Amazons tvOS-App soll angeblich am 26. Oktober erscheinen

Unbestätigten Quellen zufolge wird Amazon die im Juni angekündigte tvOS-App noch in diesem Monat vorstellen. Demnach soll Amazon Prime Video am 26 Oktober im App Store verfügbar sein. Auch zu den Hintergründen gibt es Angaben. So sollen einzig strategische Entscheidungen hinter dem Termin stecken. Technisch sei die Amazon-App für das Apple TV bereits seit vielen Monaten fertig.

Einen Tag vor der angeblich geplanten App-Veröffentlichung am 26. Oktober beginnt auch der Verkauf des neuen Fire TV (zum Preis von 79,99 Euro), mit dem Amazon gegen das Apple TV 4K (zum Preis von 199,- Euro) konkurriert. Einen Tag nach der App-Veröffentlichung leitet wiederum Apple die Vorbestellungsphase für das iPhone X ein. Mit einer Veröffentlichung zu diesem Zeitpunkt würde Amazon das mediale Interesse an der tvOS-App somit weitestgehend minimieren, ohne aber Prime-Video-Abonnenten zu verärgern.

Auch zu der Frage, warum das Gerücht zur tvOS-App von Amazon Prime Video ausgerechnet über einen unbekannten Reddit-Nutzer verbreitet wird, gibt es Erklärungsversuche. So könnte es sich um einen der App-Entwickler bei Amazon handeln, der nun sehnlichst eine Veröffentlichung seiner Schöpfung entgegenfiebert. Zumindest wird dieser Eindruck vom Reddit-Nutzer erzeugt.

Kommentare

Sascha7712.10.17 09:05
Warum sollen sie das Interesse minimieren wollen? Amazon verdient doch nichts am Fire TV, dafür umso mehr an Prime.
+3
Dirk!12.10.17 09:07
Weil Apple beim AppleTV trotz Einigung immer noch mitverdient, bei Nutzung von FireTV aber alle Umsätze bei Amazon bleiben vielleicht?
+2
mabi12.10.17 09:24
Dann lasst uns gleich bei Erscheinen der App alle zusammen und auf allen social media Kanälen begeisterte Posts schreiben- ich mag Amazon eigentlich, aber hier verdienen sie es, ein wenig gepiesackt zu werden. Diese App ist sowas von überfällig! Ebenso wie Sky Go im Übrigen!

Vielleicht sollte Apple überlegen, doch noch etwas an der Preispolitik zu ändern und sich mit etwas weniger Anteil zufrieden geben. Sonst wird das mit AppleTV nix... und das wäre schade, denn das Ding ist hammergut, ich würde es nie wieder hergeben!
+4
LongJo
LongJo12.10.17 09:39
mabi
Vielleicht sollte Apple überlegen, doch noch etwas an der Preispolitik zu ändern und sich mit etwas weniger Anteil zufrieden geben. Sonst wird das mit AppleTV nix... und das wäre schade, denn das Ding ist hammergut, ich würde es nie wieder hergeben!
Da stehe ich voll hinter Dir. So sehe ich das auch. Apple macht mit dieser Preispolitik einiges Kaputt, was wo anders schon läuft.
wer lesen kann ist klar im vorteil
0
Chriz_L
Chriz_L12.10.17 10:34
Dirk!
Weil Apple beim AppleTV trotz Einigung immer noch mitverdient, bei Nutzung von FireTV aber alle Umsätze bei Amazon bleiben vielleicht?

Wie verdient Apple (außer bei der Hardware) bei Amazone Prime mit? Kann ja eh nichts direkt in der App mieten / kaufen. Oder soll das bei tvOS anders als bei der iOS App werden? Ist ja genau so von Amazon konzipiert damit es keine Käufe in der App gibt und sie nichts hergeben müssen. (Verstehe ich auch sehr gut, dass man da keine 30% herschenken will)
+2
Bitsurfer12.10.17 11:04
LongJo

Apple macht mit dieser Preispolitik einiges Kaputt, was wo anders schon läuft.

Die Preispolitik ist im Moment ganz einfach. Da entwickelt einer ein gutes Produkt und verkauft zum Preis x. Da kommt der nächste, kopiert es, und verkauft zum Preis x-30%. Der nächste macht aus Missgunst x-50% und schreibt damit bereits rote Zahlen. Die andern müssen im Preis runter, entwickeln nicht mehr weiter oder stellen ganz ein. So, und jetzt erklär mir mal welche Preispolitik einiges kaputt macht.
+2
maczock12.10.17 11:27
Dirk!
Weil Apple beim AppleTV trotz Einigung immer noch mitverdient, bei Nutzung von FireTV aber alle Umsätze bei Amazon bleiben vielleicht?

