Apple verstärkt KI-Forschung: Mehr Bürofläche in Seattle für Arbeit an neuen Technologien

Apple erweitert die eigene Bürofläche im renommierten Two Union Square, um verstärkt an Lösungen für die Bereiche Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning zu arbeiten. Der 56-stöckige Wolkenkratzer in Seattle dient außer Apple auch diversen anderen Unternehmen als Geschäftsfläche. Von den dort entwickelten Technologien könnten Features wie der Sprachassistent Siri oder der Gesichtsscanner des iPhone X profitieren.


Diverse offene Apple-Jobs für Seattle
Seattle hat sich zu einem attraktiven Standort für Technologiefirmen entwickelt, da es einen großen lokalen Pool an Talenten gibt und die Mieten im Vergleich zu San Francisco sowie den umliegenden Gebieten deutlich niedriger sind. Außer Apple betreiben auch Amazon, Facebook und Google Niederlassungen in Seattle.

Apple wird durch die Büro-Erweiterung bald auf fünf Stockwerken innerhalb des Two Union Square vertreten sein. Das entspricht über 6.500 Quadratmetern an Fläche für etwa 350 bis 475 Mitarbeiter.

Apple listet auf der hauseigenen Job-Website 19 offene Stellen für Seattle. Die ausgeschriebenen Positionen beschäftigen sich mit Themen wie Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Smart Home, Cloud Computing und die Erkennung natürlicher Sprache für Assistenzsysteme wie Siri.

Apples KI-Offensive zeigt sich auch in den Verpflichtungen hochrangiger Angestellter. Dazu zählt etwa Googles ehemaliger KI-Chef John Giannandrea, den Apple von dem Suchmaschinen-Riesen abwerben konnte.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen