iCloud-Probleme mit Kurzbefehle-App: Apple kündigt Lösung an (Aktualisierung)

Apples Kurzbefehle-App für iOS gibt Nutzern viele Möglichkeiten, automatisierte Abläufe für Apps zu erstellen – und Aufgaben so schneller zu erledigen. Hinzu kommt die Funktion, konfigurierte Siri-Kurzbefehle via iCloud-Links zu teilen. Wer das iCloud-Feature von Shortcuts momentan anwenden möchte, stößt unter Umständen auf Probleme. Apple hat den Fehler bereits bestätigt und eine Lösung in Aussicht gestellt.


Fehlermeldung bei geteilten Shortcuts
Diverse Nutzer der Kurzbefehle-App berichten seit einigen Tagen über Fehlermeldungen im Zusammenhang mit iCloud-Links der festgelegten Shortcuts. Das Problem äußert sich folgendermaßen: Wenn jemand die per iCloud bereitgestellten Kurzbefehle öffnen möchte, erscheint eine Fehlermeldung, wonach der hinterlegte iCloud-Link ungültig ist oder in der Zwischenzeit gelöscht wurde. In dem Fall besteht keine Möglichkeit, den jeweiligen Shortcut anzuwenden. Grundsätzlich scheinen nur ältere Kurzbefehle-Links betroffen zu sein. Wer aktuell einen neuen Shortcut konfiguriert und über iCloud anbietet, erhält keine Fehlerhinweise.

Apple arbeitet an einer Lösung
Da sich in den letzten Jahren eine Community an Kurzbefehle-Nutzern gebildet hat, die ihre besten Shortcuts untereinander austauschen, ist der aktuelle iCloud-Fehler schnell aufgefallen. Anbieter wie Federico Viticci von MacStories und Matthew Cassinelli stellen beispielsweise ihre Kurzbefehl-Sammlungen per iCloud-Link zur Verfügung. MacStories hat dazu eine eigene Website eingerichtet, über die Nutzer auf entsprechende Shortcuts-Bundles zugreifen können. Auch diese Inhalte sind von dem iCloud-Fehler betroffen.

Viticci wandte sich daher mit der Bitte an Apple, den Fehler zu beheben. Die Antwort des Unternehmens teilte er via Twitter: „Wir sind uns des Problems bewusst, dass zuvor geteilte Shortcuts momentan nicht verfügbar sind. Wir arbeiten daran, auch die älteren Kurzbefehle so schnell wie möglich wiederherzustellen.“ Ein Zeitfenster nennt Apple nicht. Der Stellungnahme zufolge werden die älteren Links auf absehbare Zeit wieder funktionieren, sodass es nicht nötig ist, alles neu einzurichten.

Aktualisierung: Das beschriebene Problem wurde behoben, die Links funktionieren wieder.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.