Test (Teil 2): Zwei Multi-Connect Tastaturen für Mac und iDevices – Logitech K780 vs. Matias Wireless

Apple hat mit seinen heute gängigen Tastaturen für Desktop-Anwendung zweifellos gewisse Design-Maßstäbe gesetzt. Die Alu-Keyboards mit flachen, eckigen, weißen Tasten sind ein tolles Beispiel für gelungenen Minimalismus ohne funktionale oder taktile Kompromisse. Statt wulstiger, überdimensionierter Plastikgehäuse mit ausladenden Handballenauflagen und hoch herausragenden, Schreibmaschinen-ähnlichen Tasten, bestehen Apples Keyboards fast nur aus einem schlanken Aluminium-Rahmen, der beinahe vollständig mit den Tasten ausgefüllt wird. Dieses im Jahr 2007 erstmals vorgestellte Design (Typ A1243) hat auch viele andere Hersteller dazu bewogen, Keyboards schlanker und ansehnlicher zu bauen, als es bis dato üblich war.


Später kamen auch drahtlose Versionen mit Bluetooth in diesem Design dazu, doch leider hat Apple sich dabei auf die kompakten "Slim"-Tastaturen beschränkt, die ohne Ziffern- und Navigationsblock auskommen. Das Full-Size Keyboard gibt es bis heute nur in einer drahtgebundenen Version. Genau diese Lücke will der kanadische Tastaturspezialist Matias mit seinem Wireless Aluminum Keyboard schließen, welches für rund 120 Euro auch mit deutschem Tastenlayout zu haben ist (Amazon). Interessant daran ist, wie sehr Matias das original Apple-Design kopiert hat. Entweder Apple hat sich das Design nicht ausreichend schützen lassen oder sie haben kein Problem damit, dass die Matias-Tastatur von dem Original mit Kabel äußerlich praktisch nicht zu unterscheiden ist, denn meines Wissens hat Apple dagegen noch keine rechtlichen Schritte unternommen.


Das Matias Wireless Aluminum Keyboard erfüllt damit den Wunsch vieler Mac-User nach einer Mac-spezifischen, drahtlosen Full-Size Tastatur. Darüber hinaus hat Matias mit diesem Modell ein paar Features zu bieten, die in keiner von Apples drahtlosen Keyboards zu finden sind: Erstens einen recht groß dimensionierten eingebauten Akku mit 1.600 mAh Kapazität, der bis zu ein Jahr lang ohne nachladen durchhalten soll. Leider ist dieser Akku fest verbaut und ein Austausch durch den Nutzer ist nicht vorgesehen. Und zweitens Multi-Device-Fähigkeit mit Gerätewechsel durch einfachen Tastendruck. Und nicht zuletzt gibt es diese Tastatur auch noch in unterschiedlichen Farben nach Apples Schema: Alu-Silber, Gold, Space Gray und Rosé Gold. Allerdings wird in Deutschland , bzw. mit deutschem Layout, momentan nur die Variante in Alu-Silber angeboten.


Kommentare

aquacosxx
aquacosxx26.11.16 09:41
setzt die matias bt smart voraus oder funktioniert sie auch mit älteren bt standards? mein mbp mid 2010 läuft z. b. mit der k780 nicht via bt.
0
kammerlander26.11.16 09:47
aquacosxx
setzt die matias bt smart voraus oder funktioniert sie auch mit älteren bt standards? mein mbp mid 2010 läuft z. b. mit der k780 nicht via bt.

Am 2008er MacPro läuft die Matias Tastatur ohne Probleme.
0
EThie26.11.16 09:49
Ich habe diese Tastatur von Matias ebenfalls. Ganz zufrieden bin ich nicht. Warum: 1. Der Ladezustand wird nicht in der Bluetooth-Anzeige angezeigt. (Auf meine Anfrage beim deutschen Vertrieb, ob das normal ist, habe ich nach 2 Monaten noch immer keine Antwort erhalten).
2. Beim Aufstarten des Mac muss ich immer erst die Return-Taste drücken, damit die Daten korrekt übertragen werden. Mache ich das nicht, wird mein Passwort abgelehnt. 3. Ab und zu meldet sich die Tastatur nicht an und ich muss mehrfach die Bluetooth-Taste drücken, bis der Mac die Tastatur findet. Probleme, die ich mit der Apple-Tastatur nicht habe.
Ich benutze die Matias-Tastatur nur noch wegen des Ziffernblocks und des vielen Geldes, das ich dafür ausgegeben habe. Weiterempfehlen kann ich diese Tastatur nicht.
0
sonorman
sonorman26.11.16 10:12
EThie

Solche Verbindungsprobleme hatte ich am Mac Pro nicht.
Der Ladezustand kann doch über das Bluetooth-Menü kontrolliert werden, oder? Habe nicht nachgesehen.
0
Hot Mac
Hot Mac26.11.16 10:16
Zum Thema Resonanz: Ich hab so ein Filz-Ding für Stuhlbeine mittig aufgeklebt. Natürlich auf der Unterseite.
0
trw
trw26.11.16 10:27
Moin zusammen.

EThie
Das mit 3. kann ich bei mir so auch nicht bestätigen.
Das mit 2. jedoch schon. Kann ich aber mit leben (wird hat beim Mac-Stark kurz irgendeine Taste schnell gedrückt).

Der Ladezustand interessiert mich eigentlich nie (auch bei den Apple-Mäusen nicht).
Wenn ich rechtzeitig eine Info/Meldung kriege reicht mir das eigentlich schon.....

Ich habe die Tastatur schon 2x empfohlen. Und beide "neuen" Nutzer sind auch zufrieden.
0
don.redhorse26.11.16 10:27
Ist das Keyboard nicht baugleich mit dem Kanex Multi Alu Keyboard? Das kostet in Amiland deutlich weniger, gibt es aber nicht als QWERTZ.
0
trw
trw26.11.16 10:31
don.redhorse
Ist das Keyboard nicht baugleich mit dem Kanex Multi Alu Keyboard? Das kostet in Amiland deutlich weniger, gibt es aber nicht als QWERTZ.

Ne, nicht ganz (vergleiche z.B. die "fehlenden" bzw anders angeordneten Funktionstasten - beosnders auch ganz rechts oben über Nummernblock).
P.S.: An dem Kanex würde mich auch dieses "riesige" Logo über den Pfeiltasten stören.
0
EThie26.11.16 11:50
sonorman
EThie

Solche Verbindungsprobleme hatte ich am Mac Pro nicht.
Der Ladezustand kann doch über das Bluetooth-Menü kontrolliert werden, oder? Habe nicht nachgesehen.

Ich verwende die Tastatur an einem Mac Pro 2013. Nein, wie ich schon schrieb, der Ladezustand wird im Bluetooth-Menue nicht angezeigt.
0
sonorman
sonorman26.11.16 12:28
EThie
Ich verwende die Tastatur an einem Mac Pro 2013.
Ich auch.
Nein, wie ich schon schrieb, der Ladezustand wird im Bluetooth-Menue nicht angezeigt.
Sorry, den Absatz hatte ich wohl zu flüchtig gelesen.
0
Sideshow Bob
Sideshow Bob26.11.16 12:42
@sonorman
die Logitech K750 hat doch eine austauschbare Akku-Zelle, die hättest Du auch einfach ersetzen können... Kleines fach an der Rückseitenunterkante - mittig.
0
sonorman
sonorman26.11.16 12:46
Sideshow Bob

Siehe Kommentare hier
0
nova.b26.11.16 16:14
Jetzt hab ich das hier alles mit Interesse gelesen.
Aber worin besteht jetzt der Vorteil gegenüber dem Apple Keyboard mit Kabel? Ich hab hier auch häufig Probleme mit den Bluetoothverbindungen und zum Glück rausgefunden, dass eine Kabelverbindung mit den neuen MagicDevices den Kontakt wiederherstellt.
0
00Pippo26.11.16 18:17
Gibts die Tastatur auch mit CH-DE-Layout? Wenn ja, wo?
0
trw
trw26.11.16 18:44
00Pippo
Gibts die Tastatur auch mit CH-DE-Layout? Wenn ja, wo?

Alle Infos gibt es z.B. hier auf deren Website:
Und eine "Reseller-Liste" gibts da auch ....
0
Johnny6526.11.16 20:40
nova.b
Jetzt hab ich das hier alles mit Interesse gelesen.
Aber worin besteht jetzt der Vorteil gegenüber dem Apple Keyboard mit Kabel? Ich hab hier auch häufig Probleme mit den Bluetoothverbindungen und zum Glück rausgefunden, dass eine Kabelverbindung mit den neuen MagicDevices den Kontakt wiederherstellt.
Wenn Dich das Kabel nicht stört, und Du die Tastatur nicht abwechselnd an mehreren Geräten nutzen willst, gibt es vermutlich keinen grundsätzlichen Vorteil einer drahtlosen Tastatur. Ich springe beim Arbeiten zwischen Mac und PC hin und her. Da sind drahtlose Tastaturen klar im Vorteil. Mit den Multi-Bluetooth-Tastaturen kann man dann sogar ganz nach Bedarf die Zuordnung zum jeweiligen Rechner umschalten.
0
Johnny6526.11.16 20:47
trw
don.redhorse
Ist das Keyboard nicht baugleich mit dem Kanex Multi Alu Keyboard? Das kostet in Amiland deutlich weniger, gibt es aber nicht als QWERTZ.

Ne, nicht ganz (vergleiche z.B. die "fehlenden" bzw anders angeordneten Funktionstasten - beosnders auch ganz rechts oben über Nummernblock).
P.S.: An dem Kanex würde mich auch dieses "riesige" Logo über den Pfeiltasten stören.

Ich habe ungefähr die letzten 8 Monate mit der Kanex gearbeitet und bin vor kurzem auf die Matias umgestiegen. Abgesehen davon, dass mir Tippgefühl und Design der Matias deutlich besser gefallen, gibt es noch einen sehr entscheidenden Unterschied: Die Matias scheint auch bei den Funktionstasten 1:1 die Tastencodes der original Apple-Tastatur zu übertragen. Bei der Kanex war dies nicht der Fall, sodass es zum Beispiel nicht möglich war, mit CMD-F3 (oder auch CMD-F5, weil F3 bei der Kanex ohnehin für eine der drei Bluetooth-Kopplungen diente) die Funktion "Schreibtisch anzeigen" von Mission Control auszulösen. Ich musste diese Funktion bei Kanex auf F5 legen, wo sie MacOS X vor allem nach Neustarts auch gern mal wieder vergessen hat. Dann wurde es nötig, via Terminal com.apple.symbolichotkeys.plist zu löschen und ein weiteres Mal neu zu booten. Das alles scheint mit der Matias kein Thema zu sein – zumindest habe ich bislang damit noch keinerlei Probleme erlebt.
0
don.redhorse26.11.16 23:56
Es gibt eine neue Kanex, die einfache habe ich auch, da stört mich das geänderte Layout. Neu ist diese: http://www.kanex.com/multisync-aluminum-keyboard#
0
00Pippo27.11.16 11:08
trw
00Pippo
Gibts die Tastatur auch mit CH-DE-Layout? Wenn ja, wo?

Alle Infos gibt es z.B. hier auf deren Website:
Und eine "Reseller-Liste" gibts da auch ....

Danke trw, aber mal wieder nix für die Schweiz dabei... schade...
0
trw
trw27.11.16 11:21
00Pippo
... Danke trw, aber mal wieder nix für die Schweiz dabei... schade...

Moin 00Pippo.
Kein Problem, gern geschehen.

Und auf der Matias-Seite wird (rechts auf der Seite bei den "Sprach-Sysmbolen") doch auch auf "CH" hingewiesen.
Passt das nicht?

