Apple passt Euro-Preise in App Stores an | News | MacTechNews.de

Alle Meldungen rund um die WWDC 2014 vom 2. bis zum 6. Juni

Freitag, 26. Oktober 2012

Apple passt Euro-Preise in App Stores an

Bild zur News "Apple passt Euro-Preise in App Stores an"
Apple hat überraschend die Euro-Preise den veränderten Wechselkursen angepasst und entsprechend die Preise erhöht. Die günstigsten Apps werden nun für 0,89 Euro angeboten, gefolgt von 1,79 Euro, 2,69 Euro, 3,59 Euro und 4,49 Euro. Teilweise wurden die Anpassungen auch wegen höherer Steuern in einigen Euroländern vorgenommen. Neben dem Euro hat Apple außerdem die App-Preise für den Mexikanischer Peso und die Dänische Krone geändert. Darüber hinaus sind auch neue Währungen hinzugekommen, um lokalisierten App Stores gerecht zu werden. Ab sofort erlaubt Apple auch Preise in Rubel (Russland), Lire (Türkei), Rupie (Indien), Rupiah (Indonesien), Shekel (Israel), Rial (Saudi-Arabien), Rand (Südafrika) und Dirham (Arabische Emirate). Teilweise wurde die Preis-Matrix allerdings noch nicht angepasst, weswegen keine weitergehenden Details zur Preisgestaltung bekannt sind.
0
0
0
54
SIGGRAPH 2014 (0)
10.08.14 - 14.08.14, ganztägig
Macintisch Würzburg (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig

Woher beziehen Sie am liebsten Musik?

  • Aus dem iTunes Store oder einem anderen kostenpflichtigen Download-Dienst53,7%
  • Über kostenpflichtige Streaming-Dienste11,1%
  • Über kostenloses Online-Streaming bzw. (Online-)Radio5,4%
  • Ich kaufe Musik auf physikalischen Medien wie CDs oder Vinyl20,1%
  • Auf anderem Wege9,6%
646 Stimmen21.07.14 - 25.07.14
0