Apples neue Entwicklerforen starten – mit noch fragwürdigerem Ansatz

Schon lange betreibt Apple ein Forum für Entwickler, in dem sich diese mit anderen Entwicklern wie auch mit Apple-Angestellten und Evangelists austauschen sollen. Doch Apple-Entwickler trifft man dort kaum und Entscheidungsträger schon gar nicht. Außerdem krankte die alte Forensoftware an einer extremen Überstrukturierung in dutzende Unterkategorien, so dass sich kaum jemand dort zurechtfand und Threads selten zufriedenstellend beantwortet wurden.


Nun hat Apple eine komplett neu entwickelte Forensoftware vorgestellt, welche die vormalige Hierarchie komplett abschafft – und durch Tags/Etiketten ersetzt. Erst einmal ist dies kein schlechter Gedanke, da sich Fragen häufig mit mehreren Themengebieten beschäftigen – doch in der neuen Forensoftware ist die Übersicht und Auffindbarkeit noch schlechter als vorher.

Ohne Blätterfunktion auf der Hauptseite?
Apple entschied sich dafür, alle neuen Threads auf der Übersichtsseite darzustellen – ohne Blätterfunktion (Seite 2, Seite 3, usw.). Ist ein Thread von der Hauptseite verschwunden, wird diesen wohl nie jemand beantworten oder lesen. Die meist verwendeten Tags werden neben den aktuellen Beiträgen angezeigt – allerdings hier nur fünf Stück. Will man andere Beiträge finden, führt der Weg einzig und alleine über die Suchfunktion.


Auf der positiven Seite ist zu vermelden, dass die neue Software über eine Vorschau verfügt, wie ein Beitrag nach der Veröffentlichung aussieht. Außerdem ist es möglich, Postings als hilfreich oder weniger hilfreich zu kennzeichnen – ähnlich wie auf Stackoverflow.

Wahrscheinlich gleiches Schicksal wie die ursprünglichen Entwicklerforen
Es ist nicht zu erwarten, dass die neue Forensoftware den Apple-Entwicklerforen zum Durchbruch verhilft. Zu unstrukturiert sind diese und zu schlecht ist die Auffindbarkeit von aktuellen Themen. Es bleibt zumindest zu hoffen, dass sich wenigstens manche Apple-Entwickler von Zeit zu Zeit in den Foren umsehen, um aktuelle Probleme mit den Apple-Frameworks zu erkennen – andernfalls droht auch dem neuen Forum ein Dahinsiechen.

Kommentare

madddiin19.06.20 08:46
Verstehe hier Apple seit Jahren nicht. So sehr ich die Apple Platform ja liebe.

Warum ist Xcode nach so vielen Jahren immer noch so schwerfällig im Handling? Warum sind Fehler die seit Jahren bekannt sind immer noch nicht gefixt?Warum sind die Apple Entwickler Dokumentationen so schlecht gewartet? Oftmals unbrauchbar. Die Foren habe ich nie genutzt. Da nutze ich dann lieber stackoverflow, und andere wenn es auch mal Python sein soll.

Manchmal denke ich dass Apple vor lauter Arroganz null mehr weiß wem sie ihren Erfolg zu verdanken haben. Den Usern und den Entwicklern.
+5
dsTny19.06.20 09:11
madddiin
Ich habe bislang nur sehr selten mit Xcode gearbeitet, weswegen ich das Programm nur wenig kenne. Von den paar Mal fand ich es jedoch recht einfach aufgebaut - im Gegensatz zu zum Beispiel Visual Studio (was vielleicht aber auch mehr Funktionen hat?). Deswegen die Frage: Was genau ist schwerfällig im Handling? Hast du da Beispiele?
Ansonsten stimme ich dir zu: Wenn ich Programmier-Fragen habe und Antworten suche, gehe ich zu Stackoverflow. Liegt aber schlicht auch daran, dass dort einfach eine riesige Community gewachsen ist
+1
Häkelmeister19.06.20 09:13
madddiin

Arroganz kann ich beim besten Willen nicht sehen! Wie kommst du auf Arroganz?

Was ich sehe ist, dass Apple versucht das Problem anzugehen. Und das finde ich positiv!
+2
dan@mac
dan@mac19.06.20 09:13
Das Handling von Xcode finde ich gut. Dem Rest stimme ich dir zu.


Man kann übrigens im neueren Forum blättern sobald man auf eine der Kategorien gegangen ist. Auf der Hauptseite sind nur die Top Posts.
+2
Raziel119.06.20 09:20
Als Entwickler bin ich mit Xcode ehrlich gesagt sehr zufrieden. Potential gibt es immer, aber ich sehe auch wie es meinen Kollegen und mir mit diversen anderen Umgebunden geht und da ist Xcode oft ein Segen.

Interessant wird eher die hoffentlich kommende Umsetzung fürs iPad, selbst wenn es eventuell nur mal eine Light Variante ist.
+4
Raziel119.06.20 09:25
Hab mal kurz reingeschaut. Auf der Hauptseite sind ja eh nur die Top Posts aus allen Bereichen, in den Kategorien gibt es dann ganz normal eine Seitennavigation. Sieht also soweit eigentlich gut aus finde ich.
+1
LoCal
LoCal19.06.20 09:26
Ich bin ja täglich zwischen 6 und 12 Stunden in Xocde unterwegs und ich stelle da zwei verschiedene Sichtweisen fest.
Die einen, zu denen ich auch gehöre, sind mit dem FeatureSet von Xcode zufrieden, die anderen, die meist auch weitere IDEs nutzen (VS, AppCode, …) sind unzufrieden mit dem Funktionsumfang von Xcode.
Der unzufriedene Teil hat durchaus valide Argumente, denn es gibt sehr viele Features, die die Arbeit erleichtern würden. Trotzdem komme ich z.B. mit den Features die Xcode bietet gut zurecht.

Aber so ein bisschen scheint es, dass das Xcode die Experientierwiese für neue Sachen ist z.B. GarbageCollection, die ja zum Glück bald wieder rausgeflogen ist. Oder auch das Plugin-System, das ist mittlerweile eher unbrauchbar.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+2
Raziel119.06.20 09:30
@LoCal

Ich zähle mich auch zu den zufriedenen Entwicklern. Perfekt ist natürlich nichts und Kritik ist schon wichtig für Verbesserungen. Aber da ich täglich auch mit anderen IDEs arbeite sehe ich da Xcode für mich immer noch weit vorne im Vergleich.

Meinst du mit Plugin System die Swift Packages? Oder tatsächliche Xcode Plugins? Swift Packages habe ich bisher nur sporadisch benutzt, da fand ich sie an sich gut und sie waren mir wegen der integration lieber als normale Git Submodules, allerdings hat ich das Gefühl das man andererseits nicht viel Kontrolle hat.
+3
LoCal
LoCal19.06.20 09:57
Raziel1
@LoCal

Ich zähle mich auch zu den zufriedenen Entwicklern. Perfekt ist natürlich nichts und Kritik ist schon wichtig für Verbesserungen. Aber da ich täglich auch mit anderen IDEs arbeite sehe ich da Xcode für mich immer noch weit vorne im Vergleich.

Meinst du mit Plugin System die Swift Packages? Oder tatsächliche Xcode Plugins? Swift Packages habe ich bisher nur sporadisch benutzt, da fand ich sie an sich gut und sie waren mir wegen der integration lieber als normale Git Submodules, allerdings hat ich das Gefühl das man andererseits nicht viel Kontrolle hat.

Nein ich meine schon echte PlugIns. Die aktuellen können, wenn ich mich richtig erinnere, nur auf Editor-Ebene arbeiten. Bei Xcode 5 und 6 war das noch ein bisschen besser und es gab da wirklich hilfreiche Plugins, wobei Xocde mittlerweile auch Features hat, die es damals nur per PlugIn gab.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
Mecki
Mecki19.06.20 14:24
Ist ein Thread von der Hauptseite verschwunden, wird diesen wohl nie jemand beantworten oder lesen.
Seltsam, funktioniert super auf StackOverflow und da hat die Hauptseite auch keine Blätterfunktion. Nur wenn man einen Tag auswählt oder nach etwas sucht bekommt man eine Ergebnisseite auf der man ggf. blättern kann. Und... oh Wunder, ist ja bei Apple genauso. Also warum ist etwas ein Problem, wenn Apple das macht, wenn andere Seiten mit exakt dem gleichen Konzept seit zig Jahren extrem erfolgreich sind?
0
Mecki
Mecki19.06.20 14:36
LoCal
Ich bin ja täglich zwischen 6 und 12 Stunden in Xocde unterwegs
Dito
die anderen, die meist auch weitere IDEs nutzen (VS, AppCode, …) sind unzufrieden mit dem Funktionsumfang von Xcode.
AppCode kenne ich nur von Screenshots und Hören-Sagen. Aber was VS angeht, mag sein, dass das irgendwo ein tolles Features bietet, aber mit VS zu arbeiten empfinde ich als Strafe, das reißt ein nettes Feature dann auch nicht mehr raus.

Die UI von Xcode ist einfach und intuitiv. Die UI von VS oder Android Studio ist weite Teile maximal von intuitiv entfernt. Und Einfachheit bedeutet immer auf unnötigen Schnickschnack verzichten, weil der macht alles immer komplex. Außerdem empfinde ich die anderen IDEs alles als träge im Vergleich zu Xcode und für mich bietet Xcode den einzigen wirklich brauchbaren UI Debugger, die der anderen IDE regen mich jedes mal wieder tierisch auf.

Aber nur mal aus Interesse
denn es gibt sehr viele Features, die die Arbeit erleichtern würden.
Sprich dich ruhig aus, würde mich interessieren.

madddiin
Warum ist Xcode nach so vielen Jahren immer noch so schwerfällig im Handling? Warum sind Fehler die seit Jahren bekannt sind immer noch nicht gefixt?
Auch hier hätte ich gerne mal ein Beispiel gehört.
Warum sind die Apple Entwickler Dokumentationen so schlecht gewartet?
Ich finde nicht, dass die schlecht gewartet sind. Was genau fehlt dir denn? Und ja, Fehler gibt es immer mal wieder, aber hier ist die Frage: Hast du denn die Fehler, die du gefunden hast, auch an Apple gemeldet? Denn wie sonst kannst du erwarten, dass Apple davon weiß und sie behebt?
Da nutze ich dann lieber stackoverflow
Das im Grunde genauso funktioniert wie die neuen Foren von Apple. Ich denke mal, dass Apple sich gezielt SO zum Vorbild genommen hat. Denn auch bei SO kann man nur blättern, wenn man sucht oder eine Tag wählt, nicht auf der Hauptseite.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.