Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Bericht: Apple TV wird zur Hybridkonsole – und soll der Nintendo Switch Konkurrenz machen

Wer Videospiele auf einem Apple-Gerät spielen möchte, kann aus dem Vollen schöpfen: Im App Store finden sich zahlreiche Spiele für das iPhone und iPad, auf dem Mac ist die Auswahl im Vergleich zu Windows-Rechner zwar deutlich bescheidener, trotzdem gibt es etliche Alternativen. So bietet etwa Cupertino den Dienst Apple Arcade an, der mittlerweile über eine durchaus ansehnliche Anzahl an hochwertig produzierten Spielen verfügt – seit Kurzem bereichert etwa das bekannte Franchise Castlevania das Portfolio. Laut iDrop News soll Apple noch ambitioniertere Pläne in petto haben, um den Milliardenmarkt der Videospiele weiter zu erschließen.


Apple TV für Spieler – zuhause und unterwegs
iDrop News zufolge plane der Konzern mit einem künftigen Apple TV ein Gerät bereitzustellen, das sich gezielt an Spieler richtet. Apple wolle auf die Leistung des A14 setzen, welcher aktuell im iPhone 12 und iPad Air (2020) seinen Dienst verrichtet. Allerdings ist das Apple TV wohl nicht nicht mit den Modellen zu vergleichen, wie wir sie kennen: Vielmehr handle es sich um eine Hybridkonsole mit einem Konzept, das auch die Nintendo Switch verfolgt. Letztere lässt sich über ein Dock mit dem Fernseher verbinden, fungiert aber auch als Handheld für unterwegs. Apple arbeite bereits an Titel, die mit Switch-Spielen wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild und Super Mario Odyssey konkurrieren sollen.

Apple-Konsole mit Ubisoft-Titeln?
Wie der Bericht betont, sei das Gerät nicht für professionelle Gamer gedacht. Es komme in unterschiedlichen Farben auf den Markt und binde wenig überraschend auch Apple Arcade ein. Allzu günstig werde das Apple TV wohl nicht: iDrop News rechnet mit einem Preis zwischen 449 und 549 US-Dollar. Es sind nicht die ersten Gerüchte, die sich mit einer Videospielkonsole des iPhone-Herstellers befassen:


Der Leaker Tron verwies im Mai dieses Jahres ebenfalls auf eine Apple-Konsole in der Machart der Switch. Ihm zufolge komme jedoch kein A- oder M-Chip zum Einsatz. Cupertino verhandle bereits mit Ubisoft über künftige Spiele, erklärte Tron.

Kommentare

john
john12.10.21 13:27
lol
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
+7
Manuel01018012.10.21 13:45
Mal sehen was kommt, wenn ein MacBookPro mit M1X vorgestellt wurde…..
0
pitch
pitch12.10.21 13:50
Das wird den Markt von hinten aufrollen, so wie es Apple TV und Arcade der Konkurrenz auch schon gezeigt haben.
+14
milk
milk12.10.21 13:50
@pitch Schöner kann man es kaum sagen.
+3
Scrembol
Scrembol12.10.21 13:52
Apple hätte das Potenzial - aber ich traue denen nix im Bereich Gaming zu. Noch unsympathischer als Ubisoft ist nur noch Blizzard von den Gaming-Großkonzernen. Dass die Mitarbeiter*innen sich nicht wohl fühlen, sieht man mehr und mehr bei deren Releases der letztes Jahre.
Meine neue Single YOUR EYES - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
-5
Uschaurischuum!
Uschaurischuum!12.10.21 14:00
Ein Gerät welches sich mit einen Fernseher verbinden lässt und auch als Handheld für unterwegs herhalten kann – iPhone

