Apple Watch eine der 25 besten Erfindungen des Jahres

Apple-CEO Tim Cook präsentierte die mit Spannung erwartete Apple Watch zwar bereits im September – zu kaufen gibt es die Smartwatch aus Cupertino allerdings erst im Frühjahr 2015. Noch vor dem Verkaufsstart erhielt die Apple Watch jetzt schon die erste Ehrung. Das Time Magazine zeichnete sie als eine der besten Erfindungen im Jahr 2014 aus.

Das renommierte US-Magazin begründete die Auszeichnung damit, dass Apple mit der smarten Armbanduhr anderen Herstellern weit voraus sei. Während die Konkurrenz bisher lediglich eine geschrumpfte Handybedienung und klobiges Design bei ihren Geräten biete, habe sich Apple mit dem innovativen Interface inklusive Touchbedienung und physischen Knöpfen etwas grundlegend neues für den „Computer am Handgelenk“ ausgedacht.

Zudem könne man die Uhr für diverse unterschiedliche Bereiche nutzen – darunter Textnachrichten, Navigation, Fitness und mobiles Bezahlen. Obendrein sei die Apple Watch ein attraktives Modeprodukt, das es sogar in einer Variante mit 18-Karat-Gold gebe.

Designer Robert Brunner zeigt sich begeistert: „Apple hat sein ganzes Herzblut in das Design gesteckt. Es ist mutig, da sie sich (mit der Apple Watch) auf unbekanntes Terrain begeben.“ Außer Apples Smartphone wurden weitere technische Innovationen aus den unterschiedlichsten Bereichen prämiert – darunter der BMW i3 (Elektroauto), das Microsoft Surface Pro 3 (Kreuzung aus Tablet und Notebook) und das an den Film „Zurück in die Zukunft II“ erinnernde schwebende Skateboard Hendo Hoverboard.

Weiterführende Links:

Kommentare

Al Boland
Al Boland26.11.14 09:46
Aha. Ich verstehe nicht, wie man so etwas beurteilen kann, ohne das Ding überhaupt in Benutzung gesehen oder über einen längeren Zeitraum hinweg getestet zu haben.
Nom de dieu de putain de bordel de merde de saloperies de connards d'enculés de ta mère. Sehen Sie, es ist, als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt.
0
schweiul26.11.14 09:50
Al Roland Nur der Marketing Nerd kann das "beurteilen" ...
Vielleicht wird aber die Version 2 mit eigener SIM Karte interessant.
Die jetzt schon verfügbare Samsung Gear S ist diesem Ding meilenweit voraus.
0
Al Boland
Al Boland26.11.14 09:52
schweiul

Boland bitte Sehe ich genauso. Mir fehlt da das Verständnis für eine solche Bewertung.
Nom de dieu de putain de bordel de merde de saloperies de connards d'enculés de ta mère. Sehen Sie, es ist, als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt.
0
cheesus1
cheesus126.11.14 09:59
Durch die Auflistung des Hoverboards wird die komplette Liste disqualifiziert. Wer so wenig Sachverstand hat, dem traue ich auch nicht zu die Apple Watch richtig einzustufen.

Das Hoverboard ist eine komplette Totgeburt und geht als der größte Schwachsinn des Jahres 2014 in die Geschichte ein. Erstens kann man damit nur auf einem bestimmten leitfähigen Untergrund fahren und zweitens - und das ist das größere Manko - kann man damit keinerlei Kurven fahren. Es fehlen einfach die Seitenführungskräfte, die bei einem normalen Skateboard durch Reibungswiderstand auftreten.
Wer das Video mit Tony Hawks mal gesehen hat weiß wovon ich spreche. Da kann ich genau so gut auf einem flachen Brett über eine Eisfläche "hovern".
0
Mr BeOS
Mr BeOS26.11.14 10:02
+1

Marketing Gewäsch.

Das konnte "amazing" und "boooom" Steve Jobs besser!
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei :-P
0
o.wunder
o.wunder26.11.14 10:23
Al Boland
Aha. Ich verstehe nicht, wie man so etwas beurteilen kann, ohne das Ding überhaupt in Benutzung gesehen oder über einen längeren Zeitraum hinweg getestet zu haben.
+1
Eben, das verstehe ich auch nicht.
Vielleicht weiß das Time Magazin ja schon mehr und durfte schon eine Apple Watch testen.

Ich denke das Viele von dem Teil enttäuscht sein werden, weil es im Vorfeld so gelobt wurde und tatsächlich ja ohne Smartphone nicht viel kann.
0
hagen5326.11.14 10:28
Eher Vaporware des Jahres 2014
0
ela26.11.14 10:31
[…anderen Herstellern weit voraus sei. Während die Konkurrenz bisher lediglich eine geschrumpfte Handybedienung …]
Und dann guckt man sich mal Watch-Kit an und stellt fest: Die App (Extension, wie auch immer) läuft auf dem iPhone und nutzt die AppleWatch "lediglich" als externes Display mit Touchbedienung
0
NX4U
NX4U26.11.14 10:36
schweiul
Al Roland Nur der Marketing Nerd kann das "beurteilen" ...
Die jetzt schon verfügbare Samsung Gear S ist diesem Ding meilenweit voraus.
Al Boland
Aha. Ich verstehe nicht, wie man so etwas beurteilen kann, ohne das Ding überhaupt in Benutzung gesehen oder über einen längeren Zeitraum hinweg getestet zu haben.
0
Al Boland
Al Boland26.11.14 10:37
@NX4U: und was willst Du damit sagen?
Nom de dieu de putain de bordel de merde de saloperies de connards d'enculés de ta mère. Sehen Sie, es ist, als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt.
0
NX4U
NX4U26.11.14 10:42
Adresse war die Aussage von schweiul.
Weiß halt nicht wie man die Samsung Gear S für besser halten kann, wenn man das Produkt von Apple noch gar nicht in der Hand hatte.

Der von Dir zitierten Aussage stimme ich voll und ganz zu.
0
Al Boland
Al Boland26.11.14 10:49
Ach so
Nom de dieu de putain de bordel de merde de saloperies de connards d'enculés de ta mère. Sehen Sie, es ist, als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt.
0
schweiul26.11.14 10:51
@NX4U
war vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt, die Gear S ist besser schon allein deswegen weil,
sie selbst ein Smartphone mit eigener SIM Karte und Speicher für Musik ... ist.
Man kann mit ihr wandern gehen oder mit dem Rad fahren und braucht keine extra Telefon mitzuschleppen. Ausserdem sieht sie mit dem gebogenen Display besser aus.

Nach den von Apple herausgegebenen Spezifikationen für die iWatch hat diese keine eigenen Telefon und Netzfunktionen - braucht also ein iPhone. Und für diesen Vergleich muss ich das Ding nicht in die Hand nehmen.
0
Stereotype
Stereotype26.11.14 11:03
schweiul
@NX4U
war vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt, die Gear S ist besser schon allein deswegen weil,
sie selbst ein Smartphone mit eigener SIM Karte und Speicher für Musik ... ist.
Man kann mit ihr wandern gehen oder mit dem Rad fahren und braucht keine extra Telefon mitzuschleppen. Ausserdem sieht sie mit dem gebogenen Display besser aus.

Warum brauche ich in einer Uhr eine SIM, wenn ich bereits eine im Smartphone habe?
Warum brauche ich Speicher für Musik, wenn ich genügend Speicher im Smartphone habe?
Warum sollte ich ausgerechnet beim Wandern oder Radfahren kein Smartphone dabei haben?
Und warum verkauft sich die Gear S so gut wie gar nicht?
0
svenhalen
svenhalen26.11.14 11:07
schweiul
@NX4U
war vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt, die Gear S ist besser schon allein deswegen weil,
sie selbst ein Smartphone mit eigener SIM Karte und Speicher für Musik ... ist.
Man kann mit ihr wandern gehen oder mit dem Rad fahren und braucht keine extra Telefon mitzuschleppen. Ausserdem sieht sie mit dem gebogenen Display besser aus.

Nach den von Apple herausgegebenen Spezifikationen für die iWatch hat diese keine eigenen Telefon und Netzfunktionen - braucht also ein iPhone. Und für diesen Vergleich muss ich das Ding nicht in die Hand nehmen.


Ganz ehrlich? Ich finde schon eine SIM-Karte im iPad überflüssig, weil es das iPhone als Hotspot nutzen kann. Der Sinn einer SIM in einer Uhr erschließt sich mir deshalb schon mal gar nicht. Wenn du ein Telefon am Handgelenk haben willst, schnall dir ein iPhone drum. Eine Uhr mit der gleichen Funktionalität eines Smartphones bei gleicher Akkulaufzeit aber minimierter Größe haben zu wollen, ist in meinen Augen einfach dämlich.
0
Rosember26.11.14 11:16
Ich muss gestehen, dass mir selbst nach der Präsentation im September und allen weiteren Beiträgen zur Apple Watch völlig unklar geblieben ist, wozu diese Uhr gut sein soll. Nach meinem Verständnis kann sie nichts, was das iPhone nicht besser kann (von dem ja auch fast alles erledigt wird). Und ob ich nun den Ärmel hochstreife oder in der Hosentasche nach dem iPhone greife, ist für mich auch kein Unterschied (außer, dass ich zum Ärmelhochstreifen beide Arme brauche).
Die Apple Watch ist nur insofern eine Neuheit für mich, als sie das erste Apple-Produkt ist, dass ich nicht begreife: nicht die Funktion, nicht das Design (der asymmetrisch positionierte Drehknopf sieht für mich nach 5 cent Hongkong-Billigentwurf aus...), nicht die Existenz.
Kann mir jemand von Euch auf die Sprünge helfen?
0
svenhalen
svenhalen26.11.14 11:48
Rosember
Kann mir jemand von Euch auf die Sprünge helfen?

Kommt drauf an.
Trägst du eine Uhr, auf die du manchmal schaust, obwohl du ein Smartphone in der Tasche hast? Hast du schonmal während irgendeiner Tätigkeit, für die du die Hände brauchst (Rad fahren, Auto Fahren, Musik machen, Abwaschen, Essen,...) ein Vibrieren in der Tasche gespürt und wolltest nachsehen, was der Grund dafür war? Schon mal auf der Couch gesessen mit Freundin oder Popcorn auf dem Schoß und dich geärgert, dass das Telefon für dich unerreichbar auf dem Tisch vor dir liegt?
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex26.11.14 11:48
Rosember: Gib mir doch bitte Bescheid, wenn du den Mehrwert dahinter entdeckt hast
0
Stereotype
Stereotype26.11.14 11:52
Rosember
Die Apple Watch ist nur insofern eine Neuheit für mich, als sie das erste Apple-Produkt ist, dass ich nicht begreife: nicht die Funktion, nicht das Design (der asymmetrisch positionierte Drehknopf sieht für mich nach 5 cent Hongkong-Billigentwurf aus...), nicht die Existenz.
Kann mir jemand von Euch auf die Sprünge helfen?

Tja, es gab auch Leute, die 2007 das iPhone nicht begriffen haben.
0
Rosember26.11.14 11:56
svenhalen
Rosember
Kann mir jemand von Euch auf die Sprünge helfen?

Kommt drauf an.
Trägst du eine Uhr, auf die du manchmal schaust, obwohl du ein Smartphone in der Tasche hast? Hast du schonmal während irgendeiner Tätigkeit, für die du die Hände brauchst (Rad fahren, Auto Fahren, Musik machen, Abwaschen, Essen,...) ein Vibrieren in der Tasche gespürt und wolltest nachsehen, was der Grund dafür war? Schon mal auf der Couch gesessen mit Freundin oder Popcorn auf dem Schoß und dich geärgert, dass das Telefon für dich unerreichbar auf dem Tisch vor dir liegt?
Beim Radfahren komme ich genauso schlecht an meine Uhr wie an mein iPhone, wenn ich ein Vibrieren bemerke (Kurzärmelwetter mal ausgenommen) - und auf der Couch mit der Freundin habe ich entweder das iPhone dabei - oder auch die Uhr nicht um.
Außerhalb der Arbeit kann (und sollte) man ruhig mal den Erreichbarkeitsterror für ein Weilchen ignorieren. Hatte noch nie großartige Konsequenzen für mich.
0
DonQ
DonQ26.11.14 11:59
Hm,
erst bei Nennung des i3 ist mir bewusst geworden…ein gekaufter Presseschreierveranstaltungsblubb.

Tja,
war ja unentschieden ob es technisch nicht ein Flop ist und wird die iWatch…leider bin ich mir da gerade jetzt ziemlich sicher geworden.

Mal sehen was Apple wirklich ausliefert und ob es nicht nur teuerster Luxus Tinnef in Bonbon Farben wie iOS7 oder 8 sein wird, ausgerichtet auf den Asia Markt, weil Boom in der Kasse
an apple a day, keeps the rats away…
0
schorscho
schorscho26.11.14 12:13
DonQ

Es gab einmal eine Zeit, in der sich hier erfahrene Leute über technische Details der aktuellen Apple-Geräte unterhalten haben. Heute wird von unbedarfter Seite grundsätzlich nur noch unqualifiziert gemeckert, sogar über Geräte, die noch nicht allgemein verfügbar sind. Es ist ein Graus.
0
Rosember26.11.14 12:17
Ich glaube, die durchaus verbreiteten Verständnisprobleme könnten darin begründet liegen, dass Apple versucht, die Existenz eines (im wesentlichen) Modeartikels über technischen Mehrwert zu begründen. -?
0
DonQ
DonQ26.11.14 12:41
Rosember
dieser Mehrwert war schon bei der Ericcson Bluetooth Uhr für 250 Euro nicht wirklich gegeben und auch 10/15 Jahre später war der Marginal, was die Abverkäufe der Fossil und sonstigen BT Uhren für um die 20 Euro ja bewiesen haben…vor wenigen Monaten.

schorscho
du glaubst ich habe keine Ahnung, aber das wasserabweisend spricht mir Bände genug
aka
Broken by Design
Das es trotzdem von unbedarften wieder gekauft wird wie blöd ?
Sicherlich

Hab aber mal deinen Text zum richtigen korrigiert :
Heute wird hier von unbedarfter Seite grundsätzlich nur noch unqualifiziert gelobt, sogar über Geräte, die noch nicht allgemein verfügbar sind. Es ist ein Graus.

an apple a day, keeps the rats away…
0
U2Auxburg26.11.14 12:46
Das erinnert mich an Obama…. der bekam auch kurz nach Amtsantritt, ohne irgendwas geleistet zu haben, den Friedensnobelpreis!
0
schweiul26.11.14 12:59
@Stereotype, svenhalen:
die Smartwatch soll eine SIM Karte haben, damit wir kein Smartphone mitschleppen müssen !!!
insbesondere beim Sport
0
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado26.11.14 13:04
cheesus1

...und da blitzte sie wieder mal deutlich sichtbar für alle auf - die absolute Abwesenheit jeglicher Phantasie 😶
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
0
svenhalen
svenhalen26.11.14 13:21
schweiul
@Stereotype, svenhalen:
die Smartwatch soll eine SIM Karte haben, damit wir kein Smartphone mitschleppen müssen !!!
insbesondere beim Sport

Schon verstanden. Aber ich wette, dass 3/4 der Leute die jetzt meckern, am Ende doch ein Smartphone mitschleppen würden, selbst wenn in der Smartwatch eine SIM Karte drin wäre.
0
schorscho
schorscho26.11.14 13:43
DonQ

Dunkel ist Deiner Rede Sinn.
0
Preisselbaer26.11.14 14:49
Was soll man über solch ein Produkt überhaupt diskutieren? Wenn es die gleiche Qualität wie mein IPhone 6plus hat (Kratzerempfindliches Display) dann würde ich ein solches Produkt lediglich als Extrem teueren Nerdschrott bezeichnen.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.