Apple Pay: Hilfeseiten für Deutschlandstart freigeschaltet

Apples Bezahldienst Apple Pay in Deutschland - Traum oder in Kürze Wirklichkeit? Nach den ersten zarten Hinweisen im Laufe der letzten Woche ist durchaus denkbar, dass Apple den Dienst in naher Zukunft auch in Deutschland einführen wird.


Nun gibt es einen weiteres großes Indiz auf die baldige Einführung von Apple Pay in Deutschland. Die Hilfeseite zur Bezahlung über den Dienst ist am 24. Oktober in deutscher Sprache erschienen. Auf dieser Seite wird beschrieben, wo sich mit Apple Pay zahlen lässt, wie weit das Gerät vor dem NFC-Terminal gehalten werden sollte und wie sich Kundenkarten einrichten lassen. Auch über die Zahlung auf Webseiten über den Mac kann man sich informieren lassen.


Apple Pay wurde zusammen mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus am 20. Oktober 2014 in den USA eingeführt. Seitdem wurde der Dienst weiter verbreitet und ist mittlerweile in vielen Absatzmärkten in Asien, Europa sowie weiteren Ländern verfügbar. Erst gestern kam Japan als von Apples Bezahlsystem unterstütztes Land durch ein iOS-Update hinzu.


Auch hierzulande könnte Apple Pay bald starten. Erst gestern hat auch Google eine Partnerschaft mit MasterCard und VISA bekannt gegeben. Mit dieser soll Googles Bezahldienst eingeführt werden. Auch Microsoft verkündetet gestern eine solche Partnerschaft für seinen Dienst Microsoft Wallet. Zufall? - Wohl kaum. Diese neuen Hinweise müssen natürlich nicht bedeuten, dass Apple den Dienst zur nächsten Keynote am 27. Oktober hierzulande freischaltet. Gut möglich ist aber, dass Apple den Deutschlandstart ankündigt und diesen dann kurz darauf auch umsetzt.

Mit Apple Pay ist kontaktloses Zahlen in unterstützten Ländern in vielen Geschäften möglich. Hierbei werden keine persönlichen Daten ausgetauscht und die Zahlung ist somit anonym und durch Touch ID deutlich sicherer als bei Zahlung mit EC- oder Kreditkarten. Auch im Internet lässt sich seit Apples neuesten Betriebssystem-Versionen mit dem Dienst bezahlen.

Ergänzung: Auch auf der österreichischen Webpräsenz von Apple sind die entsprechenden Support-Dokumente aufgetaucht:

Weiterführende Links:

Kommentare

Alanin25.10.16 09:57
endlich...
0
Mia
Mia25.10.16 09:57
OK... jetzt bin ich aufgeregt. Vielleicht wird das was am Donnerstag.
0
macbeutling25.10.16 09:58
juhuuuuuuu
Glück auf🍀
0
StefanE
StefanE25.10.16 09:59
Nach den ganzen Meldungen der letzten Zeit, glaube ich immer mehr daran, dass Apple Pay am Donnerstag für Deutschland (endlich) angekündigt oder sogar schon eingeführt wird!

Freue mich darauf
Schade nur, dass ich die Keynote nicht live verfolgen kann.
die Aufzeichnung wird meistens kurz danach online geschalten oder? Dann kann ich mir die Keynote am Freitag anschauen und schalte bis dahin alle Apple-News Kanäle auf stumm
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
0
chill
chill25.10.16 10:00
Ich bin Barzahler. Ich möchte immer genau wissen wieviel Geld ich noch habe. Das bleibt auch so.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
0
becreart
becreart25.10.16 10:00
Kleiner Hinweis:

Auch auf der österreichischen Supportseite:
0
Phonebert25.10.16 10:02
Jetzt, da es wirklich immer wahrscheinlicher wird, lasst uns doch mal spekulieren...

Was glaubt ihr, welche Banken zum Start dabei sein werden? Beschränkt es sich auf N26 und Fidor? Oder sind eurer Meinung nach auch gleich größere Institute, womöglich sogar Sparkassen mit dabei?
0
gritsch25.10.16 10:03
becreart
Kleiner Hinweis:

Auch auf der österreichischen Supportseite:

Und auch auf den italienischen seiten: https://support.apple.com/it-it/HT201239
0
Holly
Holly25.10.16 10:06
Mir ist des Vorteil zur normalen EC-Karte noch nicht ganz klar
0
HESSENbabbler25.10.16 10:06
chill
Ich bin Barzahler. Ich möchte immer genau wissen wieviel Geld ich noch habe. Das bleibt auch so.

das ist in Zeiten Online-Bankings ja ein Ding der Unmöglichkeit ohne Bargeld 😉
0
StefanE
StefanE25.10.16 10:06
Phonebert
Die Sparkassen und ein paar andere Banken haben ja schon die Unterstützung / Interesse angekündigt, sollte Apple Pay kommen.
Ich persönlich hoffe, dass es allgemein mit MasterCard oder EC-Karten gehen wird (und somit fast unabhängig von der Bank ist).

Holly
Ich habe noch eine EC-Karte ohne NFC.
Vorteil: Einfach nur das Handy / die Apple Watch hinhalten und zahlen. Ohne Herausholen der Karte, Unterschreiben und PIN. Verifizierung läuft über deinen Fingerabdruck oder bei der Apple Watch auch anders (aber nur mit Code der nach jedem Abnehmen der Watch verlangt wird möglich)
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
0
Mia
Mia25.10.16 10:07
Phonebert
Jetzt, da es wirklich immer wahrscheinlicher wird, lasst uns doch mal spekulieren...

Was glaubt ihr, welche Banken zum Start dabei sein werden? Beschränkt es sich womöglich auf N26 und Fidor? Oder sind eurer Meinung nach auch gleich größere Institute, womöglich sogar Sparkassen mit dabei?

Ich glaube auch nicht daran, das da am Anfang viele Banken mitspielen. Ich denke auch, am ehesten N26.
Sparkasse und Volksbank wahrscheinlich nicht.
0
Mia
Mia25.10.16 10:08
Holly
Mir ist des Vorteil zur normalen EC-Karte noch nicht ganz klar

Wenn du bis jetzt keine Vorteile erkennst, dann ist Apple Pay nichts für dich.
0
gritsch25.10.16 10:10
Mia
Holly
Mir ist des Vorteil zur normalen EC-Karte noch nicht ganz klar

Wenn du bis jetzt keine Vorteile erkennst, dann ist Apple Pay nichts für dich.

Oder er hat sich bisher noch nicht über die Vorteile schlau gemacht und möchte diese jetzt hier aufgezählt bekommen (werde zumindest ich nicht machen).
0
Holly
Holly25.10.16 10:16
Mia
Holly
Mir ist des Vorteil zur normalen EC-Karte noch nicht ganz klar

Wenn du bis jetzt keine Vorteile erkennst, dann ist Apple Pay nichts für dich.

Ich weiß die Frage war provokant gestellt. Aber ich habe das Gefühl, alle gehen total drauf ab, obwohl der einzige wirkliche Vorteil ist, keine PIN eingeben zu müssen. Ist jetzt nicht unbedingt, die aufwändigste Tätigkeit beim Einkaufen.

Und wenn das nicht mit der EC-Karte direkt funktioniert, wird es auch schon wieder ziemlich absurd. Ich kaufe eine Schokoriegel für 1,99. Das bezahle ich mit Apple Pay, Apple Pay zieht es von der Kreditkarte ein, die Kreditkarte zieht des dann von meinem Konto ein. Und alle verdienen schön mit. So kann man den Preis für den Schokoriegel auch in die Höhe treiben. Das natürlich somit alle diese Firmen wissen was ich gekauft habe, kommt noch dazu.
0
Sagrido
Sagrido25.10.16 10:22
Die italienische Seite ist aber beispielsweise auch online.
Sieht leider nur so aus, als ob Apple die Dokumente halt nun in allen Sprachen anbietet - Apple Pay vorhanden oder nicht.
0
HESSENbabbler25.10.16 10:26
Holly

da ist es aber egal ob Giro oder Creditcard. Da die Gebühren kaum noch unterschiedlich sind.

Dazu sollte man bedenken das Bargeld auch alles andere als kostenlos für Geschäfte sind (Wechselfehler, Geld abholen etc)
0
HESSENbabbler25.10.16 10:27
Sagrido

oder es kommt eben auch in Italien bald...
0
Holly
Holly25.10.16 10:31
HESSENbabbler
...egal ob Giro oder Creditcard. Da die Gebühren kaum noch unterschiedlich sind.

Die Frage ist nur wie viele Zahlungsanbieter in der Kette sind. Ich halte es für vollkommen sinnbefreit, mein Geld bei jeder Zahlung durch mehrere Firmen zu schieben.
0
dsTny25.10.16 10:35
chill Gibt Leute, die schaffen es, auch ohne Bargeld den Überblick über ihr Geld zu behalten

Holly Was daran besser ist? Sicherer (da Fingerabdruck benötigt, bevor Zahlung autorisiert wird im Gegensatz zu zB PayWave) und besserer Datenschutz, da Zahlungsdaten verschleiert werden. Dazu schneller, da ich zB nur meine Uhr an das Terminal halten muss und nichts anderes mehr "rauskrame". Bzw der Fingerabdruck in der Regel schneller ist als Pin Eingabe oder gar Unterschrift.
Ich freue mich drauf und hoffe, die DKB macht mit

/edit: Mal den letzten Absatz der News lesen, das die Vorteile schon gut auf den Punkt bringt
Mit Apple Pay ist kontaktloses Zahlen in unterstützten Ländern in vielen Geschäften möglich. Hierbei werden keine persönlichen Daten ausgetauscht und die Zahlung ist somit anonym und durch Touch ID deutlich sicherer als bei Zahlung mit EC- oder Kreditkarten. Auch im Internet lässt sich seit Apples neuesten Betriebssystem-Versionen mit dem Dienst bezahlen.
0
Lefteous
Lefteous25.10.16 10:38
Wenn es denn eine Möglichkeit gebe sein positives Guthaben zu deponieren und trotzdem virtuell darauf zugriefen zu können, dann könnte ich auf Bargeld auch gerne verzichten.
0
coffee
coffee25.10.16 10:40
Holly
... Ich kaufe eine Schokoriegel für 1,99. Das bezahle ich mit Apple Pay, Apple Pay zieht es von der Kreditkarte ein, die Kreditkarte zieht des dann von meinem Konto ein. ...
So ist es doch (ohne Apple Pay) seit Jahren schon mit 0,99€-Beträgen für eine App oder einen Song.
Kontaktloses Bezahlen geht schon mit EC- oder Kreditkarte. Auch mir erschließt sich der Vorteil von ApplePay (zumindest derzeit noch) nicht wirklich, ausgenommen die Sicherheit durch Touch-ID.
Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)
0
iGod25.10.16 10:43
Holly
Mia
Holly
Mir ist des Vorteil zur normalen EC-Karte noch nicht ganz klar

Wenn du bis jetzt keine Vorteile erkennst, dann ist Apple Pay nichts für dich.

Ich weiß die Frage war provokant gestellt. Aber ich habe das Gefühl, alle gehen total drauf ab, obwohl der einzige wirkliche Vorteil ist, keine PIN eingeben zu müssen. Ist jetzt nicht unbedingt, die aufwändigste Tätigkeit beim Einkaufen.

Und wenn das nicht mit der EC-Karte direkt funktioniert, wird es auch schon wieder ziemlich absurd. Ich kaufe eine Schokoriegel für 1,99. Das bezahle ich mit Apple Pay, Apple Pay zieht es von der Kreditkarte ein, die Kreditkarte zieht des dann von meinem Konto ein. Und alle verdienen schön mit. So kann man den Preis für den Schokoriegel auch in die Höhe treiben. Das natürlich somit alle diese Firmen wissen was ich gekauft habe, kommt noch dazu.

Genau, die Preise werden dank Apple Pay um 10% steigen und alle Firmen werden jeden Zahlungsvorgang auswerten und personalisieren.
0
chill
chill25.10.16 10:52
HESSENbabbler

Gut, teils geht es nicht anders. Einige Dinge kann man nur mit Kreditkarte bezahlen. Aber soweit wie möglichst eben bar.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
0
AppleUser2013
AppleUser201325.10.16 10:58
Wieviele Firmen wohl dann Apple Pay unterstützen; Ich bin gespannt
0
Bitsurfer25.10.16 10:58
Holly
Mia
Holly
Mir ist des Vorteil zur normalen EC-Karte noch nicht ganz klar

Wenn du bis jetzt keine Vorteile erkennst, dann ist Apple Pay nichts für dich.

Ich weiß die Frage war provokant gestellt. Aber ich habe das Gefühl, alle gehen total drauf ab, obwohl der einzige wirkliche Vorteil ist, keine PIN eingeben zu müssen. Ist jetzt nicht unbedingt, die aufwändigste Tätigkeit beim Einkaufen.

Und wenn das nicht mit der EC-Karte direkt funktioniert, wird es auch schon wieder ziemlich absurd. Ich kaufe eine Schokoriegel für 1,99. Das bezahle ich mit Apple Pay, Apple Pay zieht es von der Kreditkarte ein, die Kreditkarte zieht des dann von meinem Konto ein. Und alle verdienen schön mit. So kann man den Preis für den Schokoriegel auch in die Höhe treiben. Das natürlich somit alle diese Firmen wissen was ich gekauft habe, kommt noch dazu.

Du glaubst nicht, seit hier in der Mensa die meisten mit NFC oder Applepay bezahlen dass sich nie ein Stau an der Kasse bildet. Bis dann wieder einer daherkömmt und seine Kröten zusammenbröselt. Abgesehen davon weiss mit Applepay der Verkäufer nicht wer das Geld überwiesen hat. Genau deswegen sträuben sich die Banken und vor allem Supermärkte. Das ist der Grund hier in der Schweiz. Die zwei grossen Supermärkte haben eigene Kreditkarten und da ist die Kundenkarte hinterlegt. Der Vorteil ist dann futsch und das gilt es zu bekämpfen.
0
Bitsurfer25.10.16 11:01
iGod
Holly
Mia
Holly
Mir ist des Vorteil zur normalen EC-Karte noch nicht ganz klar

Wenn du bis jetzt keine Vorteile erkennst, dann ist Apple Pay nichts für dich.

Ich weiß die Frage war provokant gestellt. Aber ich habe das Gefühl, alle gehen total drauf ab, obwohl der einzige wirkliche Vorteil ist, keine PIN eingeben zu müssen. Ist jetzt nicht unbedingt, die aufwändigste Tätigkeit beim Einkaufen.

Und wenn das nicht mit der EC-Karte direkt funktioniert, wird es auch schon wieder ziemlich absurd. Ich kaufe eine Schokoriegel für 1,99. Das bezahle ich mit Apple Pay, Apple Pay zieht es von der Kreditkarte ein, die Kreditkarte zieht des dann von meinem Konto ein. Und alle verdienen schön mit. So kann man den Preis für den Schokoriegel auch in die Höhe treiben. Das natürlich somit alle diese Firmen wissen was ich gekauft habe, kommt noch dazu.

Genau, die Preise werden dank Apple Pay um 10% steigen und alle Firmen werden jeden Zahlungsvorgang auswerten und personalisieren.

Genau das geht mit ApplePay nicht. Auswerten und analysieren.
Die erhalten nur eine Gutschrift und wissen nicht woher. Genau wie bei Bargeld.
0
Boedefeld25.10.16 11:03
StefanE
Nach den ganzen Meldungen der letzten Zeit, glaube ich immer mehr daran, dass Apple Pay am Donnerstag für Deutschland (endlich) angekündigt oder sogar schon eingeführt wird!

Freue mich darauf
Schade nur, dass ich die Keynote nicht live verfolgen kann.
die Aufzeichnung wird meistens kurz danach online geschalten oder? Dann kann ich mir die Keynote am Freitag anschauen und schalte bis dahin alle Apple-News Kanäle auf stumm

Bei der WWDC konnte ich die Aufzeichnung schon eine Stunde später circa sehen (vllt auch zwei Stunden, weiss ich nicht mehr genau). Jedenfalls noch am gleichen Abend.

Bin gespannt, ob Apple Pay wirklich nach D kommt.
Was ich mich aber frage: Wie bezahle ich, wenn der Fingerabdruck nicht erkannt wird? Kann ich dann wie beim normalen Entsperren des iPhones einen Pin eingeben? Oder steht man dann dumm da?
0
MacGay
MacGay25.10.16 11:27
chill
Ich bin Barzahler. Ich möchte immer genau wissen wieviel Geld ich noch habe. Das bleibt auch so.

Das zählen dauert länger .... als auf das Handy zu sehen ....
willkommen 2016
0
matt.ludwig25.10.16 11:48
Mia
Holly
Mir ist des Vorteil zur normalen EC-Karte noch nicht ganz klar

Wenn du bis jetzt keine Vorteile erkennst, dann ist Apple Pay nichts für dich.
M(
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen