photokina: Die wichtigsten Kamera-Neuvorstellungen – Teil 2

photokina: Sony ɑ99 II – mit Spiegel aber ohne klapp

Sony bleibt den sogenannten SLT-Kameras vorerst treu. Zum 10. Geburtstag der Alpha-Serie spendieren die Japaner dem bisherigen Flaggschiff der Reihe, der ɑ99, ein Update.

SLT steht für Single Lens Translucent und bezeichnet Kameras, die wie SLR zwar einen Spiegel besitzen, der aber nicht klappbar ist, dafür aber halb durchsichtig. Das bietet den Vorteil eines echten optischen Suchers, ohne den Nachteil, dass der Spiegel bei jeder Auslösung vom Sensor weggeklappt werden muss. Der Nachteil: Nur ungefähr die Hälfte des Lichts gelang auf den Sensor.


Interessanterweise spricht Sony selbst nicht mehr von SLT, sondern nennt das jetzt TMT für Translucent Mirror Technology. Die genaue Modellbezeichnung der neuen Kamera lautet daher auch nicht SLT-A99 II, sondern schlicht ɑ99 II, oder alternativ Alpha 99 II.

Wie dem auch sei. Fotografen, die in das SLT… ähem… TMT-System investiert haben, werden erfreut zur Kenntnis nehmen, dass Sony trotz aller Gerüchte über ein Ende dieses Kamerasystems zumindest noch diesen Nachfolger auf den Markt bringt.


Die ɑ99 II, die ihrem Vorgänger optisch sehr ähnelt, verfügt über einen neuen Exmor R CMOS Sensor mit 42,4 Megapixeln. Auch das AF-System wurde umfassend überarbeitet und bietet jetzt einen dedizierten Sensor mit 79 Phasen-AF-Punkten, davon 15 Kreuztyp. Die restlichen AF-Detektoren sind horizontal ausgerichtet. Der mittlere AF-Punkt ist bis zu -4EV lichtempfindlich.

Darüber hinaus sitzen auf dem Bildsensor 399 AF-Pixel mit vertikaler Ausrichtung. Durch Überlappung mit den horizontalen AF-Punkten des separaten AF-Sensors entsteht so ein "Hybrid Phase Detection AF System", was in etwa die gleiche Effizienz wie echte Kreuzsensoren haben soll.

Bis zu 12 Bilder pro Sekunde soll die ɑ99 II aufnehmen können, was angesichts der hohen Auflösung von rund 42 MP auch nicht weniger beeindruckend ist, als die 18 B/s (bei 20 MP) der Olympus E-M1 Mark II (siehe Seite zuvor). Der Buffer reicht für 60 JPEGs oder 54 RAW-Aufnahmen.


Auch bei der Sony ɑ99 II ist ein 5-Achsen Bildstabilisator an Bord. Dieser kann jedoch im Vergleich zur vorgenannten Olympus Verwackelungen "nur" bis 4,5 Blendenstufen kompensieren.

Die neue ɑ99 II ist um acht Prozent kleiner als die ɑ99 der ersten Generation. Sie bietet ein neues, griffiges Gehäuse aus Magnesiumlegierung, verfügt über zwei Steckplätze für SD-Karten und weitere Upgrades, die die Handhabung und Bedienung verbessern. Alle wichtigen Tasten und Drehräder sind abgedichtet, die Abdeckung des Medienanschlusses sowie die Gehäusekanten sind mit einer Nut-Feder-Verbindung versehen. Deshalb ist das Gehäuse staub- und feuchtigkeitsabweisend und kann laut Sony selbst unter anspruchsvollsten und schwierigsten Aufnahmebedingungen verwendet werden.


Das ist nur ein kleiner Auszug aller Finessen der ɑ99 II. Die vollständigen technischen Angaben sind hier zu finden.

Die ɑ99 II kommt im November zum Preis von ca. 3600 Euro (nur Body) in den Handel.


Kommentare

jgraux24.09.16 14:33
"Das bietet den Vorteil eines echten optischen Suchers, ohne den Nachteil, dass der Spiegel bei jeder Auslösung vom Sensor weggeklappt werden muss."

Ist natürlich so nicht richtig. Also ginge schon, prinzipiell. Aber bei Sony wird das nur für das AF-Modul genutzt. Der Sucher ist ein EVF.
0
sonorman
sonorman24.09.16 16:40
Stimmt, hatte ich schon wieder vergessen. Habe mich länger nicht mit den SLTs von Sony beschäftigt.
0
torfdin24.09.16 17:00
Danke, sonorman für die Berichterstattung!

Den Besuch auf der photokina stelle ich mir durchaus sehr interessant vor.

Ich hänge irgendwie immer noch bei der „klassischen“ Fotografie fest, eine Teil
meiner Bilder mache ich eben noch mit meiner geliebten Minolta Dynax 7, das mag erklären, warum ich noch immer von einer Canon EOS 60d begeistert bin.

Aber gerade Olympus oder auch Sony zeigen auf angenehme Weise, dass die Kamera-Entwicklung nicht still steht.
Die Olympus „Mittelformat-“Kamera finde ich sehr reizend, weil MF schon immer mein (noch unerschwingliches) Traumformat ist.
Es bleibt spannend und sehr interessant, wohin sich das Ganze entwickelt.

oh, und eins noch: Könnest Du, so es denn Deine Zeit erlaubt, auch bitte Informationen zu Entwicklungen bei Blitz und Beleuchtungssystemen präsentieren? Das wäre sehr nett.
immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]
0
sonorman
sonorman24.09.16 17:06
torfdin
Die Olympus „Mittelformat-“Kamera finde ich sehr reizend, weil MF schon immer mein (noch unerschwingliches) Traumformat ist.
Fujifilm, nicht Olympus.
0
Fontana
Fontana24.09.16 18:20
Diese halbtransparenten Spiegel die nicht wegklappen sind mir ein Rätsel. Allfällige Vorteile rechtfertigen doch, in meinen Augen, auf keinen Fall den Verlust von rund 50% Licht auf Sensor! Da kauft man lichtstarke Objektive, treibt den Sensor in die Höhe, und dann schmeisst man 50% Licht weg, nur damit der Spiegel bleiben darf wo er ist.
Ich raffs nicht.
Ein König von wenig.
0
torfdin24.09.16 18:28
sonorman
torfdin
Die Olympus „Mittelformat-“Kamera finde ich sehr reizend, weil MF schon immer mein (noch unerschwingliches) Traumformat ist.
Fujifilm, nicht Olympus.
ah, oh, ja, you got me. - Trotzdem sehr interessant
immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]
0
torfdin24.09.16 18:41
Fontana
Diese halbtransparenten Spiegel die nicht wegklappen sind mir ein Rätsel. Allfällige Vorteile rechtfertigen doch, in meinen Augen, auf keinen Fall den Verlust von rund 50% Licht auf Sensor! Da kauft man lichtstarke Objektive, treibt den Sensor in die Höhe, und dann schmeisst man 50% Licht weg, nur damit der Spiegel bleiben darf wo er ist.
Ich raffs nicht.
die haben wohl offensichtlich den Spiegel so weit entwickelt, dass dem Sensor selbst 50% des Lichts ausreichen um die relevante Lichtmenge einzusammeln.

Es gab mal eine Canon EOS RT, die das auch bei analogem Film hinbekam.
Es scheint also von der Transparenz des Spiegels her vom Prinzip machbar zu sein (der chemische Film ist ja durch die Kamera so nicht manipulierbar).
immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]
0
torfdin24.09.16 18:46
siehe auch https://en.wikipedia.org/wiki/Canon_EOS_RT
immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]
0
jgraux24.09.16 18:57
Fontana
Diese halbtransparenten Spiegel die nicht wegklappen sind mir ein Rätsel. Allfällige Vorteile rechtfertigen doch, in meinen Augen, auf keinen Fall den Verlust von rund 50% Licht auf Sensor! Da kauft man lichtstarke Objektive, treibt den Sensor in die Höhe, und dann schmeisst man 50% Licht weg, nur damit der Spiegel bleiben darf wo er ist.
Ich raffs nicht.

50% des Lichts sind es allerdings gar nicht. Das ist ein weiterer Fehler in Sonormans Artikel. Es ist wohl ca. eine halbe Blende, also ungefähr 30% des Lichts, das verloren geht.
Ich sehe inzwischen, mit Phasen-Autofokus auf dem Sensor, auch nicht mehr den großen Vorteil gegenüber spiegellosen Systemen.
Aber konzeptionell ist/war schon ein Vorteil, dass man während der Aufnahme theoretisch den Autofokus schon nachmessen/-führen könnte und das nicht nicht nur kontrastbasiert.
0
torfdin24.09.16 19:12
jgraux
Fontana
Diese halbtransparenten Spiegel die nicht wegklappen sind mir ein Rätsel. Allfällige Vorteile rechtfertigen doch, in meinen Augen, auf keinen Fall den Verlust von rund 50% Licht auf Sensor! Da kauft man lichtstarke Objektive, treibt den Sensor in die Höhe, und dann schmeisst man 50% Licht weg, nur damit der Spiegel bleiben darf wo er ist.
Ich raffs nicht.

50% des Lichts sind es allerdings gar nicht. Das ist ein weiterer Fehler in Sonormans Artikel. Es ist wohl ca. eine halbe Blende, also ungefähr 30% des Lichts, das verloren geht.
Ich sehe inzwischen, mit Phasen-Autofokus auf dem Sensor, auch nicht mehr den großen Vorteil gegenüber spiegellosen Systemen.
Aber konzeptionell ist/war schon ein Vorteil, dass man während der Aufnahme theoretisch den Autofokus schon nachmessen/-führen könnte und das nicht nicht nur kontrastbasiert.
von der Physik dahinter: sturzinteressant! - das hatte ich damals wegen der Canon EOS RT nachgelesen.
Prinzipiell macht das Sony möglicherweise entsprechend, dann würden für den Sucher ca 33% Licht zur Verfügung stehen, für den Sensor 2/3 des Lichtes "verwendet"
ma' guck'n, wo ich die techDoku von Sony finde ......
immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]
0
sonorman
sonorman24.09.16 19:16
Ja, auch das ist richtig. Es sind wohl keine 50%, obwohl manche sich noch uneins darüber sind, wie das am besten zu messen ist und ob es an Ende eine halbe oder vielleicht sogar nur eine drittel Blendenstufe ist.

Nichtsdestotrotz bedeutet der Spiegel sowohl Lichtverlust, als auch minimalen Detailverlust. Und bei den heute immer besser werdenden On-Chip AF-Lösungen kann man schon mal die Sinnfrage stellen. Am Ende wird der halbdurchlässige Spiegel wohl aussterben und mirrorless das Feld überlassen. Selbiges gilt über kurz oder lang auch für Klappspiegel-SLR. Die AF-Leistung von CSCs wie der neuen Olympus E-M1II dürfte schon sehr nah an die besten SLRs rankommen (werde ich testen), und spätestens wenn es den elektronischen Global Shutter gibt werden klickende und ratternde Fotokameras wohl langsam das Zeitliche segnen.
0
Fontana
Fontana24.09.16 19:33
sonorman
Nichtsdestotrotz bedeutet der Spiegel sowohl Lichtverlust, als auch minimalen Detailverlust. Und bei den heute immer besser werdenden On-Chip AF-Lösungen kann man schon mal die Sinnfrage stellen. Am Ende wird der halbdurchlässige Spiegel wohl aussterben und mirrorless das Feld überlassen. Selbiges gilt über kurz oder lang auch für Klappspiegel-SLR. Die AF-Leistung von CSCs wie der neuen Olympus E-M1II dürfte schon sehr nah an die besten SLRs rankommen (werde ich testen), und spätestens wenn es den elektronischen Global Shutter gibt werden klickende und ratternde Fotokameras wohl langsam das Zeitliche segnen.

Ein König von wenig.
0
torfdin24.09.16 19:47
Fontana
...


------------------------------------------------------------ -------------------
sonorman
jo, gerade wenn dann irgendwann Technologie wie die der LEICA SL im Enduser-Segment ankommt ...
immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]
0
torfdin24.09.16 19:59
sonorman
...
Nichtsdestotrotz bedeutet der Spiegel ..., als auch minimalen Detailverlust. ...
nuu; Siehe EOS RT: nein, weil optisches System Originalbild (entsprechend heller/dunkler ...)
sonorman
... und mirrorless das Feld überlassen. Selbiges gilt über kurz oder lang auch für Klappspiegel-SLR. ...

Aber final: ja. Ob der logischen Konsequenz werden die komplexeren Systeme irgendwann von den einfacheren Systemen: = mirrorless - wenn fast vollständig gleichwertig abgelöst - und da ist die Kameraindustrie auf dem besten Weg ....
immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]
0
jrsade25.09.16 14:01
torfdin
Fontana
Diese halbtransparenten Spiegel die nicht wegklappen sind mir ein Rätsel. Allfällige Vorteile rechtfertigen doch, in meinen Augen, auf keinen Fall den Verlust von rund 50% Licht auf Sensor! Da kauft man lichtstarke Objektive, treibt den Sensor in die Höhe, und dann schmeisst man 50% Licht weg, nur damit der Spiegel bleiben darf wo er ist.
Ich raffs nicht.
die haben wohl offensichtlich den Spiegel so weit entwickelt, dass dem Sensor selbst 50% des Lichts ausreichen um die relevante Lichtmenge einzusammeln.

Es gab mal eine Canon EOS RT, die das auch bei analogem Film hinbekam.
Es scheint also von der Transparenz des Spiegels her vom Prinzip machbar zu sein (der chemische Film ist ja durch die Kamera so nicht manipulierbar).

Das konnte meine Nikon F2H in den 80ern schon: "Die F2H verwendet daher einen feststehenden, teildurchlässigen Spiegel, bei dem 65% des einfallenden Lichts zum Film gelangen und 35% zum Sucher reflektiert werden."
0
torfdin25.09.16 22:44
jrsade
...
Das konnte meine Nikon F2H in den 80ern schon: "Die F2H verwendet daher einen feststehenden, teildurchlässigen Spiegel, bei dem 65% des einfallenden Lichts zum Film gelangen und 35% zum Sucher reflektiert werden."
Echt? Ah. cool. ' wollte nicht gesagt haben, dass Canon da der einzige war, wieder was dazu gelernt.
(Mit Nikon kam ich mit meiner verqueren Denkweise noch nie zurecht, desdewegen hab ich da keinen Plan von)

Aber das bestätigt dann das oben vermutete 2/3 - 1/3 Verhältnis.
Naja, in den SLT- / TMT-Kameras hat das Sony wohl auch implementiert, okay.

Wegen dem EVF und der eigenwillig anmutenden Bedienlogik mochte ich persönlich die ganzen neueren Sonys nicht, ' vielleicht mal doch wieder interessant, Sony anzugucken.
immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]
0
Thyl27.09.16 09:16
Canon F-1 gab's auch mit teildurchlässigem Spiegel, ab 1972. Erstaunlich, denn damals war Canon eben noch nicht der Anbieter von professioneller Ausrüstung wie heute. Zeigt, dass sie damals schon versuchten, in den Markt zu kommen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen