Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apple Maps: Die neue 3D-Darstellung im Detail

iOS 15 hält zusätzlich zu anderen neuen Funktionen auch Features für Apples hauseigene Karten-App bereit. Für die Städte London, Los Angeles, New York City und San Francisco hat das Unternehmen aus Cupertino zudem erweiterte 3D-Ansichten freigeschaltet. Nutzer erhalten so eine optisch ansprechendere und detailliertere Darstellung, bessere Navigation zu Fuß oder mit einem Verkehrsmittel und mehr Informationen zu bestimmten Orten innerhalb der jeweiligen Stadt.


Städte in neuer 3D-Ansicht
Bei der neuen 3D-Ansicht ist der Karten-App mehr Detailverliebtheit denn je anzumerken. Egal, ob Gebäude, Straßen, Naturbereiche, Einkaufsmeilen, Häfen oder andere Locations: Apple hat das Design für alle abgebildeten Elemente deutlich aufgewertet und mit mehr Informationen versehen. Vor allem beim Zoomen fällt die bessere Darstellungsqualität auf.


Quelle: Apple


Sehenswürdigkeiten wie die Freiheitsstatue in New York oder die Royal Albert Hall in London sind visuell besonders detailreich hervorgehoben. Bis zum Ende des Jahres soll die neue 3D-Darstellung auch für die Städte Philadelphia, San Diego und Washington, D.C. verfügbar sein. Im nächsten Jahr kommen Montreal, Toronto, Vancouver und weitere Städte hinzu.

3D-Navigation, Globus-Ansicht und Tourguide-Sammlungen
Die Navi-Ansicht der Karten-App ist in iOS 15 ebenso aufgewertet. Nutzer sollen über die erweiterte 3D-Darstellung die Verkehrssituation auf der jeweiligen Route ebenso wie die vorgeschlagene Fahrspur auf der Autobahn besser erkennen können. Für Fußgänger gibt es eine neue Schritt-für-Schritt-Navigation (mit Augmented-Reality-Abbildungen) in bestimmten Städten. Anwender brauchen dazu lediglich ihr iPhone hochzuhalten, um Gebäude im Umfeld zu erkennen und AR-gestützte Navigationshilfen zu erhalten. Für eine umfassende Übersicht der gesamten Erde bietet sich die dreidimensionale Globus-Ansicht an.


Quelle: Apple

iOS 15 bietet zudem kuratierte Tourguide-Ansichten für viele Städte, die Sehenswürdigkeiten und andere Highlights des jeweiligen Ortes hervorheben. Die Guides lassen sich speichern, wobei Apple sie regelmäßig mit neuen Inhalten aktualisiert. Nutzer haben zudem die Möglichkeit, eigene Guide-Sammlungen zu erstellen und mit Freunden oder Familienmitgliedern zu teilen.

Kommentare

topress28.09.21 12:01
Ich wär schon mal froh wenn Look Around endlich funktionieren würde. Die Autos waren zumindest schon vor 3 Monaten auch bei uns in der (österr.) Provinz unterwegs. Wird aber wohl noch einige Monate dauern ...
+2
Pitcairn28.09.21 12:03
Getestet und nicht für gut befunden, v. a. da wo ich es brauche - im Auto. Ich bleibe dann beim nativen Navi vom 3er, das ohnehin schon lange 3D kann, alternativ MagicMaps (OSM) oder gar Google. Vor allem - was ist ‚yelp‘, nutzt doch kein Mensch.

Die Städte w. o. genannt sind zwar bestimmt alle super, aber da wohne ich nicht und bin noch weniger unterwegs. Apple ist auf Jahre hinten dran.
-3
Dicone
Dicone28.09.21 12:05
Das icon im Bild des Artikels ist schonmal nicht das neue.
+3
Dirk!28.09.21 12:08
Nach dem „Verpixeldrama“ in Deutschland vor 15 Jahren, können wir auf socleh Funktionien hier sicherlich noch lange warten...
+16
marm28.09.21 12:14
Apropos Tourguides. Die Guides ("Auswahl der Redaktion") bringen mich in der Kartenapp wirklich auf die Palme. Es scheint keinerlei Möglichkeit zu geben diese abzuschalten. Was soll ich mit Tipps für Reisen in die USA, wenn ich wegen Corona vor kurzem nicht mal hinfahren durfte?

Das Beste daran, also eigentlich das Ärgerlichste, ist, dass diese sinnlosen Tipps ständig oberhalb "Meiner Reiseführer" = eigene Ortssammlung angeordnet werden.

Ich habe schon mit pi-hole versucht, Apple-Seiten abzuwürgen, Ortungsdienste abgeschaltet usw. Nichts hilft gegen diese Guides, die letztlich nur Werbespam für Reiseverlage sind.
+8
becreart
becreart28.09.21 12:43
Pitcairn
Getestet und nicht für gut befunden, v. a. da wo ich es brauche - im Auto. Ich bleibe dann beim nativen Navi vom 3er, das ohnehin schon lange 3D kann, alternativ MagicMaps (OSM) oder gar Google.

Da die 3D Funktionen gar nicht verfügbar sind, konntest du es gar nicht testen 😉
+2
marcel15128.09.21 12:48
Kann meiner Meinung zumindest in Deutschland Google Maps nicht wirklich das Wasser reichen. Auf Fahrradnavigation kann ich hier wohl noch lange warten.
+2
MiFo28.09.21 12:49
Hat jemand eine Ahnung ob es möglich ist, gespeicherte Orte aus Google Maps in Apple Maps zu übertragen? Also nicht einzeln.
Danke für Feedback!
0
becreart
becreart28.09.21 13:23
marcel151
Kann meiner Meinung zumindest in Deutschland Google Maps nicht wirklich das Wasser reichen. Auf Fahrradnavigation kann ich hier wohl noch lange warten.

Ich finde fürs Auto definitiv. Und fürs Velo gibt es sowieso Komoot
+9
milk
milk28.09.21 13:34
marcel151
Auf Fahrradnavigation kann ich hier wohl noch lange warten.
Fahrradnavigation geht nur mit Apps, die auf OSM basieren, bei alle anderen sind die Daten viel zu schlecht.
+2
eiq
eiq28.09.21 13:41
Bei mir ist Apple Maps die einzige Navi-App, die die Ankunftszeit von Anfang bis Ende konstant richtig anzeigt. Andere (Navigon, Google, etc.) springen ständig rum und selbst kurz vor Ankunft stimmt es teilweise nicht. Von daher: CarPlay mit Apple Maps und gut ist. Die ganzen Spielereien sind mir egal, auf das Display schaue ich während der Fahrt nur sehr selten.
+8
Dicone
Dicone28.09.21 13:41
milk
marcel151
Auf Fahrradnavigation kann ich hier wohl noch lange warten.
Fahrradnavigation geht nur mit Apps, die auf OSM basieren, bei alle anderen sind die Daten viel zu schlecht.

Das war mir neu, aber man kann ja Kartendarstellung und GeoKoordinaten aus zwei verschiedenen Quellen beziehen. Ich bin mit Google Maps ganz zu frieden, fahre aber auch nicht irreviel mit mit Google rum.
0
Bodo_von_Greif28.09.21 13:50
@eiq

komisch, meine Erfahrung seit >10 Jahren mit allen möglichen Navis ist die, dass die errechneten
Zeiten erstaunlich stabil sind und erstaunlich genau stimmen; egal ob 10 km oder 700 km

Bei mir geht das wenige Minuten hin oder her.

Navigon, Cruiser, Here, Sygic, Google, Waze etc.

Da würde ich mal recherchieren an was das bei dir liegen kann,

Gruss Bodo
[x] nail here for new monitor
+1
esc
esc28.09.21 13:59
Was mir etwas negativ im Vergleich zu Google auffällt, ist der maximale Zoom in Karten.
Warum kann ich nicht noch näher in einem Kartenausschnitt heranzoomen?
+1
chrissli28.09.21 15:11
habt ihr auch das Gefühl dass apple so langsam den markt außerhalb der USA bei ihren services so ziemlich ignoriert. Fitness+ erscheint nur mit Untertiteln, News+ ist weiterhin nicht verfügbar (als wenn ich kein englisch lesen könnte, nur weil ich in Deutschland lebe).

Die Maps app ist in Deutschland immer noch sehr weit von der Leistungsfähigkeit von google maps entfernt und ich glaube nicht dass wir irgendwas von den neuen Features hier bekommen werden… teilweise sind wir da ja auch selbst dran schuld (das streetview Desaster)

Früher war es meist so, dass apple innerhalb von 6 Monaten neue services aus den USA auch in Länder wie Deutschland, UK etc. gebracht hat - nun dauert es meist mehr als 1-2 Jahre oder es passiert garnicht mehr.

… naja immerhin kommt mittlerweile die hardware auch direkt am ersten tag bei uns raus, nicht wie beim iPhone 1 damals
+2
Moogulator
Moogulator28.09.21 17:08
War erstaunt wie schlecht die neue Bedienung geworden ist - Abstürze auf dem iPhone 1 Max, beim schieben flutscht alles wieder sehr unschön zurück - obwohl man nur eben Straßen oder Namen in der Gegend oder nur den Weg genauer anschauen will - man muss und darf nicht schieben sondern nur nur "scrollen" - unübersichtlicher auch durch die Darstellung, die immer animiert sind.

Da muss man schon noch nacharbeiten - ebenso - MIDI USB Verbindungen - das klappt auch nicht mehr so gut - Pro ist das nicht - haben die keine Betatester?
Ich habe eine MACadresse!
0
ThorsProvoni
ThorsProvoni28.09.21 18:16
Moogulator
War erstaunt wie schlecht die neue Bedienung geworden ist - Abstürze auf dem iPhone 1 Max
[…]
Und ich hatte immer gedacht, das iPhone 1 hätte es nur in einer Größe gegeben … 😇
+3
pogo3
pogo328.09.21 19:46
Also bei mir sieht die Freiheitsstatue New York gerade so aus:

Das ging schon mal besser. Vielleicht is es ja Kunst, die "Verhüllung" - nach Christo, oder so.
Wann hört es endlich auf zu dauern.
0
Legoman
Legoman29.09.21 09:34
ThorsProvoni
Und ich hatte immer gedacht, das iPhone 1 hätte es nur in einer Größe gegeben … 😇
Und ich hatte immer gedacht, es gab nie ein iPhone 1...
-1
becreart
becreart29.09.21 11:51
Legoman
Und ich hatte immer gedacht, es gab nie ein iPhone 1...

richtig
-1
mactelge
mactelge29.09.21 11:55
pogo3
Also bei mir sieht die Freiheitsstatue New York gerade so aus:

Das ging schon mal besser. Vielleicht is es ja Kunst, die "Verhüllung" - nach Christo, oder so.
Könnte auch das Hermannsdenkmal sein
Dreh´dich um – bleib´wie du bist – dann hast du Rückenwind im Gesicht!
0
becreart
becreart29.09.21 12:10
pogo3
Also bei mir sieht die Freiheitsstatue New York gerade so
Das ging schon mal besser. Vielleicht is es ja Kunst, die "Verhüllung" - nach Christo, oder so.

Du hast auch noch kein Montoray bzw. musst du in die Kartenansicht wechseln


0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.