Apple vs. US-Regierung: Dramatische Konsequenzen bei Verbannung von WeChat aus dem App Store befürchtet

Apple reitet derzeit auf der Erfolgswelle: Neben den hervorragenden Zahlen des vergangenen Geschäftsquartals und einer überaus hohen Nachfrage nach iPhones auf dem US-Markt könnte auch das kommende Flaggschiff-Smartphone dank 5G-Unterstützung und vier unterschiedlichen Versionen bei den Käufern punkten. Auch die Auswirkungen der Corona-Pandemie scheint der Konzern vergleichsweise unbeschadet überstanden zu haben. Wenig berechenbar wirkt allerdings der Konflikt, den die zwei größten Volkswirtschaften der Welt miteinander austragen: Die USA und China ringen um ökonomische Macht. Dass dieser Konflikt auch an US-Unternehmen nicht spurlos vorübergeht, verwundert kaum. Nun meldet sich auch Apple in dieser Causa zu Wort.


Handelsbeziehungen zwischen China und USA schwer belastet
US-Präsidenten benötigen in aller Regel die Zustimmung des Kongresses, um ihre Gesetzesvorhaben durchzusetzen. Eine Alternative ist die sogenannte „Executive Order“, ein vom Präsidenten unterzeichnetes Dekret, das Gesetzesrang entfaltet. Donald Trumps zuletzt verabschiedete Executive Order gleicht einer Belastungsprobe für die Handelsbeziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und dem Reich der Mitte: Die US-Regierung stellt chinesische Apps unter Generalverdacht und bezichtigt sie der Datenweitergabe an die Kommunistische Partei. Dadurch seien Anwendungen aus China ein potentielles Risiko für die nationale Sicherheit. Trump möchte, dass chinesische Anwendungen nicht weiter im App Store zur Verfügung stehen.

Apple und weitere Unternehmen gegen das Dekret
Sollte das Dekret wie beabsichtigt ab Mitte September Wirkung entfalten, wäre Apples Wettbewerbsfähigkeit massiv unter Druck gesetzt: Der Bann chinesischer Apps beträfe auch die unter Chinesen enorm populäre Anwendung WeChat. Der Analyst Ming-Chi Kuo behauptet, dass die Anzahl der global verkauften iPhones um 25 bis 30 Prozent einbrechen könnte, sollte WeChat aus allen App Stores weltweit fliegen. Laut dem Wall Street Journal befürchten einige US-Unternehmen herbe Umsatzeinbußen, darunter Disney, Ford, Goldman Sachs, Intel, Merck & Co, MetLife, Morgan Stanley, Procter & Gamble, United Parcel Service, Walmart – und Apple.

Die App WeChat vereint zahlreiche Funktionen auf sich – und erfreut sich besonders unter Chinesen großer Beliebtheit.
Quelle: Apple App Store

Das Ende von WeChat hätte massive Konsequenzen
Apple und die oben angeführten Unternehmen fordern eine Klärung der in dem Dekret genannten Inhalte – den Konzernen ist unklar, ob sich das Verbot chinesischer Apps auf alle App Stores weltweit erstreckt. Außerdem weisen sie auf die Probleme hin, die eine derartige Regelung mit sich brächte: Werde WeChat tatsächlich verboten, unterlaufe das erheblich die Wettbewerbsfähigkeit von US-Unternehmen in China. Apple scheint also sehr daran gelegen zu sein, dass die Executive Order bis September abgeändert oder zurückgezogen wird.

Kommentare

tk69
tk6913.08.20 16:44
Dem Chinesen freuts, wenn Firmen und Regierung im Streitland USA selbst die Rübe einschlagen. Da kann ich das Grinsen gut vor Augen sehen...
0
gegy
gegy13.08.20 17:22
Wird echt Zeit für Neuwahlen dort drüben in den USA. Und hoffentlich haben die Amerikaner was aus ihren Fehlern gelernt.
+3
AndreasDV13.08.20 17:25
Das trifft aber auch auf Android Geräte oder? Weil hier nur immer von iPhone geredet wird
0
subjore13.08.20 17:41
AndreasDV
Das trifft aber auch auf Android Geräte oder? Weil hier nur immer von iPhone geredet wird

Ne. Das trifft auch den Playstore. Allerdings ist der Playstore in China nicht aktiv.
+1
sierkb13.08.20 17:54
Golem (13.08.2020): Führende US-Konzerne wollen kein Wechat-Verbot
Wer in China Geschäfte macht, braucht Wechat. International agierende US-Konzerne versuchen dies der Trump-Regierung klarzumachen.

The Wall Street Journal (13.08.2020): Corporate America Worries WeChat Ban Could Be Bad for Business
Companies including Apple, Disney and Walmart participate in call with White House over action against China’s most important app

OM (10.08.2020): US-China Tech War: Apple is in the eye of a hurricane.

Golem (10.08.2020): China: Trumps Wechat-Verbot könnte für Apple desaströs sein
In China ist ein Smartphone ohne Wechat weitaus weniger nützlich - das könnte nach einem Verbot der App durch die Trump-Regierung für Apple ein großes Problem werden.

The Verge (08.08.2020): Apple’s Chinese business could be devastated by Trump’s WeChat ban
Trump’s ban could have far-reaching consequences for Apple

Stratecherry (03.05.2017): Apple’s China Problem



Süddeutsche Zeitung, Kommentar von Christoph Giesen, Peking (07.08.2020): USA und China: Auf dem Weg in den IT-Krieg
Die USA begeben sich in einen Zensurwettstreit mit Chinas Führung. Das ist allerdings eine Disziplin, die Peking erfunden hat.

Motherboard/Vice (06.08.2020): Trump’s TikTok Crusade Makes US Censorship Look a Lot Like China’s
The US government is demonstrating that it is no better than the country it has long criticized for its vast censorship apparatus.
0
Nekron13.08.20 18:07
gegy
Wird echt Zeit für Neuwahlen dort drüben in den USA. Und hoffentlich haben die Amerikaner was aus ihren Fehlern gelernt.

Biden steht Trump in Sachen Protektionismus, "Anti-China Kalter Krieg"- und "USA First" -Politik in nichts nach. Der Unterschied liegt nur in der Art und Weise wie sie dies dem Volk verkaufen. Aber am Ende werden sowohl Biden als auch Trump die ganze Sache fürchterlich eskalieren lassen. WeChat und Marmelade wird da nur der Anfang sein.

Die EU und Ihre Bürger wird mit absoluter Sicherheit viel Kollateralschaden abbekommen.
+2
Warp
Warp13.08.20 18:30
gegy
Wird echt Zeit für Neuwahlen dort drüben in den USA. Und hoffentlich haben die Amerikaner was aus ihren Fehlern gelernt.
US-Amerikaner bitte. Ich glaub kaum, dass Kanadier, Mexikaner, Brasilianer, Argentinier, Kolumbianer usw. usw. in den USA wählen. Davon abgesehen, dass diese mit den US-Amerikanern ungern in einen Topf geworfen werden wollen.

Ich schätze wenn das Dekret durchgeht dürfte das ein heftiges Eigentor werden.
+1
Warp
Warp13.08.20 21:40
Würde mich bitte einer der Minusdrücker aufklären wofür?
+5
Sitox
Sitox13.08.20 22:20
Warp
Würde mich bitte einer der Minusdrücker aufklären wofür?
Klugscheißer mag halt keiner. Bin selber einer
+1
Warp
Warp13.08.20 23:07
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.