iOS 14.3: Apple gibt jetzt schon neue Beta frei – für iPadOS, watchOS und tvOS ebenfalls

Üblicherweise vergehen nach der ersten Betaversion eines bevorstehenden Systemupdates zwei Wochen, bis Apple mit einem neuen Build aufwartet. Erst wenn der Takt beschleunigt wird und Apple alle sieben Tage weitere Betaversionen freigibt, deutet sich die Veröffentlichung für alle Nutzer an. Bei der jüngst ins Leben gerufenen Testphase sieht es hingegen ziemlich anders aus. Ende letzter Woche hatte Apple iOS 14.3 in der ersten Beta veröffentlicht – und am heutigen Abend lässt sich bereits der zweite Build laden. Dies könnte ein deutlicher Hinweis darauf sein, dass Apple bis Jahresende noch ein weiteres großes iOS- und iPadOS-Update an die Nutzer bringen will. Dieses hat vor allem für Besitzer des iPhone 12 Pro große Bedeutung, beinhaltet es doch Unterstützung des neuen ProRAW-Formats.


Einige Verbesserungen voraus
Allerdings hebt iOS 14.3 nicht nur die iPhone-Fotografie auf ein noch höheres Level, es gibt auch andere funktionelle Neuerungen. Beispielsweise lassen sich Shortcuts dann auch direkt vom Homescreen aus aufrufen, ohne dafür die Shortcuts-App öffnen zu müssen. Apple gab gleichzeitig auch neue Betaversionen von iPadOS 14.3, tvOS 14.3 sowie watchOS 7.2 frei. Letzteres beinhaltet Hinweise darauf, dass Apple neue Cardio-Trainings anbieten wird. Schon in der ersten Beta waren zudem Hinweise auf zwei noch nicht offiziell vorgestellte Produkte aufgetaucht: Einerseits ist es nun noch eindeutiger, dass Apple die Such-Etiketten "AirTags" vorbereitet, andererseits scheint auch die Ankündigung der AirPods Studio nicht mehr in allzu weiter Ferne zu sein.

Aktuelle Betaversionen
Zuletzt noch die übliche Aufstellung, welche Testversionen Apples Entwicklerbereich momentan bereithält. Anders als sonst hatte Apple zeitgleich auch neue Builds für Teilnehmer des öffentlichen Testprogramms verteilt – in der Vergangenheit stand Beta 1 oft nur für Entwickler bereit.

  • macOS Big Sur 11.1 Beta 1: Build 20C5048k (17. November 2020)
  • iOS 14.3 Beta 2: Build 18C5054c (18. November 2020)
  • iPadOS 14.3 Beta 2: Build 18C5054c (18. November 2020)
  • watchOS 7.3 Beta 2: Build 18S5555c (18. November 2020)
  • tvOS 14.3 Beta 2: Build 18K5556a (18. November 2020)

Kommentare

Windwusel
Windwusel18.11.20 21:32
Apple gab gleichzeitig auch neue Betaversionen von iPadOS 14.3, tvOS 14.3 sowie watchOS 7.2 frei.

macOS Big Sur 11.1 Beta 1: Build 20C5048k (17. November 2020)
iOS 14.3 Beta 2: Build 18C5054c (18. November 2020)
iPadOS 14.3 Beta 2: Build 18C5054c (18. November 2020)
watchOS 7.3 Beta 2: Build 18S5555c (18. November 2020)
tvOS 14.3 Beta 2: Build 18K5556a (18. November 2020)
Immer wird der HomePod unterschlagen
Auch dieser hat eine neue Beta erhalten.
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods, Apple TV 4K und HomePod
0
blackxs
blackxs19.11.20 01:16
Frage wie bekommt Mann die Beta auf den HomePod?

Danke
Windwusel
Apple gab gleichzeitig auch neue Betaversionen von iPadOS 14.3, tvOS 14.3 sowie watchOS 7.2 frei.

macOS Big Sur 11.1 Beta 1: Build 20C5048k (17. November 2020)
iOS 14.3 Beta 2: Build 18C5054c (18. November 2020)
iPadOS 14.3 Beta 2: Build 18C5054c (18. November 2020)
watchOS 7.3 Beta 2: Build 18S5555c (18. November 2020)
tvOS 14.3 Beta 2: Build 18K5556a (18. November 2020)
Immer wird der HomePod unterschlagen
Auch dieser hat eine neue Beta erhalten.
0
Raziel119.11.20 06:30
Ich hoffe doch inständig Apple hat nun endlich den kritischen Bug behoben durch den ein einfaches Textfeld die CPU dauerhaft auf 100% fahren lässt.

Das sowas seit iOS 14.0 vorhanden und nicht gefixt wurde ist mir ein Rätsel.
0
Nightraider19.11.20 08:39
blackxs

Abgesehen davon, dass die neue Beta Version für den HomePod zu mindestens bei mir immer Probleme mit Siri in der deutschen Sprache hat (Befehle werden nicht verstanden), kann man das Betaprofil für den HomePod nur über das Apple Seed– Entwickler Programm und nicht als Public Beta aktivieren. Zumindest, soweit ich weiß.
0
Windwusel
Windwusel19.11.20 10:09
blackxs
Frage wie bekommt Mann die Beta auf den HomePod?

Danke
Siehe die Aussage von Nightraider.
Nightraider
blackxsAbgesehen davon, dass die neue Beta Version für den HomePod zu mindestens bei mir immer Probleme mit Siri in der deutschen Sprache hat (Befehle werden nicht verstanden), kann man das Betaprofil für den HomePod nur über das Apple Seed– Entwickler Programm und nicht als Public Beta aktivieren. Zumindest, soweit ich weiß.
Die Probleme kann ich bestätigen. Allerdings ging es manchmal auch plötzlich wieder. Betroffen waren bei mir aber nur Lampen. Andere HomeKit Geräte und Sachen wie Timer oder Wetter gingen immer. Alles in allem kann ich von der Nutzung der HomePod Betas aber abraten, weil diese mehr Probleme als Nutzen bringen. Wenn man aber ein HomePod im Gästeklo hat, warum nicht
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone X, AirPods, Apple TV 4K und HomePod
0
blackxs
blackxs20.11.20 00:14
Nightraider
blackxsAbgesehen davon, dass die neue Beta Version für den HomePod zu mindestens bei mir immer Probleme mit Siri in der deutschen Sprache hat (Befehle werden nicht verstanden), kann man das Betaprofil für den HomePod nur über das Apple Seed– Entwickler Programm und nicht als Public Beta aktivieren. Zumindest, soweit ich weiß.

ja und wo da habe nichts gefunden im Seed– Entwickler Programm ?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.