Apples Quartalskonferenz – Interessante Aussagen – Neuer Finanzierungsplan für iPhones über Apple Card

Die Verkündung der Quartalszahlen erfolgte gerade via Pressemitteilung, nun lädt Apple zur Pressekonferenz. Bei dieser gibt es zunächst eine allgemeine Ansprache, anschließend können die telefonisch zugeschalteten Zuhörer alle Fragen stellen, die ihnen auf der Seele liegen. Wir fassen im Folgenden zusammen, was Tim Cook und Finanzchef Luca Maestri zu sagen hatten und wie sie das jüngste Quartalsergebnis kommentieren.


  • Wie üblich beginnt Tim Cook mit einer allgemeinen Ansprache zum abgelaufenen Quartal und dem Ausblick auf das kommende Quartal
  • Noch nie erwirtschaftete Apple mehr Umsatz in einem 4. Geschäftsquartal
  • Immer noch belasten die Währungsschwankungen Apple sehr – dadurch habe Apple eine Milliarde Dollar Umsatz eingebüßt, so Cook
  • Noch nie verdiente Apple mit der Dienste-Sparte, bestehend aus dem App Store, iCloud, Apple Music, Apple Arcade und dem iTunes Store, mehr Geld als im abgelaufenen Quartal
  • Der Rückgang bei den Smartphone-Verkäufen habe sich weiter verlangsamt, so Cook. Und die neuen iPhone 11 und 11 Pro-Modelle hätten noch kaum Auswirkungen auf das laufende Quartal gehabt
  • Cook geht nun noch einmal die Neuerungen durch, welche Apple im Herbst vorstellte (iOS 13, AirPods Pro, iPhone 11...)
  • Mit Apple Music, iCloud, App Store und App Store Search Ads verzeichnete Apple in der Dienste-Sparte ein großes Wachstum, so Cook
  • Über Apple Pay werden nun mehr Transaktionen abgewickelt als über PayPal
  • Die Transaktionen über Apple Pay haben sich im Vergleich zum Vorjahresquartal mehr als verdoppelt

  • Apple Card sei auf sehr positive Resonanz gestoßen, so Cook
  • Neues Feature der Apple Card: Über die Apple-Kreditkarte lassen sich nun iPhones erwerben und über 24 Monate abbezahlen – für 0% Zinsen
  • Cook geht nun die Shows durch, welche am kommenden Freitag auf Apple TV+ in über 100 Märkten zu sehen sein werden
  • Apple kann großes Wachstum im Wearables-Markt vorweisen: Egal ob Apple Watch, AirPods oder Beats – in jedem Markt wuchsen die Umsätze
  • Das EKG-Feature der Apple Watch Series 4 und 5 sei nun in insgesamt 32 Märkten verfügbar
  • Noch nie erzielte Apple mit dem Mac mehr Umsatz als im gesamten Geschäftsquartal 2019. Der leichte Umsatzrückgang im gerade abgelaufenen Quartal sei darauf zurückzuführen, dass im vergangenen Jahr neue MacBooks vorgestellt wurden
  • Cook sagte, dass er sehr Stolz auf den bevorstehenden Mac-Pro-Marktstart sei – doch nannte leider keinen genaueren Termin als "diesen Herbst"
  • Auch mit dem iPad kann Apple wieder Wachstum vorweisen: Im Jahresvergleich wuchs der Umsatz um 17 Prozent


  • Alleine Apples Wearables-Geschäft wäre ein Fortune-70-Unternehmen, so Cook
  • Besonders in den USA, Kanada und in Großbritannien verzeichnete Apple sehr hohes Umsatzwachstum
  • Auch in China kann Apple wieder Wachstum vorweisen – leider nennt Apple keine genauen Daten. Der chinesische Markt war der Hauptgrund, warum das letzte Weihnachtsquartal von Apple nicht den Erwartungen entsprach
  • Mittlerweile macht die Dienste-Sparte 20 Prozent des gesamten Konzernumsatzes aus. Der Mac steuert 11 Prozent des Umsatzes bei, das iPad 7 Prozent. Mit Wearables, Home und Accessoires verdient Apple 10% des Umsatzes. Das iPhone macht immer noch mit 52 Prozent mehr als die Hälfte des gesamten Konzernumsatzes aus
  • Über alle Dienste hinweg verzeichnet Apple 450 Millionen Abonnenten – im Jahr 2020 will Apple 500 Millionen Abos über alle Dienste hinweg erreichen
  • Weltweit gibt es über 5.000 authorisierte Apple-Reparaturwerkstätten
  • Noch nie gab es weltweit mehr Mac-Nutzer als zum aktuellen Zeitpunkt
  • Auch das iPad erreichte bei der installierten Nutzerbasis einen neuen Rekordwert
  • Apples Trade-In-Programm für iPhones wächst gewaltig: Im Jahresvergleich nutzen fünf Mal so viele Kunden das Eintauschprogramm

  • Über alle Dienste hinweg verzeichnet Apple eine Marge von 61,4 Prozent
  • Der populärste Mac im abgelaufenen Quartal war das MacBook Air
  • Nancy Paxton, Chef der Investor Relations, geht nach 33 Jahren bei Apple in den Ruhestand. Luca Maestri, CFO von Apple, verabschiedete Nancy soeben auf dem Conference Call und bedankte sich für die Zusammenarbeit und die Treue
  • Cook zum iPhone-11-Start: Es sei noch zu früh, um eine fundierte Prognose abzugeben – doch es würde den allerersten Daten nach sehr gut aussehen
  • Cook wiederholt eine frühere Aussage: Wenn man in der fernen Zukunft auf Apple und die vergangenen Jahre zurückschaut, wird man feststellen, dass Apples größter Beitrag in der Gesundheitsbranche liegen wird
  • Bei der für 2020 anstehenden Volkszählung in den USA werden vermehrt Apple-Produkte zur Datenerfassung eingesetzt
  • Cook ist besorgt über die derzeitigen weltweiten Handelsstreitigkeiten – besonders mit China. Man habe dies bereits in den Einschätzungen zum gerade laufenden Quartal eingepreist

  • Auf die Frage, warum Apple jedem Käufer eines neuen Gerätes Apple TV+ schenkt, antwortete Cook, dass man die Zahl der Abonnenten besonders anfänglich auf einem hohen Niveau zu halten
  • Cook wurde gefragt, ob Apple zukünftig ein Bundle der verschiedenen Dienste anbieten wird: Momentan sei dies nicht Apples Intention, aber er will dies in Zukunft nicht ausschließen
  • Finanzierungen will Apple aber weiter ausbauen, um mehr Kunden für die verschiedenen Hardware-Plattformen zu gewinnen – einen Anfang macht Apple mit der heutigen Ankündigung, über Apple Card eine iPhone-Finanzierung anzubieten
  • Zu Apple Arcade: Apple gibt zwar keine konkreten Zahlen heraus, aber man sei sehr Zufrieden über die Anzahl der derzeitigen Nutzer. Wie viele Kunden den Dienst nach der 30-tägigen Testphase weiterhin abonnieren, sei aber schwer vorauszusagen.

Der Conference Call ist nun zu Ende.

Kommentare

maculi
maculi30.10.19 22:15
Über Apple Pay werden nun mehr Transaktionen abgewickelt als über Apple Pay
doch ja, der Satz macht richtig Sinn. Ihr meint wohl im hinteren Satzteil Paypal?
+2
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck30.10.19 22:15
maculi
Fixed, danke
+2
Ölförderung 6530.10.19 22:16
„Über Apple Pay werden nun mehr Transaktionen abgewickelt als über Apple Pay“
... Donnerwetter, das ist mal echt eine Nachricht wert! 😂
-3
Cupertimo30.10.19 22:53
Immer noch belasten die Währungsschwankungen Apple sehr – dadurch habe Apple eine Milliarde Dollar Umsatz eingebüßt
Das ist das Ende von Apple
+1
athlonet31.10.19 08:24
Cupertimo
Immer noch belasten die Währungsschwankungen Apple sehr – dadurch habe Apple eine Milliarde Dollar Umsatz eingebüßt
Das ist das Ende von Apple

Das nicht. Aber es wird den Aktienkurs gewaltig einbrechen lassen
-2
MacBavaria31.10.19 10:57
Auf die Frage, warum Apple jedem Käufer eines neuen Gerätes Apple TV+ schenkt, antwortete Cook, dass man die Zahl der Abonnenten besonders anfänglich auf einem hohen Niveau zu halten

Grammatik: 5 - Bitte nachsitzen und korrekte Sätze schreiben. Danke!
+2
Chrigu4131.10.19 15:01
@athlonet: Und um wie viel ist der Aktienkurs nun eingebrochen?...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.