jahren beschweren, dass ihre Geräte zu dick sind und es ihnen lieber ist mit anderen Unannehmlichkeiten zu leben als ein 1 mm dickeres Gerät zu verwenden.
+2
chessboard
chessboard05.07.19 10:13
Danke, Peter, du hast meine Frage verstanden.
+3
Retrax05.07.19 10:35
Peter Longhorn

Apple bastelt alle paar Jahre u.a. an den Eingabegeräten rum...

Nach dem "Wieso" zu fragen ist müßig.

Man will wahrscheinlich innovativ sein und Dinge auch im Detail immer weiter verbessern.
+1
Peter Longhorn05.07.19 10:51
Retrax
Peter LonghornApple bastelt alle paar Jahre u.a. an den Eingabegeräten rum...

Nach dem "Wieso" zu fragen ist müßig.

Man will wahrscheinlich innovativ sein und Dinge auch im Detail immer weiter verbessern.
Geht halt auch oft in die andere Richtung wie man sieht...

Dabei heißt es eigentlich immer, dass sie nur dann was machen wenn sie wissen, dass das was bringt.
Aber die Tastatur, 3D-Touch, AirPower, Touchbar, MagicMouse (laden + verwenden nicht möglich), Pencil (1. Generation, Auflademechanismus) usw. beweisen wohl doch das Gegenteil... es gibt zwar immer Personen, die die Tastatur gut heißen oder auch die Touchbar toll finden aber im Allgemeinen kommt man wohl zum Schluss dass es ein Griff ins Klo war. Über 3D-Touch könnte man streiten, das hätte zumindest Potential gehabt, verwenden nur die meisten nicht und ist allgemein wohl einfach zu "kompliziert" und zu stiefmütterlich behandelt worden.
0
Moogulator
Moogulator05.07.19 13:21
gute Nachricht, denn die alten Tasten waren dich gut und nie kaputt.. und es klemmte nicht, mein mbp hat ständig irgendwas, aktuell muss man Space sehr heftig bearbeiten, damit sie auslöst..

nervt für vielschreiber wie mich.-
Ich habe eine MACadresse!
0
Eventus
Eventus05.07.19 14:35
Moogulator
gute Nachricht, denn die alten Tasten waren dich gut und nie kaputt.. und es klemmte nicht, mein mbp hat ständig irgendwas, aktuell muss man Space sehr heftig bearbeiten, damit sie auslöst..

nervt für vielschreiber wie mich.-
Ja, offensichtlich führt die neue Tastatur zu sehr vielen Tippfehlern … Oder liegst nicht an der Tastatur? 😜
Live long and prosper! 🖖
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen