iOS 12 Beta 2: Die Neuerungen im Detail

In der frühen Betaphase weisen neue Entwicklerversionen oft noch größere und deutlich sichtbare Änderungen auf, wohingegen sich Apple kurz vor Veröffentlichung der finalen Version nur noch auf Fehlerbehebungen konzentriert. Die gestern erschienene zweite Beta von macOS 10.14 Mojave brachte zwar nur kleinere Anpassungen mit, in iOS 12 lassen sich aber einige Dinge finden. Wir fassen zusammen, was sich seit der ersten Entwicklerversion im System getan hat. Eine Public Beta gibt es übrigens zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht, diese folgt vermutlich in zwei oder in spätestens vier Wochen.

Wie gestern bereits erwähnt () aktualisierte Apple jene Startansichten, die beim ersten Aufruf einer App erscheinen. Seit einiger Zeit nutzt Apple diese Einblendungen, um Nutzer auf neue Funktionen hinzuweisen. iOS 12 Beta 2 weist die Beschreibungen bereits für die meisten aktualisierten Apps auf.

Akku-Analyse
Apple überarbeitete zudem die Darstellungen der neuen Akku-Analyse. Diese gibt dem Nutzer weitreichende Einblicke darüber, welche Apps Energie verbrauchen und wie sich der Ladestand des Akkus im Laufe der Zeit veränderte. Bis zu zehn Tage reicht die Verlaufsansicht des Nutzungsverhaltens zurück.


Screen Time
Außerdem erhielt das Zeitanalyse-Tool namens "Screen Time" neue Optionen. Wer auf eine dort aufgeführte App tippt, sieht nun genauere Informationen zur App samt Nutzungszeiten. In Beta 1 konnte man auf diesem Wege nur ein Zeit-Limit anlegen. Da Screen Time geräteübergreifend funktioniert, kann der Anwender seit Beta 2 von "Ein Gerät" auf "Alle Geräte" umschalten, sodass die Anzeige auch Daten der via iCloud angebundenen Macs, iPhones und iPads enthält.

Weitere Änderungen
Wenn Face ID in einer App als zusätzliche Sicherheitsabfrage aktiv ist, sieht der Nutzer während des Scans nun eine Nachricht. Damit erkennt der Anwender direkt, dass soeben Gesichtserfassung erfolgt. In der Fotos-App erhöhte Apple an einigen Stellen die Schriftgröße, weswegen sich die Namen von Alben in der Übersicht schneller erfassen lassen. iPhone-Apps ohne iPad-Variante starten auf dem iPad nun wie auf einem iPhone mit 4,7"-Display und nicht mehr wie auf einem 4"-Modell. Apple beschleunigte außerdem an zahlreichen Stellen die Geschwindigkeit von Animationen, weswegen Beta 2 noch einmal flüssiger als Beta 1 wirkt. Natürlich gibt es auch eine Vielzahl kleinerer Fehlerbehebungen – sowie eine ebenso lange Liste jener Bugs, die Apple noch angehen muss.

Kommentare

LoCal
LoCal20.06.18 11:14
Solltet Ihr nicht wenigstens erwähnen, dass ihr die Bilder von macrumors habt?

+8
Dom Juan
Dom Juan20.06.18 11:16
Public Beta Mojave verfügbar. Die Seite spricht noch von HS, aber der Installer führt einen direkt zu 10.14 im Store 😉 Viel Spaß!
Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.
+2
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg20.06.18 12:22
Dom Juan

Danke, wird grad geladen 😉
+1
Mecki
Mecki20.06.18 12:24
Hat Siri in iOS 12 bei euch auch manchmal so komische Hänger in der Aussprache? War schon in Beta 1 und hat auch Beta 2 nicht verbessert. Manchmal verschluckt er ganzes Silben bei mir und andere zieht er ganz seltsam in die Länge. Hatte ich mit iOS 11 definitiv noch nie.
0
Puschel20.06.18 12:34
Mecki
Hat Siri in iOS 12 bei euch auch manchmal so komische Hänger in der Aussprache? War schon in Beta 1 und hat auch Beta 2 nicht verbessert. Manchmal verschluckt er ganzes Silben bei mir und andere zieht er ganz seltsam in die Länge. Hatte ich mit iOS 11 definitiv noch nie.

Ja, hat Siri bei mir ebenfalls. Teils echt grausam sowohl die männliche als auch weibliche Stimme.
0
Oligabler
Oligabler20.06.18 13:06
Puschel

Habt ihr beide die erweiterte Version von Siri?
Bei mir ist alles gut.

0
Grummel200720.06.18 16:08
Hallo,

aktuell werden 1 Tag nach der Veröffentlichung der 2. Beta diese den Public-Testern zugänglich gemacht. War das bei den .0-Versionen auch so?

Gruß
0
Mecki
Mecki20.06.18 17:01
Oligabler
PuschelHabt ihr beide die erweiterte Version von Siri?
Also ich schon. Allerdings schon mit iOS 11 installiert (seit dem Update auf 12 war ich noch gar nicht in dem Bildschirm). Hab jetzt die Erweiterte Version mal gelöscht und neu installiert, kann ja sein das die alte zu iOS 12 nicht mehr kompatibel ist und 12 einfach eine neue braucht, klingt danach aber genauso. Normalerweise klingt die erweiterte Version deutlich besser als die normale (vor allem deutlich natürlicher).
+1
hakken
hakken20.06.18 19:58
Splitscreen gibt und den Weg dahin via AppSwitcher gibt es erstmal nicht?
0
TFMail1000
TFMail100020.06.18 22:01
Dom Juan
Public Beta Mojave verfügbar. Die Seite spricht noch von HS, aber der Installer führt einen direkt zu 10.14 im Store 😉 Viel Spaß!
Bei mir wird nach wie vor noch die HighSierra PublicBeta angeboten, bis zum Warnhinweis, das ich bereits eine neuere Version installiert habe...
May the force be with you
0
Dom Juan
Dom Juan21.06.18 06:26
Ah. Gehe ich auf die Public Beta Seite Preisen sie noch HS an. Lade ich den installer mit dem Beta Profil lande ich wie gesagt auf der Seite von Mojave - und dann kommt die Fehlermeldung, mein 2011 MBP ist etwas zu Greis für die Software. Dass der Store das aber auch immer wissen muss... 😕
Kann unser Freiburger weiter oben vielleicht bestätigen ob's bei ihm geklappt hat?
Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.
0
Flogo
Flogo21.06.18 07:52
Oligabler
Puschel

Habt ihr beide die erweiterte Version von Siri?
Bei mir ist alles gut.


Wird das Sprachpaket dann auch auf der AppleWatch benutzt?
+1
Oligabler
Oligabler21.06.18 08:21
Flogo

Gute fragt. Siri nutzte ich an der Watch nicht
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg22.06.18 13:23
Dom Juan

Hat geklappt Mojave läuft erstaunlich rund, bei unseren alltäglichen Aufgaben konnte ich keine Probleme feststellen.

Beim Update auf Garageband 10.3 musst ich 10.2 entfernen und 10.3 neu laden, da er es als Update nicht erkannt hat. Das war bis jetzt alles.

Hardware:

iMac 5k 2017
2 TB
64 GB RAM
8 GB Radeon
+1
Puschel25.07.18 14:05
Oligabler
PuschelHabt ihr beide die erweiterte Version von Siri?
Bei mir ist alles gut.


Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich da überhaupt nicht dran gedacht habe. Aber seit der letzten DEV hört sie sich wieder gut an. Einzig bei der Navigation dreh ich durch da sie mir an jeder Autobahnausfahrt sagt, dass ich weiter auf der linken Spur bleiben soll damit ich die Autobahn nicht verlasse. Hoffe das ändert sich mit dem nächsten Update kommende Woche.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen