Montag, 5. November 2012

Bild zur News "Drei Millionen verkaufte iPads in drei Tagen"Beim iPad der dritten Generation setzte Apple am ersten Verkaufswochenende 1,5 Millionen iPads mit WiFi und noch einmal rund 1,5 Millionen iPads mit WiFi+4G ab. Die neuen iPads sprechen jedoch noch mehr Kunden an: Wie Apple soeben per Pressemitteilung bekannt gab, lagen die Verkaufszahlen insgesamt bei drei Millionen iPads innerhalb von drei Tagen. Dies ist auch insofern beachtlich, als dass momentan weder vom großen noch vom kleinen iPad Modelle mit Mobilfunkanbindung verfügbar sind. Apple liefert derzeit nur Exemplare mit WiFi, erst in ein paar Wochen läuft dann auch der Versand der "WiFi+Cellular"-Varianten an. In der Pressemitteilung erwähnt Tim Cook, dass man hart daran arbeite, viele Geräte zu produzieren. Das iPad mini sei nahezu überall komplett ausverkauft, Kunden auf der ganzen Welt lieben die neuen Modelle.
0
0
81

Kommentare

@Uhlhorn

Die Aussage bezüglich des Lightning-Anschlusses ist leider nicht korrekt. Mit dem kann man auch nicht schneller Laden, da es nicht an der Stromfähigkeit der Anschlusspins hakt, sondern an der Leistung des Netzteils.
Solange dieses nur 10 oder 12 Watt bringt, kann man auch mehr Parallelen Pins nicht schneller Laden. Jeder der Elektrotechnik gelernt hat weiß das.

Bis die Stromfähigkeit von zwei Anschlusspins, so filigran sie bei dem Lightning auch sein mögen, ausgereizt ist muss da deutlich mehr Leistung übertragen werden. Vermutlich eher mehrere hundert oder tausend Watt und nicht 12 W.
@iMäck

Ich sagte doch hätte ich nicht erwartet. Der Kollege kann auch alle Displaydetails runterrasseln, das hat aber im direkten Vergleich nichts geholfen. Da trägt wohl das Seitenverhältnis des S3 eben zum negativen Bild bei.

Einfach mal direkt live und in Farbe anschauen. Daten helfen da nicht weiter (bei der Helligkeit sowieso nicht).
macbia
iMäck
@midl
Samsung Galaxy S3 = 306 dpi
iPad Mini = 163 dpi
iPhone 5 = 326 dpi

Auch wenn ich die Geschichte von midi nicht unbedingt glaube, DPI-Zahlen lassen sich nicht so einfach miteinander vergleichen. Das S3 hat ein Pentile-Display (mehr Subpixel) das tatsächlich nicht so gut wie andere Displays ist.

Das Note 2 hat zum Beispiel bei selber Auflösung und größerer Fläche tatsächlich ein schärferes Schriftbild da dort kein Pentile-Display verwendet wird.
„i heart my 997“
iMäck
@midl

sorry...

was ist denn an dem iphone 5 display
surffreundlich?? die Auflösung?

das tolle Display seitenverhältnis

wozu soll ich...egal ob auf iphone oder galaxy oder xy

eine seite schön klein lassen und mir die augen beim lesen kaputt machen?!

ich kenne keinen der auf einem smartphone nicht auf internetseite reinzoomt
um zu lesen! (im gegenteil iphone user zoomen wie irre! wegen kleinem display!)

und da sind größere Displays besser zum lesen/surfen.

hab ein iphone 4...und auch wenn die schrift ohne zoom
noch zu lesen ist das geht ABSOLUT auf die Augen

habe auf paar galaxy s3 gesurft und empfinde es viel angenehmer zu surfen!
oder z.B. N-tv app lesen etc.
Samsung S3 absolut schrott !? Ist nur Geschmack-Sache und Ansicht-Sache .... Samsung inmoment der beste sowie das System von Anroid, da kann Apple erstmal was davon lernen ..... iphone 5 schön und gut.... mal sehn was mit iphone 6 wird .... es wird iphone 5 widescreen sein lol
Eventus
Valentino
Gibts bei Android gute Apps, um Sprachen zu lernen?
„Fasse dich kurz!“
... un die Börse kackt rum ...
midi: Derartige Erfahrungen mache ich auch oft.

BIC:
BIC
Mit dem kann man auch nicht schneller Laden, da es nicht an der Stromfähigkeit der Anschlusspins hakt, sondern an der Leistung des Netzteils.
Solange dieses nur 10 oder 12 Watt bringt, kann man auch mehr Parallelen Pins nicht schneller Laden. Jeder der Elektrotechnik gelernt hat weiß das.
Ja, natürlich entsprechende Ladegeräte und Akkus vorausgesetzt, das versteht sich doch wohl von selbst – hatte ich zumindest angenommen.
Bis die Stromfähigkeit von zwei Anschlusspins, so filigran sie bei dem Lightning auch sein mögen, ausgereizt ist muss da deutlich mehr Leistung übertragen werden. Vermutlich eher mehrere hundert oder tausend Watt und nicht 12 W.
Du hast von Elektrik so überhaupt keine Ahnung, oder? Bei 1000 Watt bei 12 Volt hast Du 83 Ampere! Ein Anlasser von einem normalen Benziner hat so um die 20…30 Ampere bei 12 Volt, und das benötigt bereits daumendicke Kabel!!!

Bei 5 Volt und 1000 Watt hast Du bereits einen Strom von 200 Ampere! Dafür musst Du etwa 95 mm² Kabelquerschnitt haben! Das sind 11 mm Durchmesser vom Kupferkern!!!
Gerhard Uhlhorn
macster100: Hier kannst Du mal Dein iPad testen, so wegen der Schriftgrößen und der Lesbarkeit:

Hochkant sind die ersten 4 Absätze auf dem mini ohne zu zoomen gut lesbar, landscape der 5. auch noch. Der 5. bzw. 6. ist auch noch "entzifferbar". Reicht mir.
macbia
Valentino
... lol
"Kauf dich mal ´ne Tüte Deutsch! Kost nur drei Geld achtzig und hat mich auch gehelft!"
„i heart my 997“
Tommy1980
Sogar der Sascha Pallenberg von Mobilegeeks hat das iPad Mini (für seine Verhältnisse) über den Klee gelobt. Der lässt sonst nicht viel gutes an Apple. War überrascht.^^

Ich bin inzwischen wieder dazu übergegangen meinem Dad nun doch ein Mini zu kaufen und kein Nexus. Es ist unterm Strich nach wie vor das bessere Paket.

Gruß
Tommy
„PRIVACY IS IMPOSSIBLE WITHOUT FREE SOFTWARE“
Bart S.
Hackbreaker
Bart S.

Ich habe überhaupt keine Verwendung für ein iPad.
Aber die MillionMillionMillion Menschen auf der Welt können nicht irren.
Bart S.
Natürlich nicht, sondern kaufen kaufen kaufen.
Egal wie Du die Hardware einschätzen kanst: Koofen!
Oder wie viele Leute hier im Forum schreiben: ich nutze den Mac nur als Schreibmaschine und zum E-Mail versenden, aber ich muss immer den neuesten Mac haben.
Und wenn es nur zum Schreibtischbild posten ist! Hauptsache angeben!

Kriegt man eigentlich hin und wieder Kopfweh von so viel Neid auf einmal?

Nein.
Da bin ich immun.
Was mir nur stinkt ist wenn sich jemand was einbildet auf, wie viele Macs er/sie sich kaufen kann.
„Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.“
Hi
Diese Retina-testseite ist ja cool. Nur zur Info: Hochkant kann man das auf dem Nexus 7 bis unten flüssig lesen. Bin überrascht
Ich habe jetzt auch ein Nexus 7 für die Übergangszeit bis zum Retina-Mini gekauft und ich muss schon sagen, über den Tellerrand schauen lohnt sich. Gerät fühlt sich auch ohne Alu sehr gut an, Display ist besser als im Mini (schärfer), Akku hält lange, Preis ist super und vor allem Android hat nebst der moderneren Optik ein paar Funktionalitäten, die ich unter iOS schmerzlich vermisse(Sperrbildschirm deaktivieren, WLAN und Bluetooth mit einem Klick auf dem Startbildschirm verwalten, Google Maps Navigation, um Welten besserer WLAN-Empfang, GPS eingebaut usw.). ABER: Der Appstore (Play) ist für Tablets derart schlecht bestückt, solange das nicht ändert, hat Apple einen Riesenvorteil, egal was die Hardware kostet. Um mal wieder eine Autoanalogie zu bemühen: Das Retina-iPad ist der Rolls-Royce und zum Lesen nehme ich nichts anderes in die Hand, aber mein Alltags-Golf zum Internet-Konsum dürfte - leicht überraschend - das Nexus bleiben, nicht das iPad Mini.
Apple@Freiburg
[...] Vergleicht man zwischen zahlreichen Tablets für Arme (Samsung, Kindle, HTC) [...]

Und dann erst die geistige Armut (vgl. obiges Zitat)!
Übrigens bedient man die oben genannten Geräte (ebenfalls) mit den Händen, aber nichts für ungut..
Hackbreaker
Bart S.

Ich habe überhaupt keine Verwendung für ein iPad.
Aber die MillionMillionMillion Menschen auf der Welt können nicht irren.

Kriegt man eigentlich hin und wieder Kopfweh von so viel Neid auf einmal?

Was hat das bitte mit Neid zu tun, wenn er keinen Sinn in diesen Geräten sieht und den Nutzen der Geräte etwas zugespitzt (& Nachtrag: unsachlich) skizziert? Es gibt genügend Leute, die das iPad nach 2 Wochen mit Verweis auf den fehlenden (eigenen) Nutzen verkaufen.

Ich fühle mich jedenfalls nicht angesprochen.
glider
Ich habe jetzt auch ein Nexus 7 [...] und ich muss schon sagen, über den Tellerrand schauen lohnt sich. [...]

Respekt! Dazu sind hier aber einige vor lauter Plastikbomber-Kommentaren und Anti-Android/Microsoft/Flash/...-Kommentaren leider nicht in der Lage.
Ich habe auch seit Release das Nexus 7 bin nicht enttäuscht, aber es reichte auch nicht, mich von iOS loszueisen. Auch wenn Android paar gute Funktionen hat, bei paar einfachen Sachen hakelt es in der Bedienung. Auch ist das Nexus 7 deutlich schlechter verarbeitet, als ein iPad... aber irgendwo muss ja auch ein Unterschied sein bei dem Preis. Kaufe mir wie gesagt das iPad mini und dann wird mein Nexus 7 sicher verstauben, bzw. nur noch für Website-Tests hervorgeholt oder um einfach zu schauen, was bei Android gerade läuft.
Hannes Gnad
zesniert
Respekt! Dazu sind hier aber einige vor lauter Plastikbomber-Kommentaren und Anti-Android/Microsoft/Flash/...-Kommentaren leider nicht in der Lage.
Flash braucht man nicht mehr bashen, denn Flash stirbt langsam aber sicher. Mobile Flash ist bereits beerdigt, von seinem Schöpfer selbst, vor genau einem Jahr:

http://blogs.adobe.com/conversations/2011/11/flash-focus.html
elektronikengel
Ich werde das iPad mini wohl verschenken, obwohl ich es selbst nicht gut finde. Das heisst aber nicht, dass ich die Tablets anderer Firmen besser finde. Die finde ich schlechter als die iPads. Dennoch finde ich manche Kommentare in Richtung Sozialneid hier völlig daneben und ziemlich arm, wenn man sich in seinem Selbstbild mit den Apple-Produkten identifiziert. Meine verkauften Aktiendepots von Apple könnten mir für einige Jahre neue Hardware ermöglichen. Ich brauche aber nichts und finde auch nichts richtig gut. Ausser vielleicht das MacBook Air. Vielleicht im nächsten Jahr, wenn mein 17er MBP dann zwei Jahre alt wird. Schade, dass sie das 17" MBP eingestellt haben.
„Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Misserfolgs (Oscar Wilde)“
zesniert
Respekt! Dazu sind hier aber einige vor lauter Plastikbomber-Kommentaren und Anti-Android/Microsoft/Flash/...-Kommentaren leider nicht in der Lage.
Ja, über den Tellerrand blicken lohnt sich. Aber genau deswegen kommen ja einige zu diesen Attributen. Ich selbst bin sehr offen für bessere Alternativen, denn es gibt einiges, was mir bei Apple nicht gefällt. Aber die habe ich bisher weit und breit nicht finden können. Alles, was ich bisher gesehen habe war leider völlig inakzeptabel.
zesniert
Was hat das bitte mit Neid zu tun, wenn er keinen Sinn in diesen Geräten sieht und den Nutzen der Geräte etwas zugespitzt (& Nachtrag: unsachlich) skizziert? Es gibt genügend Leute, die das iPad nach 2 Wochen mit Verweis auf den fehlenden (eigenen) Nutzen verkaufen.

Es war eben schon ganz schön zugespitzt formuliert, sodass ich den Anschein hatte, er redet sich die Unsinnigkeit herbei, weil es ihm einfach zu teuer ist. Hörte sich an wie "Jeder, der sich ein iPad kauft, erkennt einfach nicht, dass es nichts bringt" - eine typische Trotzreaktion aufgrund von Neid.

So ein bisschen wie in der Fabel vom Fuchs und den Trauben...
elektronikengel
Tja, Neid muss das nicht zwangsläufig sein. Ich kenne genug fanatische Mac-User, die mit dem iPad nichts anfangen können. Glänzt zu sehr, ein zu reduziertes OS, kein richtiger Computer etc. Die kaufen sich dann lieber ein Mac Book Air. Ich persönlich mag das Ipad 9,7" und würde mir ein 11" oder 13er iPad wünschen. Mir geht es ebenso: es gibt derzeit nichts besseres auf dem Markt als die Apple-Produkte. Das Surface-Konzept finde ich gut, befürchte aber, dass Win 8 unbrauchbar ist. Android? Grauenhaft. Interessant ist es immer, sich vorzustellen, welchen Computer man sich persönlich wünschen würde. Für mich wäre das schon ein 13er iPad mit vollwertigem OS X oder XI (oder wie das auch immer dann heissen wird).
„Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Misserfolgs (Oscar Wilde)“
Bart S.
Kauft Euch doch Eure schönen neuen gltzernden Apple Produkte. Von mir aus. Tsss.
„Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.“
Eventus
elektronikhengel
Für mich ein MacPad – quasi ein MacBook Air, bei dem man den Bildschirmteil abnehmen und als iPad nutzen kann; mit angedockter Tastatureinheit liefe OS X – auf dem abgetrennten Touch-Display iOS.
„Fasse dich kurz!“
Eventus
Für mich ein MacPad – quasi ein MacBook … liefe OS X – auf … Touch-Display iOS.
Gibt es doch (so ähnlich):

Cool wäre ein iPad, wenn man eine Tastatur und eine Maus anschließt, wandelt sich das UI der gerade laufenden Programme in ein Tastatur/Maus-UI, und wenn man sie wieder absteckt, wandelt es sich wieder zurück zu einem Finger-UI. Und das mit den bekannten schönen Apple-like Animationen.
Eventus
Gerhard
Das Modbook ist ein perfektes Beispiel, wies kein Erfolg werden kann!
Man nehme eine gute, fast geniale Idee, packe aber so viel Ausstattung und Anschlüsse dran wie möglich, sodass am Ende ein klobiges, unpraktisches Ungetüm entsteht, das zu viel hat und zu viel kann.

Vom Modbook müsste man viel weglassen, Sir Ive dran ansetzen, Windows und Stift wegnehmen, iOS (nebst OS X) aufspielen und es als einfaches, schönes, optimiertes Werkzeug verkaufen. Und selbst als -Original sicher nicht für $ 3'499.—!
„Fasse dich kurz!“
elektronikengel
Ich kann mir schon vorstellen, dass in minimal zwei Jahren nicht mehr zwei Betriebssysteme von Apple betreut werden und dass Mac OS X und seine abgespeckte Variante iOS eine Fusion eingehen werden.
Dann ist der Weg auch für neue Produkte frei und wir werden sicher dann auch ein 13" Mac-Pad sehen. Laptops in seiner Klappvariante werden dann immer weniger produziert.
Apple wird dann auch immer mehr auf Selbstständigkeit setzen - und natürlich auf die ARM-Architektur, A7, A8 oder A9-Chips.
„Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Misserfolgs (Oscar Wilde)“
Gerhard Uhlhorn
Du hast von Elektrik so überhaupt keine Ahnung, oder? Bei 1000 Watt bei 12 Volt hast Du 83 Ampere! Ein Anlasser von einem normalen Benziner hat so um die 20…30 Ampere bei 12 Volt, und das benötigt bereits daumendicke Kabel!!!
Also mit 20-30 Ampere wirfst du keinen Benzinmotor an (vor allem nicht im Winter, wenn das Öl zäh ist). Bei Anlassern hat man üblicherweise eher 200 Ampere.
Und selbst die heutigen Lichtmaschinen liefern weit über 100 Ampere (bei Benzinern durchaus mal 120 Ampere, bei Dieseln bis zu 180 Ampere). Daher braucht man die daumendicken Kabel.
Aber natürlich kann man über den Lightning Anschluss keine 83 Ampere jagen. Mehr als 2 Ampere würd ich mich da nicht trauen drüberzuschicken.
Als guten Maßstab würde ich die 230V Elektroleitungen zuhause ansehen. Die sind für 16 Ampere ausgelegt.
athlonet
Aber natürlich kann man über den Lightning Anschluss keine 83 Ampere jagen. Mehr als 2 Ampere würd ich mich da nicht trauen rüberzuschicken.
Ja, eben! BIC wollte aber 1000 W darüber schicken. Bei 5 V wären das 200 A! Das liegt ganz weit jenseits jeglicher Realität! Vielleicht wenn man es supraleitend macht …
Gerhard Uhlhorn
Ja, eben! BIC wollte aber 1000 W darüber schicken. Bei 5 V wären das 200 A! Das liegt ganz weit jenseits jeglicher Realität! Vielleicht wenn man es supraleitend macht …
Vielleicht wollte er doch nur aus seinem iPhone ein kleines Handschweißgerät machen
Da werden wahrscheinlich die 3600 geklauten mit eingerechnet sein....

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Ihre ersten Erfahrungen mit OS X Yosemite?

  • Hervorragend, ein perfektes und zuverlässiges Update28,7%
  • Ein gutes und weitgehend zuverlässiges Update, bin zufrieden43,4%
  • Tendenziell zufrieden12,9%
  • Bin mir noch unschlüssig7,1%
  • Tendenziell unzufrieden3,9%
  • Ein schlechtes und weitgehend unzuverlässiges Update, bin unzufrieden1,6%
  • Bin entsetzt, Yosemite ist totaler Murks2,5%
565 Stimmen20.10.14 - 21.10.14
8596