macOS 10.15: Kein Dashboard und QuickTime mehr, OpenGL bleibt. Viele Details zum kommenden System

In gut einem Monat wird Apple zum allerersten Mal macOS 10.15, iOS 13 und watchOS 6 der Öffentlichkeit präsentieren. Schon in der Vergangenheit mehrten sich die Zeichen, dass macOS 10.15 ein größeres Update wird als die bisherigen, jährlichen Aktualisierungen. Beispielsweise begann Apple schon vor mehr als einem Jahr mit internen Tests von macOS 10.15 – als macOS 10.14 noch nicht einmal angekündigt war. Bisher ist bekannt, dass macOS 10.15 keine 32-Bit-Apps mehr unterstützt. Laut Ankündigung von Apple wird auch die 2014 eingestellte Foto-Verwaltung Aperture nicht mehr unter macOS 10.15 laufen. Im Raum steht ebenfalls, dass macOS 10.15 die erste Version sein könnte, welche ARM-basierte Macs unterstützt – die frühen Tests könnten ein Hinweis darauf sein. Sogar Tim Cook erwähnte gestern auf der Quartalskonferenz zu Apples Geschäftsergebnis, dass man sich die diesjährige WWDC nicht entgehen lassen sollte – ein recht sicherer Hinweis, dass Apple dieses Jahr größere Ankündigungen plant.


Der Entwickler Steve Troughton-Smith hat schon diverse Male bewiesen, dass er offensichtlich über gesprächige Kontakte zu Apples Entwicklerteam verfügt, über die er einige Informationen zum Entwicklungsstand der kommenden Systemgeneration beziehen konnte. In mehreren Tweets kündigte er folgendes an:


Dashboard verschwindet
Apple führte Dashboard mit Mac OS X 10.4 Tiger ein. Mit Dashboard kann der Nutzer verschiedene Widgets über dem Schreibtisch einblenden, welche vielfältige Informationen darstellen oder gar kleinere Aufgaben erledigen können. Die Widgets sind kleine HTML-Seiten, welche mittels Javascript Informationen aus verschiedenen Quellen abrufen und darstellen können.

Schon mit OS X 10.10 Yosemite deaktivierte Apple das Dashboard standardmäßig, da nun das Notification Center diese Funktionalität übernehmen sollte. Das Dashboard lässt sich aber in macOS 10.14 Mojave immer noch über die Systemeinstellungen aktivieren. Hiermit soll mit macOS 10.15 Schluss sein – Apple streicht laut Troughton-Smith das Dashboard endgültig.

Aus für 32-Bit-Apps und Carbon
Schon auf der WWDC 2017 kündigte Apple an, dass die Tage für 32-Bit-Apps gezählt sind. macOS 10.14 Mojave ist die letzte Version von macOS, welche überhaupt noch Programme ausführen kann, die nicht als 64-Bit-Version vorliegen. Apple scheint der damaligen Aussage treu zu bleiben: Laut Troughton-Smith ist macOS 10.15 tatsächlich ein reines 64-Bit-System, welches keine Bibliotheken für 32-Bit-Apps mehr mitbringt. Ob Apple auch die Möglichkeit aus dem Kernel streicht, überhaupt 32-Bit-Prozesse starten zu können, ist noch nicht bekannt.

Dies hat auch den Nebeneffekt, dass die größten Teile der Carbon-Programmierbibliothek ebenfalls verschwinden. Carbon wurde zur Zeit des Umstiegs vom klassischen Mac OS zu Mac OS X eingeführt, um Hybrid-Programme zu entwickeln, welche sowohl auf den klassischen Mac OS wie auch unter Mac OS X ausgeführt werden können. Das Carbon-Framework erleichterte die Portierung von klassischen Mac-OS-Programmen immens, da das Framework die meisten Routinen der damaligen System Toolbox mitbrachte. Große Teile des Carbon-Frameworks liegen nicht als 64-Bit-Variante vor – diese werden nun gestrichen, da sowieso keine 32-Bit-Apps mehr ausgeführt werden können.

Kommentare

nopeecee
nopeecee02.05.19 08:57
Nur noch 32 tage…
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
+1
fellpuschel
fellpuschel02.05.19 08:58
Es wäre tatsächlich schade, wenn QT wegfallen würde. Nutze ich es doch recht gerne, um z.B. Screencasts aufzunehmen.

Wenn u.a. solche Funktionen ins System übertragen werden und man von dort aus weiter ähnlich wie mit QT direkt arbeiten kann, dann wäre mir das egal.

Aber ein Tool zu kaufen, das Funktionen a la QT hat, wäre ein Rückschritt in der langjährigen Nutzung.

Nichts dagegen, auszumisten und Neues zu probieren. Aber bewährtes muss nicht zwingend weg, um Neuem zu weichen.
Eines Tages werden wir alle sterben. An allen anderen Tagen nicht!
+21
NikNik02.05.19 09:03
Dass OpenGL auf dem Papier noch da ist, ist natürlich nett. Aber da Apple OpenGL mit jedem zweiten Update von 10.14 immer weiter demoliert hat, ist das im Grunde auch egal. Mal schauen was in 10.15 alles kaputt geht.
+6
Saxxx02.05.19 09:04
Dann drück mal: cmd + Umschalt + 5
Das ist schon längst im System
fellpuschel
Es wäre tatsächlich schade, wenn QT wegfallen würde. Nutze ich es doch recht gerne, um z.B. Screencasts aufzunehmen.

Wenn u.a. solche Funktionen ins System übertragen werden und man von dort aus weiter ähnlich wie mit QT direkt arbeiten kann, dann wäre mir das egal.

Aber ein Tool zu kaufen, das Funktionen a la QT hat, wäre ein Rückschritt in der langjährigen Nutzung.

Nichts dagegen, auszumisten und Neues zu probieren. Aber bewährtes muss nicht zwingend weg, um Neuem zu weichen.
+15
eastmac
eastmac02.05.19 09:36
fellpuschel
Es wäre tatsächlich schade, wenn QT wegfallen würde. Nutze ich es doch recht gerne, um z.B. Screencasts aufzunehmen.

Wenn u.a. solche Funktionen ins System übertragen werden und man von dort aus weiter ähnlich wie mit QT direkt arbeiten kann, dann wäre mir das egal.

Aber ein Tool zu kaufen, das Funktionen a la QT hat, wäre ein Rückschritt in der langjährigen Nutzung.

Nichts dagegen, auszumisten und Neues zu probieren. Aber bewährtes muss nicht zwingend weg, um Neuem zu weichen.


Sehe ich genauso.
-4
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex02.05.19 09:47
Nutzt nicht der iMac Pro ein Hardware Raid?
Oder hat das nichts miteinander zu tun?
0
sonorman
sonorman02.05.19 09:57
Schade ums Dashboard! Ich gehöre wohl zu den Wenigen, die das noch nutzen. Ist immer praktisch für eine schnelle Übersetzungssuche mit DictCC, Umrechner etc. Gibt es solche Widgets auch dürs Notification Center (welches ich bislang fast gar nicht nutze)?
+13
Phil Philipp
Phil Philipp02.05.19 10:00
Dashboard nutze ich auch immer noch sehr gerne.
Hab da ein paar Schnipsel von News-Seiten liegen, einen Radio-Stream, für ein paar Städte das Wetter und gaaaanz wichtig: das Sreenshot-plus-Widget (weil ich mir einfach die Short-Keys für Screenshots nie merken kann).
+2
ocrho02.05.19 10:20
Kennt sich Einer hier im Forum aus welche Komponenten vom "Framework QuickTime" im heutigen iTunes eingesetzt werden:
  • Was davon ist "nur zum abspielen von älteren Dateiformaten" (und könnte problemlos entfernt werden)?
  • Was davon ist Funktionalität (wie zum Beispiel CD-Konvertieren oder Metadaten bearbeiten)?
0
gfhfkgfhfk02.05.19 10:21
Gammarus_Pulex
Nutzt nicht der iMac Pro ein Hardware Raid?
Nein, Apple hat seit den cMP/Xserve keine Hardware-RAIDs mehr angeboten.
+3
rosss02.05.19 10:46
Warum muss ich sofort an Chaplin denken?
The Great Diktator

32Bit – Shtonk!
QuickTime – Shtonk!
Dashboard – Shtonk!
OpenGL …
-1
Marcel Bresink02.05.19 10:54
fellpuschel
Es wäre tatsächlich schade, wenn QT wegfallen würde. Nutze ich es doch recht gerne, um z.B. Screencasts aufzunehmen.

Verwechselst Du da nicht den "QuickTime Player" mit QuickTime? Vielleicht benennt Apple das Programm irgendwann einmal um, aber die Anwendung als solches bleibt natürlich auch in Zukunft erhalten. Das Programm basiert schon länger auf AVFoundation und benötigt QuickTime nicht wirklich.
ocrho
Kennt sich Einer hier im Forum aus welche Komponenten vom "Framework QuickTime" im heutigen iTunes eingesetzt werden:

Auch hier dasselbe. QuickTime wurde schon vor einigen Generationen durch AVFoundation ersetzt.

Vereinfacht gesagt wird QuickTime-Technik in aktuellen Versionen von macOS nur noch dann von Apples eigenen Programmen eingesetzt (über einen Plug-In-Mechanismus), wenn altes Medienmaterial, für das nur alte Codecs zur Verfügung stehen, abgespielt, bzw. konvertiert werden muss.
+11
subjore02.05.19 10:56
Ich habe einen Taschenrechner aufm Dashboard liegen, bei dem man die Formeln alle eintippen kann. Mal schauen was ich dann mache
0
mikeboss
mikeboss02.05.19 11:03
PPTP ist schon vor einer ganzen weile rausgeflogen. da ist dieser Steve Troughton-Smith etwas spaet dran, mit der news...
0
Sindbad02.05.19 11:08
Entfall von 32 Bit-Programmen hat zur Folge, dass ich vorerst nicht updaten werde:

- Ragtime
- alter Scannertreiber (CanoScan Toolbox)
- Citrix Viewer


Andere sind ersetzbar (Duden Bibliothek, MPEG Streamclip, Mindmanager)
+2
becreart
becreart02.05.19 11:13
sonorman
Schade ums Dashboard! Ich gehöre wohl zu den Wenigen, die das noch nutzen. Ist immer praktisch für eine schnelle Übersetzungssuche mit DictCC, Umrechner etc. Gibt es solche Widgets auch dürs Notification Center (welches ich bislang fast gar nicht nutze)?

Umrechnen mit Spotlight cmd+space
+3
becreart
becreart02.05.19 11:17
Sindbad

- Ragtime

Ragtime

cool, gabs/gibts das noch?

Habe ich zuletzt in Mac OS 9 verwendet! Dachte das hat den Sprung nicht auf OS X geschafft.
0
Eventus
Eventus02.05.19 11:20
Ich werde Dashboard sehr vermissen! Notification Center bietet einfach nicht genug Platz und Übersichtlichkeit für manche Widgets.
Live long and prosper! 🖖
+3
kailashamrit
kailashamrit02.05.19 11:37
Klingt mir nach macOS 11?
0
CJuser02.05.19 12:10
Ich finde es ebenfalls schade, wenn QuickTime zukünftig wegfällt. Ich habe größtenteils MPG-Dateien, da brauche ich alternative Player eher selten. Außerdem bietet QuickTime einige nette Funktionen. Hoffentlich arbeitet Apple an einem neuen MediaPlayer, schließlich unterstützt Apple auch den kommenden AV1 Codec und (es mag mir auch nur so vorkommen) ist das Dekoding mit dem VLC-Player qualitativ schlechter. Oder kann mir hier jemand einen deutlich bessere Alternative zu VLC nennen?
-1
AidanTale02.05.19 12:12
Ja die Namensgebung finde ich auch eher suboptimal. Da sie eh jedes Jahr eine neue Version rausbringen, warum dann nicht MacOS/WatchOS/iOS 19? Bei der aktuellen Versionierung bin ich mir immer nicht sicher wo sie denn nun eigentlich sind und muss nachschauen.
Schlimmer sind da aber die iPhones 8, 8 Plus, X, XS, XR, XS max ... wer denkt sich solche Namen aus? iPhone und iPhone Pro wären doch vollkommen ausreichend. Wenn man verschiedene Größen braucht dann halt wie beim iPad, iPhone Pro 5" oder 6". Aber gut spätestens beim iPhone XVII S Max kommen die auch drauf glaub ich.
+1
Sindbad02.05.19 12:17
becreart

Ragtime gibt es nach wie vor:

Ist unter MacOS X sogar noch besser geworden.
Allerdings sind mir deren Preisvorstellungen für privat zu teuer (867,- € ).

Ist ein tolles Programm, das die IT-Welt hätte weiterbringen können... :'(

Innovativer & besser als MS-Office, aber kommerziell ohne den verdienten Erfolg :'(
+2
sierkb02.05.19 12:52
macOS 10.15:

Was wird mit AppleEvents, AppleScript, and Automator geschehen? Wird's weitergeführt, wird's ersatzlos gestrichen oder durch Shortcuts ersetzt?

Six Colors (01.05.2019): Are we headed for a Mac automation schism?
0
reissermichael02.05.19 13:08
@Sindbad: Ich hab eben nachgesehen, weil ich Citrix auch benötige - das ist bereits 64bit!
0
Cupertimo02.05.19 13:21
Dashboard war/ist super, nutze ich täglich mit allerlei nützlichen Tools. Wurde von Apple mal wieder komplett vernachlässigt und mich wundert es, dass sie es erst jetzt einstellen. Habe schon vor vielen Jahren hier mal geschrieben "das Dashboard wird es nicht mehr lange geben".
0
bitstorm
bitstorm02.05.19 13:29
Da kann ich dann meine Hoffnungen auf ein MacPad endgültig begraben, da Ink wegfällt. Was wollen die an der WWDC noch tolles zeigen? Bin vorsichtig optimistisch. Windows 10 wird langsam leider doch zu einer Alternative.
-3
thomas b.
thomas b.02.05.19 13:38
Cupertimo
Dashboard war/ist super, nutze ich täglich mit allerlei nützlichen Tools. Wurde von Apple mal wieder komplett vernachlässigt und mich wundert es, dass sie es erst jetzt einstellen. ...

Ich nutze Dashboard ständig; mit der Mitteilungszentrale konnte ich mich auf dem Mac nie anfreunden, da einfach zu unübersichtlich. Schade drum. Wenn es für meinen Brother DCP-1610 nicht bald mal 64-Bit Treibersoftware gibt, muss ich mit dem Update auf 10.15 eh noch warten.
+3
uuhh02.05.19 13:50
sonorman
Schade ums Dashboard! Ich gehöre wohl zu den Wenigen, die das noch nutzen. Ist immer praktisch für eine schnelle Übersetzungssuche mit DictCC, Umrechner etc. Gibt es solche Widgets auch dürs Notification Center (welches ich bislang fast gar nicht nutze)?
Ich mache das alles über Alfred - keine Ahnung, ob das eine Alternative sein könnte?
0
Sindbad02.05.19 13:52
reissermichael

Danke.
Habe wohl noch eine 32bit Variante auf meinem Rechner.
0
Retrax02.05.19 14:05
Es wird immer deutlicher, dass das iTunes-Monster erlegt und dann zerlegt wird.

Name: macOS 10.15 Slaughterhouse (iTunes WasteWater)
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.