Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iOS 15.3, watchOS 8.4 und tvOS 15.3 erschienen (Aktualisierung: macOS 12.2 ebenfalls)

Vor einer Woche hatte Apple den Release Candidate von iOS 15.3 sowie macOS 12.2, watchOS 8.4 und tvOS 15.3 veröffentlicht. Damit dokumentierte das Unternehmen, dass es diesmal nur eine recht kurze Betaphase gibt. Der erste Vorabbuild war in der Woche vor der Weihnachtspause erschienen, anschließend gab es lediglich eine weitere Beta sowie die erwähnte RC.

Ab sofort steht nun die finale Version von iOS 15 zur Verfügung und kann von allen Nutzern über die Software-Aktualisierung geladen werden. Die Buildnummer ist 19D50, ein Zähler höher als der Release Candidate. Auf eine allzu lange Liste an Verbesserungen sollte man sich indes nicht einstellen, denn der kurze Testzeitraum deutet bereits an, wie übersichtlich es diesmal zugeht. Ebenfalls zu laden sind ab sofort macOS 12.2, watchOS8.4 und tvOS 15.3.


Verbesserungen in iOS und iPadOS 15.3
Die Aufzählung sichtbarer Neuerungen gestaltet sich außerordentlich kurz: Es gibt keine. Wer auf die Einführung von Universal Control hoffte, muss sich ein weiteres Mal vertrösten lassen. Die Device-übergreifende Nutzung von iPad und Mac kommt frühestens mit iPadOS 15.4 und macOS 12.3. Klarheit dürfte es recht bald geben, üblicherweise beginnt Apple nur kurze Zeit nach dem finalen Release mit der nächsten Beta. Ein Bugfix aus iOS 15.3 ist allerdings bekannt, denn Apple schloss eine Lücke, welche die Browseraktivität von Safari trotz Trackingschutz enthüllen konnte. In den kargen Release Notes heißt es hierzu:
OS 15.3 enthält Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates für Ihr iPhone und wird allen Benutzern empfohlen.

macOS 12.2: Renovierte Musik-App
Zwar spendiert Apple dem System keine weitreichenden Anpassungen, zumindest eine mitgelieferte App erhält aber eine technische Generalüberholung. Handelte es sich zuvor um eine WebKit-basierte Lösung, so stellte Cupertino auf AppKit und somit auf ein natives Framework für die Benutzeroberfläche um. Bei der Verwendung spürt man dies deutlich, denn die Darstellung ist wesentlich flüssiger und fühlt sich mehr nach Mac anstatt nach Web an. Genauere Details hierzu finden Sie in folgender Meldung: . Ebenfalls erschienen: macOS Big Sur 11.6.3 und macOS Catalina Security Update 2022-001 – mit den Sicherheitsverbesserungen, die auch macOS 12.2 erhielt.

watchOS 8.4, tvOS 15.3, HomePod Software
Ohnehin gibt es für die Betriebssysteme der Apple Watch sowie des Apple TV nur selten umfangreiche Updates abseits der jährlichen Releases. Bei einer so unscheinbaren Aktualisierung wie diesmal trifft dies umso mehr zu – während der beiden Betas fielen keine funktionellen Anpassungen auf. Allerdings beseitigte Apple einen Bug, der das Aufladen der Uhr mit Drittanbieter-Zubehör verhindern konnte. Wie immer verteilt Apple auch eine neue Version des HomePod-Systems, wenn ein iOS-Update erscheint. "HomePod Software 15.3" steht ab sofort zur Verfügung.

Für ältere Systeme: Update für Big Sur und Catalina erschienen
Wer aktuell noch macOS 11 Big Sur oder macOS 10.15 Catalina einsetzt, findet in der Software-Aktualisierung Sicherheitsupdates vor: Für Big Sur gibt Apple nun 11.6.3 heraus – und auf Catalina lässt sich ab sofort das Security Update 2022-001 herunterladen.

Kommentare

seber291126.01.22 19:09
Gerade geprüft bekomme kein Update fürs iPhone 11 angezeigt.
0
Stefanie Ramroth26.01.22 19:11
seber2911
Gerade geprüft bekomme kein Update fürs iPhone 11 angezeigt.
Da Apple die Last auf die Update-Server verteilt, kann es manchmal vorkommen, dass die Updates erst verzögert angeboten werden.
Einfach im Laufe des Abends noch mal aufrufen.
+5
MLOS26.01.22 19:31
Bei mir ist seit dem RC die Musik-App wieder die alte und lahme WebKit-Version.
0
McErik26.01.22 19:43
Das Install-Paket für den Full Installer von macOS 12.2 wieder über die Seite von Mr.Macintosh:
https://mrmacintosh.com/macos-12-monterey-full-installer-database-download-directly-from-apple/
+5
McErik26.01.22 20:11
-2
McErik26.01.22 20:48
Und vor der Installation noch schnell den bootfähigen Install-Stick mittels Terminal erzeugen!
-3
Andy85
Andy8526.01.22 21:19
.. und wofür ? ....
+5
matt.ludwig26.01.22 21:31
Ich trinke gerade Bier. Ah, und das Update wird mir angeboten. Ich verzichte für euch
+6
marcel15126.01.22 22:11
Andy85
.. und wofür ? ....
Für die Installation auf nicht unterstützten Macs. Bin ich seit meinem 14“ Pro von befreit. War aber eine spannende Zeit.
+1
seahood
seahood26.01.22 22:24
Ich habe kein Bock mehr auf die ganzen updates, alle 1..2 Monate alle Geräte updaten für 2 Stunden. Apfelmist. Aussdem ist das macOS voller Bugs.
Think different! 
-36
Andy85
Andy8526.01.22 22:29
marcel151
Andy85
.. und wofür ? ....
Für die Installation auf nicht unterstützten Macs. Bin ich seit meinem 14“ Pro von befreit. War aber eine spannende Zeit.
auf den Zug bin ich auch mal gefahren
aber am ende gar kein bock mehr drauf gehabt
für normal office und den kram drumherum reicht jede Version die ein 2013/14 MB noch von haus aus unterstützt

und ein Focus Modus brauch ich da auch nicht Geräteübergreifend

bei mir muss das system stressfrei laufen; ansonsten wird's irgendwann nach support ende ersetzt ; wie ebene jetzt mein iMac late 2014 5k gegen ein Macbook
+4
nasenvogel
nasenvogel26.01.22 22:31
’n Abend an die Crew,

seahood für seine Meinung zwei Minuspunkte zu geben, ist natürlich absolut gerechtfertigt. Seltsame Reaktion, wie ich finde.

So long
Dude
-11
nasenvogel
nasenvogel26.01.22 22:34
Dass Updates, die Sicherheitsprobleme fixen, sinnvoll sind, wird er sicher nicht ignorieren.
+6
seahood
seahood26.01.22 22:37
nasenvogel
Dass Updates, die Sicherheitsprobleme fixen, sinnvoll sind, wird er sicher nicht ignorieren.
20 Jahre lang erzählen mir Admins sowas. Das ist kompletter mist. Ich habe keine Lust meine Zeit mit sowas zu verplempern. Ausserdem ist das macOS total Buggy.
Think different! 
-40
Andy85
Andy8526.01.22 22:38
seahood
nasenvogel
Dass Updates, die Sicherheitsprobleme fixen, sinnvoll sind, wird er sicher nicht ignorieren.
20 Jahre lang erzählen mir Admins sowas. Das ist kompletter mist. Ich habe keine Lust meine Zeit mit sowas zu verplempern. Ausserdem ist das macOS total Buggy.
das steht dir ja zum glück alles frei
keiner zwingt dich
keiner muss
du kannst 20 jahre alles belassen wie du es möchtest

also wo war das Problem ?
+12
seahood
seahood26.01.22 22:42
Ich sag ja nur das mich die updates nerven. Und das das macOS diesmal voller Fehler ist, das liegt wohl daran das alles vom Homeoffice programmiert wurde.
Andy85
seahood
nasenvogel
Dass Updates, die Sicherheitsprobleme fixen, sinnvoll sind, wird er sicher nicht ignorieren.
20 Jahre lang erzählen mir Admins sowas. Das ist kompletter mist. Ich habe keine Lust meine Zeit mit sowas zu verplempern. Ausserdem ist das macOS total Buggy.
das steht dir ja zum glück alles frei
keiner zwingt dich
keiner muss
du kannst 20 jahre alles belassen wie du es möchtest

also wo war das Problem ?
Think different! 
-26
marm
marm26.01.22 23:03
Zu den Problemen mit Outlook hatten wir hier kürzlich eine Diskussion. Dafür gibt es einen Bug Fix.
EclecticLight
Apple doesn’t appear to have provided any details for users of issues addressed or improvements in 12.2. Its list of fixes for enterprise users includes:
- fixed a bug preventing searching mail in Microsoft Outlook;


Ich habe Monterey vor allem als Qualitätsfix zu Big Sur wahrgenommen - auch wenn es immer zwei Schritte vor und einen zurück gehen mag.
+3
marcel15126.01.22 23:23
Andy85
marcel151
Andy85
.. und wofür ? ....
Für die Installation auf nicht unterstützten Macs. Bin ich seit meinem 14“ Pro von befreit. War aber eine spannende Zeit.
auf den Zug bin ich auch mal gefahren
aber am ende gar kein bock mehr drauf gehabt
für normal office und den kram drumherum reicht jede Version die ein 2013/14 MB noch von haus aus unterstützt
Bei mir gings eher darum, dass ich keine Lust auf ein neues MacBook hatte mit reinen USB-C Anschlüssen, und die Gerüchte um ein MacBook Pro mit mehr Anschlüssen gingen ja schon länger um, letztendlich haben die sich ja auch bewahrheitet. Deshalb hatte ich mein 2012er länger als ich dachte. Grundsätzlich hätte Catalina auch noch gereicht, wird ja auch noch bis Herbst mit Updates versorgt. Aber der Spieltrieb und Plattenplatz war da, daher auf einer zweiten Partition Big Sur installiert und bis zum Neukauf benutzt weil es tatsächlich super lief. Natürlich bin ich aber trotzdem froh etwas neues zu haben, konnte ja jetzt lang genug sparen.
+2
Wauzeschnuff27.01.22 05:41
nasenvogel
seahood für seine Meinung zwei Minuspunkte zu geben, ist natürlich absolut gerechtfertigt. Seltsame Reaktion, wie ich finde.

Weniger für seine Meinung als seine Form und den Ort der Meinungsäußerung. Einerseits generalisierend („MacOS ist voller Bugs!“), andererseits widersprüchlich (MacOS ist zwar voller Bugs, aber Updates sind doof.), zum Dritten unangebracht (in einem Mac-Forum unter einem Artikel zu aktuellen Updates).

Ungefähr so, als würde man zu einer Party gehen, „Hier ist alles Scheiße!“ in den Raum brüllen, und sich dann wundern wenn einen keiner mag. Man hat doch nur seine Meinung gesagt! Nun, das „nicht toll finden“ ist eben auch nur eine Meinungsäußerung und wer sich sozial inadäquat verhält muss dann halt mit den Reaktionen klar kommen (aber das verstehen unsere Querdenker und AfD-Faschos ja auch nicht).

Es zwingt ihn ja (hoffentlich) niemand, hierher zu kommen, zu posten oder auch nur Apple Produkte zu nutzen.
+21
Gerhard100
Gerhard10027.01.22 07:05
kurz zurück zum Thema:
kann schon jemand über Erfahrungen nach dem Update auf 12.3 berichten?
+6
lillylissy
lillylissy27.01.22 07:05
marcel151
Andy85
.. und wofür ? ....
Für die Installation auf nicht unterstützten Macs. Bin ich seit meinem 14“ Pro von befreit. War aber eine spannende Zeit.
Das ist zumindest bei bereits gepatchten Systemen gar nicht notwendig. Die Softwareaktualisierung funktioniert so, wie üblicherweise auch.
0
McErik27.01.22 07:06
Andy85
.. und wofür ? ....

Bei jeder neuen, finalen Version von macOS kopiere ich die Install-App auf eine externe Festplatte und erstelle einen Install-Stick - schon seit ganz vielen Jahren.
Zugegeben ich nutze den Install-Stick nur selten, die App schon öfter.

Einen Install-Stick kann man gut gebrauchen:
Wenn das Recovery-System beschädigt oder gelöscht ist.
Wenn man nach dem Löschen der Festplatte eine ganz bestimmte, auch frühere Version installieren will.
Wenn man aus einem Beta-Programm kommt und sicher sein will, dass auch die richtige Version installiert wird. (Da hatte ich aus der Recovery schon Überraschungen erlebt.)
Wenn man jemand anderem behilflich ist und dort nach dem Löschen der Festplatte das System neu installiert.

Ich kann mich erinnern, dass ich vor nicht allzu langer Zeit dachte: Doch gut, dass Du jetzt einen Install-Stick hast! Leider fallen mir im Augenblick die Umstände dazu nicht ein. Eventuell später mehr.
+1
athlonet27.01.22 08:13
Gerhard100
kann schon jemand über Erfahrungen nach dem Update auf 12.3 berichten?
Da wirst Du in ca. 2 Monaten nochmal fragen müssen
+3
Califa27.01.22 08:32
Andy85
.. und wofür ? ....
Safari ist wieder etwas schneller geworden! /s
0
Kolobok
Kolobok27.01.22 08:35
Wacht Euer iPhone noch aus dem Standby auf bei Fingertip auf´s Display?
Ich muß nun eine Taste betätigen.....das war vorher nicht so.
Ansonsten verlief die Installation problemlos und alle Dienste und Apps funktionieren wie gewohnt.

iPhone 12
iOS 15.3
Mac User / Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt. (Albert Einstein)
0
McTom127.01.22 08:48
Kolobok
Wacht Euer iPhone noch aus dem Standby auf bei Fingertip auf´s Display?
Ich muß nun eine Taste betätigen.....das war vorher nicht so.

iPhone 12
iOS 15.3

Ist bei mir alles normal wie mit iOS 15.2.1. Bisher habe ich bezüglich 15.3 nichts Negatives zu berichten.

Gruß, McTom
+2
seahood
seahood27.01.22 09:12
Wieder einmal so ein 20-Jähriger der denkt das Ihn der geistige Sodermüll interessiert.
Wauzeschnuff
nasenvogel
seahood für seine Meinung zwei Minuspunkte zu geben, ist natürlich absolut gerechtfertigt. Seltsame Reaktion, wie ich finde.

Weniger für seine Meinung als seine Form und den Ort der Meinungsäußerung. Einerseits generalisierend („MacOS ist voller Bugs!“), andererseits widersprüchlich (MacOS ist zwar voller Bugs, aber Updates sind doof.), zum Dritten unangebracht (in einem Mac-Forum unter einem Artikel zu aktuellen Updates).

Ungefähr so, als würde man zu einer Party gehen, „Hier ist alles Scheiße!“ in den Raum brüllen, und sich dann wundern wenn einen keiner mag. Man hat doch nur seine Meinung gesagt! Nun, das „nicht toll finden“ ist eben auch nur eine Meinungsäußerung und wer sich sozial inadäquat verhält muss dann halt mit den Reaktionen klar kommen (aber das verstehen unsere Querdenker und AfD-Faschos ja auch nicht).

Es zwingt ihn ja (hoffentlich) niemand, hierher zu kommen, zu posten oder auch nur Apple Produkte zu nutzen.
Think different! 
-18
McTom127.01.22 09:13
seahood
Ich habe kein Bock mehr auf die ganzen updates, alle 1..2 Monate alle Geräte updaten für 2 Stunden.....

Ich finde es dagegen sehr gut, dass ich regelmäßig Sicherheitsupdates bekomme und manchmal sogar neue Funktionen.

Ich nutzte bis vor einem Jahr ausschließlich Android. Und seit 11 Jahren bekomme ich meine Smartphones über die Firma gestellt, dass bedeutet in meinem Fall, dass es Handys des Provider Telekom sind.
Ganz ehrlich: wenn da eine neue Android-Version fertig war, hat das sehr viele Monate gedauert, bis ich es auf meinem Gerät installieren konnte. Denn erst nimmt der Smartphone-Hersteller das neue Android und passt es an sein Phone an. Danach nimmt die Telekom es in die Hand und geht da auch noch mal drüber. Kannst ja aus Interesse im Telekom-Forum nachlesen, wie die Leute zufrieden sind, wenn sie nach einem halben Jahr noch kein großes Update bekommen können.
Versionsupdates kommen schneller und Sicherheitspatches waren eigentlich okay. Bei meinem Premium Android Phone wurde dann aber nach 3 Jahren gesagt, dass da keine großen Updates mehr kommen, Sicherheitspatche gab es glaube ich noch alle 3 Monate. Das Smartphone war eigentlich fit wie am ersten Tag....

Da fühle ich mich bei Apple deutlich wohler. Auch das ist über die Telekom bezogen, doch wenn es hier ein Update von Apple gibt, dann gibt es das aber auch für alle und dass für Telefone, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben.
Da fühle ich mich jetzt irgendwie besser aufgehoben. Aber schönes Beispiel : was der Eine als besonders guten Service empfindet, regt den Anderen scheinbar nur auf.

Gruß, McTom
+9
seahood
seahood27.01.22 09:18
Wenn Du Zeit hast nix anderes zu machen als Apple Computer zu aktualisieren schon...
McTom1
seahood
Ich habe kein Bock mehr auf die ganzen updates, alle 1..2 Monate alle Geräte updaten für 2 Stunden.....

Ich finde es dagegen sehr gut, dass ich regelmäßig Sicherheitsupdates bekomme und manchmal sogar neue Funktionen.

Ich nutzte bis vor einem Jahr ausschließlich Android. Und seit 11 Jahren bekomme ich meine Smartphones über die Firma gestellt, dass bedeutet in meinem Fall, dass es Handys des Provider Telekom sind.
Ganz ehrlich: wenn da eine neue Android-Version fertig war, hat das sehr viele Monate gedauert, bis ich es auf meinem Gerät installieren konnte. Denn erst nimmt der Smartphone-Hersteller das neue Android und passt es an sein Phone an. Danach nimmt die Telekom es in die Hand und geht da auch noch mal drüber. Kannst ja aus Interesse im Telekom-Forum nachlesen, wie die Leute zufrieden sind, wenn sie nach einem halben Jahr noch kein großes Update bekommen können.
Versionsupdates kommen schneller und Sicherheitspatches waren eigentlich okay. Bei meinem Premium Android Phone wurde dann aber nach 3 Jahren gesagt, dass da keine großen Updates mehr kommen, Sicherheitspatche gab es glaube ich noch alle 3 Monate. Das Smartphone war eigentlich fit wie am ersten Tag....

Da fühle ich mich bei Apple deutlich wohler. Auch das ist über die Telekom bezogen, doch wenn es hier ein Update von Apple gibt, dann gibt es das aber auch für alle und dass für Telefone, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben.
Da fühle ich mich jetzt irgendwie besser aufgehoben. Aber schönes Beispiel : was der Eine als besonders guten Service empfindet, regt den Anderen scheinbar nur auf.

Gruß, McTom
Think different! 
-17
Remigius27.01.22 09:24
Hallo zusammen!

Auch wenn die Liste der gefixten Sicherheitslöcher für iOS und iPadOS in diesem Release, im Vergleich zu den vorherigen, kürzer ist (insgesamt nennt Apple 10 gstopfte Löcher), ist wohl eines dabei, welches in der freien Wildbahn bereits genutzt wurde/wird:

IOMobileFrameBuffer
Available for: iPhone 6s and later, iPad Pro (all models), iPad Air 2 and later, iPad 5th generation and later, iPad mini 4 and later, and iPod touch (7th generation)
Impact: A malicious application may be able to execute arbitrary code with kernel privileges. Apple is aware of a report that this issue may have been actively exploited.
Description: A memory corruption issue was addressed with improved input validation.
CVE-2022-22587: an anonymous researcher, Meysam Firouzi (@R00tkitSMM) of MBition - Mercedes-Benz Innovation Lab, Siddharth Aeri (@b1n4r1b01)

Die gleiche o.a. Lücke existiert(e) übrigens auch in Monterey und Big Sur.


Wobei ich diese hier auch nicht ohne finde:

Crash Reporter
Available for: iPhone 6s and later, iPad Pro (all models), iPad Air 2 and later, iPad 5th generation and later, iPad mini 4 and later, and iPod touch (7th generation)
Impact: A malicious application may be able to gain root privileges
Description: A logic issue was addressed with improved validation.
CVE-2022-22578: an anonymous researcher
+4
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.