Warum sollte Apple hierfür etwas vollkommen neues entwicklen? Mir erschließt sich dieser Gedanke nicht. Zumal die bisherigen Ambitionen in diesem Markt doch sehr bescheiden ausfielen.
Brauchen wir alles was wir können?
+4
MacRS12.10.21 14:06
Apple arbeite bereits an Titel, die mit Switch-Spielen wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild und Super Mario Odyssey konkurrieren sollen.
Apple als Spieleentwickler oder überhaupt als Spieleplattform. Leute, was habt ihr geraucht?
-4
Manuel01018012.10.21 14:10
Apple hatte vor 2007 auch kein Telefon entwickelt….und jetzt? Ach stimmt „a phone, an iPod, an internetcommunicationdivice….are you getting it“
+1
RyanTedder
RyanTedder12.10.21 14:22
Hybrid klingt so gar nicht nach Apple, weil dann immer etwas auf der Strecke bleibt und kompromissbehaftet ist. Ich liebe meine Switch und hoffe das auch der Nachfolger das Konzept fortführt, aber bei Apple kann ich es mir nicht vorstellen. Auch widerspricht sich der Ansatz das dass Gerät teilweise teurer ist als eine Spielekonsole, sich aber nicht an Gamer richtet. Wer sonst soll soviel Geld bezahlen, wenn nicht Gamer? Das Konzept klingt völlig undurchdacht und an den Haaren herbeigezogen. Das ganze würde nur funktion wenn der Preis beim AppleTV bleibt oder sogar noch unterboten wird.
+3
MacRS12.10.21 14:33
Manuel010180
Apple hatte vor 2007 auch kein Telefon entwickelt….und jetzt? Ach stimmt „a phone, an iPod, an internetcommunicationdivice….are you getting it“
Naja Apple war schon immer im Spielemarkt tätig. Das ist ja der Punkt. Sie waren halt immer so schwach, das sie nie eine wichtige Rolle gespielt haben. Stell Dir einfach vor Apple hätte seit 30 Jahren ein Telefon mit Wählscheibe und passendem Tragekoffer herausgebracht und kündigt dann ein iPhone an. Das wäre ein passender Vergleich gewesen.
-2
tocotronaut12.10.21 14:35
RyanTedder
Hybrid klingt so gar nicht nach Apple...
Sieh es als Nachfolger zum iPod Touch.
Klingt für mich zumindest sehr danach.
+1
andi.bn12.10.21 14:38
Manuel010180
Apple hatte vor 2007 auch kein Telefon entwickelt….und jetzt? Ach stimmt „a phone, an iPod, an internetcommunicationdivice….are you getting it“
Gänsehautmoment
+4
don.redhorse12.10.21 14:39
wie soll das Ding denn dann heißen? Pippin II?

Das ATV4k wurde schon als "Spielekonsole" beworben, aber sich richtig hat es nicht gezündet. Eines der Probleme wird sicherlich auch gewesen sein, dass die ATV Apps meist doch deutlich teurer sind als die iOS Apps. Apple Arcade mag da Besserung bringen, gebracht haben, aber so richtig Games für mich habe ich da auch noch nicht gefunden... Das aktuelle ATV habe ich mir geschenkt, mal gucken wann der Nachfolger kommt, vielleicht ja mit Mx CPU, die sollten zum zocken ja eher geeignet sein.

Blizzard ist übrigens weniger das Problem, eher was Activision aus Blizzard gemacht hat. War leider zu erwarten. Gamestudios die nicht evil sind gibts ja fast gar nicht mehr...
+1
magicq9912.10.21 14:45
Also im Prinzip einfach ein (vielleicht etwas größerer) iPod touch mit Docking Station.

Interessant wäre hier nur welchen Ansatz zur Steuerung Apple vorsieht. Bisher sind ja alle Spiele in Arcade für Touch Steuerung entworfen. Controller werden zwar auch unterstützt, sind aber nicht zwingend notwendig.

Ein Kernpunkt der Switch sind ja die abnehmbaren Controller. Die Switch hat zwar auch Touch, für die Spiele ist das aber eher sekundär. Also ein im Vergleich zu iOS genau umgekehrter Ansatz.

Eine wirkliches Novum für Apple wäre also eher der Controller, der ja dann vermutlich auch mit anderen iOS Geräten und dem Mac nutzbar sein könnte.

Das ein solches System für Apple interessant ist, kann ich nachvollziehen. Ich kenne viele (insbesondere Familien) die in den letzten Monaten eine Switch gekauft haben oder dies zumindest ernsthaft in Betracht ziehen. Das sind nicht die traditionellen Playstation/Xbox Käufer und in anderen Bereichen genau Apples Zielgruppe. Warum diesen Markt also alleine Nintendo überlassen…

Und wer die Switch einmal verwendet hat, dem ist sicher auch aufgefallen, dass diese doch recht „plump“ gestaltet ist. Das Apple hier auf die Idee kommt dies besser zu können drängt sich fast schon auf…
+2
rudluc12.10.21 15:20
Bei Apple Arcade ist leider derzeit nichts wirklich Brauchbares zu finden. Und im AppStore kann man noch nicht einmal gezielt nach Apple-Arcade Spielen suchen!

Und die anderen Spiele für iOS/iPadOS (außerhalb von AA) haben zu 95% wirklich pervers miese Datenschutzbestimmungen, so dass man den Eindruck gewinnen kann, viele Spiele wären hauptsächlich zu Tracking- und Datensammelzwecken programmiert worden und nicht dazu, dem Käufer Spielfreude zu bereiten.
+4
dermanndernichtsweiss
dermanndernichtsweiss12.10.21 15:48
Im Gaming Sektor haben schon immer die Spiele die Hardware verkauft. D.h. wenn Apple Erfolg mit der Spiele-Hardware haben will, dann muessen sie etwas bieten was Nintendo/Switch oder Steam Deck nicht haben. Und da wird es sehr schwer.
Wuerde Ubisoft nicht unbedingt zu den starken Zugpferden zaehlen bzw. kenne keine Spieleserie von denen, die so eine Konsole erfolgreich machen koennte.
+2
esc
esc12.10.21 18:09
Ich habe mir die Switch wegen Titel wie Zelda und Mario gekauft und nicht wirklich wegen der Hardware.
Apple hat in dieser Qualität und Umfang leider nichts zu bieten.
+3
Lamoras12.10.21 20:38
Das Gerücht klingt nach Schmarn, aber man könnte da schon was machen:

Seamless play. Ein neuer Controller mit einen Switch Button. Wird der Button gedrückt, wird auf dem iPhone das Spiel gestartet und die session fortgeführt. Wird er noch einmal gedrückt, dann geht es am tv wieder weiter. Damit gibt es auch automatisch crossplay und crossprogress.

Das wird eventuell ein paar Leute anziehen. Ohne Spiele allerdings wird das nichts
+1
Capone
Capone13.10.21 08:57
Also ein weiterer Switch-Klon neben Steam Deck von Valve..?
Na ja, Apple verdient mit Spielen dank der App Stores ja viel mehr Geld als Nintendo, trotzdem waren Apples bisherige Versuche, im Videospielmarkt Fuß zu fassen, ja bestenfalls als halbherzig zu bezeichnen. Selbst eine Liaison mit Ubisoft würde daran nichts ändern, Gaming ist nicht in Apples DNA. Aber auf diesen lukrativen Markt zu verzichten wäre aus wirtschaftlicher Sicht auch nicht sinnvoll, selbst Netflix gedenkt ja in diesen Markt weiter vorzudringen.
Nintendo selbst kann's egal sein. Diese Firma hat schon einige Fehlschläge und übermächtig erscheinende Konkurrenz überstanden. Nintendo lebt im Gegensatz zur Konkurrenz ausschließlich von Videospielen, und hat mit großem Abstand die besten IPs. So interessiere ich mich z.B. schon für jegliches Konkurrenzprodukt, aber Marken wie Zelda, Mario, Animal Crossing, etc. lassen mich immer zu Nintendos Hardware greifen - selbst wenn diese technisch der Konkurrenz unterlegen scheint.
These are not three separate devices. This is one device. And we are calling it...
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.