Ein "Klick" darauf zeigt das...
0
Hot Mac
Hot Mac27.11.16 11:27
Selbstverständlich gibt's ein Layout in „Schwizerdütsch“.

Kann natürlich sein, dass man die Tastatur direkt bei Matias ordern muss.
Auch das ist kein Problem!
Ich hab das erste Matias Wireless Aluminum Keyboard, das mit dem Deutschen Layout erhältlich war, direkt geordert und innerhalb weniger Tage erhalten.
0
PythagorasTraining
PythagorasTraining27.11.16 13:12
Ich benutze auch die Matias Tastatur.
Verbindungsprobleme bei Booten hatte ich noch nie. iMac 27" Ende 2012
Auch der Wechsel von Bluetooth- zu Bluetoothgerät läuft geschmeidig.
Das Problem mit der Schwingung beim Tippen ist mir noch nie aufgefallen. Also für mich kein Problem. Sollte es mich doch mal stören, gibt es halt einen extra Noppen auf der Rückseite.
Bisher habe ich die ON/OFF Taste genau einmal gedrückt. Also das es da Schwierigkeiten geben soll, ist mir unverständlich. Sollte ich die Tastatur mal transportieren wollen, werde ich sie bestimmt in irgendeine Hülle legen oder mit was einwickeln.
Das der Ladezustand nicht angezeigt wird, hat mich am Anfang auch gestört. Aber jetzt bin ich froh, dass ich nicht meine Zeit verschwende ständig nach dem Ladezustand zu sehen. Eine Meldung, wann geladen werden muss reicht. Bin ich auch schon vom Pencil gewöhnt. Für mich einfach die beste Tastatur. Vor allem das Design ist klasse. Ich möchte einen Schreibtisch haben, der auch wie ein Mac Arbeitsplatz aussieht.
0
sonorman
sonorman27.11.16 20:19
PythagorasTraining

Bisher habe ich die ON/OFF Taste genau einmal gedrückt. Also das es da Schwierigkeiten geben soll, ist mir unverständlich. …
Von "Schwierigkeiten" war ja auch gar nicht die Rede. Nur, dass sie halt etwas leichtgängig ist, was beim Transport ohne speziellen Schutz zu ungewollter Aktivierung führen könnte.

Darum schrieb ich ja auch, dass es kein großer Nachteil ist und nur der Vollständigkeit halber erwähnt werden sollte.
0
trw
trw10.12.16 11:16
Moin zusammen.

Mal zur Akkulaufzeit der Matias Wireless als Info:
Ich habe die Tastatur seit dem 05.08 als "Arbeitstastatur" jeden Tag voll im Einsatz gehabt (und auch an Wochenenden dann "privat").

Und seit vorgestern/gestern hatte ich sporadische BT-Ausetzer ... seit heute dann ständig welche.
Ich hab dann die Tastatur mal mit "Lade"-Kabel verbunden und dann einen Blick in die BT-Einstellungen geworfen. Der zeigte dann, dass der Akku wohl leer ist. Bin nun am laden .....

Also hält eine Akku-Ladung (zumindest bei mir) anscheinend ca. 4 Monate!
0
UWS13.12.16 17:40
So, seit heute habe ich ein Jenimage Wireless Keyboard im Einsatz. Die Tastatur ist baugleich mit der Matias ... sie meldet sich am Mac auch als Matias an

Ladezeit rund 5-6 Std., Tippen ist OK, Bluetooth bisher ohne Probleme. Sonst kann ich noch nix sagen.

Damit kann ich drei Apple-Tastaturen und ein KeyPad vom Schreibtisch verbannen und sieben Batterien sparen. Das war auch der Grund mir das Ding zu holen.

Ich frage mich, warum Apple nicht in der Lage (oder eher willens) ist, so etwas zu bauen. Mensch Ihr da in Cupertino, baut doch wieder mal
Sachen, die praktisch sind und nicht nur schön ... ja, ich ahne es, keiner hört zu )))))
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen