Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apple veröffentlicht bewegendes "Celebrating Steve Jobs"-Video auf YouTube

Anlässlich des zehnten Todestages von Steve Jobs hatte Apple direkt auf der Startseite von Apple.com nicht nur verschiedene großformatige Bilder, sondern auch ein Video eingebunden. Viele Nutzer reagierten begeistert auf die Zusammenstellung, bedauerten jedoch, dass es keine Download-Möglichkeit bzw. andere Quellen gab. Nachdem Apples Web-Auftritt nun wieder mit Produkten anstatt mit Steve Jobs begrüßt, erfüllte das Unternehmen den häufig geäußerten Wunsch. Ab sofort steht "Celebrating Steve Job" auch über den offiziellen YouTube-Kanal zur Verfügung – dies in Auflösungen von maximal 1080p.


Der ganz junge Steve Jobs...
Das Filmwerk beginnt mit einem Foto des jungen Steve Jobs, auf dem man einen Apple I samt Tastatur und Monitor sieht. Auch die bekannten Fotos von Jobs in nachdenklicher Pose vor zwei Würfel-Macs sowie Bilder von Team-Meetings und Jobs in seinem NeXT-Büro dürfen natürlich ganz zu Anfang nicht fehlen. Hinterlegt ist die Diashow mit einer Ansprache aus dem Jahr 1994 – damals hatte die Santa Clara Valley Historical Association ein Interview mit ihm durchgeführt.


Auf die Einleitung folgt ein kurzer Ausschnitt, der Jobs bei der Präsentation des ersten Macintosh im Januar 1984 zeigt. Im Hintergrund hört man noch einmal die Aussage, ein Computer als "Bicycle for your mind" anzusehen – wie man weiß, hätte Jobs dieses sprachliche Bild gerne auch direkt als Produktname verwendet und den Computer "Bicycle" genannt.

... und seine zweite Zeit bei Apple
Mehr als ein Jahrzehnt musste Apple seit Mitte der 80er bekanntlich ohne Jobs auskommen, bis er 1997 wieder auf der MacWorld in offizieller Funktion zu sehen war. Im zweiten Teil des Videos geht es um die Etappen nach dem Jobs-Comeback: Der erste iMac, dessen durchscheinendes Gehäuse 1998 ein großes Novum war, sowie Jobs' Verzicht auf das "Interim" im Job-Titel – womit er seit 2000 nun fester CEO und nicht mehr nur Übergangskandidat war. Jedem Apple-Fan sind sicherlich auch die sonstigen Ausschnitte gut bekannt, vom "Nachttischlampen-iMac" über den ersten iPod (2001) hin zum iPhone (2007) sowie dem iPad (2010). "Thank you very, very much for being part of this", sind die Schlussworte, die Jobs einst an das Keynote-Publikum richtete – und mit denen auch das "Celebrating Steve Jobs"-Video endet.

Kommentare

rene204
rene20407.10.21 10:19
Schon geladen... Danke....
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
+2
Uschaurischuum!
Uschaurischuum!07.10.21 10:19
Wenn man einen großen Teil dieser Zeiten miterlebt hat, wirkt das Video sehr speziell. Es löst etwas aus. Bin mir nicht sicher ob die Keynotes ohne Steve Jobs jemals diese Aufmerksamkeit und nachhaltige Begeisterung auslösen können. Ich für meinen Teil verfolge nach wie vor alle Produktpräsentationen und bin sehr an Apples Entwicklung interessiert aber emotional holt es mich nicht ab. Zu wenig Authentizität, zu wenig speziell. HighLevel reicht mitunter eben leider nicht.

Danke nochmals für den Link zum Film.
Brauchen wir alles was wir können?
+24
macaddict07.10.21 10:44
rene204
Schon geladen... Danke....

Wie denn? 🙃
+1
schnueffler leiki07.10.21 10:45
Schließe mich dem Post von Uschaurischuum vollinhaltlich an. Steve Jobs, eine Ikone seiner Zeit, der immer einen Schritt weiter war als andere. Vielleicht musste er deshalb vorzeitig die Erde verlassen.
+4
TiBooX
TiBooX07.10.21 10:48
Seit 1979 dabei, damals auf einem Apple ][ für 4-6 Leute am AMG.
Mein erster Mac war ein „Atari 520 ST“ auf dem wir eine Entwicklungsumgebung nach Inside Macintosh Benutzerrichtlinien geschrieben haben (lehrreicher Overkill).
Der erste wirkliche Mac was der SE 1/20 mit 20 MB Festplatte (ja 20 MegaByte!).
Ab den 90ern Mac und ISDN und die WWDC 1999 … mit Steve.
Danach Katalogsoftware für Versandhäuser, Elektronik- und Supermarktketten.
Sehr früher Umstieg auf iPhoneOS (iOS) mit Programmierung von VR PanoramaTouren auf dem iPad 1 bis zum ElectronicFlightBag für Airlines.
Netter Nebeneffekt: ein paar „Obst“-Aktien aus 2001.
Danke Steve, für den Vorsprung.
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
+10
Oli198007.10.21 11:16
Ich brauch ein Taschentuch 😢
+7
jotka07.10.21 12:14
Mein Weg: Apple II - Mac Plus - Mac LC - iMac G3 - PowerMac G3 - Mac mini
+1
Retrax07.10.21 12:42
jotka
Mein Weg: Apple II - Mac Plus - Mac LC - iMac G3 - PowerMac G3 - Mac mini

Wieviel Jahre hast Du mit jedem dieser Geräte verbracht bzw. von wann bis...?
+1
MacMann72
MacMann7207.10.21 13:06
Ja, Steve war schon sehr besonders. Er hat Apple geprägt wie kein anderer...

Bin seit 94 dabei. Erst ein Quadra 950, dann ein PowerMac G3 Minitower, dann ein iMac G4 17", iMac 27" (Late 2009) bis hin zum iMac 27"(Late 2015) …

@ macaddict: z. B. hiermit:
+3
MacMann72
MacMann7207.10.21 13:10
Das hier ist übrigens immer noch mein Lieblingswerbevideo von Apple. Das hat Apple für mich damals ausgemacht:
+2
tranquillity
tranquillity07.10.21 13:18
Sehr traurig, dass diese Zeiten vorbei sind …

Meiner erster Mac war ein Amiga mit Shapeshifter. Das lief richtig gut damals. Der erste wirkliche Mac war dann erst in 2004 der MacMini. Aber meinem Vater hatte ich vorher in den 90ern schon etliche Macs untergejubelt (Performa, iMacs). Mit dem 27“ Retina von 2015 habe ich aktuell meinen 4. Mac. Und der läuft (dank selbst eingebauter SSD) noch so gut, dass keine Neuanschaffung geplant ist.
+2
LittleBOFH07.10.21 20:51
MacMann72
Das hier ist übrigens immer noch mein Lieblingswerbevideo von Apple. Das hat Apple für mich damals ausgemacht:
Volle Zustimmung! Irgendwie bewegend, das noch einmal zu sehen. Danke für den Tipp
0
Florian Lehmann07.10.21 22:34
LittleBOFH
MacMann72
Das hier ist übrigens immer noch mein Lieblingswerbevideo von Apple. Das hat Apple für mich damals ausgemacht:
Volle Zustimmung! Irgendwie bewegend, das noch einmal zu sehen. Danke für den Tipp

Oh ja! Hab den im Open Air Kino gesehen. Gänsehaut
0
gbkom08.10.21 08:11
Ja, Gänsehaut. Als die Keynotes noch nicht live übertragen wurden, hatte ich immer mehrere Ticker offen und bis in die tiefe Nacht gewartet, bis Apple das Video endlich veröffentlichte.

Und mein erster Mac (SE, 1987) steht betriebsbereit in Originalverpackung auf dem Dachboden. Er hat jetzt eine 100 MB Festplatte, aber die Originale 20 MB mit System 6.01 ist noch vorhanden. Weiß nicht, ob die noch anläuft.
+1
ww
ww08.10.21 14:19
Mein erster Apple-Computer war ein Apple ][, selbst gepimpt auf ein Apple ][e.
Mein letzter (jetzt) ein Mini M1. Dazwischen immer mal wieder ein Mac oder auch was mit Linux, Unix (Solaris), Windows oder so. Aber immer wieder zurück zu Apple.

Steve Jobs WAR Apple. Cook ein CEO, ist einfach nicht dasselbe.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.