Aber doch nur dann, wenn jemand so bekloppt wäre, den Service über den App Store direkt in der App zu buchen. Das macht doch kaum jemand. Im Regelfall wird man bei prime Kunde, weil man bei Amazon Kunde ist. Bei Netflix mag das anders aussehen. Aber auch dort wäre ich niemals auf die Idee gekommen, mein Abo über die App abzuschließen.
+3
JoMac
JoMac12.10.17 12:41
maczock
Aber doch nur dann, wenn jemand so bekloppt wäre, den Service über den App Store direkt in der App zu buchen. Das macht doch kaum jemand. Im Regelfall wird man bei prime Kunde, weil man bei Amazon Kunde ist. Bei Netflix mag das anders aussehen. Aber auch dort wäre ich niemals auf die Idee gekommen, mein Abo über die App abzuschließen.
Doch natürlich.
Die kaufbaren Gutscheine für den AppStore haben manchmal bis zu 20% Rabatt. Davon habe ich mir etwas an Guthaben gekauft, somit kann man prinzipiell für alle Apps und In-App-Käufe 20% sparen. Somit gilt das auch für Netflix (als In-App-Abo) und andere Services.
+2
maczock13.10.17 07:12
JoMac
maczock
Aber doch nur dann, wenn jemand so bekloppt wäre, den Service über den App Store direkt in der App zu buchen. Das macht doch kaum jemand. Im Regelfall wird man bei prime Kunde, weil man bei Amazon Kunde ist. Bei Netflix mag das anders aussehen. Aber auch dort wäre ich niemals auf die Idee gekommen, mein Abo über die App abzuschließen.
Doch natürlich.
Die kaufbaren Gutscheine für den AppStore haben manchmal bis zu 20% Rabatt. Davon habe ich mir etwas an Guthaben gekauft, somit kann man prinzipiell für alle Apps und In-App-Käufe 20% sparen. Somit gilt das auch für Netflix (als In-App-Abo) und andere Services.

Aus Prinzip würde ich das nicht über Apple abwickeln. Ich will den Service benutzen. Das heisst, der Service muss ausreichend Geld verdienen. Wenn die 30% an Apple abgeben müssen, dann verdienen sie weniger und der Service ist schlechter. Ausserdem sehe ich es nicht ein, dass Apple dabei Geld verdienen, weil sie keine Leistung erbringen, die dem im Verhältnis entspricht.
0
JoMac
JoMac13.10.17 08:47
maczock
Aus Prinzip würde ich das nicht über Apple abwickeln. Ich will den Service benutzen. Das heisst, der Service muss ausreichend Geld verdienen. Wenn die 30% an Apple abgeben müssen, dann verdienen sie weniger und der Service ist schlechter. Ausserdem sehe ich es nicht ein, dass Apple dabei Geld verdienen, weil sie keine Leistung erbringen, die dem im Verhältnis entspricht.
Verstehe ich.

Ich wollte dir aber nur darlegen, dass mit Sicherheit einige den Service über die App buchen. Entweder aus Faulheit, oder aus meinem genannten Grund. Deine Aussage war ja:
maczock
Aber doch nur dann, wenn jemand so bekloppt wäre, den Service über den App Store direkt in der App zu buchen. (...)
0
Legoman
Legoman13.10.17 10:42
Ich bin sehr gespannt, ob auch das angekündigte Upgrade fürs Apple TV 3 kommt!
0
breaker14.10.17 11:24
In der iPhone App sind keine Käufe (Film leihen oder Abo abschließen) möglich, muss über die Homepage gemacht werden, wird in der tvos App nicht anders sein.
JoMac
maczock
Aus Prinzip würde ich das nicht über Apple abwickeln. Ich will den Service benutzen. Das heisst, der Service muss ausreichend Geld verdienen. Wenn die 30% an Apple abgeben müssen, dann verdienen sie weniger und der Service ist schlechter. Ausserdem sehe ich es nicht ein, dass Apple dabei Geld verdienen, weil sie keine Leistung erbringen, die dem im Verhältnis entspricht.
Verstehe ich.

Ich wollte dir aber nur darlegen, dass mit Sicherheit einige den Service über die App buchen. Entweder aus Faulheit, oder aus meinem genannten Grund. Deine Aussage war ja:
maczock
Aber doch nur dann, wenn jemand so bekloppt wäre, den Service über den App Store direkt in der App zu buchen. (...)
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen