Apple Store down - neue Produkte voraus

Wenige Stunden vor Beginn der diesjährigen Entwicklermesse WWDC (World Wide Developers Conference) hat der traditionelle Event-Tag nun offiziell begonnen. Apple deaktivierte soeben den Online Store und begrüßt Besucher stattdessen mit der bekannten Nachricht "Wir haben etwas Besonders für dich. Und können kaum erwarten, es dir zu zeigen" (Zum Store: ). Es wird also am heutigen Abend zumindest ein neues Produkt geben, dass sich sofort bestellen lässt. Der Schlusssatz ist allerdings neu und nennt sogar eine konkrete Uhrzeit. "Komm ab 16:01 (MEZ) wieder vorbei". Die genannte Zeit ist allerdings ziemlich merkwürdig. Normalerweise aktiviert Apple erst nach Abschluss der Keynote wieder das Store-System - und nicht schon drei Stunden vorher. Auf der US-Seite ist von derselben Uhrzeit die Rede.


Die möglichen Neuerungen
Von allen durch die Gerüchteküche wandernden Neuerungen, die möglicherweise schon heute verfügbar sind, führen ein aktualisiertes MacBook Pro 15" mit Umstieg auf Intels aktuelle Plattform sowie die dritte Generation des MacBook 12" die Liste an. Das Magic Keyboard mit Touch Bar, schon zur Einführung des MacBook Pro mit Touch Bar galt ein solcher Schritt als sicher, zählt hingegen ebenfalls zu den sicheren Kandidaten. Etwas weniger wahrscheinlich ist, dass heute bereits ein iPad Pro 10,5" im Store auftaucht. Auch ein neuer iMac kommt tendenziell eher im Herbst als schon heute. Für große Updates von macOS oder iOS wäre es hingegen höchst unüblich, dass Apple den Store für einige Stunden abschaltet.

Update: Store wieder verfügbar - und wieder offline
Nur wenige Minuten, nachdem der Apple Online Store vom Netz genommen wurde, war der Dienst wieder verfügbar - um dann weitere zehn Minuten später erneut offline zu gehen. Apple ersetzte die oben beschriebene Meldung durch den allgemeiner gehaltenen Text, man aktualisiere den Store gerade und stehe bald wieder zur Verfügung. Diesmal wählte Apple die seit mehr als zehn Jahren verwendete Erklärung, warum momentan keine Einkäufe möglich sind.

Kommentare

Windwusel
Windwusel05.06.17 14:30
Also ich erreiche beide Webseiten.
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods und Apple TV 4
-5
Dante Anita05.06.17 14:37
Windwusel
Also ich erreiche beide Webseiten.

Klick mal bei einem Produkt auf "Kaufen"...
+7
Windwusel
Windwusel05.06.17 14:47
Das klappt in der Tat nicht. Kenne es nur das der Store komplett unerreichbar ist. Ein Fortschritt
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods und Apple TV 4
0
sonorman
sonorman05.06.17 15:02
Also das Magic Keyboard mit Touch Bar wäre schon interessant. Aber kommt für mich nur mit Ziffernblock in Frage und das ist doch wohl eher unwahrscheinlich.
Auf das neue iPad Pro bin ich auch gespannt.
+1
hausfreund05.06.17 15:05
Ist die Apple TV Seite neu?
0
faustocoppino05.06.17 15:18
Windwusel
Das klappt in der Tat nicht. Kenne es nur das der Store komplett unerreichbar ist. Ein Fortschritt

Das war als der Store noch extra war, heutzutage sind die Produkte über "Kaufen" direkt von der Produktseite zu bestellen.
0
Hot Mac
Hot Mac05.06.17 15:21
Bei einem neuen iPad Pro würde ich auf jeden Fall zuschlagen.
Einen neuen Mac brauche ich eher nicht.
+1
nacho
nacho05.06.17 16:45
Ich bin auf das Design der neuen iPad gespannt, wird wohl zeigen wohin der Weg mit dem iPhone führt.
+1
zonk05.06.17 17:04
sonorman
Also das Magic Keyboard mit Touch Bar wäre schon interessant. Aber kommt für mich nur mit Ziffernblock in Frage und das ist doch wohl eher unwahrscheinlich.
Auf das neue iPad Pro bin ich auch gespannt.

Ziffernblöcke sind sowas von unergonomisch und ich glaube das haben nach Apple langsam so ziemlich alle Hersteller begriffen. Die Ziffernblock User staunen immer am Abend, woher ihre Nackenschmerzen und Verspannungen kommen, nachdem sie den ganzen Tag ihren rechten Arm ausgestreckt halten, um die Maus/Touchpad neben dem langen Keyboard zu bedienen. Eine Tastatur hat aus diesen Gründen schmal zu sein. Buchhalter sollten einen USB Ziffernblock in Erwägung ziehen
+1
Dan00705.06.17 18:48
Apple Store App auf dem iPhone kann man das Apfel Logo hin und her schieben
0
sonorman
sonorman05.06.17 21:52
zonk
sonorman
Also das Magic Keyboard mit Touch Bar wäre schon interessant. Aber kommt für mich nur mit Ziffernblock in Frage und das ist doch wohl eher unwahrscheinlich.
Auf das neue iPad Pro bin ich auch gespannt.

Ziffernblöcke sind sowas von unergonomisch und ich glaube das haben nach Apple langsam so ziemlich alle Hersteller begriffen. Die Ziffernblock User staunen immer am Abend, woher ihre Nackenschmerzen und Verspannungen kommen, nachdem sie den ganzen Tag ihren rechten Arm ausgestreckt halten, um die Maus/Touchpad neben dem langen Keyboard zu bedienen. Eine Tastatur hat aus diesen Gründen schmal zu sein. Buchhalter sollten einen USB Ziffernblock in Erwägung ziehen
So viel dazu…

0
Legoman
Legoman07.06.17 07:46
Meine Tastatur wäre ohne Ziffernblock ca. 14 cm kürzer.
Beim Schreiben liegt mein rechter Arm in einem Winkel von ca. 120-130° auf dem Tisch.
Ohne Ziffernblock müsste ich ihn in einen Winkel von ca. 90° bringen, um die Maus zu greifen. (Vorausgesetzt, die Maus liegt direkt neben der Tastatur.)
Mit Ziffernblock liegt der Winkel bei 70-80°.
Das ist tatsächlich eine zusätzliche Belastung.
Deswegen empfehlen die Arbeitsschützer tatsächlich auch Tastaturen ohne Ziffernblock, WENN man nicht darauf angewiesen ist (Tabellenkalkulation, viele Eingaben von Zahlen etc.).
Aber es ist jetzt nicht so, dass man den Arm irre weit ausstrecken müsste. Da kommt's dann wohl wieder drauf an, wo man die Maus ablegt...
Ein USB-Ziffernblock macht die Sache auch nicht besser - liegt er doch da, wo sonst der Ziffernblock wäre.
Ich nutze darüber hinaus sehr häufig den 6er-Funktionstastenblock und die Cursortasten - die sind bei den kompakten Tastaturen einfach pervers angeordnet!
0
sonorman
sonorman07.06.17 10:28
Legoman

Ja, es stimmt schon, dass breitere Tastaturen aus ergonomischer Sicht bei der Arbeit mit Maus oder Trackpad etwas ungünstiger sind. Darum habe ich mir auch die Logitech K780 gekauft ( / ) Die hat einen Ziffernblock, ist aber trotzdem deutlich schmaler, als Full-Size-Keyboards. Ist somit (für mich) ein guter Kompromiss.

Ich finde nur, dass zonk es etwas zu sehr dramatisiert hat.
0
Legoman
Legoman07.06.17 13:21
Die hat auch diese furchtbaren Minipfeiltasten. Ist vermutlich noch Gewohnheit aus der Vor-Maus-Zeit - aber ich arbeite weitesgehend mit der Tastatur. Vor allem in Excel, Dateiverwaltung o.ä. bin ich damit wesentlich schneller.
0
sonorman
sonorman07.06.17 13:34
Legoman
Die hat auch diese furchtbaren Minipfeiltasten. …
Wie gesagt: ein Kompromiss. Aber für mich brauchbar.

Als wirklich praktisch hat sich bei der Logi K780 die iPhone/iPad-Halterung erwiesen. Die nutze ich überwiegend für's iPhone, das ich auch als FritzBox-Phone nutze, und manchmal auch (zusätzlich) für das iPad. Zudem kann man die Tastatur schnell auf die iDevices umschalten, was sehr hilfreich ist. Die lange Batterielebensdauer ist auch ein netter Bonus. Das sind alles so nette kleine Features, die Apples Tastaturen immer völlig abgehen. – Leider. Dafür sind die halt unschlagbar schick und gut verarbeitet.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen