Freitag, 20. Juli 2012

Auf TechWeekEurope UK sind neue Screenshots des in Entwicklung befindlichen Firefox OS zu sehen, welches nach dem Willen der Mozilla Foundation bald auf verschiedenen Smartphones zu finden sein wird. Sehr deutlich sind dabei die wichtigsten Smartphone-Funktionen zu sehen wie Pin-Abfrage, App-Verwaltung, Ereignisübersicht, Kontakte, Notruf und Telefon zu sehen. Ebenfalls gezeigt werden Musik-Player, Foto-Kamera, Foto-Verwaltung, Video-Verwaltung, Kurznachrichten, E-Mail, Kalender und natürlich der Firefox-Browser. Das Design stellt eine Mischung aus Android, iOS und Windows Phone dar und greift je nach gezeigter Anwendung unterschiedliche Bedienkonzepte auf. Vor einigen Monaten hatte die Mozilla Foundation erste Partner für Firefox OS vorgestellt, darunter der spanische Mobilfunknetzbetreiber Telefónica und später Adobe, Qualcomm sowie Telekom, welche sich an der Entwicklung beteiligen. Firefox OS ist vor allem für günstige Smartphones gedacht und setzt bei den Apps ausschließlich auf HTML5 sowie zusätzliche Schnittstellen für die gerätespezifischen Smartphone-Funktionen. Mozilla rechnet damit, dass nach der Veröffentlichung von Firefox OS zahlreiche Entwickler für das neue mobile Betriebssystem passende Apps entwickeln werden.
0
0
19

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,8%
823 Stimmen19.03.15 - 28.03.15
0